Kingsley Coman | FC Bayern München

Herz-OP: Coman fällt vorerst aus

17.09.2021 - 13:34 Uhr Gemeldet von: FCB22 | Autor: Robin Meise

Kingsley Coman wird dem FC Bayern München für rund zwei Wochen fehlen. Der Offensivspieler musste sich laut FCB-Coach Julian Nagelsmann am Herzen operieren lassen.


Großen Grund zur Sorge gibt es nach Angaben des Trainers aber nicht. „Er wurde gestern operiert. Er hat so einen leichten zusätzlichen Herzschlag. Eine kleine Herzrhythmusstörung. Am Dienstag wird er schon wieder mit dem Cardio-Training beginnen.“

„Dann werden wir schauen, wie lange er ausfällt“, ergänzte Nagelsmann. „Das wird jetzt nicht viel länger als anderthalb, zwei Wochen dauern, bis er wieder im Mannschaftstraining ist. Es war ein kleiner Eingriff, wo das verödet wurde und damit ist die Störung beseitigt und King wieder zu 100 Prozent bei Kräften. Da freue ich mich sehr drüber.“

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,84 Note
3,20 Note
3,17 Note
4,00 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
21
24
29
3
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
20% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
64% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • Marc Sommer
    1 Frage 0 Follower
    Marc Sommer
    17.09.21

    Gute Besserung!! 🙏🏻

  • 17.09.21

    Oha 😮
    Gute Besserung!

  • 17.09.21

    Der Arme

  • 17.09.21

    Gute bess

  • 17.09.21

    Alle alles gute!

  • 17.09.21

    WTF gute Besserung ❤‍🩹

  • 17.09.21

    Boah leck 😳
    Gute Besserung!!

  • 17.09.21

    oh man gute besserung kinsley!

  • 17.09.21

    2 Wochen ? Am Herz? wtf

    • 17.09.21

      Nagelsmann:
      "Das ist tatsächlich nicht so krass, das haben mehrere Menschen. Es ist was anderes ob man zum Kühlschrank geht und sich ein kühles Helles holt, oder Leistungssport macht. Er hat manchmal nicht so gut Luft bekommen. Unser Internist hat gesagt: Jetzt machen wir mal ein Langzeit-EKG. King hat manchmal bemängelt, dass er sich manchmal für drei, vier Minuten nicht so fit fühlt. Das Langzeit-EKG haben wir seit letzter Woche Samstag gemacht. Der Eingriff war mit relativ geringem Risiko. Für einen Herzchirurgen war das eine kleinere Sache. Er hat minimale Wundschmerzen in der Leiste. Es klingt deutlich dramatischer als es ist."

    • 17.09.21

      Danke dir.
      Beruhigt..

    • 17.09.21

      Herz-OP ist etwas irreführend. Gehe davon aus, dass es eine Ablation (kathetergeführte Intervention) war, i.d.R. sind Herzchirurgen nicht daran beteiligt, sondern Kardiologen.

    • 17.09.21

      Well Done Luscher!!!
      Gut meinen medizinischen Bericht abgeschrieben.
      Grüße aus dem verregneten London.

    • 18.09.21

      Genauso ist es. Meine Tochter und meine Schwester haben das auch gemacht bekommen.
      Alles tip top .

  • 17.09.21

    Junge junge junge, alles gute King!

  • 17.09.21

    Oh gute Besserung

  • 17.09.21

    Vermutlich nur eine Herzkatheterablation

  • 17.09.21

    Nagelsmann auf der PK: "King wurde gestern operiert, er hatte eine kleine Herzrhtymusstörung. Ich erkläre das mal mit meinem kleinen medizinischen Fachwissen. Es gibt zwei Stränge, die den Sinusknoten aktivieren. Bei ihm wurde einer abgetrennt, damit da kein zusätzlicher Schlag passiert. Er war hatte immer wieder kurzzeitig weniger Luft, war weniger leistungsfähig. Deshalb haben wir ein Langzeit-EKG gemacht und haben was gutes gefunden, was man schnell beheben konnte. Er wird am Dienstag mit Cardio-Training beginne. Er wird nicht viel länger als eineinhalb, zwei Wochen dauern, bis er wieder im Mannschaftstraining ist."

