Lucas Hernández | FC Bayern München

Kommt auch das Mainz-Spiel zu früh?

28.01.2020 - 08:59 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Nach auskurierter, langwieriger Sprunggelenksverletzung (Teilruptur des Innenbandes) arbeitet Lucas Hernández inzwischen im Trainingsbetrieb des FC Bayern weiter an seinem Comeback. Für kommenden Samstag soll es bei ihm aber noch nicht reichen. Das berichtet die "Bild". Eine Woche später hingegen könnte er demzufolge eine Option darstellen.


Der "kicker" lässt es demgegenüber noch offen, ob der Franzose bereits am 20. Spieltag ein Thema sein kann. Spätestens in zwei Wochen sei er aber zurück.

Nach Mainz kommt Spitzenreiter RB Leipzig

Seit über einer Woche trainiert Hernández wieder gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen. Ohne sich zurückzuhalten oder als neutraler Spieler (im Trainingsspiel) agieren zu müssen, wie Münchens Chefcoach Hansi Flick vor einigen Tagen beteuerte. Am trainingsfreien Montag legte der Verteidiger überdies eine individuelle Extraschicht ein.

Die Bayern sind am Samstagnachmittag beim 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Am Wochenende darauf empfängt man in der Bundesliga den aktuellen Spitzenreiter, RB Leipzig (9. Februar, 18:00 Uhr). Dann mit Hernández im Kader? Vier Tage zuvor steht noch das Pokalduell mit Hoffenheim auf dem Plan.

Quelle: bild.de | kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,04 Note
3,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
19
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
77% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
9% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 28.01.20

    Wüsste nicht, warum man ihn gegen Mainz bringen sollte, wenn er noch nicht 100% fit ist und das Leipzig-Spiel in Sichtweite ist.

  • 28.01.20

    Klar kommt das zu früh!
    Lieber in Ruhe aufbauen.

  • 28.01.20

    In Köln wird er wieder in der S11 stehen. Mainz kommt noch zu früh. Fürs Leipzig Spiel braucht man 100% fitte Spieler. Halte somit das Köln Spiel für sehr wahrscheinlich

  • 28.01.20

    Odriozola wird am Wochenende spielen.

  • 28.01.20

    Mit Odriozola kann man ja wenigstens ruhigen Gewissens Boateng auf die Bank setzen und Pavard nach innen ziehen. Dann bleibt abzuwarten wie es sich entwickelt wenn Hernandez wieder da ist. Kann mir auch vorstellen, dass Davies dann eine der Flügelpositionen in Anspruch nehmen könnte.

    • 28.01.20

      Gewagte These.
      Da hab ich mehr Bauchweh, wenn ich einen uneingespielten, mittelklassigen Jüngling wie Odriozola in der Verteidigung sehe.

    • 28.01.20

      "Jüngling" ist mit 24 aber auch übertrieben

    • 28.01.20

      Stimmt, dachte er ist jünger.
      Trotzdem bleibe ich bei der Aussage, dass ich ihn noch nicht in der S11 sehe.

    • 28.01.20

      Mich würde auch interessieren wie der Abwehrverbund nach Rückkehr von Hernandez aussieht, vor allem auf Davies bezogen.

    • 28.01.20

      Gute Frage...

      Wo sich wahrscheinlich alle einig sind: Davies soll weiter in der S11 sein.
      Ich könnte ihn mir auch langfristig als LV vorstellen.
      Alaba gehört aber genau so in die S11.
      Vor ein paar Jahren hat Alaba, wie Kimmich es heute tut, auf eine Mittelfeldposition geschielt. Vielleicht wäre das längerfristig eine Option. Er wird ja auch nicht schneller und verfügt mit seiner Erfahrung über die nötige Spielintelligenz. In der österreichischen Nationalelf spielt er die Position ja eh schon länger.

