Lucas Hernández | FC Bayern München

Hernández mit Ad­duktorenprob­le­men

31.05.2020 - 01:02 Uhr Gemeldet von: FCB22 | Autor: Bennet Stark

Lucas Hernández ist im Spiel des FC Bayern München gegen Fortuna Düsseldorf (5:0) mit Adduktorenproblemen ausgewechselt worden. Das bestätigte Cheftrainer Hansi Flick nach der Partie am Mikrofon von "Sky"-Reporter Yannick Erkenbrecher. Hernández startete gegen Düsseldorf anstelle von Jérôme Boateng.

Update: "Das Risiko war einfach zu groß"

Auf der offiziellen Pressekonferenz nach dem Spiel äußerte sich Flick noch einmal etwas ausführlicher zu den Beschwerden von Hernández. Demnach sei seine Muskulatur etwas verhärtet gewesen. "Das Risiko war einfach zu groß, auch bei dem Spielstand zur Halbzeit, sodass wir gesagt haben: 'Wir lassen ihn raus und ziehen dann Joshua Kimmich auf die Innenverteidiger-Position zurück.'"

Dem Anschein nach steht dem Franzosen also keine längere Verletzungspause bevor. Dennoch sollten die kommenden Untersuchungen abgewartet werden.

Quelle: Sky | Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,04 Note
3,12 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
19
4
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
20% KAUFEN!
21% BEOBACHTEN!
57% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 30.05.20

    Der Junge ist der Wahnsinn..

  • 30.05.20

    Kann man denn so vom Pech verfolgt sein wie er? 😅

  • 30.05.20

    Konates Bruder😅

  • 30.05.20

    Bruder der Benderzwillinge...

  • 30.05.20

    Kramaric ist auch noch da 👌

  • 30.05.20

    Reus auch

  • Mxx2509
    3 Fragen 0 Follower
    Mxx2509
    30.05.20

    Konaté, Kampl, Hernandez, Sven Bender und Kramaric im Team..

    Keine Ahnung ob ich vielleicht mal aufgrund Masochistischer Züge zum Psychiater sollte

  • 30.05.20

    Flop, Flop und nochmal Flop.

  • 30.05.20

    🤦🏼‍♂️

  • 30.05.20

    Lucas Bender

  • 30.05.20

    Selten wurden 80 Millionen Euro beschissener investiert!

  • 30.05.20

    Nur die eliarmy darf Liken

  • 30.05.20

    80 mios in den Wind geblasen😂

  • 30.05.20

    guter Mann!

  • 30.05.20

    Warum immer meine Spieler

  • 31.05.20

    Fehleinkauf

  • 31.05.20

    Hat bis zu diesem Zeitpunkt ein gutes Spiel gemacht

    • 31.05.20

      Ja hatte gute spieleröffnungen und defensiv hat er auch gut gearbeitet. Im gegensatz zu seinen leistungen zuvor wo er in der rückrunde eingewechselt wurde fand ich ihn richtig stark

  • 31.05.20

    Das ganze Bashing hier, dabei ist er nicht mal verletzt, sondern hat sich einfach nicht ordentlich aufgewärmt und gedehnt. Morgen wieder im Mannschsftstraining.

    • SirDominicus
      3 Fragen 0 Follower
      SirDominicus
      31.05.20

      Wenn ein Vollprofi nicht weiß, wie man sich ordentlich aufwärmt / dehnt, dann ist das sehr mager...
      Klar ist, dass er nicht die Schuld für all seine Verletzungen trägt aber gut investierte 80 Mio. waren das nicht :D

    • 31.05.20

      Bis jetzt, ja, keine Frage. Man verscherbelt ihn nach der Saison ja nicht sofort wieder, aber hier wird er ja jetzt schon als Fehlkauf betitelt, bevor er überhaupt richtig drin war. Gibt genug Beispiele von Spielern, die in der ersten Saison schlecht gespielt haben oder ständig verletzt waren und dann als unangefochtene Stammkraft unerlässlich wurden und auch fit geblieben sind. Aber Geduld haben hier sowieso nur die Wenigsten, deshalb sind die Reaktionen traurigerweise nachvollziehbar.

      Coman hat sich in der zweiten Hälfte seiner ersten Saison das Syndemoseband gerissen, war daraufhin dann auch insgesamt eine komplette Saison raus. Bis heute hat er mehr als die Hälfte der möglichen Spiele verpasst. Aber da er nur 20 Millionen + ca 35 Millionen Gehalt gekostet hat, scheint das ja kein Grund, verbal auf ihn einzutreten. Finde die Äußerungen einfach unnötig.

