Julian Pollersbeck | 1. Bundesliga

Ausstiegsklau­sel durch Abstieg?

15.05.2018 - 12:45 Uhr Gemeldet von: Wollekarolle | Autor: Kristian Dordevic

Geht Julian Pollersbeck beim Hamburger SV mit in die 2. Bundesliga? Erst im vergangenen Sommer brach er dort seine Zelte ab und verließ den 1. FC Kaiserslautern in Richtung der Hansestadt.


Anscheinend steht dem 23-jährigen Torhüter zumindest vertraglich die Option zu, vorzeitig beim HSV auszusteigen: Nach Angaben des "Hamburger Abendblatt" beinhaltet das bis 2021 datierte Papier eine Ausstiegsklausel für den Abstiegsfall, die einen höheren einstelligen Millionenbetrag vorsehen soll. Auch laut Informationen von "Transfermarkt" existiert eine solche Option (Höhe zwischen sechs und neun Millionen Euro).

Pollersbeck habe Anfragen aus England vorliegen und wird mit Crystal Palace, West Ham United oder Aston Villa in Verbindung gebracht. Für den ebenfalls gehandelten Bundesligisten aus Frankfurt soll sich die Personalie demgegenüber längst erledigt haben – die Eintracht verpflichtete vor einigen Wochen den wesentlich billigeren Frederik Rönnow (Ablöse: 2,8 Millionen Euro).

Ein Abschied des U21-Europameisters aus Hamburg sei aber keineswegs beschlossene Sache. Ein möglicher Verbleib Pollersbecks hänge von der Weiterarbeit mit Trainer Christian Titz sowie davon ab, ob Hamburg ein schlagkräftiges Team zusammenstellen kann.

Quelle: abendblatt.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,10 Note
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
10
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
100% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!