22.05.2018 - 11:15 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Diese Meldung dürfte kaum mehr jemanden überraschen: Lucien Favre wird neuer Cheftrainer von Borussia Dortmund. Der westfälische Bundesligist machte die Verpflichtung heute offiziell publik. Der Schweizer wird mit einem bis Mitte 2020 laufenden Vertrag ausgestattet und Anfang Juli vorgestellt.


Er kommt vom französischen Erstligisten OGC Nizza, den er im Vorjahr auf Rang drei geführt hatte. In dieser Saison wurde die Teilnahme an der Europa League demgegenüber knapp verpasst. Favres Vertrag an der Côte d'Azur galt eigentlich noch bis 2019. Als Ablöse, die der BVB an die Franzosen zu entrichten hat, wurde in der jüngeren Vergangenheit eine Summe in Höhe von drei Millionen Euro kolportiert.

"Die Verpflichtung von Lucien Favre als Trainer ist ein wichtiger Teil unseres sportlichen Neustarts in diesem Sommer. Er genießt bei uns hohe Wertschätzung für seine fachlichen Qualitäten, die er in der Bundesliga bei Hertha BSC und in Mönchengladbach – genau wie zuletzt in Nizza – auch schon mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat", hält Dortmund Sportdirektor Michael Zorc fest.

Favre hatte die angesprochenen Bundesligisten als Abstiegskandidaten übernommen und jeweils in den europäischen Wettbewerb geführt, mit Borussia Mönchengladbach war sogar der Einzug in die Champions League gelungen.

Quelle: bvb.de

  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Trainerkarussell der Bundesligasaison 17/18 ist endlich beendet.

    BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Schade, glaube kaum das er Dortmund weiter entwickeln kann.

    BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Ja? Was ist mit Hasenhüttl?

    BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Schön dass er wieder da ist. Gratulation an den BVB.

    BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    ...das kommt jetzt aber überraschend!

    BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Fast so überraschend wie das Salz der Bayern-Fans nachdem ein Schiri ausnahmsweise mal gegen sie gepfiffen hat. ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Wow, super Spruch DomWaits...bist wohl mit dem Pokal-Titel um 5cm gewachsen jetzt oder wie?

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Den bringt er vermutlich in 20 Jahren auch noch, völlig ohne Zusammenhang, wann immer es geht, so wie hier.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Du bestätigst ihn ja nur mit deiner dünnhäutigkeit. Never feed the troll

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      So schlecht war er nicht.... ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Wahrheit darf man sagen ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      @ DomWaits

      Nicht mal Anstand hast du, dass du die Bayern aufziehst. Zweimal VAR gegen Bayern, den Elfer geben 99 von 100 Schiris. Zwayer eben nicht. Da muss man auch mal so fair wie die Spieler der Eintracht sein und zugeben, dass es nach Ansicht der Bilder ein Elfer war und man Glück hatte.

      Und wir wollen auch nicht vergessen, dass Bayern gegen Real auch einen klaren Elfer nicht bekam. Diese Bayernbevorteilung kann man nicht mehr hören. Ist nun auch nicht von der Hand zu weisen, dass so ein Spiel vermutlich anders ausgeht, wenn Bayern den Elfer bekommt. Freu dich für die Eintracht und hetz nicht gegen Andere.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      @spitzenfussball
      Ich hetze nicht, ich mache mich lustig. Und das ist mein gutes Recht.
      99 von 100 Schiedsrichtern geben Franck Ribery ne rote Karte wenn er anderen Spielern ins Gesicht packt. ¯\_(ツ)_/¯
      Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Arjen in den Straufraum ;)

      Natürlich kann man diese Bayern-Bevorteilung nicht mehr hören - vor allem als Bayern Fan. :) Machs doch mal wie die Bayern-Spieler. Die haben sich nicht über den Elfer aufgeregt sondern über ihre eigene Leistung.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Vor allem war es die zweite grobe Fehlentscheidung gegen die Bayern in einem wichtigen Spiel, in einem sehr kurzen Zeitraum. Ihr würdet alle wesentlich lauter heulen, als wir jetzt, wenn die Situation in Berlin umgekehrt gewesen wäre und Bayern dann 3:1 gewonnen hätte.... ach gott wäre das ein Drama gewesen...

