Florent Mollet | FC Schalke 04

Kramer macht Neuzugang Mollet Mut: „Wird seinen Weg gehen“

30.09.2022 - 17:00 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Knapp zwei Monate nach Beginn der Pflichtspielsaison sucht Florent Mollet noch seinen Platz beim FC Schalke 04. Im Zuge der Transferverkündung hoch angepriesen, liest sich die Bilanz des Neuzugangs ernüchternd. Für S04-Coach Frank Kramer alles eine Frage der Eingewöhnung.


Neue Liga, Land, Kultur und auch eine andere Art, Fußball zu spielen – das sei „auch immer mit einer gewissen Anpassungszeit verbunden“, hielt er am Freitag fest. Sicherlich keine bahnbrechende Erkenntnis, wenn es um Wechsel dieser Art geht.

Und so wollte Kramer auch gar nicht darüber sprechen, was dem aus Frankreich gekommenen Mittelfeldspieler fehlt. „Sondern ich möchte einfach sagen, was er mitbringt: Er ist ein super Spieler, der eine tolle Technik hat und sehr beweglich ist.“ Jetzt gilt es, Lösungen zu finden, wie er das einbringen kann.

Schalke-Personal: Angeschlagene sind wieder „an der Startlinie“

Zuletzt entschied sich Schalkes Coach sogar zweimal, Mollet gar nicht in den Kader zu berufen, „weil wir die Konstellation im gesamten sehen mussten“. Davor hatte es immerhin noch jeweils für einen Platz im Aufgebot und zusammengenommen drei Einwechslungen gereicht.

Der 30-jährige Franzose bleibt unabhängig davon eine Option. „Florent wird seinen Weg gehen“, ist Kramer sicher.

Die gesundheitlichen Probleme der vergangenen Tage hindern Mollet jedenfalls nicht mehr, wie es aussieht. Abgesehen von Cédric Brunner (fraglich), Marcin Kamiński und Ibrahima Cissé (Ausfall) hat sich die personelle Lage beruhigt: „Alle, die jetzt gesundheitlich angeschlagen waren, sind jetzt wieder zurückgekehrt. Sie sind jetzt wieder an der Startlinie und dementsprechend auch präpariert.“

Quelle: Pressekonferenz

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
55% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
17% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN