Manuel Akanji | Borussia Dortmund

Zorc: "Wir sind mit dem Ge­sundheit­samt im Dialog"

12.10.2020 - 12:23 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Am kommenden Wochenende ist nicht mit Manuel Akanji zu rechnen. Der Innenverteidiger von Borussia Dortmund wurde bei der Schweizer Nationalmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet und musste infolge dessen isoliert werden.


Ab wann er wieder eingreifen kann, lässt sich noch nicht genau sagen. "Wir sind mit dem Gesundheitsamt im Dialog", sagte Sportdirektor Michael Zorc am Sonntag in dieser Angelegenheit.

Der "kicker" bestätigt derweil die Darstellung des schweizerischen Nachrichtenportals "Nau", wonach Akanji – der inzwischen in Dortmund weilt – dem BVB für das Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim (Samstag, 15:30 Uhr) nicht zur Verfügung steht.

Dass er im Kraichgau mit auf dem Feld stehen kann, sei keine realistische Annahme, erläutert das Blatt. Nicht ausgeschlossen dagegen eine Rückkehr zum Champions League-Auftakt am 20. Oktober (Lazio Rom).

"kicker": Lukasz Piszczek rückt in die Abwehrkette

Obwohl auch Dan-Axel Zagadou (Knieverletzung) noch immer verletzt fehlt, gibt es bei der Borussia noch einige Optionen, um den Akanji-Ausfall zu kompensieren. Der "kicker" geht davon aus, dass Lukasz Piczczek den rechten Posten in der Dreierkette bekleiden und Emre Can auf die linke Seite ausweichen wird.

Anzeichen, dass eine Umstellung auf eine Viererkette erfolgen soll, gibt es demgegenüber bislang nicht. Zorc merkte an: "Piszczek und Can sind keine typischen Viererketten-Verteidiger." Nach Auffassung des Managers besteht diesbezüglich unterm Strich "kein Grund, etwas zu ändern".

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,65 Note
3,36 Note
3,81 Note
3,71 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
11
25
29
14
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
36% KAUFEN!
23% BEOBACHTEN!
40% VERKAUFEN!