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Wäre Wäre Fahrradkette :)

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Habt ihr eigentlich schon bemerkt, dass sich Lewa seit einiger Zeit sehr oft im Strafraum oder kurz davor theatralisch fallen lässt sobald er irgendwie berührt wird.
      Zu seiner Zeit in Dortmund hat er das noch nicht gemacht und ich frage mich, ob er das bei einem so großen Verein wie Bayern nötig hat. Die Bayern sollten doch eigentlich durch die Qualität ihrer Stars genug Potenzial haben um Spiele zu gewinnen, ohne diese Mätzchen, noch dazu wenn es "nur um die Bundesliga" geht.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Ist mir auch schon aufgefallen @NOBODY und bei den Bayern gibt es aktuell gefühlt weniger Spieler die das nicht machen. Sportlich positiv würde ich jetzt Coman, Alaba und Süle nennen. Die kämpfen aber halt auch wie die letzten Schweine und wollen.
      Dann hast du Robben, Ribery und Lewa die es evtl. mit ner Schauspieler-Ausbildung versuchen sollten.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.05.18

      50:50, da gibt es klar berechtigte Elferforderungen, aber es ist doch sowieso Willkür, wie man manchmal leichtes Zupfen als Strafstoß auslegen kann und Zerren, sowie halten wenn der Stürmer das dann auch annimmt eben nicht. Wir wissen doch alle dass gegen Bayern mit allen Mitteln gekämpft wird und solange der Schiri nicht pfeift, gehen die Verteidiger in den nächsten Zweikämpfen genauso zur Sache. Es ist doch wohl für jeden auffällig das es zu wenige Fouls gegen Lewy gibt, das hat man am Besten bei Sevilla gesehen, wo auch Wagner dann reinkam und gezerrt und gehalten wurde. Und genau für solche Szenen gibt es oft Elfer, bzw. für weniger. Von daher kann ich dieses Schauspielergelaber nicht hören. Man muss das auch mal annehmen in engen Spielen, das macht jeder. Und nennt mir bitte mal die letzten Vergehen von Robben? Schwalbenrobben gab es mal, aber den habe ich in den letzten Jahren so gut wie gar nicht mehr gesehen. Auch wenn ich Ribery nicht verstehen kann, ist es doch total albern immer für tätscheln eine rote Karte zu fordern. Sicher hat er da auch oft Glück gehabt, aber ich finde das affig, wenn jeder Ribery wieder im Handgemenge sieht, dass man ROT sehen will. Das sind Kleinigkeiten, keine Backpfeiffen. Das kommt auch nicht von ungefähr, dass mir ein Eintrachtfan mit Schauspielerei kommt, deren Eintracht bekannt dafür ist, etwas härter und aggressiver zu spielen.

      Und ohne vom Thema abzuschweifen. 2 mal wurde in kurzer Zeit entscheidend in die Titelchancen der Bayern eingegriffen. Im Vorjahr gab es 2 Platzverweise gegen Bayern und 2 Abseitstore von Real in den direkten Duellen. Ich sag nur, manchmal kannst du so gut sein wie du willst, erst machst du deine Chancen nicht und dann fehlt dir auch noch das Quäntchen Glück beim Schiri.

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Tuchel wird rausgeschmissen und der ebenso nicht einfache Trainer Favre soll dann plötzlich mit Aki klarkommen? Ich wünsche dem BVB wirklich das es funktioniert. Habe aber starke Bedenken, weil starke Persönlichkeitzen mit Kanten sind ja leider nicht mehr erwünscht.

    BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Ich glaub nach der Aktion mit Tuchel hält Aki jetzt die Füße still weil jeder mehr oder weniger weiss, dass die letzte Saison auch ein bisschen er zu verantworten hat mit seinen "Führungsqualitäten"

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Endlich ist es durch. Bin gespannt, was Favre mit dem Kader anstellt.

    BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Hertha und Mönchengladbach als 18ter verlassen....Hertha Richtung 2.liga trainiert....mit nen neureichen ogc Nizza nur auf platz 8 geführt...selbst subotic mit saint Etienne ist noch vorbeigezogen....dazu sein Diva-verhalten. Der Typ kann Erfolg haben mitm BVB...aber auf Dauer kaum zu ertragen.

    BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Da ist schon was dran. Was sind die Pläne vom BVB mit Favre? Den Sprung zu den Bayern schaffen sie nicht, international werden sie bestimmt wieder besser spielen, aber am Ende muss da auch mal wieder ein Titel her und wie das funktionieren soll weiß ich momentan nicht. Es gibt zu viele Baustellen. Ich bin skeptisch, dass er den BVB wieder zu den Top 10 in Europa macht.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Selbst in der Liga wird es schwer werden unter die Top6 zu kommen.
      30 Punkte auf Bayern wird man eh nicht einholen können.
      Die anderen Clubs haben mittlerweile extrem aufgeholt, und sind im taktischen Bereich, und manschaftlicher Geschlossenheit dem BVB weit voraus wie ich finde.
      Da kann Favre durchaus sein Können einbringen.
      Das traue ich ihm schon zu.
      Aber über 2 Jahre hinaus sehe ich ihn nicht beim BVB.

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Schade, ich glaube Favre war für Dortmund die schlechteste Variante.
    Ich geb ihm nicht mal bis zum Saisonstart, dann ist er das erste Mal mit Watzke zusammengerasselt. Warum feuert man einen schwieirgen Mann wie Tuchel und holt dann einen noch schwierigeren wie Favre? Unverständlich!
    Dann beschweren sich Vereinsführung und auch Fans, dass Stöger Beton anrührt und dann holt man den Maurermesiter Favre. Haben die die Spiele gegen Gladbach vergessen? Unverständlich!
    Dann wird man wohl im Westfalenstadion abschied nehmen müssen vom Powerfußball, der Dortmund die letzten Jahre geprägt hat. Dann hat der Torhüter demnächst die mesiten Ballkontakte. Dann macht auch die Mütze von Klopp endlich mal Sinn, denn dann wird nur noch "gepöhlt". Und das mit einem Bürki, mal sehen wie viele Slapstickeinlagen wir sehen.
    Tut mir leid, ich mag und möchte Dortmund immer, aber mit dem Abgang von Tuchel hat man sich für die nächsten Jahre aus der Spitzengruppe der Bundesliga verabschiedet!

    BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Dortmund ist letzte Saison 4. (Champions-League-Platz) geworden, wo fängt bei dir denn die Spitzengruppe an, @ Vinnie die Axt ?

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      55 Punkte sind gut für einen EL-Vertreter. Für die CL solltest du schon 60 einfahren. Die Spitzentruppe war einfach verdammt schlecht und selten konstant gut. Ich gratuliere Stuttgart zu einer starken Saison mit 51 Punkten, aber ist der Maßstab für den BVB gerade mal 4 Punkte davor und punktgleich mit dem Fünftplatzierten zu liegen? 29 Punkte hinter den Bayern, das Torverhältnis ist auch nicht zufriedenstellend, ebenso wie die vielen Heimauftritte und das desaströse Auftreten international.

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Freue mich riesig ! Seit dem Kloppabschied mein absoluter Wunschkandidat. Endlich wieder ansehnlichen Fußball. Bitte lieber BVB unterstützt diesen Mann und stellt für ihn einen Kader zusammen mit dem man auch arbeiten kann. Ausmisten ist angesagt !

    BEITRAG MELDEN

    • Sixten_Veit 1 Frage 412 x gevotet
      Sixten_Veit
      22.05.18

      Du weißt schon, dass Favre für Ergebnis- und keinen Angriffsfußball steht?

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Ansehnlicher Fußball heißt nicht zwangsläufig Angriffsfußball. Favre hat es geschafft damals in Berlin und fast in Perfektion in seiner Zeit in Gladbach seinen Spielern beizubringen nahezu jede Spielsituation spielerisch zu lösen. Nizza habe ich nicht wirklich verfolgt aber ich freue mich endlich wieder auf Kurzpassspiel. Unter Stöger zuletzt wurde ich kirre wenn ich gesehen hab wie lang der Ball am Fuß eines Spielers war.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Finde ich überhaupt nicht, dass Favre für Ergebnisfußball steht. Dafür stand vielleicht Stöger, der mit einem unansehnlichen Defensivgemauere seine knappen Siege zog und dabei Null Offensivkonzept hatte. Alleine wie Reus unter Favre aufblühte und nun wieder aufblühen könnte, hätte mehr offensive Attraktivität als unter Stöger die gesamte Offensive gemeinsam. Favre übernahm Gladbach auf einem direkten Abstiegsplatz und führe sie noch in die Relegation, ein Jahr später sogar in die CL Quali. Sofort war ein Konzept zu erkennen, sofort brachte er Reus, Hanke und Co. auf ein ganz anderes Level.