    • 31.05.20

      Sehe das grundsätzlich auch so, aber Hernandez wird aufgrund seiner Ablöse anders bewertet, weil die Erwartungen an einen Zugang für 80 Mio. (zurecht) andere sind, als an einen Zugang für 20 Mio. ... bei einer Saison „Ausfall“ bei nem Vertrag über 4 Jahre verbrennst du einmal 20 und einmal 5 Millionen ... das ist schon auch ein Unterschied.

      Nichtsdestotrotz: man sollte Hernandez nicht abschreiben und ihm für kommende Saison nochmal die Chance geben, auch wenn das mit der neuen Konkurrenz durch Alaba/Davies nicht leichter geworden ist.

    • 31.05.20

      Die Frage ist, ob man ihn mit seiner Historie überhaupt hätte kaufen dürfen! Als man ihn für die viel zu hohe Ablösesumme geholt hat, war er ja schon schwer verletzt. Zum Zeitpunkt des Transfers war die Knieverletzung ja noch nicht einmal ordentlich diagnostiziert geschweige denn behandelt. Die Blauäugigkeit einen so hohen Betrag für einen verletzten Spieler zu investieren, ist schon grob fahrlässig. Und viele seiner Verletzungen kann man zumindest indirekt auf diese Knieproblematik zurückführen. Überlastungsprobleme, muskuläre Probleme, all das gehört ja auch zu der Verletztenliste! Mal abgesehen, dass er diese Ablöse auch fit nicht rechtfertigt, er spielt ja nicht annähernd in einer Liga wie z.B. van Dijk, der die gleiche Ablöse gekostet hat, hätte Bayern die Transfersumme drücken oder ganz auf diesen Transfer verzichten müssen. Nur der Druck, endlich mal einen "Toptransfer" auf die Füße zu stellen, hat dazu geführt. Das ist unseriös! Und man hätte diesen Fehler wieder begangen, hätte sich Sane nicht verletzt! Man hätte ohne mit der Wimper zu zucken 140 Millionen für ihn gezahlt, mal ganz abgesehen von einem astronomischen Gehalt. Für einen Spieler, der in Guardiolas Planungen keine Rolle mehr spielte und nur noch Ersatzspieler bei City war! Eigentlich kann man nur von Glück reden, dass Sane sich verletzt hat, denn voraussichtlich wird er jetzt nicht einmal die Hälfte kosten. Bei allen höheren Summen sollte man eigentlich aus dem Fall Hernandez gelernt haben und abwinken!

    • 31.05.20 Bearbeitet am 31.05.20 16:00

      Er hat in den vier Jahren als Profi 34 Spiele, verletzungsbedingt, verpasst. Entspricht 8 Spielen pro Kalenderjahr. Da könnte man bei Bayern ohne Probleme weitere 5 Spieler aufzählen, die sich in diesen Bereich bewegen. Deshalb hat man in der Regel auch einen breiten Kader.

      Abgesehen davon:

      Coman hat im selben Zeitraum mehr als doppelt so viele Spiele verpasst und da zerreißt sich niemand das Maul, weil er eben “billiger” war. Aber was kann Hernandez dafür, wenn er eine solche Ablöse kostet? Der Kerl tut alles um fit zu werden und es auch zu bleiben. Deshalb kann man die Vereinsführung gerne kritisieren, aber nicht den Spieler selbst. Der ist nämlich auch so schon eine arme Sau, wenn er nicht kicken kann.

      Warum du van Dijk als Vergleich nimmst, ist mir schleierhaft. Der Kerl wird in 5 Wochen 29, Hernandez ist erst vor kurzem 24 geworden. Rund 5 Jahre Altersunterschied, bei derselben Ablöse, ist schon ordentlich und eher ein Argument pro Hernandez, der ohne Verletzung vermutlich mehr gekostet hätte.

