Johannes Eggestein | 1. Bundesliga

Eggestein bleibt bei Werder Bremen

28.09.2020 - 09:50 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Das Transferfenster hat noch bis zum 5. Oktober geöffnet, teilweise noch länger. Wechsel, insbesondere Abgänge, bleiben somit noch eine Weile ein Thema. Beim SV Werder Bremen war zwischenzeitlich beispielsweise eine mögliche Leihe von Johannes Eggestein im Gespräch.


Die Norddeutschen haben nun ausgeschlossen, dass das Eigengewächs den Verein in dieser Transferperiode verlässt! "Es steht für Jojo und für uns fest, dass er bleibt. Da gibt es keine anderen Gedanken", so Sportgeschäftsführer Frank Baumann.

Der Stürmer hat es dennoch weiterhin schwer, beim SVW auf Spielzeit zu kommen. Erst 22 Bundesligaminuten stehen für ihn zu Buche. Gegen Schalke 04 (3:1) kam er in die Partie, als das Spiel mit 3:0 schon vorentschieden war.

"Es ist einfach sehr eng im Offensivbereich. Aber Jojo ist immer ein Kandidat für Einsätze", verweist Baumann auf die starke Konkurrenz im Sturm. Hinzu kommt, dass es laut der "Bild" keine konkreten Angebote für den 22-Jährigen gab. Zu Beginn der Transferperiode hätten sich die Vereinsverantwortlichen nämlich vorstellen können, den Offensivspieler, der noch bis 2023 an Werder gebunden ist, per Leihe abzugeben.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,00 Note
3,76 Note
4,61 Note
4,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
7
23
14
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
32% KAUFEN!
32% BEOBACHTEN!
35% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 28.09.20

    Dann wird er leider wieder nicht viel spielen.
    Man hat es gegen Schalke wieder gesehen. Er geht aufgrund seiner Schmächtigkeit gegen so gut wie jede BL-Defensive unter. Er ist leider auch nicht wirklich schnell oder wendig um seine Physis auszugleichen.

    • 28.09.20

      Das war das Argument in der letzten Saison.
      In der davor, als es lief, war er auch gut.
      Es ist ähnlich wie bei Osako: er braucht eine gute Mannschaft um sich herum. Und wenn er in Strafrsumnähe die Bälle bekommt, wird es immer gefährlich.
      Ich würde ihn nicht abschreiben, obwohl er wirklich eher weniger spielen wird als andere.

    • 28.09.20

      Empfinde ich leider auch so, wenn er wenigstens schnell wäre oder einen bomben Abschluss hätte...

      Und das er besser aussieht wenn die Mannschaft um ihn herum besser ist trifft wohl auf jeden Spieler zu, ist eher ein kontra als pro Argument.

    • 28.09.20

      Genau, der Torabschluss ist seine Stärke. Aber in solche Situationen kommt er quasi nie.

      Ich will ihn nicht grundsätzlich abschreiben, aber eine Saison in einem anderen Club hätte ihm glaube ich gut getan.

    • 28.09.20

      Nach meiner Erinnerung ist sein Abschluss eher mittel, aber sicher nicht gut. Sonst wäre er eine richtige Alternative zu Selke der auch nur begrenzt Torgefahr ausstrahlt.

      Seine Stärke ist das Dribbling, Wendigkeit und Ballkontrolle in Kombination mit einem ordentlichen Abschluss. In allen Punkten ist Osako aber gleichstark (Abschluss, Dribbling) oder besser (Spielmacher, Defensive), von daher ist er für mich kaum relevant diese Saison.

    • 28.09.20

      Naja, ich kann das jetzt nicht so 100% einschätzen. In der BL war es aber schon so, dass wenn er halbwegs unbedrängt aufs Tor schießen konnte, dann war der Ball meistens auch drinnen. In den U-Mannschaften hat er ja auch immer unzählige Tore geschossen, also ich würde den Abschluss schon zu seinen Stärken zählen.
      Ballkontrolle ist auf jeden Fall auch eine Stärke, seine Wendigkeit ist in meinen Augen aber für seine Statur echt nicht so gut wie sie sein sollte. Vielleicht liegt das aber auch an seiner eher schlechten Geschwindigkeit/ Antritt dass er die halt nie so richtig ausspielen kann, keine Ahnung.

      Selke bringt halt zusätzlich Geschwindigkeit und Kopfballstärke mit und ist deshalb für mich die aktuell klar bessere Alternative.

    • 28.09.20

      Ja stimmt, ist einfach nur mein Eindruck von dem was ich von ihm im Profibereich gesehen habe.

      Selke ist ein deutlich schwieriges Thema ? ich glaube von der Geschwindigkeit unterscheiden die sich gar nicht (weder Schnecke noch Gepard), er ist halt robuster und größer was aktuell (leider) die einzigen Gründe sind, warum er überhaupt spielt...

    • 28.09.20

      Selke ist an sich schon schnell, nur leider hat er einen schlechten Antritt und verliert die Hälfte seiner Geschwindigkeit, sobald er einen Ball am Fuß hat.

      Grundsätzlich mag ich Selke aber sogar. Er ist sicher nicht das, was man sich von einem 15 Mio. Mann erwarten können sollte, aber ich finde schon, dass er uns als Joker vorne verstärken kann.
      Der Hate auf ihm beruht in meinen Augen weniger auf seinen Leistungen, als vielmehr auf die Summe die man dafür gezahlt hat/ zahlen wird. Das macht es für ihn natürlich schwer irgendwelchen Erwartungen gerecht zu werden.
      Hoffe er kommt diese Saison irgendwie auf 10 Tore, damit sich der Hate ein wenig legt :D

  • 28.09.20

    Ich finde es nicht schlimm, wenn man einen Stürmer mehr in der Hinterhand hat, falls sich jemand verletzt. Jojo hat zwar körperliche Defizite, aber seinen Torinstinkt kann ihm eigentlich keiner absprechen. Ich erinnere mich an ein Kopfballtor gegen Hoffenheim, das er gegen einen 10 cm größeren Gegenspieler erzielt hat. Auch fußballerisch ist er eigentlich ein passabler Spieler. Nur letzte Saison war er leider ziemlich außer Form.

    Die Hoffnung besteht, dass er als Joker jetzt mehr Einsätze und Sicherheit sammeln kann und evtl. irgendwann wieder eine tragendere Rolle spielt. Das System der letzten beiden Spiele, was mehr in Richtung Doppelspitze ging, könnte ihm zu Gute kommen. Denn als alleiner MS oder Außenstürmer kommen seine Qualitäten nicht zur Geltung.