Kevin Volland | 1. Bundesliga

Vertragsver­handlun­gen fortgeschrit­ten?

19.09.2019 - 10:05 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Seit 2016 spielt Kevin Volland in Leverkusen. In 92 Bundesligaspielen mit dem Bayer-Kreuz auf der Brust kommt der Stürmer auf 35 Tore und 19 Torvorlagen. Mit vier Scorerpunkten aus vier Partien gehört der 27-Jährige auch in dieser Saison wieder zu den torgefährlichsten der Werkself. Nicht zuletzt diese Bilanz könnte dazu führen, dass der Deutsche nun seinen Vertrag bei Bayer verlängert:


Wie der "kicker" berichtet sind die Leverkusener Verantwortlichen schon in "fortgeschrittenen Verhandlungen" mit dem Stürmer, denn dieser soll weiter als neue Identifikationsfigur nach Stefan Kießling aufgebaut werden.

Vollands aktueller Kontrakt läuft noch bis 2021. Auf wie viel Jahre dieser ausgedehnt werden soll, geht aus dem Bericht des Fachblattes nicht hervor.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,33 Note
-
-
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
27
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
81% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
5% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 21.09.19

    Volland statt Perisic ??

  • 19.09.19

    Hauptsache der macht gegen Union ne Bude

  • 19.09.19

    Zac Efron

  • 19.09.19

    Bei dem Vertrauen, das ihm seitdem er dort spielt entgegengebracht wird, der einzig richtige Schritt.

  • 19.09.19

    Ich erwisch mich selbst immer, wie meine Meinung von Volland nicht sonderlich hoch ist.
    Aber eigentlich halte ich ihn für einen der meist unterschätztesten Stürmer, wenn nicht sogar Spieler generell, in der Bundesliga.
    Leider nur wenig Standing in der allgemeinen Wahrnehmung, der gute.

    • 19.09.19

      Da hast du Recht, er läuft permanent unter dem Radar... liegt aber denke ich unter dem generellen Auftreten der Werkself, die sind auch da und irgendwie nicht

    • 19.09.19

      Hast du ne gespaltene Persönlichkeit?

    • 19.09.19

      Ich? :)
      Nein, das ist eine temporäre Einstellung zu ihm.
      Wenn ich irgendwo was mit Volland lese, denk ich halt "joa, der von Leverkusen", aber wenn er dann wieder mal getroffen hat, denk ich "der is schon geil eigentlich, macht immer seine Buden".
      Ne Woche später: "Volland? Joa das is der von Leverkusen..."
      :))

    • 19.09.19

      Seine Performance ist schon sehr vergleichbar mit der von Kießling. Über eine Saison hinweg ist das konstant erstklassig, wenig Höhen und Tiefen und damit für einen Verein unfassbar wichtig.

      Im internationalen Bereich geht es aber nun einmal darum, nochmal eine Schippe draufzulegen, wenn es besonders ernst wird. Das unterscheidet erstklassige Spieler von Champions - dieses sogenannte "Siegergen". Das hat Volland genausowenig wie Kießling es je hatte. Deshalb hat er einen schweren Stand bei den Leuten, die ihn nur international sehen oder eben im Bezug auf die Nationalelf.

      Das muss nicht für immer so bleiben, Volland ist mit 27 noch im besten Stürmeralter und kann noch viel dazulernen. Für Leverkusen ist er in jedem Fall national sehr wertvoll.

    • 19.09.19

      Interessanter Ansatz, der auch irgendwie nicht von der Hand zu weisen ist.

      In der CL würde ich das Thema nicht so eng sehen, da geht Leverkusen nun mal meistens auch als Außenseiter ins Rennen, aber wenn man zum Beispiel in 5 Spielen gegen Ludogorets, Larnaka, FC Zürich und Krasnodar kein Tor schießt, dann kann man dieser Argumentation schon durchaus folgen.

    • 19.09.19

      Das ist dieses nicht-beobachtbare kleine Quäntchen, das nur sehr wenige Sportler haben und das auch nur sehr wenige Sportfans verstehen können - weil Menschen wie ich, die das hin und wieder behaupten wahrnehmen zu können, auch sehr oft falsch liegen.

