Holger Badstuber | VfB Stuttgart

VfB versetzt Badstuber zur zweiten Mannschaft

18.08.2020 - 10:26 Uhr Gemeldet von: Floppo | Autor: Kristian Dordevic

Vor Monatsfrist hat Holger Badstuber unmissverständlich erklärt, dass er beim VfB Stuttgart bleiben wird. Beim Bundesligateam des schwäbischen Aufsteigers ist für ihn allerdings vorerst Schluss. Wie der Abwehrspieler via Twitter preisgibt, wurde er zur Zweitvertretung versetzt.


"Die sportliche Leitung des VfB hat mir mitgeteilt, dass ich ab sofort in der zweiten Mannschaft trainieren und spielen soll", heißt es in der Mitteilung. Badstuber akzeptiere die Entscheidung, auch wenn es ihm schwerfalle, "denn ich bin überzeugt davon, dass ich dem Team in der Bundesliga helfen kann". Nun nehme er die neue Aufgabe an, um gemeinsam das Beste daraus zu machen.

Dass der 31-Jährige in Stuttgart nur noch eine untergeordnete Rolle einnimmt, deutete sich schon zu Beginn der Saisonvorbereitung an:

Im Verlauf des Testspiels gegen den SV Sandhausen (6:1) wurden ihm vier Innenverteidigerkollegen (erst Waldemar Anton und Konstantinos Mavropanos, später Marcin Kaminski und Antonis Aidonis) vorgezogen. Badstuber kam erst 15 Minuten vor Schluss aufs Feld.

Entscheidung hat "einzig und allein sportliche Gründe"

Vonseiten des Vereins wurde inzwischen Stellung genommen: "Mit seinen fußballerischen Qualitäten und seiner gradlinigen Art war Holger in den vergangenen Jahren ein wichtiger Faktor in unserem Spiel", wird Sportdirektor Sven Mislintat zitiert.

Auch zum direkten Wiederaufstieg habe Badstuber seinen Teil beigetragen. Dem VfB geht es jetzt aber darum, sich für die Zukunft aufzustellen:

"Mit Blick auf die kommende Saison und darüber hinaus haben wir uns dazu entschieden, in unserem Kader personelle Veränderungen vorzunehmen und im Defensivbereich verstärkt auf andere Spieler zu setzen. Für diesen Entwicklungsprozess halten wir auch eine entsprechende Kadergröße für notwendig und sinnvoll. [...] Diese Entscheidung, die einzig und allein sportliche Gründe hat, haben wir Holger in einem offenen Gespräch mitgeteilt."

Quelle: twitter.com | vfb.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,65 Note
4,31 Note
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
27
10
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
16% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
75% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 18.08.20

    Wo wäre er wohl jetzt, wenn er nicht so ein Verletzungspech gehabt hätte...

    • 18.08.20

      sehr wahrscheinlich noch bei Bayern Stammverteidiger, mit Müller Bayern Ikone und Weltmeister.

    • 18.08.20

      Badstuber ist vom Welpenschutz ins Lazarett gewechselt. Seine frühe Karriere war durchaus von vielen individuellen Fehlern geprägt, die er auch als nomineller Routinier bei Schalke und Stuttgart nicht abstellen konnte. Wo andere Verteidiger mit dem Alter 'smarter' werden (Stellungsspiel) hat Badstuber 10kg Muskeln zugenommen und alle 2-3 Partien unbeholfen einen Elfmeter verursacht. Das sind für mich Indizien, dass es für die ganz große Weltkarriere wahrscheinlich eher nicht geklappt hätte.

    • 18.08.20

      @ligaleaks

      Vor Badstubers erster Verletzung, war er 1. Innenverteidiger (wohlgemerkt vor Hummels und Boateng) . Die Zeit des Elfmeter verursachens war da schon lange vorbei weil er endlich nicht mehr Außenverteidiger war. Er war auf dem Weg zur Weltspitze, also bitte nicht so als ob er das nicht gepackt hätte. Nach 2 Kreuzbandrissen bist du halt nicht mehr derselbe.

    • 18.08.20

      @ligaleaks: Total zutreffend! Er war nie mehr als ein durchschnittlicher Bundesliga-Verteidiger, der das Glück hatte, beim FCB zu spielen, wo es als Verteidiger maximal entspannt zugeht. Dies hat auch nichts mit Verletzungen zu tun.