      Finde Favres Fußball taktisch durchaus interessant und auch recht attraktiv. Viel facettenreicher als viele andere Taktiken in der Liga. Ein Taktikfuchs durch und durch, der Spieleinheiten unterbricht und mit Spielern an der Hand Laufwege geht. Bin mal gespannt, wie er das beim BVB hinbekommt, aber dass er lediglich einen ergebnisorientierten Fußball spielen lässt, halte ich für nicht ganz korrekt. Finde die Trainerentscheidung richtig gut für den BVB.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Hää, hast du mal ein Spiel von Gladbach unter Favre gesehen? Spielerisch? Davon haben die anderen 53000 im Stadion nix gesehen. Es ist doch bezeichnend, dass unter Favre ein ter Steegen und ein Dante die meisten Ballkontakte hatten! Dante hat pro Spiel im Durchschnitt 50 Rückpässe gespielt. Kein Scherz, ter Steegen musste mal nach dem Spiel behandelt werden, da sein Oberschenkel duch das viele nach vorne \"pöhlen\" \"zugemacht\" hat. Da war nichts, aber auch rein gar nichts, mit Situationen, die spielerisch gelöst wurden. Und das soll Dortmund weiterbringen?

      @nobody: Dortmund hat sich immer als erster Bayernjäger gesehen! Denke, dass ist der Anspruch, den man hat. Zumindest hatte man den noch unter Tuchel. Und ja, Dortmund ist 4. geworden. Spricht das für Dortmund oder für die Schwäche der Bundesliga? Wer die internationalen Auftritte deutscher Vertreter gesehen hat, wird sich sein Bild machen!!!

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Da habe ich ehrlich gesagt einen ziemlich anderen Fußball von Favre verfolgt. Wenn ich das mit dem Gebolze von Frontzek zuvor vergleiche, dann liegen da für mich ein paar Welten dazwischen. Zudem war es meiner Meinung nach recht deutlich, dass auch Schubert erst lange Zeit von Favres Fußball profitierte. Dass man den Torhüter im Spielaufbau mitnimmt und/oder dass der IV viele Ballaktionen hat, sind für mich dabei keine klaren Faktoren, wie ein Trainer Fußball spielen lässt. Die Frage ist, was machen die Spieler in ihren Ballaktionen. Und bei ter Stegen finde ich, dass der fußballerisch einen guten Weg gemacht hat, woran sicherlich auch Favre seinen Anteil hatte.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Favre hat seinerzeit aber auch enorm davon profitiert das Ter Stegen ins Tor musste und unerwartet überragend gehalten hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Ergebnisfußball spielen Bayern München, Real Madrid FC Barcelona seit Jahren: Das Streben nach hohem Ballbesitz, kotrolliertem Spielaufbau/angriff und einer hohen Kompetenz in Verteidigung und Pressing.
      So eine Ergebnisfußball will ich sehen!
      Sorry: Schnelles geiles Umschaltspiel... Habe ich noch vergessen ;)

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    .. Endlich eine Schlagzeile ohne Fragezeichen:)

    Und dazu noch eine sehr gute

    BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Ja, hoffentlich hält Favre das nervlich durch und schafft die 2 Jahre.

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    das geht in die hose!der feine herr favre,der jede BL mannschaft wegen erfolgslosigkeit verlassen musste,nachdem er im ersten jahr erfolgreich war(wie fast jeder durschnittstrainer)-und der dann in der 3.klassigen französischen liga im mittelfreld verschwunden ist,trotz wohlfühloase?der favre?! der passt vom typ und vom skill null komma null zum BvB! und noch weniger zu aki watzke!

    BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Glückwunsch an Amused, vor einem halben Jahr hätte ich dies nicht für möglich gehalten, aber in den letzten Wochen haben sich die Gerüchte dann doch verdichtet. Ich löse meinen Wetteinsatz hiermit ein. Werde jetzt wahrscheinlich 4 Wochen nichts schreiben ;)

    BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Hahahahaha - Wettschulden sind Ehrenschulden

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Kopf hoch Christoph..... ehm.... Uli!

      BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      amused hat vor paar Wochen aber auch mal Favre als den wahrscheinlicheren Jupp-Nachfolger erachtet, als Kovac.
      Das vielleicht als kleines Schlupfloch für dich Ulrich. ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Hast du dazu einen Link, wo ich gesagt haben soll "Favre wird wahrscheinlich Jupp-Nachfolger"? Ich sagte eher, dass ich Favre auch gerne in München gesehen hätte und das sage ich nach wie vor. Die Thematik entstand ja ein wenig aus angesprochener Wette, denn für mich kam nach der Aussage des Präsidente von Nizza ("Favre sei bei mehreren Bundesligisten begehrt") eben nur noch Dortmund und Bayern in Frage. Bayern hätte ich zwar gerne gesehen, aber gesagt, dass er "wahrscheinlich zu Bayern wechselt", habe ich eigentlich nicht. Gewettet habe ich ja sogar auf den BVB, was ebenfalls dagegen spricht.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Finde die news leider nicht mehr. Könnte auch schon vor 2 Monaten +/- gewesen sein.

      Aber bitte genau lesen! Was du dementierst, habe ich nicht behauptet.
      Ging damals um den künftigen Bayern-Coach. Ich hab für Kovac plädiert und du sagtest in etwa, dass DANN doch Favre die bessere/realistischere Lösung wäre, weil...

      Hatte nix mit eurer Wette zu tun (bei der du ja auch Bayern als 1. BVB-Alternative für Favre gesehen hast).

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      Google hilft :)

      https://www.ligainsider.de/fc-bayern-muenchen/1/trainer-wird-bis-ende-april-vorgestellt-242550/#commentbox-616502

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 24.05.18

      Aber jetzt Moment mal. In dem Kommentar in dem Link geht es recht klar um die Qualität, bzw. die Eignung für einen Topklub. Und da bin ich nach wie vor der Meinung, dass Favre da besser zu Bayern passen würde als Kovac

      Die Aussage "amused hat vor paar Wochen aber auch mal Favre als den wahrscheinlicheren Jupp-Nachfolger erachtet, als Kovac" ist deshalb nicht wirklich korrekt. Als den "besseren" oder "geeigneteren" habe ich ihn erachtet (tue ich übrigens nach wie vor), darauf bezog sich auch aus Fansicht "nach Tuchel mein Favorit" (ohne damit zu sagen, dass einer von beiden wahrscheinlicher wäre, sondern die hätte ich beide besser für Bayern gefunden), aber von "wahrscheinlicherem" war da keine Spur.

      Hat mich auch schon etwas überrascht. Ich weiß zwar sicher nicht alles auswendig, was ich schreibe, aber hätte ich mal geschrieben, dass "Favre der wahrscheinlichere Jupp-Nachfolger wäre", dann hätte ich das wohl nicht vergessen. Da hätte das Beispiel Tuchel nach Ancelottis Entlassung eher gepasst. Zu dem Zeitpunkt war ich tatsächlich eher der Meinung, dass Tuchel Bayerntrainer wird. Habe es mir irgendwie kaum anders vorstellen können. Aber nach dem ganzen Rumgeeiere und den vielen Namen zuletzt, habe ich bei den Bayern ehrlich gesagt nicht mehr so eine große Tendenz gesehen und von Wahrscheinlichkeiten habe ich auch nicht mehr gesprochen, weil ich es selbst nicht mehr wirklich einschätzen konnte.

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    Egal was Favre vor hat, Hauptsache er bringt Balotelli mit! Der würde die Liga echt Mal bereichern!

    BEITRAG MELDEN

    • 23.05.18

      So einen Egomanen will niemand in Dortmund, da kann er noch so gut sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.05.18

      Wintertransfer der Bayern. Kovac kann mit Problemkindern gut umgehen. ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 26.05.18

      Verstehe ich nicht, haben wir jetzt nicht erstmal Sommer ? Du glaubst doch nicht wirklich das sich Bayern diesen "Spieler" antun würde, oder ?

      BEITRAG MELDEN