    Nagelsmann nochmals über Comans Operation: "Das ist tatsächlich nicht so krass, das haben mehrere Menschen. Es ist was anderes ob man zum Kühlschrank geht und sich ein kühles Helles holt, oder Leistungssport macht. Er hat manchmal nicht so gut Luft bekommen. Unser Internist hat gesagt: Jetzt machen wir mal ein Langzeit-EKG. Kind hat manchmal bemängelt, dass er sich manchmal für drei, vier Minuten nicht so fit fühlt. Das Langzeit-EKG haben wir seit letzter Woche Samstag gemacht. Der Eingriff war mit relativ geringem Risiko. Für einen Herzchirurgen war das eine kleinere Sache. Er hat minimale Wundschmerzen in der Leiste. Es klingt deutlich dramatischer als es ist."

  • 17.09.21

    WHAAAAT?

  • 17.09.21

    Nichts Schlimmes gewesen. Hat JN auf der PK eben erklärt. Nächste Woche startet Kardio-Training wieder. Herz sowieso ok. Geht eher um die Wundheilung.

  • 17.09.21

    Ich denke bei 2 Wochen wird es nicht bleiben

  • 17.09.21

    Ach Du liebe Zeit...Alles Gute!!

  • 17.09.21

    King kann einem nur leid tun. Gute Besserung an Ihn

  • 17.09.21

    Alter...kurz, knackig, schock!!! Gute besserung.

  • 17.09.21

    Gruselige Überschrift..

  • 17.09.21

    Musiala👍🏻 Oder Sane 👎🏻 S11?

  • 17.09.21

    Jamal🚀

  • 17.09.21

    Sane S11 🤙

  • 17.09.21

    Der verdient zwar gutes Geld und viele regen sich oft auf, dass er dauernd verletzt ist, aber ihn selber fuckt es bestimmt unnormal ab, weil er zwischendurch ja überlegt hat die Karriere zu beenden. Ohne Verletzungen hätte er heute einen ganz anderen Status. Ohne Frage ein Weltklasse-Spieler. Gute Besserung !

  • 17.09.21

    Welcher Idiot disliked denn hier alle Gute Besserungs Wünsche?

  • 17.09.21

    Genau dasselbe hab ich auch😪 Ich hab mich aber bisher noch nicht für diese OP entschieden, weil ich große Angst davor hab🤕

  • 17.09.21

    Gute bessering mein guter

  • 17.09.21

    Der Junge hat auch die Seuche 😔 gute Besserung und komm schnell wieder zurück 💪

  • 17.09.21

    Alles halb so schlimm 👍 zum Glück. Gute Besserung king. 👌

  • 17.09.21

    Kann froh sein dass er nicht bei Hoffenheim spielt.

  • 17.09.21

    Der arme, ist so ein unfassbar guter spieler

  • 17.09.21

    Zunächst mal gute Besserung. Die Gesundheit ist das wichtigste und steht über allem.
    Aus Managersicht ist der King jedoch ne absolute Vollkatastrophe. Meines Erachtens nicht tragbar so jemanden im Kader zu haben,vorallem bei dem Preis...

  • 17.09.21

    Sane gnabry auf gehts 🎊🎊

  • 17.09.21

    Als der liebe Gott die Wehwehchen verteilt hat, hat er aber auch laut HIER geschrien.
    Gute Besserung !

  • 17.09.21

    Kreisliga: leichte Knieprobleme, erstmal 2 Wochen Pause

    Coman: Herz OP, aber " Coach Dienstag Cardio bin ich wieder dabei"

    Chillig chillig :D

  • 17.09.21

    Was dieser Mensch alles durchmachen muss 😫🙈

  • 17.09.21

    schnell fit und schnell wieder verletzt. hoffe tlich gehts das nicht so weiter für ihn

