16.04.2019 - 11:37 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Nach der Freistellung von Horst Heldt ist Hannover 96 um die Einstellung eines neuen Sportchefs bemüht. Bis dieser gefunden ist, kümmert sich – gemeinsam mit dem Sportlichen Leiter Gerry Zuber – Jan Schlaudraff um die weitere Planung des Kaders beziehungsweise der neuen Saison. "Er ist jetzt für mich der erste Ansprechpartner", erklärt Vereinspräsident Martin Kind laut "Bild".


Eigentlich hätte der Ex-Profi an der Leine erst zum 1. Juli ins Management einsteigen sollen – angesichts der jüngsten Entwicklung ist er nun vorzeitig in die Bresche gesprungen.

"Es stehen viele Entscheidungen innerhalb des Kaders und rund um das Team an, und es ist für alle Beteiligten wichtig zu wissen, dass sie einen Ansprechpartner haben. Es liegt jetzt in meiner Verantwortung, mit der Unterstützung von Gerry Zuber und in enger Abstimmung mit Martin Kind diese Themen Schritt für Schritt voranzutreiben", umreißt Schlaudraff sein aktuelles Aufgabenfeld.

Wenn der Gesamtverantwortliche für den Bereich Sport dann demnächst an Bord ist, "rücke ich auf den Posten des Sportdirektors oder Sportlichen Leiters", so der 35-Jährige, "die genauen Begrifflichkeiten sind da erst einmal unwichtig".

Quelle: hannover96.de

AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 16.04.19

    Nichts gegen die Person Schlaudraff aber man sieht einfach, dass das Hauptproblem aktuell die Führungsetage von Hannover 96 ist.
    Es wirkt einfach alles irgendwie planlos was dort passiert...

    BEITRAG MELDEN

    • 16.04.19

      Keine Ahnung, Schlaudraff ist schon länger im Management und irgendwas muss passieren.

      Wenigstens ist jetzt jemand da, Soto und Tarnat Jr müssen verpflichtet werden. Wäre blöd wenn Soto sich im Chaos einen anderen Verein sucht.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.04.19

      Schlaudraff schon länger im Management? Wenn ich es richtig mitbekommen habe, hat Schlaudraff 2016 ein Praktikum beim FC Köln gemacht und war anschließend Kinds Assistent.

      In den letzten Tage wurde viel über eine Neuausrichtung des Vereins diskutiert. Diese Neuausrichtung wird nun "übergangsweise" geplant, von jemanden, der davor Kinds Assistent war. Das klingt echt nach einer Menge neuem Input, was eine solche Neuausrichtung auch nötig hat.

      Ein wirklicher Plan ist in Hannover nach wie vor nicht unbedingt zu erkennen, ähnlich wie beim Trainerwechsel von Breitenreiter auf Doll.

      BEITRAG MELDEN

  • 16.04.19

    Welcome Back Jan!

    Für immer unvergessen, wie er das Spiel gegen Sevilla im Alleingang gewonnen hat.
    Die beste Stimmung die jemals im Stadion gewesen ist. Daran kann sich jeder 96 Fan, der Vortort war, erinnern

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 16.04.19

    Übergangsweise die neue Saison planen :D Klasse!

    BEITRAG MELDEN