    • 31.05.20

      Zunächst einmal war van Dijk meines Wissen zum Zeitpunkt des Transfers 26, also nur 3 Jahre älter als Hernandez. Das sollte ja wohl das beste Fußballalter sein, man muss auch schon den Zeitpunkt des Transfers miteinrechnen!
      Wenn Hernandez ohne Verletzung noch mehr als 80 Millionen gekostet hätte, wäre der Transfer ja noch viel schwachsinniger gewesen! Nur weil der Weltmeister geworden ist, rechtfertigt das nicht automatisch eine Ablöse im dreistelligen Bereich. Bei Athletico war er danach ja zu Saisonbeginn auch nicht sehr überzeugend, er war in Spanien nicht einmal unter den 5 besten Verteidigern in der Rangliste. Hinzu kam dann die Verletzung, die ungefähr Ende Februar erfolgt ist und die beim Zeitpunkt des Transfers noch nicht vollständig diagnostiziert war. Ein van Dijk ist ein ganz anderer Spieler, der neben seiner Körperlichkeit vor allem als Person auf dem Platz überragt. Ich erinnere nur mal an die Länderspiele gegen Deutschland. So jemand ist ein Musthave, ein Hernandez eher nicht!
      Im Übrigen sind deine Aufzählungen von Verletzungen völlig irrelevant. Zu dem Zeitpunkt des Wechsels war er schwer verletzt, man hat die Katze im Sack gekauft. Das rechtfertigt eine deutlich reduzierte Ablösesumme. Aber da 80 Millionen zu investieren, ist einfach fahrlässig. Außerdem geht es ja nicht darum, wie viele Spiele jemand im Durchschnitt ausfällt. Fakt ist, dass er bei Bayern kaum gespielt hat, da andauernd irgendeine Verletzung vorlag. Und viele dieser Verletzungen, gerade am Anfang, sind als Folgewirkung der Knieverletzung einzustufen.

    • 31.05.20

      Adduktorenprobleme würde ich nicht auf Knieverletzungen zurückführen, aber gut.

      Hat jeder seine eigenen Ansichten. Meine Kernaussage liegt darin, dass ich es unnötig finde auf den Spieler selbst einzuhacken, der kann am wenigsten für die Ablöse, die gezahlt wurde. Ich sehe in den obigen Kommentaren keinerlei Kritik am Verein, nur am Spieler und darin liegt mein Problem.

    • 31.05.20

      Wenn man etwas schreibt, sollte man es auch vorher genau lesen. Ich habe nie geschrieben, dass seine jetzigen Adduktorenprobleme auf die Knieverletzung zurückzuführen sind.
      Es geht darum, dass er im direkten Anschluss an die Knieverletzung andauernd wegen Belastungsreaktionen und muskulärer Probleme ausgefallen ist. Das ist eine Folge der Knieverletzung!
      Auch habe ich nie geschrieben, dass Hernandez etwas für die horrende Ablösesumme kann. Jeder nimmt das mit, was ihm geboten wird. Und Athletico hat sich sicher die Hände gerieben ob der Blödheit der Bayern, diese Summe für einen verletzten Spieler zu zahlen. MW hatte man ja auch schon Ersatz für Hernandez geholt.
      Inwieweit dem Spieler im Hinblick auf seine Verletzungsliste eine Mitschuld zu geben ist, mag ich nicht beurteilen. Vielleicht ist die ärztliche Behandlung ein Grund für die Ausfallzeiten, vielleicht aber auch falscher Ehrgeiz, indem er zu früh wieder mit Belastungen angefangen ist. Oder er hat einfach ein strukturelles Problem mit seinem Körper, dann ist das schlimmste zu befürchten. Wenn der Bandapparat den Belastungen des Bundesligaalltags nicht standhält, ist zu befürchten, dass er nie richtig auf die Beine kommt.

    • 31.05.20

      Abgesehen von der Aussage, dass der Spieler nichts für die Ablöse kann, redest du nur scheisse

    • 31.05.20

      “Meine Kernaussage liegt darin, dass ich es unnötig finde auf den Spieler selbst einzuhacken, der kann am wenigsten für die Ablöse, die gezahlt wurde. Ich sehe in den obigen Kommentaren keinerlei Kritik am Verein, nur am Spieler und darin liegt mein Problem.”

      Aber Danke, für deine konstruktive Kritik. Du bist ja bekannt dafür, hier nur Weisheiten rauszuhauen. Bei deinem Standing hier, kann ich dir natürlich nur Recht geben, großer Meister. Abgesehen von der Tatsache, dass ich mich an Fakten und Tatsachen bedient habe, da hier wohl keiner zu verstehen weiß, dass es der Umgang mit Hernandez total überzogen und fehl am Platz ist. Also wiederlege doch einfach meine Aussagen, statt diese, ohne jegliches untermaueren, diskreditieren zu wollen.

  • 31.05.20

    Immerhin kann Müller-Wohlfahrt auf ihn setzen..