Jeremiah St. Juste | 1. FSV Mainz 05

Heidel dementiert BVB-Angebot für St. Juste

09.07.2021 - 13:26 Uhr Gemeldet von: 05kigge | Autor: Nils Richardt

Jeremiah St. Juste vom 1. FSV Mainz 05 ist schon seit einiger Zeit bei Borussia Dortmund im Gespräch. Und das Gerücht wird sich wohl auch noch noch etwas hinziehen. Denn ein Bericht der Allgemeinen Zeitung, laut dem die Westfalen ein offizielles Angebot abgegeben haben, wurde nun von Christian Heidel dementiert.


„Es gibt kein Angebot des BVB“, stellte der Mainzer Sportvorstand auf Nachfrage von Sport1 klar. Der Fernsehsender berichtet zudem, unter Berufung auf eigene Informationen, dass es zwar Gespräche zwischen beiden Klubs gegeben haben soll, diese sollen bislang jedoch noch nicht konkret geworden sein.

zur letzten Meldung vom 9. Juli

Dortmund mit erstem Angebot für St. Juste?

Noch vor wenigen Tagen gab sich Christian Heidel entspannt, was seine Verkaufskandidaten anging. Für die beiden begehrten Innenverteidiger Jeremiah St. Juste und Moussa Niakhaté habe sich noch kein Interessent beim 1. FSV Mainz 05 gemeldet, erklärte der Sportvorstand und fügte an: „Ich hoffe, es bleibt so, dass kein Verein anruft.“ Grundsätzlich wolle man beide gerne halten.

Allerdings sei der Transfermarkt noch nicht ins Rollen gekommen. Erst, wenn die finanzstarken Premier-League-Klubs ihre Tätigkeiten starten, ginge es rund, erklärte Heidel.

Und das ist nun passiert: Bekanntermaßen hat Manchester United mittlerweile ein zufriedenstellendes Angebot für Jadon Sancho bei Borussia Dortmund abgegeben. Dadurch ist nun der erste Dominostein gefallen und die Westfalen haben die nötigen Mittel, um nun selbst einkaufen zu gehen.

Mainzer Ablöseforderungen bei 15 Millionen Euro?

Und das wollen sie offenbar in Mainz tun: Wie die Allgemeine Zeitung berichtet, sollen die Dortmunder ihr erstes Angebot für Jeremiah St. Juste abgegeben haben. Ein loses Interesse der Schwarz-Gelben an dem vielseitigen Niederländer, der in der Viererkette sowohl innen als auch rechts außen spielen kann, war bereits länger bekannt. Nach dem Sancho-Deal könnte es ernst werden.

Nach Angaben der rheinhessischen Lokalzeitung fordern die Mainzer zwischen 15 und 20 Millionen Euro für ihren Leistungsträger, der noch bis 2023 vertraglich gebunden ist. Die Offerte aus Dortmund soll knapp darunter liegen. Demnach dürfte es jetzt in die heiße Phase der Verhandlungen gehen.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,94 Note
3,78 Note
3,75 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
25
32
4
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
74% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
13% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 09.07.21

    15-20 Millionen😂. Wenn Dortmund sich darauf einlässt sind die schön bescheuert

    • 09.07.21

      Warum? Weil es nur ein Mainzer Spieler ist?

      Ich finde die genannte Ablöse völlig in Ordnung, hoffe die Meldung stimmt auch so und der Wechsel kommt zustande.

    • 09.07.21

      Also bitte. Hat noch Vertrag bis 2023, zeigt bärenstarke Ansätze und hat schon Erfahrung sammeln können. Natürlich ist der 15 Millionen wert. Selbst wenn er nicht zündet, kommt er nach 2-3 Jahren BVB irgendwo für eine gute Transfersumme unter. Das Risiko hält sich hier wirklich in Grenzen. Macht aus BVB Sicht Sinn.

    • 09.07.21

      Für Diallo hat man mehr bezahlt und ich finde Diallo von damals und St Juste sind auf ähnlichen Niveau. St Juste vielleicht sogar etwas drüber

    • 09.07.21

      Der Transfer wäre das fehlende Puzzlestück, um die Kaderplanung zu bereinigen. Can könnte endlich fix im ZM verplant werden wodurch man sich von Witsel/Delaney trennen könnte. Zudem eröffnet der Transfer die Option sinnvoll mit Dreierkette zu spielen und man hat gleichzeitig nen Back-Up für RV wo Meunier bislang nicht überzeugen konnte und Morey noch ewig ausfällt. Das ganze ist für 15 Millionen + Aufstockung eines Mainzer Gehalts auch wirtschaftlich einfacher zu stricken, als ein Lacroix für 20-25 Mille und das wahrscheinlich jetzt schon hohe Gehalt von WOB. Sollte das klappen, kann man den BVB nur für nen sehr sinnigen Transfer beglückwünschen.