      Eine andere Option wäre es, Davies auf den linken Flügel zu positionieren und Alaba wieder LV. Davies könnte sich mit Coman, Perisic und Gnabry dann die Flügelpositionen teilen.
      Die Verteidigung wäre folglich wie gehabt:
      RV: Odriozola (Kimmich)
      IV: Hernandez, Pavard, Boateng, Süle
      LV: Alaba (Davies)

    • 28.01.20

      Odroziola ist auch ein schneller Spieler mit Offensivdrang. Könnte dem Bayernspiel eine weitere Waffe bieten, wie Kimmich letztes Jahr als jemand der weit aufrückt und für mehr Flanken und Überzahl auf dem Flügel sorgt. Für Spiele wie gegen Leipzig vielleicht etwas zu offensiv.

      Ich will aber auch nicht sehen was Werner mit Boateng anstellen würde. Die Demütigung wäre wahrscheinlich FSK18 :D

  • 28.01.20

    Wobei Boateng für mich gegen S04 sein stärkstes Spiel seit Monaten abgeliefert hat...

    • 28.01.20

      S04 war aber auch saustark....

    • 28.01.20

      Vielleicht auch nur so stark, wie der Gegner zugelassen hat?

    • 28.01.20

      Boa hat ein gutes Spiel gemacht, aber 1 gutes in 3 Jahren ist zu wenig.
      Von Schalke 0% gefordert. ich weiß, das hält einen Boateng nicht davon ab Müll zu spielen, aber diesmal war es absolut in Ordnung.
      Trotzdem hoffe ich auf Odri im nächsten Spiel und Pavard für Boa, man kann nicht jedes Spiel so viel Glück haben

    • 28.01.20

      "S04 war aber auch saustark...."

      Ich finde es ja einen äußersten Zufall, wie viele Gegner seit Flicks Amtsantritt plötzlich alle einen schlechten Tag gegen die Bayern erwischen. Das hat beim ersten Spiel gegen Piräus schon angefangen und hieß es auch wenige Tage später gegen Dortmund, dass die ja alle nichts wollten und schlecht waren. Komisch, dass die Gegener gegen Kovacs Bayern mehr wollten und besser waren.

      Sicherlich liegt es mitunter auch an der Tagesform, aber Flick hat schon ein paar wichtige Umstellungen gemacht, die es den Bayern (bei guter Umsetzung) wieder erlaubt, ein solch dominantes Spiel aufzuziehen. Und dafür hat auch Boateng gegen Schalke seinen Beitrag geleistet, da er (endlich mal wieder) sehr hoch und diszipliniert verteidigte und Schalke so kaum Lücken in den Umschaltbewegungen finden konnte.

    • 28.01.20

      Deswegen ist Boateng trotzdem raus sobald Hernandez wieder bei 100% ist

    • 28.01.20

      Wäre ich mir persönlich nicht so sicher, schon gar nicht zu 100%. Flick wäre nicht der erste Trainer, der gerne sowohl einen Linksfuß als auch einen Rechtsfuß in der IV hätte. Und wenn Boateng an die Leistungen der bisherigen Rückrunde anknüpft, gerade auch gegen Leipzig nächste Woche, wüsste ich persönlich nicht, was gegen Alaba/Hernandez/Boateng/Pavard spricht, während Davies auch Einsätze in der Offensive bekommen kann, wo ja Coman oder Gnabry auch immer mal fehlen.

      Würde ich einfach mal abwarten bis es soweit ist.

  • 28.01.20

    Gaaaaaaanz langsam mit den jungen Pferden!

  • 28.01.20

    Der muss sich sowieso erstmal beweisen dass er überhaupt in die S11 kommt! Die Linke Abwehr und IV Seite sind mit Davies und Alaba bockstark besetzt, da wird ein Hernandez nicht gleich spielen.

    Für mich sowieso einer der schlechtesten Tranfsers in der Bayern Geschichte - für ihn 80 Mio gezahlt zu haben

    • 28.01.20

      Naja das kann man so jetzt auch nicht sagen. Ein Urteil über Hernandez kann man doch noch gar nicht fällen... Sicher waren 80 Millionen zu teuer, aber er war bis jetzt halt auch lange verletzt. Also abwarten.

      Man konnte genauso wenig erahnen, dass Davies konstant solche Leistungen als LV abrufen kann, für mich mittlerweile unersetzlich auf der Position, da er auch sehr zweikampfstark ist. Alaba und Davies sollten nach den Leistungen der letzten Wochen definitiv gesetzt sein im Abwehrverbund!