    • 18.08.20

      Wann soll das denn gewesen sein? 11/12 war er als IV gesetzt und katastrophal. 12/13 war er okay, aber mit der heutigen Qualität von Bayern absolut nicht zu vergleichen. In beiden Jahren wurde man nicht Meister und holte nur 65, bzw. 73 Punkte. Danach begann schon die Verletzungsodyssee.

  • 18.08.20

    Ist ähnlich wie bei Zieler, der jedoch nicht auf seinem hoch dotierten Vertrag sitzen bleiben wollte. Aber wer kann es badstuber verdenken?
    Würde ihn trotzdem wünschen, dass er vielleicht ein so gutes Angebot bekommt, dass er noch 2,3 Jahre irgendwo spielen kann. Er würde - wenn er fit bleibt und wieder Konstanz findet - einigen Vereinen gut zu Gesicht stehen.

    • 18.08.20

      Badstuber gibt es aber weder in fit, noch in kontant. Er wäre auch nicht mehr in Stuttgart, wenn irgendjemand anderes Interesse gehabt hätte, das hat er ja mehrfach und offen kommuniziert. Der VfB ist ihm nichts schuldig.

    • 18.08.20

      Ja, das ist die crux an der Sache. Fand ihn immer gut früher! Aber leider kamen zu oft zu viele zu schwere Verletzungen.. gut, dass es wenigstens kein böses Blut zu geben scheint!

    • 18.08.20

      Natürlich ständ er einigen Vereinen gut zu Gesicht, allerdings auch nur ab 2. Liga unteres Drittel abwärts.

  • 18.08.20

    Aus meiner Sicht hat der VfB immer noch zu viele IVs. Würde mich nicht verwundern, wenn da noch mal einer gehen sollte.
    Badstuber hingegen scheint zu verstehen, dass er nirgendwo anderes mehr so viel verdient wie beim VfB und sitzt dass jetzt gemütlich aus.

    • 18.08.20

      Der schwäbische Gareth Bale

    • 18.08.20

      Haha :D

    • 18.08.20

      Finde ich nicht unbedingt passend, einen Spieler, dem in seiner Karriere derart viele Steine in den Weg gelegt wurden, sich dabei aber wenig vorzuwerfen hat und sich eigentlich auch immer als Sportsmann verhielt, mit einem Spieler zu vergleichen, der ganz einfach keinen Bock mehr hat und lieber Golf spielt.

      Bei Badstuber ist wohl auch ganz einfach das Thema, dass er körperlich woanders kaum mehr unterkommt, das reicht halt nur noch schwer für die oberen Ligen des Profifußballs. Bales schwerste Verletzung war ein dreimonatig andauernde Sprunggelenksverletzung und er gehörte auf seiner Position mal zur Creme de la Creme.

    • 18.08.20

      Also mal abgesehen davon, dass ich bei der Art, die die Real-Fans Bale gegenüber an den Tag leg(t)en, Bale komplett verstehen kann, war das eigentlich ziemlich offensichtlich auf den Move bezogen, dass man keinen besseren Vertrag mehr bekommen wird und diesen aussitzt. Was auch völlig okay ist.
      Man sollte Humor keinem Reality-Check unterziehen und eigentlich auch nicht Witze erklären. Aber anscheinend wars grad nötig :)

      Edit: Ich bin Bayernfan. Nichts läge mir ferner als mich über Badstubers Verletzungen lustig zu machen. Aber auch das müsste ich eigentlich nicht extra erwähnen, da es ein sehr offensichtlicher Witz war.

    • 18.08.20 Bearbeitet am 18.08.20 14:54

      Ich kann den "Humor" schon nachvollziehen, aber dennoch sind für mich die Vorzeichen des Moves und der Hintergrund gänzlich unterschiedlich. Bale hätte locker das Zeug gehabt, noch zwei, drei Jährchen bei europäischen Topvereinen zu spielen, entschied sich aber dagegen. Badstuber würde wohl sehr gerne noch für den VfB spielen und dem Verein Leistung geben, kann es aber ganz einfach nicht mehr und wird auch recht wahrscheinlich bei ähnlichen Vereinen kaum mehr eine Chance haben, weil er eben ganz einfach nicht das Glück in seiner Karriere hatte, das andere hatten, wegwarfen und lieber Golf spielen gehen (das sogar noch auf einem Schriftzug in die Kamera halten).