      Ein aktuelles Beispiel aus einem anderen Sport ist Sascha Zverev. Der ist ein fantastischer Spieler, gewinnt am laufenden Band kleinere Turniere und Spiele gegen die Weltbesten, wenn es allerdings zum Grand-Slam geht, dann spielt er wie gelähmt und ist noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen.

      Das ist bis zu einem gewissen Alter ganz normal und genau deshalb hat die Nationalelf ja schon seit etlichen Jahren Psychologen an Bord - als eines der ersten Länder. Irgendwann muss man dann aber einsehen, dass gewisse Spieler diesen Schritt zum Sieger nicht machen werden. Bei Kießling kam dieser Punkt irgendwann, deshalb wurde er nicht mehr eingeladen. Bei Volland hat man wohl ein ähnliches Gefühl.

    • 19.09.19

      @Jerrinho: Leider haben Spieler wie Volland oder früher Kiesling gar nicht die Chance zu beweisen, dass sie dieses nicht-beobachtbare kleine Quäntchen haben, da sie Löw partout nicht zur Nationalmannschaft einlädt - egal welche Leistungen sie im Verein bringen. 14 Treffern, zwölf Vorlagen, bester deutscher Scorer - nützt alles nichts. Zverev darf sich dank seiner Weltranglistenposition bei jedem Grand Slam aufs neue beweisen. Volland bekommt diese Chance ja nicht mal. Der Vergleich mit Zverev hinkt entsprechend und ich finde es allgemein etwas seltsam Theorien über irgendwelche Quäntchen aufzustellen, wenn die entsprechende Person keine Chance bekommen das Gegenteil zu beweisen. Die Theorie wäre nur schlüssig wenn Volland bei der Nationalmannschaft nominiert werden würde und dort konstant nicht liefern würde.

    • 19.09.19

      Sehe ich genauso, ManWell. Es gibt genügend Spieler in der N11, die mehr als genug Chancen bekommen, die Volland allesamt nicht bekommt. Aktuelles Beispiel: Reus - kann mich nicht erinnern, wann der zuletzt ein gutes Länderspiel gemacht hat, und international beim BVB sticht er auch nicht wirklich raus. Dass er ein überragender Fußballer ist, steht außer Frage, aber wenn er es in wichtigen (internationalen) Spielen nicht auf den Platz bekommt, ist das nicht viel wert.
      Anderes Beispiel: Draxler. Hat m.E. schon 50+ Länderspiele - war ein gutes dabei, wenn es nicht gegen San Marion und Co. ging (ConfedCup ist für mich eine ähnliche Kategorie)?
      Man kann von Volland ja halten, was man will - eine vernünftige Chance in der N11 hat er noch nicht bekommen.
      Und es ist ja auch nicht so, dass wir auf der Position besonders viel Potenzial haben. Werner, klar, auch wenn der gegen Nordirland nicht wirklich stark war. Aber dahinter kommen dann schon "falsche 9er", wie Reus oder sogar Goretzka (Hinspiel in Holland).

    • 19.09.19

      Es geht auch um die Auftritte im internationalen Wettbewerb, da gilt das gleiche wie für die Nationalelf. Man muss über sich hinauswachsen und eben nicht nur konstante Leistungen abrufen.

      Kießling hat das Gegenteil gezeigt. In der Champions League 4 Tore aus 30 Spielen, bei Volland sieht es mit 1 aus 7 ähnlich mager aus. Viele Argumente für das \"besondere Quäntchen\" sehe ich da nicht.

    • 19.09.19

      Ich finde Volland nur an Toren zu messen allerdings nicht fair.
      Letztes Jahr BuLi 14 Tore, 12 Vorlagen.

      Dieses Jahr bisher 1 Tor, 3 Vorlagen.
      Da sieht 1 Tor blöd aus in 4 Spielen.
      4 Scorerpunkte in 4 Spielen sind aber eben zum Beispiel nicht schlecht.

      In der CL musste er 2x gegen Atletico, 1,x Tottenham und 1x gegen ein damals noch ordentliches Monaco ran.
      Da schießt man als LEV auch nicht einfach mal eben 5 Tore.