    • 09.07.21

      Lacroix soll momentan 1 Mio verdienen. Zwar sollte es vor 2-3 Monaten Gespräche bzgl. einer Verlängerung gegeben haben, es wurde aber bis heute kein Vollzug gemeldet. Stimme aber trz zu dass St. Juste ein guter Transfer wäre.

    • 14.07.21

      Na hör mal wer Schulz für 25.5 Mio und einen Schürrle für 30 Mio verpflichtet der kann auch 15 Mio für St. Juste auf den Tisch legen

  • 09.07.21

    Falls der Wechsel durchgeht. Chance auf S11 in DO?

  • 09.07.21 Bearbeitet am 09.07.21 12:37

    St. Juste bei Dortmund wenn dann als RIV in der 3er-Kette oder sogar RV in der 4er-Kette. Ansonsten muss er sein Aufbauspiel noch verbessern. Defensiv natürlich eine Macht mit seiner Pace.

    • 09.07.21

      Dortmund wird unter Rose kaum mit 3er Kette spielen, außer er ändert seine Taktiken komplett, aber da ihm der Erfolg bisher recht gegeben hat, ist das sehr unwahrscheinlich.

  • 09.07.21

    Ich kann mir nicht vorstellen, das er in Dortmund sofort s11 spielen wird. Als IV ist die Konkurrenz ein bisschen zu groß und außen will man Meunier eine neue Chance geben.

    • 09.07.21

      Er würde sich dann eben dem Konkurrenzkampf stellen müssen wie jeder andere auch. Ich hoffe Meunier stabilisiert sich in den Leistungen, Akanji spielt es bis auf den Durchhänger, den er mal hatte, sowieso solide runter. Aber er wäre zu beiden eine Alternative und der BVB kann nicht 50 Spiele oder mehr in der Saison mit der gleichen 11 spielen. 3 gestandene Innenverteidiger sind zu wenig und sie hatten letzte Saison noch Glück, dass Hummels relativ gut durch die Saison gekommen ist.

  • 09.07.21

    Dann haben wir mit Passlack und Meunier drei RV und nochmal mehr IV. Ich bin wirklich auf das System gespannt. Ich gehe davon aus das Wolf noch gehen wird.

  • 09.07.21

    Teuer - aber denke es lohnt sich. Zumal mit Malen vielleicht auch noch ein zweiter Holländer im Team ist. Könnte alles passen.

  • 09.07.21

    Wenn das dann mal nicht auf ne 3er Kette hinausläuft mit Hummels,St.Juste und akanji

  • 09.07.21

    bitte kaufen dortmund ich brauch en dickes plus bei ihm in comunio!!! :D

  • 09.07.21

    Wäre ein guter Transfer, auch von Akanji bin ich in Dortmund nicht überzeugt. Die EM war gut, aber bei Dortmund....

  • 09.07.21

    UPDATE (13:03 Uhr): Gegenüber ‚Sport1‘ dementierte Christian Heidel eine Offerte aus Dortmund. „Es gibt kein Angebot des BVB", erklärte der Mainzer Sportvorstand auf Nachfrage des Sportsenders.

  • 09.07.21

    "Heidel entspannt"... War er leider auf Schalke auch😂
    St. Juste wäre beim BVB eine richtige Lösung für RV/IV

  • 09.07.21

    Halstenberg also kein Thema mehr ?

  • 09.07.21

    Wäre der traditionelle schulz, schürrle, toprak, Delaney Einkauf

  • 09.07.21 Bearbeitet am 09.07.21 14:27

    St. Juste und (Uduokhai IV/LV?... Falls Guerreiro geht) eintüten.
    Dann ist für die Abwehr gut gesorgt.
    Ich denke Verteidigung war größte Baustelle. Wenn Akanji oder Hummels ausfallen, könnten die gut ersetzt werden.

  • 09.07.21

    So sehr ich St Juste mag - als Mainz Fan.
    Aber aus Dortmund Perspektive reiht er sich lediglich ein, bringt aber nicht mehr Klasse, als vorhanden, rein. Daher sehe ich keinen Sinn. Als RV ist er lediglich BackUp.

    Ich glaube eher Dortmund ist verpflichtet solche Spieler bei Mainz zu kaufen.
    --> Nachklausel für Klopp und Tuchel
    (BVB MZ05 Soli)