      Und wenn man sich dann betrachtet, auf welchem Wege die Situationen der Spieler zustande kamen, die miteinander verglichen werden, dann finde ich es eben nicht passend, die beiden in einen Topf zu werfen. Aber Humor ist bekanntermaßen unterschiedlich.

    • 18.08.20

      Für mich ist die Situation der beiden sogar ziemlich ähnlich, nur eben auf einem anderen Niveau. Der eine kam bei Real nicht mehr zum Zug und würde nirgendwo anderes noch mal so viel verdienen wie momentan und der andere kommt beim VfB nicht mehr zum Zug und würde nirgendwo anderes noch mal so viel verdienen wie momentan. Beide wissen das und bleiben deshalb. Wenn Badstuber noch Ambitionen hätte, würde gegen Gehaltseinbussen er sicherlich zu einem Zweitligisten wechseln und dort spielen, aber er bevorzugt die vierte Liga beim VfB II. Ich finde nicht, dass das sehr sportsmännisch ist, aber abgesehen davon kann man Holger da nichts vorwerfen. Einen Zusammenhang mit seinen Verletzungen sehe ich hingegen nicht.

    • 18.08.20

      Die Situation der beiden ist sowohl vergleichbar, als auch nicht vergleichbar.
      Es ging bei alimüde´s Eingangsaussage um Geld. Da ist es absolut vergleichbar.
      Gleichzeitig sind die Verläufe der Karrieren natürlich nicht vergleichbar.
      Da es ja um die aktuelle Situation geht, finde ich den Vergleich völlig gerechtfertigt. Ein großer Teil von Humor ist Übertreibung.

      Aber mal davon ab: In der Mitteilung vom VfB sieht man ja schon, woran es liegt. Sportlich reicht es nicht mehr und man würde ihn gern abgeben. Er will bleiben. Beide Seiten nachvollziehbar. Finde die Aussage "geradlinigen Art" interessant. In Vergangenheit kamen schon Berichte, dass Badstuber viel aneckt. Kann mir gut vorstellen, dass sie versuchen, ihn über die 2. Mannschaft loszuwerden. Jemanden, der aneckt, aber sportlich kein Hauptpfeiler ist und viel verdient, möchte man halt irgendwie zum Wechsel bewegen. Wäre das wirklich ein rein sportlicher Grund (schön, wie sie es betonen) würde man ihn nicht in die 2. Mannschaft stecken. Macht man mit anderen auch nicht. Da gehts einfach um das Gehalt.

    • 18.08.20

      Alleine wie Bale eine Fahne in die Kamera hielt mit "Wales. Golf. Madrid - In that Order" unterscheidet für mich das Verhalten schon mal grundsätzlich, weil er da den Respekt gegenüber eines gesamten Vereins - eben den Leuten, die ihm das Gehalt ermöglichen - vermissen lässt (von den Mitarbeitern, die sich jeden Tag den Popo für sein Gehalt aufreißen, über die Fans, gegenüber seinen Mannschaftskameraden, bishin zu den Vereinsverantwortlichen). Mehr Mittelfinger geht nicht und genau das hat sich Badstuber nicht vorzuwerfen. Im Gegenteil, er macht nun keinen Stunk und akzeptiert die Situation.

      Und doch: Für mich persönlich hat der Weg, wie die beiden in diese Situationen kamen, schon auch was damit zu tun. Badstuber in einen Topf mit einem solchen *** zu werfen, finde ich persönlich eben unpassend, aber wenn es als Humor erachtet wird, von mir aus. Wie gesagt, Geschmäcker sind unterschiedlich und vielleicht bin ich da eben einfach etwas sensibler, weil ich weiß, was hinter mehreren schweren Knieverletzungen steckt.