    • 19.09.19

      Verstehe nicht ganz, was mir das sagen soll. Seine Leistungen in der Bundesliga habe ich doch nicht hinterfragt. Vorlagen hat er keine einzige in der CL, das ist auch kein besonders gutes Argument.

    • 19.09.19

      Es soll zeigen, dass man Volland vielleicht nicht nur an Toren messen sollte und man in der CL auch die Gegner und damit die einhergehenden Chancen in Relation setzen muss.

      Ich kann Reus einen größeren Vorwurf machen, wenn er gegen Barca nen Elfer verschießt oder mit Deutschland schlecht spielt, als wenn Volland gegen Atletico oder Tottenham untergeht, weil die Chancen sich zu zeigen weniger sind.

    • 19.09.19

      Jerrinho - Du hast vollkommen Recht, wenn Du sagst: \"Man muss über sich hinauswachsen und eben nicht nur konstante Leistungen abrufen.\"
      Aber trifft das bei den von mir o.g. Spielern (Reus, Draxler, und da gibt es noch einige mehr) denn zu? Gerade in Bezug auf N11 und internationale Spiele?
      Leider nicht, deswegen finde ich das Argument zwar nicht komplett verkehrt, aber leider am Ende eben mit zweierlei Maß gemessen.

    • 19.09.19

      Also warum du Reus so auf dem Kieker hast, kann ich nicht nachvollziehen. 17 Buden und 14 Vorlagen aus 37 CL-Spielen, ein schlechteres Beispiel kannst du wahrscheinlich kaum finden für jemanden, der seine Leistungen international nicht abruft.

      Draxler ist ein uneingelöstes Versprechen, aber auch der spielt doch seit langer Zeit keine große Rolle mehr in der Nationalelf. Wer ihn in Interviews sieht, weiß ganz genau warum er eingeladen wird. Er bringt für sein Alter eine ganze Menge Intelligenz und Erfahrung mit in den Kader, er ist mit Sicherheit ein Anlaufpunkt für neue Talente wie Havertz und Sané und ist so für den Trainer ungemein wertvoll. In einem Kader der Nationalmannschaft sind solche Bindeglieder entscheidend.

      Volland hat nun einmal keines dieser Argumente. Es wird nicht mit zweierlei Maß gemessen, sondern es gibt einfach eine ganze Reihe an Faktoren, die für die N11 wichtig sind. Nationale Leistungen, internationale Leistungen, Potential, Erfahrung international, Alter, Charakter. Das sind alles Faktoren und in meinem Buch kann Volland da nur auf einer Ebene punkten. In den anderen Bereichen ist er entweder Durchschnitt oder darunter.

    • 19.09.19

      Darf ich fragen, wie du die Nominierung von Luca Waldschmidt empfunden hast?
      Er ist jünger, aber was hat er zum Beispiel einem Volland sonst voraus?

    • 19.09.19

      Waldschmidt erfüllt 3 der genannten Faktoren, Alter, Potential, Nationale Leistungen und im Kontext der vergangenen U21-EM, zumindest mal die Idee, dass er international etwas leisten könnte. Damit ist seine Nominierung absolut gerechtfertigt. Löw schaut ihn sich an und wird erkennen, ob er noch die Ebene Charakter erfüllen kann. Falls ja, dann wird er demnächst mal eine Chance erhalten. Falls nein, dann wird bald ein anderer Stürmer nominiert.

    • 19.09.19

      \"Das muss nicht für immer so bleiben, Volland ist mit 27 noch im besten Stürmeralter und kann noch viel dazulernen. Für Leverkusen ist er in jedem Fall national sehr wertvoll. \"

      Zitat von dir.
      Volland ist 27, nicht 32.
      Dazu hat Waldschmidt 20 Scorerpunkte in 84 Spielen in der BuLi.
      Volland 125 in 224 Spielen.
      Da seh ich den Punkt bei Volland.

      Will Waldschmidt nicht schlecht reden, aber finde einfach, dass Volland eben eine Nominierung dann auch verdient hat.

      Nur so kann man ihn ja auch für höhere Aufgaben testen.

