26.03.2018 - 10:39 Uhr Autor: Max Hendriks

Wenn es aktuell auf die Zielgerade der aktuellen Saison geht, rücken beim FC Bayern die Entscheidungen hinsichtlich der beiden in die Jahre gekommenen Flügelstürmer Arjen Robben (34) und Franck Ribéry – der Franzose feiert in zwei Wochen seinen 35. Geburtstag – langsam aber sicher näher.


Im heutigen "kicker" bekräftigt Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge noch einmal, dass man mit beiden vereinbart habe, Mitte April Gespräche über die Zukunft bei den Bayern zu führen.

Im Zuge der Diskussion über mögliche Nachfolger wurde zuletzt auch immer wieder der Name Malcom genannt. Der Brasilianer von Girondins Bordeaux ist seit Februar beim Rekordmeister im Gespräch, sogar von einer Einigung über einen Fünfjahresvertrag war die Rede.

Zuletzt äußerte sich jedoch Bayern-Coach Jupp Heynckes dahingehend, dass er nicht davon ausgehe, dass man Interesse an dem Brasilianer zeige. Und auch der 21-Jährige selbst erklärte, dass er persönlich noch keinen direkten Kontakt zu den Bayern hatte.

Nun entkräftet schließlich auch Rummenigge das Gerücht bezüglich des Rechtsaußen endgültig: "Das ist eine Ente, die auf einem Münchner See gelandet ist", stellt der Funktionär klar.

Quelle: kicker

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • 26.03.18

    Ich glaube, BVB hat am wenigsten Bedarf auf RA/RM oder LA/LM. Die müssen eher zusehen, dass sie einen vernünftigen ST sowie einen B2B ZM spieler (einen wie Can) holen.

    BEITRAG MELDEN

  • 26.03.18

    Zumindest keine Aussage von Rummenigge, die den Preis hochtreibt...

    BEITRAG MELDEN

  • 26.03.18

    Da man solch einen Spieler ablehnt und einen Costa verkauft hat,bin ich wirklich gespannt welche Granate für diese Position jetzt kommen wird.

    BEITRAG MELDEN

    • 26.03.18

      Habe ich was versäumt oder kommt Gnabry nicht retour?
      Was der zu leisten im Stande ist hat er sowohl bei Bremen als auch bei Hoffenheim gezeigt. In meinen Augen bereits jetzt schon sehr gut auf dem Weg zu einer Granate.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.03.18

      Granate = Kaliber wie James, Thauvin, Isco, Ascensio....das wären eher die Namen die man hören will und nicht Gnarby. Der braucht noch 1-2 Jahre inkl. 1 Ausleihe wo er regelmäßig spielt.

      Man hat mmn derbe versäumt z.B. Sané zu holen...

      BEITRAG MELDEN

    • 26.03.18

      Man hat nicht versäumt Sané zu holen, Sané war schlicht zu teuer, für das, dass er sein Können erst mal unter Topniveau unter Beweis stellen musste. Wer weiß, wie sich Sané unter Ancelotti (der nicht gerade zu seiner Münchner Zeit dafür bekannt war Talente weiterzuentwickeln / selbst Kimmich hatte es in der ersten Saison unter Ancelotti schwer) anstelle unter Guardiola entwickelt hätte. Ähnliche Problematik sehe ich nun auch bei Malcom. Mit Verlaub, der kickt gerade beim Tabellen-11. in Frankreich mit einer durchschnittlichen Scorerquote. Wäre der wirklich so eine \"Granate\" und könnte die Bayern sofort als Leistungsträger verstärken, dann wäre er nicht für 50 Mio bei Bayern im Gespräch sondern für 110 Mio bei Real. Auch wenns dafür Dislikes gibt, ich sehe da kein übermäßig großes Upgrade zu Gnabry. Coman sollte perspektivisch klar sein auf LA (das ist in meinem Augen eine angehende Granate). Auf RA kommt dann vieles auf den Trainer an. Sollte Heynckes noch ein Jahr dranhängen oder sollte Löw Trainer werden, könnte Müller weiterhin auf RA gesetzt sein. Dann hätte man Coman und Müller in der Topelf, was ich persönlich ziemlich stark fände. Dahinter hätte man einen aus Ribéry und Robben (oder vielleicht beide, wenn sie sich mit dieser Rolle anfreunden können) und eben Gnabry. Aus meiner Sicht wäre man dann eigentlich super aufgestellt, aber kommt wie angesprochen eben auch noch auf den Trainer an.

