20.01.2020 - 17:03 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Zu Wochenbeginn gibt es gute Nachrichten für den FC Bayern: Rekord-Neuzugang Lucas Hernández hat der "Bild" zufolge erstmals seit drei Monaten wieder eine komplette Einheit mit dem Team absolviert. Am Montag, einen Tag nach dem 4:0-Sieg gegen Hertha BSC, nahm er am sogenannten Spielersatztraining teil.


Dabei wurde noch etwas Rücksicht auf ihn genommen. Zumindest, was Zweikämpfe anbelangt. Beim Trainingsmatch fungierte Hernández als Anspielstation für beide Mannschaften und wurde nicht richtig attackiert. Das Training überstand der Franzose darüber hinaus ohne Verletzungsbeschwerden.

Das kommende Bundesligaspiel dürfte für den Langzeitabwesenden (Innenbandteilriss im Sprunggelenk) nach Einschätzung des Blatts aber noch zu früh kommen. Die Münchener empfangen am Samstagabend den FC Schalke 04.

Update

Der FC Bayern wiederum teilt wenige Stunden nach der Einheit mit, dass Hernández im Training voll mitgezogen hat.

Dessen ungeachtet kommt der "kicker" derweil ebenso wie die "Bild" zu der Einschätzung, dass das kommende Aufeinandertreffen mit den Königsblauen zu früh für den Verteidiger kommt.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
4,06 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
9

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

87% KAUFEN!
8% BEOBACHTEN!
4% VERKAUFEN!