    • 19.09.19

      Man kann in diesen Kategorien (sehr) positiv, neutral oder (sehr) negativ punkten. Es ist kein Vergleich, es geht um das Gesamtpaket. Vollands Alter ist kein Minuspunkt, das ist meine Aussage. Ebensowenig sehe ich ihn charakterlich oder vom Potenzial her als negativ, aber eben nur als neutral. Waldschmidt erfüllt mehr Kategorien positiv, daher hat er die Nominierung mehr verdient. Dieses Spiel kann man mit den Offensivspielern so weiterführen und dann sehe ich aktuell nicht, wen Volland da verdrängt.

      Er müsste sich durch außerordentliche nationale Leistungen oder gute internationale Leistungen empfehlen, bei einem Verein Stammkraft sein, der in der CL mal das Viertel- oder Halbfinale erreicht oder auf eine sonstige Weise auf sich aufmerksam machen. Das tut er aktuell nicht. Jünger kann er sich nicht machen, mehr Potenzial wird er wohl auch nicht auf der Straße finden und dann wird es in nächster Zeit weiterhin schwierig.

      So, und nun finde ich, habe ich meinen Standpunkt doch recht ausgiebig klargemacht. Wer mich von Vollands Nominierung überzeugen will, der muss mir ein besseres Argument als seine nationalen Leistungen liefern, denn die habe ich bereits als erstklassig anerkannt - so simpel ist die Nationalmannschaft aber eben nicht.

    • 19.09.19

      Dein Standpunkt ist auch legitim, ich finde nur die Argumentation etwas dürftig.
      Volland spielt zum Beispiel wenigstens International.
      Waldschmidt ist mit 23 auch nicht mehr in dem Alter, in dem die verrücktesten Sprünge gemacht werden.
      Den charakterlichen Punkt lasse ich außen vor, da ich mir nicht anmaßen einen der beiden charakterlich zu bewerten.

      Und das täglich Brot ist nun mal die Liga.
      Warum setzt sich Jogi bitte auf die Tribüne, wenn die Liga spiele keine Relevanz hätten.
      Nach dem Kriterium hätte Waldschmidt keine Chance, da sollte auch eine ordentliche U21-EM nicht viel ändern.

      Volland rackert für das Team und diese Eigenschaft wird mir zu wenig beachtet -> Was mich wieder zu dem Punkt bringt, dass er unterschätzt wird.

    • 19.09.19

      \"Warum setzt sich Jogi bitte auf die Tribüne, wenn die Liga spiele keine Relevanz hätten.\"

      Habe ich nie behauptet. Ganz im Gegenteil.

      \"Es gibt einfach eine ganze Reihe an Faktoren, die für die N11 wichtig sind. Nationale Leistungen, internationale Leistungen, Potential, Erfahrung international, Alter, Charakter. Das sind alles Faktoren und in meinem Buch kann Volland da nur auf einer Ebene punkten. In den anderen Bereichen ist er entweder Durchschnitt oder darunter.\"

      7 Spiele in der CL im Alter von 27 ist nichts außergewöhnliches, das gibt keinen Pluspunkt. Davon mal abgesehen, zeigst du hier gerade recht eindeutig, dass dein Ursprungskommentar eine glatte Lüge war. Das finde ich ziemlich peinlich.

    • 19.09.19

      Wahrscheinlich setzen wir da andere Maßstäbe bzw. Bewerten einfach anders.
      Da legt jeder seinen Schwerpunkt anders.

      Nein, mein Ursprungspost ist keine Lüge und ich finde es ziemlich peinlich mir das zu unterstellen.
      Es ist wie ich schrieb.
      Meistens fliegt Volland bei mir unter dem Radar, weil ich ihn in seiner Art Fußball zu spielen nicht oft wahrnehme und Leverkusen selbst in den Highlights oder der Konferenz.
      Wenn ich ihn aber dann mal genau beobachte oder wie jetzt über ihn spreche, dann Merk ich, dass er eigentlich kein schlechter ist.
      Beim Thema N11 vertrete ich allerdings trotz „unter dem Radar fliegen“, dass er für mich da längst mal hingemusst hätte.
      Eine Einladung zum reinschnuppern und kennenlernen hat er sich allemal verdient und dass das dann mit 27 käme, liegt eher an Löw als an Volland.

