30.08.2016 - 14:42 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Den vermeintlichen Avancen von Frankreichs Serienmeister Paris Saint-Germain zum Trotz gilt beim VfL Wolfsburg weiterhin: Julian Draxler bleibt! Nach Informationen des "kicker" hält der Klub an seinem Wechselverbot für den 22-Jährigen fest, dies sei dem Management des Spielers auch schon mitgeteilt worden. "Es gibt keinen Abgang von Julian Draxler", bekräftigt Trainer Dieter Hecking am heutigen Dienstag.


Damit verzichten die Niedersachsen möglicherweise auf einen millionenschweren Erlös. Das Fachmagazin berichtete unlängst, dass PSG die Bereitschaft zu einer Ablösezahlung in Höhe von 75 Millionen Euro zeige, um sich im Gegenzug die Dienste des ehemaligen Schalkers zu sichern.

Draxler, der sich dem VW-Klub erst im Vorjahr anschloss (Ablösesumme: 36 Millionen Euro), besitzt bei den Wölfen einen Vertrag bis 2020. Nach der Europameisterschaft in Frankreich sorgte er mit einem "Bild"-Interview, in dem er mitunter seinen Wechselwunsch hinterlegte, für mediales Aufsehen.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,17 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
13
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 30.08.16

    Finde ich gut, dass man bei der Sache konsequent bleibt und ihn nicht ziehen lässt. Klar wären 75 Millionen für Draxler ein Bombengeschäft, aber der Zeitpunkt ist einfach der falsche. Morgen schließt der Transfermarkt und so schnell bekommt man keine Kracher mehr. Jetzt ne starke Saison spielen, ins internationale Geschäft kommen und dann kann er nächsten Sommer gehen :)

    BEITRAG MELDEN

    • 30.08.16

      Deine Argumentation ist zwar richtig, aber falls man Son als Ersatz bekommt, ist das Argument auch wieder hinfällig. Dann sollte man meiner Meinung nach auch den Deal (bzw. die beiden Deals Draxler->PSG für 75 Mio, Son->Wob für 30 Mio) auch durchziehen.

      BEITRAG MELDEN

    • 30.08.16

      Laut SSNHD hat Tottenham ein Angebot von Wolfsburg aber abgelehnt. Da heißt es, dass Son in diesem Transferfenster nicht mehr wechseln wird..

      BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    Unverständlich. Bei dem Angebot muss man ihn verkaufen!

    BEITRAG MELDEN

    • 30.08.16

      Letzte Saison hat er mir richtig gut gefallen und ist, meiner Meinung nach, ein wichtiger Teil der Mannschaft, daher sollte man sich einen Verkauf überlegen.... besonders da vielleicht auch Daniel Caligiuri mit dem Gedanken eines Wechsels spielt und so 2 wichtige Spieler so früh weg sein könnten... .... ich persönlich würde abwarten ob DC wirklich zu Schalke geht oder nicht. Falls er bleibt, könnte man sich das mit Draxler überlegen, da 75 Mio schon richtig viel Geld sind.

      BEITRAG MELDEN

    • 30.08.16

      Das Angebot gibts einfach nicht. 75 Mio zahlt keiner für Draxler. Der soll erstmal drei gute Spiele am Stück machen.

      BEITRAG MELDEN

    • 30.08.16

      Soweit ich weiß hat Caligiuri Vertrag bis 2017, somit ist er ja kein Hindernis bzgl. eines Abgangs von Draxler. Wenn Draxler geht muss Caligiuri halt bleiben. Problem eines Doppelten Abgangs auf der Position gelöst. Und ganz ein schlechter ist Caligiuri ja auch nicht, hat man am Wochenende gesehen. Vielleicht hält ihn sogar der Abgang von Draxler wieder bei Laune weil er wieder gesetzt sein dürfte.

      BEITRAG MELDEN

  • FC Bayern München
    BavariaFantastica
    5 Fragen 481 x gevotet
    BavariaFantastica
    30.08.16

    Was bringt einem Verein ein Spieler der nicht mehr für den Verein spielen mag? Daher: VERKAUFEN wäre in meinen Augen der bessere Weg für beide Seiten.