    • 28.01.20

      Ja, mega Flop der Lucas. Kann man nach 6 Spielen ganz klar sehen....... man man man

    • 28.01.20

      Ich rede ja nicht von Flop, sondern sage einfach dass er die 80 Mille mMn nicht wert ist!

    • 28.01.20

      @Kiese fällt der Fakt das er erst 6 Spiele gespielt hat, aber nicht auch ins Gewicht auf die Bewertung des Transfers. Ich glaube für einen Coman würde Bayern bei seiner Verletzungshistorie auch nicht die Übersummen bekommen, trotz des vorhandenem Talents.

      Würde hernandez nicht als Flop bezeichnen, aber wie ich auch damals beim Transfer schon gesagt habe, kann Hernandez seine Summe nur rechtfertigen, wenn er Bayern zu Titeln FÜHRT ( nicht nur dabei ist) und der beste Verteidiger der Liga wird. In allen anderen Fällen sind 80 Mio mMn zu viel. In den Spielen, die er bei Bayern bisher bestritten hat, war Pavard stets der bessere und hat die Hälfte gekostet ( nur so als Vergleich).

    • 28.01.20

      Für die AK kann er nunmal nichts und Bayern hofft natürlich das er die Mannschaft zu Titeln führt. Mit seiner Zweikampfstärke und Schnelligkeit kann er sehr wichtig werden in den nächsten Monaten WENN er fit ist!
      80 Mio ist viel geld, das ist wohl unbestritten, aber ihn jetzt als Flop zu betiteln ist einfach ein Witz

    • 28.01.20

      @Kiese Ja, ihn als FLop abzustempeln ist defintiv verfrüht, aber in Hinsicht auf die kommenden Transferziele ist jeder zusätzliche Euro für den FCB wichtig. Wenn man hier die wilden Spekulationen um Upa, Sane, Havertz, hakimi usw. verfolgt, möchte man meinen, dass der FCB nächstes Jahr 250-300 Mio investieren will. Dann sollte man aber auch nicht außer Acht lassen, dass der FCB diesen Sommer eben schon knapp 150 Mio investiert hat.

    • 28.01.20

      Absolut. Wir sind gespannt was noch kommt :)

  • 28.01.20

    hoffe Odriozola spielt, dann kann man das Ganze doch erst richtig einschätzen

  • 28.01.20

    Wird er als Linksfuß den rechten IV neben Alaba geben?

  • 28.01.20

    Sorry, bevor Boateng gegen die pfeilschnellen Offensivspieler von Leipzig auf den Platz steht, wäre alles andere besser.

    Odriozola-pavard-alaba-davis
    pavard-hernandez-alaba davis

    einer dieser 4erketten sollte sich gg. Mainz einspielen. Ich glaube aber eher Zweitere mit Boateng von beginn und Einwechslung von Hernandez, um alle Optionen offen zu halten. Weiß auch nicht, ob Hernandez den RIV überhaupt spielen kann, aber Alaba/Davis sollte gesetzt sein.

    • 28.01.20

      Wobei ich immer noch nicht ganz verstehe wieso man lieber pavard als alaba auf außen stellt. Können weder davies noch alaba rv spielen oder woran liegts?

    • 28.01.20

      Alaba ist nicht wirklich beidfüßig, sondern Linksfuß, das ist auch der Grund warum Alaba auf seiner ursprünglichen Position aus der Jugend (6er) kein Weltklasseformat zugetraut wird. Linker Innenverteidiger klappt anscheinend aber ziemlich gut.

      Auf rechts hat er noch nie gespielt. Irgendwie würde das bestimmt auch klappen, aber wenn er als RV nur maximal Durchschnitt ist, macht es keinen wirklichen Sinn ihn dahin zustellen. Hernandez und Davies sind auch beides Linksfüße. Glaub nur, dass sie im äußersten Notfall auf rechts spielen werden.

      Man könnte sie natürlich langfristig umschulen, aber als RV hätten weder Hernandez noch Davies den Vertrag unterschrieben.

  • 28.01.20

    Die Saison 2019/2020 kam zu früh!