Lucas Torró | 1. Bundesliga

Torró vor Rückkehr nach Osasuna

25.07.2020 - 12:05 Uhr Gemeldet von: tibz-king | Autor: Robin Meise

Die Meldungen aus Spanien wurden mittlerweile auch in Deutschland bestätigt: Laut Christopher Michel, dem Eintracht-Experten des "Hessischen Rundfunks", soll Lucas Torró tatsächlich bei seinem Ex-Klub CA Osasuna im Gespräch sein.

Letzte Meldung vom 24. Juli 2020:

Torró vor Rückkehr nach Spanien?

Lucas Torró steht offenbar vor einem Abschied von Eintracht Frankfurt. Der Mittelfeldspieler kam im Sommer 2018 von Real Madrid zu den Adlerträgern (3,5 Millionen Euro Ablöse) und blickt auf eine eher schwierige Zeit zurück.

Neben mehreren Verletzungen (unter anderem eine Schambeinentzündung), welche den 26-Jährigen für einige Monate außer Gefecht setzten, hatte der Spanier zudem einen Trauerfall in seinem engsten Familienkreis (Bruder) zu bewältigen.

So ist es nun nicht besonders verwunderlich, dass Torró einen Tapetenwechsel anstreben könnte, um das aktuelle Kapitel abzuschließen. Im Gespräch ist laut "Fichajes"-Informationen ein Transfer in die spanische Heimat zu Ex-Klub CA Osasuna, für den er bereits in der Spielzeit 2017/18 aktiv war.

Torró absolvierte bisher nur 25 Partien für die SGE

Real Madrid beanspruchte vor dem damaligen Transfer nach Frankfurt eine Rückkaufklausel (1,75 Millionen Euro) und verkaufte den Spieler gewinnbringend direkt an die Eintracht weiter.

Vertraglich ist der ehemalige spanische U19-Nationalspieler noch bis 2023 an die Hessen gebunden. Zum Einsatz kam der Defensivakteur in den vergangenen zwei Jahren lediglich in 25 Pflichtpartien (zwei Tore) der SGE.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,88 Note
4,00 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
8
7
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
17% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
69% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.07.20

    Torró muss auf jeden Fall bleiben.

  • 24.07.20

    Ich fände es auch sehr schade, wenn er ginge. Empfand ihn bei seinen Einsätzen stets als wichtigen Eckpfeiler in der Zentrale.

    Wenn er den im Bericht beschriebenen Tapetenwechsel aber vollziehen möchte, kann ich verstehen, dass man ihm dann auch keine Steine in den Weg legt.

  • 24.07.20

    Eine schwierige Personalie. Irgendwie mag man ihn und er hat auch Potenzial. Er hat es aber zu selten abgerufen und ist verletzungsanfällig.

  • 24.07.20

    Er durfte sich leider nie über mehrere Spiele beweisen, auch wegen der Verletzungen.

  • 25.07.20

    Wenn er wirklich geht, wünsche ich ihm alles Gute. Scheint ein guter Kerl zu sein, der leider etwas viel Verletzungspech hatte.

  • 25.07.20

    intelligenter guter spieler,der defensive situationen direkt offensiv auflöst. kann bei der sge sonst nur rode und hasebe wirklich. leider auch kein hütter liebling. genau wie pacencia. beides mit mehr vertrauen leistungsträger. hütter muss zwingend weg