22.01.2020 - 14:44 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund sind wohl schon voll in den Planungen für die kommende Spielzeit. Einer, der dabei vielleicht keine Rolle mehr spielt, ist: Mahmoud Dahoud. Nach Informationen der "Sport Bild" soll der 24-Jährige die Westfalen bei einem passenden Angebot verlassen dürfen.


In dieser Saison kommt der zentrale Mittelfeldspieler bislang nicht über die Rolle als Ergänzungsspieler hinaus. So stehen für Dahoud erst sieben Einsätze in der Bundesliga auf dem Konto. Keines davon konnte er über die vollen 90 Minuten bestreiten. Nur zwei weitere Einsätze in der Champions League kommen noch dazu.

Das hat vor allen Dingen damit zu tun, dass er in Dortmunds Mittelfeldzentrale einfach nicht an den gesetzten Axel Witsel oder Julian Brandt vorbeikommt. Außerdem wird wohl auch wieder Thomas Delaney in absehbarer Zeit zur Mannschaft zurückkehren. Die Chancen auf einen Stammplatz für Dahoud werden in Zukunft also eher geringer als besser.

Dortmunds Kader ist breit und flexibel besetzt

Insgesamt ist der Kader der Schwarz-Gelben so breit und flexibel aufgestellt, dass sich die Verantwortlichen der Schwarz-Gelben nun womöglich dazu entschieden haben, Dahoud bei einem passenden Angebot freizugeben.

Bereits im Vorfeld wurde ebenfalls von der "Sport Bild" darüber spekuliert, dass der Ex-Gladbacher grundsätzlich an Gesprächen mit Hertha BSC interessiert sei. Sein Vertrag beim Ruhrpottklub läuft hingegen noch bis Juni 2022.

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,21 Note
3,50 Note
3,17 Note
4,10 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
28
23
14
9

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

38% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
48% VERKAUFEN!