    • 18.08.20

      Ich glaube, da müssen einige Sachen eingeordnet werden. Die Fahne wurde nicht von ihm, sondern seinen Teamkollegen angefertigt. Zugegebenermaßen ist es ja auch lustig.
      Was den Respekt angeht: Bale hat meiner Meinung nach 2014 und 2018 das Finale entschieden. War 2014 mit di Maria einer der Hauptgründe für den Gewinn. Abgefeiert wurde nur Ronaldo. Die Fans von Real sind die undankbarsten des Planeten. Der Inbegriff von Erfolgsfan. Bale wurde von ihnen nicht mal ansatzweise so behandelt wie er es für seine Leistungen verdient gehabt hätte. Stattdessen pfeifen sie ihn aus. Vor denen hätte ich auch keinen Respekt. Die Medien in Spanien tun ihr übriges und das Bild von Bale ist gemalt. Da würde ich auch sagen "wisst ihr was, die 20Mio Netto koste ich euch gern und entspann mich aufm Golfplatz. Das sitz ich aus, Wetter ist ja auch schön hier.".
      Wirklichen Stunk macht Bale selbst auch nicht. Der geht zur Arbeit, streikt nicht, schießt nicht unnötig gegen den Verein und sitzt seinen Vertrag aus. Der Stunk ging bisher immer von Fans, seinen Teamkollegen (Humor) und Zidane aus. Im Grunde macht er das, was Badstuber jetzt auch vor hat. Nur dass Badstuber keine Nationalmannschaft hat, die eine Fahne vorbereiten könnte.

      Wie gesagt: Ich hab als Fan auch mit ihm gelitten. Aber Humor lebt von Überspitzung. Wenn man Humor einem Reality-Check unterzieht, überlebt das kein Witz.

    • 18.08.20

      Und als Bale auf der Ersatzbank ein Nickerchen vortäuschte, war das auch nur Humor und Spaß? Ist doch alles nur Spaß. Wir scheinen ziemlich unterschiedliche Ansichten von Spaß zu haben. Für mich unterscheidet sich Bales Verhalten recht grundlegend von Badstubers Verhalten.

    • 18.08.20 Bearbeitet am 18.08.20 19:54

      Da war das Tischtuch ja auch schon etliche male zerschnitten.
      Ja haben wir, weil niemand von Badstubers Verhalten gesprochen hat. Nur von der Situation an sich. Aber das hatten wir ja jetzt schon paar mal.
      Es ist ja auch okay, dass du aus aktuell 43 Menschen eine andere Auffassung von Humor hast. Ich verstehe nur nicht, warum man einen Witz in den Ernst zerren muss. Da hat Humor nichts verloren.
      Aber dann beenden wir das hier, einverstanden? Wir drehen uns sonst im Kreis, das bringt keinem was :)

    • 18.08.20

      Kein Stunk? Gegen City im Achtelfinal Rückspiel weigerte sich Bale für Real zu spielen... Aber auch das war ja sicher nur ein Spaß, oder? Badstuber wollte nun übrigens genau das Gegenteil und würde für den VfB gerne weiterspielen. Von daher stimmt das "schwäbischer Bale" auf vielen Ebenen einfach nicht.

      Sorry, für mich ist Bales Verhalten einfach unprofessionell und respektlos und nur schwer mit Badstuber zu vergleichen.

      P.S. ich sage doch gar nichts gegen deinen "Witz", ich sage nur, dass ich den Vergleich unpassend finde. Mehr nicht.

  • 18.08.20

    Comunio Magazin vom 16.08.2020:

    "Da Matarazzo meist mit Dreierkette spielen wird, sollte der Routinier (Badstuber) sich seinen Platz behaupten, auch wenn die Schwaben in der Abwehr ordentlich nachgelegt haben. Bei dem Marktwert macht man bei Badstuber aktuell eigentlich wenig verkehrt."

    Made my day :D

  • 18.08.20

    Frage mich was danach passiert

    Kariereende?

    Denke nicht so viele hochklassige Mannschaften wollen einen dann 32 jährigen iv der verletztungsanfällig ist und jetzt ein Jahr Regionalliga gespielt hat oder?

    • 18.08.20

      Sehe ich ähnlich. Ich denke er kann danach noch irgendwo 3. Liga spielen, wenn er noch Bock hat.

    • 18.08.20

      Schwierig, gerade wenn er sich in der Corona Zeit augenscheinlich wenig kompromissbereit zeigt. Nächstes Jahr geht dann nur noch Katar oder ähnliches..

    • 18.08.20

      Kicker vom 16.07:
      Grundsätzlich aber "würde mich das Ausland am Ende meiner Karriere schon reizen", allen voran die USA: "Durch den Basti (Bastian Schweinsteiger, d.Red.) habe ich viel von der MLS gehört. Zum Ausklingen lassen, die Sprache, die Anonymität - das würde mich einfach interessieren."