    BEITRAG MELDEN

    • 30.08.16

      Damit gibts du jedem Spieler bei WOB das Gefühl dass man einfach gehen kann wenn man keinen Bock mehr hatl und wenn er jetzt keine Leistung nächste Saison zeigt ist es auch schlecht für ihn selber (weniger Angebote mit nieddrigerem Gehalt) also denke schon dass Draxler trotzdem Leistung zeigt

      BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    Schalker, Gladbacher, Leverkusener und vielleicht auch Dortmunder finden es sicher gut wenn Allofs die 75 Mios nicht nimmt. Besser als hätte er sie für de Bruyne nicht genommen :-)

    BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    Nun ja schwierige Situation. Klar muss man ihn normalerweise für diese Summe ziehen lassen aber so viele Außen-Spieler (und selbst Julian ist ja keiner) hat der VfL auch nicht. Caliguri hegt Wechselgedanken, Vieirinha noch verletzt, Schürrle weg, wer bleibt da noch?

    BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    Ich glaube ehrlich gesagt, dass die Tatsache, dass er nicht wechselt ein Beweis dafür sein dürfte, dass es nie ein konkretes Angebot über 75 Millionen gegeben hat.

    BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    Wenn man einen ganzen sommer weis, das dr.axler weg will, warum sondiert man dann nciht den markt nach etwaigen alternativen für ihn? das ein solches angebot immer kommen kann sollte man doch wissen als erfahrener manager. ich meine dr.axler will weg, dann hätte man wenigstens einen plan b ausarbeiten können und jetzt einen ersatz für ihn aus dem ärmel ziehen können. kann mir nur vorstellen das wolfsburg von vornherein gesagt hat, komme was wolle und wenn es 100 mio sind, wir lassen ihn nicht gehen. für 75 mio oder von mir aus auch nir 40-50 mio hättre man gewiss einen söldner gefunden der ihn adäquat erstzen kann. man hätte halt auch ein wenig pokern müssen. evtl ist das nicht so dem allofs sein stil

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    ich denke das geld muß man wirtschaftlich gesehen mitnehmen und dafür heung son-min verpflichten.. das bringt nicht nur geld und qualität sondern man würde auch draxler los..
    aber nach dem macht wort von garcia sanz geht das wohl nicht.. schade
    .

    BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    Finde es überraschend, wie negativ Draxler gesehen wird. Gehört schon zu den guten. Aber solche Kommentare konnte man ja auch über Schürrle lesen.

    BEITRAG MELDEN

    • 31.08.16

      Seitdem Schürrle die letzten Spiele aber gut spielt, muss der Nimbus des meistverlachten Spielers eben weitergegeben werden und Julian Draxler hat sich da quasi angeboten.
      So wie Politik ein Buh-Man braucht, so braucht ein Forum einen Draxler/Schürrle/Neustädter/..., damit sich die Menschen nicht gegenseitig an die Kehle springen.

      BEITRAG MELDEN

    • 31.08.16

      Vielleicht ist es wirklich so und es braucht einen Blitzableiter. :D Draxler hat eine Qualität, die gibt es nicht oft in der Liga und dass er bei der EM vor Götze war, ist ja sicher auch kein Zufall gewesen. Zu der Leistung zu Hause gegen Real, sind wohl auch nicht viele Spieler in der Liga in der Lage. Wolfsburg hatte letzte Saison eine schwierige Saison, ihm deshalb mangelnde Konstanz zu unterstellen, halte ich für etwas fragwürdig. Bei Naldo, der jetzt zum Bundesligaauftakt auch bei Schalke schwächelte, kritisierte das irgendwie niemand, bei Dante wiederrum schon. Knoche, der der schwächste aller genannten ist, wird nach wie vor großes Potenzial attestiert, was er aber angeblich nur wegen dem Trainer nicht abrufen kann. Ich verstehe das ab und zu auch nicht im Internet. :D

      BEITRAG MELDEN

  • 30.08.16

    Solche Worte kann man von den Wolfsburger Offiziellen ja leider seit letztem Jahr nicht mehr ernst nehmen.
    Denke er wechselt trotzdem.

    BEITRAG MELDEN