Henrikh Mkhitaryan | Premier League

Kontakt vom BVB in­ten­si­viert?

04.01.2018 - 12:55 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Eine Dortmunder Rückholaktion von Henrikh Mkhitaryan sei nur mit viel Fantasie vorstellbar, merkte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kurz vor Weihnachten in Bezug auf eine mögliche Verpflichtung des Armeniers an, der von 2013 bis 2016 im Ruhrgebiet seine Fußballschuhe schnürte.


Womöglich ist der Bundesligist jedoch gewillt, diese Fantasie in Realität umzumünzen: Denn laut Informationen der "Ruhr Nachrichten" haben die Borussen den Kontakt zum derzeitigen Spieler von Manchester United intensiviert.

Als ein Hindernis für die Machbarkeit eines Deals gilt der finanzielle Aspekt. Sowohl die Red Devils, wo eine Vertragsbindung bis 2020 vorliegt, als auch Mkhitaryan (kolportiertes Jahresgehalt: 12,5 Millionen Euro) müssten Dortmund wohl stark entgegenkommen.

Das unschlagbare Kickbase Team! Spieltag 19 Vorschau


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
37% KAUFEN!
37% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 04.01.18

    Bürki

    Pisczek Sokratis Toprak Guerreiro

    Weigl

    Yarmolenko Götze Mkitharyan Reus

    Aubameyang

    Etwas offensiv, aber auch etwas geil :)

    • 04.01.18

      Die Offensive Ausrichtung könnt ihr euch leisten, die Defensive steht ja eh bombenfest ;)Danke für Deinen Beitrag, er wird nun durch die Community geprüft und freigegeben.

    • 04.01.18

      In Stöger we trust ;-)

    • 04.01.18

      Miki funktioniert nur als RA, also müsste Yarmo weichen, was mir nicht gefallen würde.

    • 04.01.18

      @SerioeserUser, ist mein Erinnerungsvermögen sooo schlecht, ich dachte, er hätte die besten Spiele auf LA gemacht???

    • 04.01.18

      Nein, tatsächlich war das als RA ;)

    • 04.01.18

      Alleine für die unverschämte Art und Weise wie er sich damals unbedingt auf Teufel komm raus nach Manchester verabschieden wollte, würde ich ihm keinen Cent Gehalt mehr zahlen!!!
      Sehr sehr Unmenschlich und Undankbar wie er mit den BVB Verantwortlichen und natürlich auch den Fans umging.

    • 05.01.18

      Deswegen glaube ich weiterhin nicht, trotz der ganzen Medienberichte, dass er kommt. Watze hatte wegen der Handhabung von Mikis Seite damals doch auch mal gesagt, dass er sich dessen Rückkehr am wenigsten vorstellen kann.

    • 08.01.18

      So sehr ich Aki auch schätze, aber er sagte auch, dass es ausgeschlossen ist, dass Hummels, Miki und Gündogan alle 3 verkauft werden. Bei allem was Aki gut macht, sollte er langsam mal damit aufhören irgendetwas auszuschließen oder als unvorstellbar zu verkaufen. Das fliegt ihm am Ende immer um die Ohren und letztlich ist im Fußball eh gar nichts ausgeschlossen.

    • 08.01.18

      Die Geschichte ist doch echt ein halter Schuh mittlerweile. Bei so einem starken Angebot für 42 Mio. für einen Spieler im letzten Vertragsjahr, hatte Aki gar keine andere Wahl als anzunehmen. Er ist ja bis zum Ende davon ausgegangen, dass Miki derjenige wäre, der von den dreien verlängert, aber nachdem er und sein Berater so ein falsches Spiel gespielt haben und er dann plötzlich weg wollte, obwohl er nie eine Andeutung in diese Richtung gemacht hat, soll Aki da dieses Topangebot ausschlagen für einen Spieler der nicht bleiben will? Man muss die Sachen auch mal im Kontext sehen und nicht das dumme Zeug anderer nachplappern. Außerdem könnte es auch sein, dass das nur Verhandlungstaktik war, wer weiß.

    • 08.01.18

      Bitte lies erstmal in Ruhe meinen Post. Ich habe die Verkäufe gar nicht kritisiert, sondern die mäßige, etwas populistische Kommunikationspolitik im Vorhinein. Das ist einfach nicht clever und hat ihn nun schon ein paar Mal eingeholt. Das sollte er einfach lassen. Man kann ja polarisieren und auch mal provozieren, aber irgendetwas im Fußball auszuschließen ist einfach nicht klug, da mehrere Male bewiesen wurde, dass einfach alles passieren kann. Gleiches gilt nun für eine Miki-Rückkehr.