      Viellicht klappt das ja jetzt schon, wenn ein akzeptables Angebot mit 2-3 Jahren Vertrags Zeit von einem MLS Club reinkommt. Sehe das aber eher skeptisch.

    • 18.08.20

      Ich wünsche mir für ihn ein Egagement in der MLS. Andererseits habe ich bei ihm immer ein wenig den Eindruck gehabt, dass er die glorreichen Jahre bei den Bayern nie abschütteln und mental nicht wirklich einen echten Neustart bei einem anderen Club als ganz normaler Teammate hinbekommen hat. Was sagen die VFB-Fans? Hat er seine Rolle in Stuttgart überhaupt gefunden? oder sah er sich eher als derjenige, der ja schon ganz viele große Erfolge erreicht hat und man sich an ihm zu orientieren hat?

    • 18.08.20

      Interessanter Punkt, Costologie. Bin kein VfB Insider, aber ich mag mich erinnern, dass er vor zwei Jahren oder so im Vertragspoker mit dem VfB darauf gesetzt hat, noch ein Angebot eines CL Clubs zu bekommen, was dann ausblieb. Ich hatte in den letzten Jahren schon das Gefühl, dass er sich selbst falsch einschätzt und mit dem Kopf vielleicht auch immer noch bei den Bayern ist.

  • 18.08.20

    vom Juli 2018:

    "Ex-Nationalspieler Holger Badstuber (29) lehnte zunächst eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrages beim VfB ab. „Ich will noch mal Champions League spielen“, war seine Begründung. Jetzt die Kehrtwende. Badstuber unterschrieb für drei Jahre. Sein Gehalt wird von 1 Mio Euro auf rund 3 Mio Euro verdreifacht."

    :D

  • 18.08.20

    War nie ein Riesenfan von Badstuber aber so einen Umgang hat er m.M.n. auch nicht verdient. Würde an seiner Stelle lieber wechseln, wenn nicht BuLi dann zumindest 2.BuLi.

  • 18.08.20

    Halten?

  • 18.08.20

    Ab zum HSV!

  • 18.08.20

    Ab zu Schalke oder Bremen ?

  • 18.08.20

    Bin ich der einzige, der diese Aktion von Seiten des Vereins sehr schlecht findet? Ich hab keine Verbindung zum VFB und befasse mich recht wenig mit ihm, hab daher keine Möglichkeit seine Leistung zu beurteilen.

    Immer wieder sagt man den Profis einen schlechten Charakter nach, weil Sie Verträge nicht erfüllen oder sich gar freistreiken. Der Spieler steht permanent im Rampenlicht und wird niedergemacht.
    Andersrum passiert es aber doch genau so häufig. Badstuber ist ein loyaler Spieler, den man nun versucht loszuwerden, indem man Ihn abschiebt. Die feine Englische Art ist das auch nicht...

    • 18.08.20

      Er hatte den VfB auch bereits hingehalten, bekam dann eine Gehaltserhöhung und ist sportlich einfach nichtmehr der Maßstab. Der VfB schuldet Ihm nichts, von dem her ist es meiner Meinung nach in Ordnung.

    • 18.08.20

      Im Profifußball geht es bei Verträgen nicht um die Lieferung von Waren. Das Thema Vertrag erfüllen hat also nichts mit ehrbarem Handel zutun.

      Wenn der Verein auf den Vertrag pocht, kann er den Spieler meist nicht über die Vertragslaufzeit hinaus binden. Wenn ein Spieler den Vertag erfüllen will, kriegt er meist keine besseren Angebote, sportlich und/oder finanziell.

      So einfach und unsentimental ist das. Im Fußball geht es um Leistung, deren Wert in gewissen Abständen immer wieder von beiden Parteien hinterfragt wird.

  • 19.08.20

    auch mein Mitleid hälf sich in Grenzen.. es wirkt so als hätte man ihm vor der Saison gesagt " Holger such Dir nen neuen Verein oder verzichte auf Gehalt, bei Dir stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis nicht." Und der Holger hat gesagt: "Aber wieso, ich bin doch voll gut und habe einen Vertrag, der mir gefällt."
    zumindest lief das damals bei mir und meiner Degradierung von der A- in die D-Klasse genau so ab :D