  • 17.09.21

    Ich kann heute mal tatsächlich wertvolles beitragen: bei mir wurde auch schon eine zwischenleitung am Herz verödet. Das Ganze ist tatsächlich ungefährlicher als ne normale Narkose und absolute Routine. Die Fehlerquote beträgt nahezu null da der Laser das veröden übernimmt und menschliches Versagen somit nicht zum Tragen kommt. Allerdings ist das Ganze Entscheidungstechnisch nicht zu unterschätzen. Die OP erfolgt bei Bewusstsein da eine Narkose das Herz zu sehr beruhigen würde. Kingsley entscheidet da innerhalb paar Stunden wofür ich Monate hatte. Auch die Strahlenbelastung ist nicht zu unterschätzen. Zur Ausfallzeit sind zwei Wochen für Manager tatsächlich realistisch, wer mit drei Wochen plant ist auf der sicheren Seite - länger tatsächlich nicht

  • 17.09.21

    Erstmal selbst n halben Stillstand erlitten

  • 17.09.21 Bearbeitet am 17.09.21 14:52

    So ne Überschrift löst bei den meisten wieder eine völlig falsche Vorstellung aus, wie die Kommentare auch belegen. Hauptsache Herz steht drin, das bringt mehr Drama rein. Aber das wollen die Medien ja. :D

    Absoluter Routineeingriff ohne Vollnarkose, da wird nen Nerv verödet, lediglich der Zugang muss verheilen.
    Bei einem Zugang über die Leistenarterie überprüfen wird nach drei bis sechs Stunden die Punktionsstelle und bei einem unauffälligen Befund können Sie wieder aufstehen. Sie sollten jedoch die Einstichstelle für 24 Stunden schonen.

    Ist letztendlich nur ne Fleischwunde, mit ner richtigen Grippe wäre er länger außer Gefecht.

    • 17.09.21

      Ja das stimmt. Wie dein Name schon sagt kennst du dich im Gesundheitswesen sehr gut aus 😂👍

    • 17.09.21

      War es denn keine Herz-OP? Rein fürs Verständnis.

    • 17.09.21

      Hart definiert wird man schon von einer Herz-OP sprechen. Ich würde es eher einen kleinen Eingriff am Herzen nennen. Ist halt minimalinvasiv und es wird nicht mal unter Vollnarkose gearbeitet.

      Die Katheterablation wird wie ein Herzkatheter oder eine EPU in örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Patient ist bei Bewusstsein. Bei Bedarf verabreicht der Arzt Schmerz- und Beruhigungsmittel. Zunächst untersucht der Arzt genau die Herzrhythmusstörungen und deren Entstehungsort in der EPU. Dann setzt er im Herzgewebe über den Ablationskatheter gezielt kleine Narben von einigen Millimetern, um die Entstehung oder Weiterleitung der Herzrhythmusstörung zu unterbinden. Nach der Verödung testet der Arzt gegebenenfalls, ob sich die Herzrhythmusstörung noch durch elektrische Impulse auslösen lässt.

      Die Dauer des Eingriffes ist sehr variabel und lässt sich kaum voraussagen. Er kann zwei bis sechs Stunden oder in Einzelfällen noch länger dauern. Der Ablauf nach dem Eingriff ähnelt der Nachbehandlung bei der EPU: Der Arzt entfernt die Katheter aus dem Herzen. Um eine Nachblutung zu verhindern, versorgt er die Einstichstelle mit einem Druckverband, der dort 6 bis 12 Stunden verbleiben soll. Während dieser Zeit muss der Patient strenge Bettruhe einhalten, damit der Verband nicht verrutscht. Meist kann er nach wenigen Tagen wieder seinem Beruf nachgehen.

    • 17.09.21

      Und jetzt pack die 4000 Zeichen mal in eine Überschrift :)
      Die Intention hinter selbiger war sicher nicht irgendwelche falschen Fakten auf den Tisch zu hauen, um Klicks zu generieren. Es war ein Eingriff am Herzen zum Zwecke der Therapie, umgangssprachlich eben auch Operation genannt. Deshalb finde ich den letzten Satz in deinem ersten Kommentar etwas "anmaßend", sind ja nicht die BILD hier.
      Aber Danke für deinen Input, ist nicht böse gemeint.