30.04.2018 - 12:50 Uhr Autor: Max Hendriks

Nachdem im Winter mit Robert Gumny die Verpflichtung eines Außenverteidigers auf den letzten Metern scheiterte, hat Borussia Mönchengladbach womöglich einen weiteren jungen Akteur für diese Abwehrposition auf der Liste:


Bei Marc Cucurella, dem Linksverteidiger der zweiten Mannschaft vom FC Barcelona, kursierte zuletzt das Gerücht, dass die Verpflichtung durch die Fohlen im Sommer sogar zeitnah vermeldet werden könne.

Dies greift nun die spanische "Sport" auf und relativiert die Transfergeschichte um den 19-Jährigen etwas. Mönchengladbach sei durchaus an Cucurella interessiert und habe den Spanier auch schon seit geraumer Zeit beobachtet, derzeit sollen die Kontakte aber ruhen.

Es gebe keine Einigung zwischen dem Youngster und dem Klub vom Niederrhein. Cucurella wolle sich erst einmal auf den Klassenerhalt mit Barca B in der zweiten spanischen Liga konzentrieren – dort hat man fünf Spieltage vor Schluss fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

In der zweiten Mannschaft der Katalanen ist der Linksfuß mit 32 Einsätzen Stammkraft. Sein Vertrag ist bis 2019 datiert, inklusive Ausstiegsklausel in Höhe von zwölf Millionen Euro. Barca besitzt zudem eine Option, das Arbeitspapier bis 2021 auszudehnen und in diesem Zuge die Ausstiegsklausel auf 30 Millionen Euro zu erhöhen.

Heute äußerte sich schließlich Fohlen-Trainer Dieter Hecking zur Personalie und nahm der Angelegenheit den Wind aus den Segeln: "Ich kenne den Spieler. Aber er wird nicht für Gladbach spielen", zitiert ihn die "Bild".

Quelle: twitter.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
100% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 30.04.18

    Der sieht auf dem Bild aber auch aus wie Stindls verlorener Zwilling

    BEITRAG MELDEN

    • 30.04.18

      folglich eine transferempfehlung?

      BEITRAG MELDEN

    • 30.04.18

      Klar, bei den Benderzwillingen hat es doch auch geklappt. Wird wahrscheinlich der neue Trend, nach schweizer, belgischen und französischen Talenten werden jetzt gezielt Spieler gesucht, die einander ähneln oder Zwillinge sind.

      BEITRAG MELDEN

    • 30.04.18

      optisch echt ne Mischung aus Stindl und Puyol. also ein "polyvalenter" spieler ^^

      BEITRAG MELDEN

    • FC Bayern München
      BavariaFantastica
      6 Fragen 481 x gevotet
      BavariaFantastica
      30.04.18

      Ein wenig Rabiot ist auch noch drin!

      BEITRAG MELDEN

  • 30.04.18

    Zu der Saison würde jetzt passen „Energisches Dementi von Hecking, der beteuert man ist an Dennis Diekmeier als dauerhafte Lösung dran“.

    BEITRAG MELDEN

  • 30.04.18

    Ich hoffe, dass Hecking nicht mal mehr an den Planspielen für Neuverpflichtungen beteiligt wird, geschweige denn nach seiner Zustimmung befragt wird.

    BEITRAG MELDEN