      BEITRAG MELDEN

    • FC Bayern München
      BavariaFantastica
      6 Fragen 481 x gevotet
      BavariaFantastica
      26.03.18

      Gnabry wird einschlagen und auch mit seinen Spielzeiten weiter wachsen. Nach seiner Verletzung bei der TSG kam er auch wieder perfekt heraus. Zudem kann evtl. noch von Robbery Erfahrungen sammeln.

      BEITRAG MELDEN

  • 26.03.18

    Ich weiß nicht ob sich die Bayern einen Gefallen tun, wenn sie die Option Malcolm öffentlich als so abwegig (Jupp: \"Spieler wird ins Schaufenster gestellt\"; KHR: \"Ente\") darstellen. Bei dem Spieler selbst wird das nicht auf Gegenliebe stoßen (Wertschätzung!) und ob es aktuell wirklich \"bezahlbare\" Alternativen gibt ist m.E. zumindest fraglich.

    BEITRAG MELDEN

  • 26.03.18

    Ich kann mir nich vorstellen, dass Bayern Malcom verpflichten wird.

    1. Die Preise, die bei Malcom im Raum stehen, sind aberwitzig.
    2. Gnabry kommt zurück und mit Coman hat man dann zwei talentierte Spieler für die Robbery-Positionen. Auf die allein kann Bayern natürlich noch nicht bauen bei dem Anspruch, den sie haben. Da besteht dann aber kein Bedarf für einen weiteren U21-Spieler auf den Positionen.
    3. Ich glaube eher, dass man sich auch angesichts der auslaufenden Verträge von Ribery und Robben (beide 34) gedanken machen muss, eine mittelfristige Lösung zu finden, indem man einen Spieler zwischen 24 und 30 Jahren holt, der bereits CL-Qualität besitzt.
    4. Bayern würde bekanntermaßen einen deutschen Spieler wie z.B. Brandt oder Draxler bevorzugen, allerdings ist die Auswahl nicht gerade groß.

    Am Ende wird es vermutlich auf einen Spieler wie Thauvin, Felipe Anderson, Mahrez oder Fekir hinauslaufen. Es wird drauf ankommen, wer verfügbar ist, auch größere Kaliber wie Isco, Willian oder Di Maria sind denkbar.

    BEITRAG MELDEN

    • FC Bayern München
      BavariaFantastica
      6 Fragen 481 x gevotet
      BavariaFantastica
      26.03.18

      - Wilian wäre genial - nur denke ich echt zu teuer.
      - Di Maria´s Zeiten scheinen vorbei. Das Spiel gg Real war aberwitzig (keine Flanke kam an und die Zweikampfführung war einfach nur lächerlich)
      - Isco wird Real nicht den Rücken kehren, warum auch
      - Draxler/Brandt wären beide sehr gut, wobei ich hier eher Brandt favorisiere

      BEITRAG MELDEN

  • 26.03.18

    Fekir oder Isco fühlen sich ja eher Zentral wohl, oder?

    Thauvin oder Martial...das wäre traumhaft!

    BEITRAG MELDEN

    • 26.03.18

      Stimmt schon, aber wenn man sich das potenzielle Personal so anguckt, gibt es auch nicht unendlich viele Möglichkeiten. Aber ich gebe dir recht, dass z.B. Martial die Position eher so spielen würde wie Ribery oder Robben als z.B. Fekir. Dazu kommt ja auch noch, dass noch gar nicht bekannt ist, wer im Sommer Trainer wird.

      BEITRAG MELDEN

  • 27.03.18

    Schade, dann gibt es wohl keinen "Malcoman" ... das wäre (zumindest namens- und damit medientechnisch) ein würdiger Nachfolger von "Robbery" gewesen ... ;o)

    BEITRAG MELDEN