04.01.2017 - 11:16 Uhr Gemeldet von: Hans Vader

Der Transfer von Jens Hegeler (Hertha BSC) zu Bristol City ist offiziell durch. Beide Klubs verkündeten heute den Wechsel des 28-jährigen Mittelfeldakteurs. Beim englischen Zweitligisten hat er nach Absolvierung des obligatorischen Medizinchecks einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterzeichnet.


Hegeler absolvierte im Trikot des deutschen Hauptstadtklubs insgesamt 53 Pflichtspiele, war in dieser Saison jedoch kaum mehr gefragt. Lediglich sechsmal setzte Trainer Pál Dárdai in der Bundesliga auf den Defensivspieler. Der schaffte es dabei zwar sogar zweimal in die Startelf, aber wohl nur aufgrund des personellen Engpasses im Abwehrzentrum. Hegelers vorherige Profistationen: Bayer 04 Leverkusen, 1. FC Nürnberg, und FC Augsburg.

Quelle: bcfc.co.uk

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,75 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
6
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 04.01.17

    Viel Glück. Bristol ist eine wunderschöne Stadt mit hervorragenden traditionellen Pubs und Restaurants, sowie jeder Menge Kultur und Geschichte. Es gibt also nicht nur Fußball :)

    BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      Finde ich auch, dass es dort nicht nur Fußball gibt. Da die Zweitligisten in England ähnlich wie die Erstligisten von dieser unglaublichen Kohle profitieren, gibts dort neben Fußball auch fett Geld. http://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_76543400/so-geht-es-den-deutschen-profis-in-englands-2-liga.html

      Denke nicht, dass jemand aus kulturellen Aspekten von Berlin nach Bristol wechselt.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      Habe ich auch nicht behauptet. :)

      BEITRAG MELDEN

  • FC Bayern München
    BavariaFantastica
    6 Fragen 481 x gevotet
    BavariaFantastica
    04.01.17

    Geld hin oder her, aber die 2. Liga in England einem 1. Ligisten vorzuziehen...schade dass die Kohle regiert!

    BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      Was ist denn das für eine Logik? Viell. ist der Grund auch Spielzeit Bankzeit vorzuziehen? Es wurde doch überhaupt nichts offiziell über den Verdienst geäußert..

      Hauptsache schnell Klischees mit Standardphrasen bedienen...

      BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      Na klar er hat wegen der Kohle gewechselt, weil er in Berlin so gut war und ein Stammplatz hatte, die Vereine haben sich um Hegeler zerfetzt und Unmengen an Geld geboten!

      Spaß bei Seite, Hegelers Leistung reicht nicht für die erste Bundesliga, ich hätte ihn mir maximal bei Darmstadt vorstellen können. Wechsel von allen Seiten absolut nachvollziehbar .
      Hegeler war auch nicht wirklich ein Fanliebling in Berlin.

      BEITRAG MELDEN

    • FC Bayern München
      BavariaFantastica
      6 Fragen 481 x gevotet
      BavariaFantastica
      04.01.17

      Ich meinte nicht Hertha mit 1. Ligisten. Es waren wohl einige BuLi Vereine dran an Ihm. Was wird den aus den Spielern die in die engl. 2.Klassigkeit wechseln...gehen u.a. zu Düsseldorf zurück oder verkümmern. Darum geht es mir!

      BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      Welche denn? Wenn die Wahl zwischen Augsburg, Hamburg, Bremen (Bsp.) oder Bristol fällt, kann das wohl jeder verstehen. Und es ist ja jetzt nicht so, dass sich die Championship reihenweise bei den deutschen Erstligisten bedient. Vielmehr wird in der 2.Bundesliga gekauft. Für viele Spieler ist nunmal englische Liga immer noch ein Traum. Und die Spieler verkümmern dort weder sportlich noch geistig.

      Man hat auch einfach mal nachvollziehbare Entscheidungen von Menschen zu akzeptieren, ohne gleich wieder die alte Leier "Geld/Charakter/Fussballindustrie" anzuwerfen. Alternative: Unterstütze deinen lokalen 8Ligisten - die freuen sich!

      BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      Wertet doch hier gar niemand seinen Charakter, Erna. Wenn ich für meine Arbeit in England ein Jahr lang das dreifache bekäme, würde ich mir auch mal ein Jahr lang ein paar andere Pubs, Kinos oder Restaurants anschauen.

      Aber dass er wegen der Kohle dorthin wechselt, ist doch offensichtlich, was ich wie gesagt überhaupt nicht verwerflich finde. Die Summen, die dort für mittelklassige Spieler gezahlt werden, stehen einfach in keinen Relationen mit den deutschen Ligen, in denen nur Leistungsträger solche Gehälter bekommen. Er ist jetzt 28 und hat vor kurzem noch CL gespielt, da hätte er schon irgendwo bei einem Erstligisten den Fuß in die Tür bekommen.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      War ein Bsp. und Prävention, deswegen die Mehraufzählung. Und ich sehe nicht, dass es "offensichtlich" war, dass Hegeler wegen mehr Gehalt gewechselt ist. Viell. auch einfach nur die beste Station? Gab ja wohl nur konkrete Angebote von St.Pauli und zwei engl. Zweitligisten, sowie eine lose Anfrage eines dt. Erstligisten. Bristol ist toll, eine wunderschöne Stadt. Und es hat auch einen Grund warum die Londoner Jugend am WE nach Bristol zum feiern kommt :D

      BEITRAG MELDEN

    • 04.01.17

      Wollte auch schreiben "ist FÜR MICH offensichtlich". Als Fakt will ich das nicht verkaufen. Wenn man sich aber diverse Interviews betrachtet, bspw. das von Rouwen Hennings, dann bekommen "solche" Spieler dort ein vielfaches mehr an Kohle. Bei Spielern, für die es gerade so in den unteren Regionen in der ersten Liga reicht (Hennings hatte ja nach seiner starken KSC Saison auch einige Angebote aus der ersten Liga) geht die Schere wohl am meisten auseinander. Ein Lewandowski oder ein Reus würden auf der Insel auch nicht sonderlich viel mehr verdienen, aber ein Spieler, der anstatt bei Augsburg 500k verdient, ist in der zweiten englischen Liga gleich mal mit 1,5-2,0 Mio dabei.

      BEITRAG MELDEN

  • 04.01.17

    bin froh, dass er weg ist. Ich wünsche ihm alles gute, er ist ein anständiger Kerl, aber er hat nichts geleistet beim BSC. Fast jedes Spiel mit ihm in der S11 oder nach seiner Einwechslung war/wurde einfach schlechter als ohne ihn.

    BEITRAG MELDEN