    • 19.09.19

      "Beim Thema N11 vertrete ich allerdings trotz „unter dem Radar fliegen“, dass er für mich da längst mal hingemusst hätte."

      War er schon. Mehrfach.

      "Eine Einladung zum reinschnuppern und kennenlernen hat er sich allemal verdient und dass das dann mit 27 käme, liegt eher an Löw als an Volland. "

      Hauptsächlich aber an deinem Unwissen, denn wie gesagt, er war schon mehrfach dabei.

      "Ich erwisch mich selbst immer, wie meine Meinung von Volland nicht sonderlich hoch ist."

      Und ein paar Stunden später argumentierst du für ihn, als würde dein Leben davon abhängen. Ja nee, is klar.

    • 19.09.19

      Ich argumentiere für ihn was die N11 angeht, denn da haben wir nun weiß Gott keine Überspieler im Sturm.

    • 19.09.19

      Aber du argumentierst unter der Prämisse, dass man ihn ja mal kennenlernen sollte. Das ist nicht notwendig, er hat bereits 10 Länderspiele unter Löw absolviert. Er kennt ihn. Jetzt lernt er Waldschmidt kennen. Im Laufe des nächsten Jahres werden wir merken, wer ihm besser gefallen hat.

    • 19.09.19

      Das ist richtig!
      Ist nicht so, dass er ihn überhaupt nicht kennt.

  • 19.09.19

    Bester deutsche Mittelstürmer, Werner Müll

    • 19.09.19

      Hypetrain chuchuuu

    • 19.09.19

      Werner ist auch kein Mittelstürmer

    • 19.09.19

      Werner ist ungefähr so mittelstürmisch wie Volland.

    • 19.09.19

      Naja Volland füllt die Rolle des Mittelstürmers aber ganz gut aus im Gegensatz zu Werner.

    • 19.09.19

      Jetzt vergleichst du aber Volland bei LEV mit Werner beim DFB.
      Denn dort hat auch Volland nie überzeugt.
      Oder hab ich verpasst, dass Werner mal bei RB alleinige Spitze war?

    • 19.09.19

      Nein ich vergleiche beide Vereinspieler, das Ding ist halt dass Werner bei RB kein Mittelstürmer ist, Volland jedoch schon. Beim DFB kriegt es Werner als alleinige 9 nicht hin, würde gerne Volland dort sehen denn ich denke er kriegt es besser hin.

    • 19.09.19

      ,,[...] das Ding ist halt dass Werner bei RB kein Mittelstürmer ist, Volland [bei LEV (d. Red.)] jedoch schon.\"
      Eben.
      ,,Naja Volland füllt die Rolle des Mittelstürmers [im Club (d. Red.)] aber ganz gut aus im Gegensatz zu Werner [im DFB (d. Red.)]\"
      Schon bisschen das Äpfel-Birnen-Ding oder?

      Um sagen zu können, ob und wer der bessere MITTELstürmer ist, sollte man sie mMn schon auf einer Ebene vergleichen
      DFB: beide nicht überzeugend
      Verein: nicht 1:1 vergleichbar

      Ich wollte mit meiner Grundaussage nur darauf hinaus, dass beide neben HS und LA eben auch MS können und gespielt haben. Unabhängig davon was sie aktuell im Verein spielen.

    • 20.09.19

      Werner hat für Deutschland aber mehr Chancen bekommen als ein Volland. Wir können gar nicht fair beurteilen, wer sich besser macht, da Volland so gut wie nie eingeladen wurde.

      Ich verstehe einfach aus Löws Sicht nicht, was dagegen spricht, Volland öfter auszuprobieren. Wir haben eh aktuell niemanden der die alleinige 9 richtig gut kann, also warum nicht "neuen" die Chance geben? Das macht er schließlich auch in der Abwehr.

    • 20.09.19

      Da geh ich absolut mit. Aber ist ja nicht das erste mal, gerade im Sturm. Ich sag nur Kießling, Kuranyi oder Helmes.
      Von daher hab ich schon lange aufgegeben, den Dickkopf Löw verstehen zu wollen.

  • 19.09.19

    Für mich einer der Stürmer, die nicht sonderlich gut kicken können und trotzdem die Scorer machen :D

  • 19.09.19

    Warum fragt ihr uns? ?