Joshua Kimmich | FC Bayern München

Kimmich zu Umdenken in Impffrage gelangt?

24.11.2021 - 17:10 Uhr Gemeldet von: Mdl | Autor: Bennet Stark

Nach Serge Gnabry und Jamal Musiala wird sich demnächst wohl auch Joshua Kimmich gegen das Coronavirus impfen lassen. Am Mittwoch bestätigte Bundestrainer Hansi Flick einen Bericht der Bild, wonach der Spieler des FC Bayern München zur Überzeugung gekommen ist, dass eine Impfung für ihn sinnvoll ist.


Sport1 zitiert Flick wie folgt: „Ich habe mit Jo gesprochen. Ich glaube, dass es in die Richtung geht, dass er sich impfen lassen wird.“ Es sei „ein gutes Gespräch“ gewesen. „Ich habe in unserem Gespräch eine Tendenz von ihm erkannt.“

Kimmich befindet sich seit kurzer Zeit wieder in Quarantäne, nachdem er Kontakt mit einem Corona-Infizierten hatte. Zudem hatten die Verantwortlichen beim FCB angekündigt, für die Zeit einer Quarantäne das Gehalt der ungeimpften Spieler einzubehalten. Dies trifft auch auf Michaël Cuisance zu, der laut Informationen der Bild aber ebenfalls ernsthaft darüber nachdenkt, sich impfen zu lassen.

Geschieht dies, würde lediglich noch Eric-Maxim Choupo-Moting aus dem ursprünglichen Spieler-Quintett übrigbleiben, das beim FC Bayern nicht geimpft ist. Doch auch er wird in Kürze den 2G-Status innehaben, wurde doch erst am Mittwoch bekannt, dass sich der Stürmer mit dem Coronavirus infiziert hat.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,70 Note
2,70 Note
2,75 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
33
27
28
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
52% KAUFEN!
10% BEOBACHTEN!
36% VERKAUFEN!