      Edith: Verhandlungstaktik halte ich, wenn man den zeitlichen Rahmen berücksichtigt für etwas weit hergeholt.

    • 08.01.18

      Ich habe deinen Beitrag gelesen. Ich bin einfach der Meinung, dass es mal gut ist, immer die alte Geschichte in den Raum zu werfen, wenn es darum geht etwas Gesagtes von Aki zu kritisieren. Unter den von mir genannten Umständen fand ich es nicht so derbe verwerflich, dass er sich zu der Situation im Nachhinein falsch geäußert hat. Die Umstände haben einfach ein Umdenken im Handeln des Klubs gefordert und so wie er sich geäußert hat, hörte es sich tatsächlich an als wenn man fest von einer Vertragsverlängerung ausgegangen ist. Klar, im Fußball ist es schwer "nie" zu sagen, aber ist doch ok, wir haben es jetzt verstanden und alle sollten die Geschichte mal hinter sich lassen.

      Zum Thema Rückholaktion hat er schon dazu gelernt, er schließt es ja nicht gänzlich aus, auch wenn ich mir sicher bin, dass es nicht dazu kommt.

  • 04.01.18

    Wenn er den Namen von Landsmann Artur Kartashyan hätte… wird wie Kims Name geschrieben (Քարտաշյան), was wäre das für eine Werbung jeder der Kardashian googlet bekommt den BVB als output :D

    Aber MACHItarjan klingt natürlich auch witzig.

  • 04.01.18

    Vieles hängt wohl auch davon ab, ob man Schürrle los wird.

    • 04.01.18

      Schürrle spielt sowieso keine große Rolle im Dortmunder Kader. Und ein Verkauf Schürrles würde auch nicht Miki finanzieren, da ManU sicher an die 25 Mio verlangt und dann käme noch sein Gehalt hinzu. So viel bringt man mit Schürrle sicher nicht rein, außer es findet sich ein reicher englischer Klub.

  • 04.01.18

    Wäre schon nett ihn wieder in der BL zusehen! In seiner Dortmunder höhstphase war es stets ein Genuß ihm zuschauen zu dürfen.

    Allerdings müsste man den Kader dann auf seiner Position noch verkleinern.

    • 04.01.18

      Außerdem bräuchte es einen Trainer der ihm mental stark unter die Arme greift wie es damals Tuchel tat. Weiß nicht ob Stöger der richtige dafür ist, der hat gerade auch andere Sorgen als sich intensiv mit einem Spieler auseinander zu setzen.

  • 04.01.18

    Wenn das stimmt, ist Dortmund nicht mehr zu helfen!

  • 04.01.18

    Der Deal wäre höchstens dann eine gute Sache, wenn man ihn 1:1 gegen Schürrle tauschen könnte. ^^

  • 04.01.18

    Hab heute morgen schon gelesen, dass er an Inter Mailand für 12.5 Mio. Euro "verramscht" werden soll. Das Gehalt würde zumindest den Preis einigermaßen erklären bei einem Marktwert von 35 Mio., unabhängig davon, ob er das auch wert ist.Sehe eine Rückkehr ebenfalls kritisch, da kein Bedarf ist und bald wieder mehr Spieler nach Verletzungen zur Verfügung stehen. Darüberhinaus wird mit dem Artikel hier auch viel im Dunkeln gestochert.

    • 04.01.18

      Den Titel von Bild mit "für 12,5 Mio verramscht" finde ich etwas gar schwach ausgedrückt...er würde Inter zwar "nur" 12,5 Mio Euro kosten, jedoch käme noch der Spieler Joao Mario dazu, welcher im Gegenzug von Inter zu ManUtd. wechseln würde...daher ist es mal wieder ein typische unseriöse betitelung von Bild mit "verramscht für 12,5 Mio"

  • BavariaFantastica
    4 Fragen 12 Follower
    BavariaFantastica
    04.01.18

    Sollte er im Winter noch kommen, wird es mit den bisher Verletzten Rückkehrern (Reus, Götze, Castro ...) ziemlich eng im Mittelfeld.

    Aber gut, für die EuroLeague benötigt man einen breiten Kader ;-)

  • 04.01.18

    Die Offensive ist doch durchaus sehenswert. In der Defensive ist doch Bedarf....