Jamal Musiala | FC Bayern München

Musiala ist von den Talenten "mit am weitesten"

19.10.2020 - 16:07 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Das fünfte Rad am Wagen? Keineswegs. Jamal Musiala hat beim deutschen Rekordmeister FC Bayern im offensiven Mittelfeld zwar namhafte wie qualitativ hochwertige Konkurrenz. Unter den Nachwuchstalenten in München darf er sich dennoch mit die größten Hoffnungen machen, bei den Profis immer wieder mal eine Rolle spielen zu können.


In der laufenden Saison hat Hansi Flick den 17 Jahre jungen Engländer, der 2019 aus der Jugend des FC Chelsea an die Säbener Straße kam, in jeder Begegnung eingesetzt. Auf Bundesligaebene waren es vier Einwechslungen (1 Tor). Und im DFB-Pokal gehörte Musiala zur als B-Mannschaft bezeichneten Startelf. Vor dem Bielefeld-Spiel (4:1) erläuterte Hansi Flick, wie er den Youngster aktuell sieht.

"Ich bin ja keiner, der einen Spieler zu sehr lobt", schob der Bayern-Coach vorweg, um dann doch einige Vorzüge hervorzuheben: "Das sieht jeder, dass er am Ball enorme Qualität hat. Dass er ein Eins-zu-eins sehr gut lösen kann. Dass er sehr frech und sehr selbstbewusst agiert."

Musiala bringe seine Qualität schon auf den Platz, weshalb er schließlich die Einsatzzeit gewährt bekommen habe. Dort müsse er ansetzen und sich stetig weiterentwickeln. "Aktuell", so viel hielt Flick fest" ist er mit am weitesten von unseren ganzen Nachwuchsspielern."

Flick sieht Musiala eher bei den Profis als bei der U23

Klar, dass der junge Fußballer noch reifen muss, unter anderem physisch. Wenn es darum geht, eine gewisse Stabilität zu bekommen, "auch körperliche Stabilität", müsse Musiala "einfach so ein bisschen zulegen", erklärte Flick, "das ist unsere Aufgabe."

Worauf der Fußballlehrer bei den Spielern, die auf dem Sprung zu den Profis sind, Wert legt: "Dass sie bei uns trainieren." Im Training werde auf Qualität und Intensität geachtet, allein die tagtägliche Arbeit mit den besten Spielern bringe einen jungen Akteur weiter. "Da kann man sich schon sehr gut in die richtige Richtung entwickeln."

Durchaus möglich, dass Musiala auch mal wieder in der U23 aushilft, etwa bei einem Topspiel. Das werde situativ entschieden. Dessen ungeachtet gilt: "Aktuell sehe ich ihn eher bei uns."

Musiala bislang mit mehr Pflichtspieleinsätzen als Sané & Co.

Besonders als Alternative für die Außenbahnen. Flick wurde in den zurückliegenden Wochen bereits nachgesagt, den starken Dribbler als fünfte Option hinter den arrivierten Flügelstürmern Leroy Sané, Kingsley Coman, Serge Gnabry und Last-minute-Neuzugang Douglas Costa einzuplanen.

Dass die Konkurrenten nicht vor Verletzungen gefeit sind, zeigte sich sowohl in der Vergangenheit als auch in dieser Spielzeit. So wird etwa Leroy Sané, der 2019 einen Kreuzbandriss erlitten hatte, derzeit von einer Knieverletzung außer Gefecht gesetzt. Auch auf Coman musste Flick in der neuen Saison schon verletzungsbedingt verzichten.

Gegenwärtig ist es sogar so, dass Musiala dieses Quintett in puncto Pflichtspieleinsätze anführt. Serge Gnabry hat in der Bundesliga-Runde 2020/21 bislang zwar immer von Anfang an gespielt, die erste Runde im DFB-Pokal aber infolge der Länderspielreise verpasst.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,70 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
1
6
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
70% KAUFEN!
23% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 19.10.20

    Im dritten Absatz Vorzüge statt Vorzuge :)

  • 19.10.20

    Der Junge hat wirklich ne Menge Potential. Beim BVB würde der jetzt schon deutlich mehr Spielzeit sehen. Ich für meinen Teil bin echt gespannt, wie der sich noch weiterentwickelt. 🚀

  • 19.10.20

    Otavio somit doch eigentlich klar S11 oder?

  • 19.10.20

    Lohnt sich den zu holen?

    • 19.10.20

      Meiner Meinung nach nein. Er hatte seinen MW Aufschwung schon, also viel Gewinn holt man da nicht mehr raus.

      Außerdem wird er es trotz Rotation nicht leicht haben (Sane, Gnabry, Coman, Costa, Davies, Müller). Insofern gehts ihm da wie Zirkzee.

      Ich habe ihn nach der Verpflichtung von Costa verkauft

  • 19.10.20

    Deshalb wollte ich auch kein Costa bei uns! Lieber einen 4. Hoffnungsvollen Jungspund auf dem Flügel!

    • 19.10.20

      Koan Neuer oder?

    • 20.10.20

      Musiala wird aber auch noch in der 2. Mannschaft gebraucht, bei der es sehr wichtig ist, dass die die Klasse halten. Da war Costa als 4. Flügelspieler schon eine gute Entscheidung, vor allem bei dem Programm und der Verletzungsanfälligkeit aller Spieler auf der Postion. Und da Costa nur ein Jahr ausgeliehen ist, kann Musiala mit guten Leistugen selbst entscheiden, ob Bayern nächste Saison mit ihm als 4. Flügelspieler in die Saison geht.

    • 21.10.20

      Finde gerade in so einer intensiven Saison wie dieser (und mit 5 Wechselmöglichkeiten) reichen Bayern 4 Flügelspieler sowieso nicht.
      Vor allem wenn man bedenkt, dass Sane Gnabry und Coman leider alle mehr oder weniger anfällig sind für Verletzungen.

      Kann dieses „sich Spieler nicht wünschen“ nicht nachvollziehen, sorry. Klar sollen die jungen Talente Spielzeit erhalten, aber erwartungsgemäß sinkt die Qualität mit jedem Talent. Dann habe ich im CL Halbfinale doch lieber einen Costa in der S11 als einen Musiala. So viel ich von ihm auch halte, zu viel Spielzeit/Druck ist auch nicht immer gut.

    • 21.10.20

      Man hat mit Musiala ja einen 5. Flügelspieler zur Verfügung, mehr macht in dem Kader aber auch keinen Sinn, weil ein zu großer Kader wieder andere Nachteile mit sich bringt.
      Im Worst Case, dass alle Flügelspieler ausfallen sollten, hat man mit Davies und Müller, möglicherweise auch Sarr, noch Alternativen die auf der Postion mal aushelfen können. Aber für so ein Szenario kann man sich als Verein nicht vorbereiten, dass ist am Ende dann einfach total unwirschaftlich.

      Aber Talente braucht man im Kader und die sollen auch ihre Chance bekommen. Bestes Beispiel ist doch Davies, der so gut auf der LV Postion war, dass deswegen Alaba in die IV rücken musste und der Rekordneuzugang sich auf der Bank wieder fand.
      Aber du hast schon recht, wenn die ganz wichtigen Spiele kommen, braucht es auch eine Menge Erfahrung um ein Spiel zu gewinnen, da ist es immer gut solche Spieler im Kader zu haben, was aber nicht heißt, dass ein junges Talent die Mannschaft nicht weiterbringen kann, wie letzte Saison eben Davies.