Luka Jović | 1. Bundesliga

Jovic sieht sich selbst noch nicht in Bestform

26.01.2021 - 20:30 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Am Dienstag sprach Rückkehrer Luka Jovic noch einmal in einer Medienrunde über seine aktuelle Verfassung und seine Ziele mit Eintracht Frankfurt. Dabei erklärte der Torjäger, der zuletzt dreimal in Folge eingewechselt wurde und gleich drei Tore erzielen konnte (Doppelpack gegen Schalke und ein Treffer gegen Bielefeld), dass er auch noch ein bisschen Nachholbedarf hat.


Aber diese Thematik wohl kaum verwunderlich, bei den wenigen Spielminuten, die er bei Real Madrid hatte: "Ich brauche noch etwas Zeit, um zu meiner Bestform zu gelangen. Aktuell arbeite ich noch an ein paar muskulären Dingen. Ich vertraue darauf, dass mich der Trainer einsetzt, wenn ich topfit bin", so die 23-jährige Leihspieler der SGE zu seiner körperlichen Verfassung.

Jovic zu seiner Zeit bei den Königlichen: "Ich hatte in Madrid Pech, auch mit Verletzungen, und privat lief nicht alles glatt. Nichtsdestotrotz war es ein Vorteil, mit den besten Spielern auf ihrer jeweiligen Position zu trainieren. Ich habe von ihnen auch sehr viele Tricks gelernt. Dadurch bin ich erfahrener und habe Fortschritte gemacht. Obwohl ich viele Verletzungen hatte und nicht viel zum Einsatz gekommen bin, habe ich in dieser Zeit viel dazugelernt."

Mit den Adlerträgern will er nun weiter angreifen: "Ich möchte nicht weit in die Zukunft schauen, sondern konzentriere mich auf die Eintracht und meine Form, um bald wieder regelmäßig spielen zu dürfen. Darauf freue ich mich. Persönlich habe ich keine konkrete Torquote als Ziel im Kopf. Aber André Silva hat recht mit der Aussage, dass, wenn wir weiter so auftreten, Chancen auf den Europapokal haben."

Jovic und Silva bald zusammen auf dem Platz?

Die Frage wird sein, wann Jovic und Silva erstmals zusammen zur Startelf der Eintracht gehören werden oder ob Hütter beim zuletzt erfolgreichen System mit zwei Zehnern und nur einer echten Spitze bleibt.

Vielleicht kann Jovic auch versetzt hinter dem erfolgreichen Portugiesen (bisher 14 Saisontore in der Bundesliga) spielen, falls der Coach am zuletzt praktizierten 3-4-2-1 festhalten will. Sicherlich auch eine Möglichkeit für die Zukunft, falls er nicht beide als echte Stürmer aufbietet.

Schreibt uns doch einfach mal eure Meinung in die Kommentare, wie die Frankfurter im anstehenden Duell mit Hertha (Samstag, 15:30 Uhr) auflaufen könnten. Kommt Jovic wieder von der Bank oder schafft er es in die Anfangsformation? Einen guten Start als Joker hat der Serbe ja bereits hingelegt.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,17 Note
-
4,09 Note
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
32
-
18
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
89% KAUFEN!
6% BEOBACHTEN!
4% VERKAUFEN!