Marc Oliver Kempf | VfB Stuttgart

Kempf vor Wechsel nach Berlin?

03.12.2021 - 21:00 Uhr Gemeldet von: oneberlin | Autor: Robin Meise

Auf der Suche nach Verstärkung für die Abwehr könnte Hertha BSC womöglich Marc Oliver Kempf vom VfB Stuttgart an Land ziehen. Laut Bild-Informationen soll eine Einigung über einen Wechsel in die Hauptstadt kurz bevorstehen.


Ein Angebot über eine vorzeitige Verlängerung lehnte der Innenverteidiger bei den Schwaben inzwischen ab, weshalb ihm mit Ablauf seines Vertrags im kommenden Sommer alle Türen offenstehen. Ob die Berliner einen Transfer schon in diesem Winter anvisieren, ist hingegen offen. In dem Fall könnten die Stuttgarter zumindest noch eine Ablösesumme einstreichen.

Zuletzt wurde Kempf auch bei Eintracht Frankfurt als potenzieller Neuzugang gehandelt. Nun scheint Hertha-Sportchef Fredi Bobic seinem ehemaligen Klub aus Hessen jedoch einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Eine Verpflichtung des 26-Jährigen war beim Hauptstadtklub bereits im Sommer ein Thema. Nun scheint sich der Deal langsam aber sicher zu bestätigen.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,63 Note
-
3,59 Note
4,05 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
23
-
32
12
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
49% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 03.12.21

    Sportlich stand jetzt n Schritt zurück, finanziell natürlich für ihn nach vorne.

  • 03.12.21

    Was soll er denn bei Hertha? 🤨

  • 03.12.21

    Wäre der 1. gute Transfer von Hertha

  • 03.12.21

    Marktwert bei Kickbase würde ins bodenlose sinken

  • 03.12.21

    How to Karriere ruinieren

  • 03.12.21

    verstehe ich nicht. hertha hat dardai + torunarigha, 2 eigengewächse, die auf einem guten weg sind. kempf ist natürlich nen stück besser, aber auch für ihn ist es doch sinnlos? er kommt zu uns und spielt gegen den abstieg, beim VFB ist er Führungsspieler, wird geliebt und spielt deutlich attraktiveren Fußball. Also wenn du wechselst dann doch bitte zu nem besseren Verein hä? auch wenn ich mich natürlich freue, dass er kommt (und jordan dann einfach gehen muss, der wird keine minute sehen)

    • 03.12.21

      Stark dürfte unter diesen Bedingungen wohl den Verein verlassen. Den hast du vergessen. Boyata ist auch keine 23 mehr.

    • 04.12.21

      Also für die Hertha würde der Transfer schon Sinn machen, Spieler die eine Kategorie höher anzusiedeln sind kommen einfach nicht nach Berlin. Zum einen ist die Perspektive nicht attraktiv genug Zum anderen ist ein Großteil der Windhorst Millionen durch aberwitzige Transfers (Tousart, Piatek weit über 20 Mio, Ascacibar 10 Mio und keiner von denen bringt auch nur Im Ansatz was) verbraucht. Auch die Transfers danach waren meiner Meinung nach nicht gut, Zeefuik 4 Millionen für nichts, Christensen 3 Millionen für die Bank, Richter war zwar mit 7,5 teuer aber ist ok, Serdar lasse ich als ok gelten, Maoulida war eh klar das es verschenkte Millionen sind. Wen man jetzt Kempf nimmt, ob es sportlich für ihn eine Verbesserung ist, sie dahin gestellt, aber ein Kempf ist nicht schlechter als alle oben genannten, wenn man den Zum Nulltarif oder im Winter gegen geringe Ablöse bekommen kann ist es auf alle Fälle eine deutliche Verbesserung Im Vergleich zu den letzten Transferperioden.

  • Tom04
    1 Frage 0 Follower
    Tom04
    03.12.21

    Ito>

  • 03.12.21

    Kempf vor einem Jahr wollte unbedingt Europa spielen 😂
    Wenn das durch geht kann er von mir aus jetzt schon gehen, wir haben Ito

  • 03.12.21

    Koffer packen und ciao!

  • 03.12.21

    Direkt verkaufen oder Rückrunde auf Bank als 4. IV setzen

  • 03.12.21

    Was ihr alle für einen Mist labert ist unfassbar.

    Was er bei uns soll?!

    Den Umbruch vorantreiben. Die sich daraus ergebenen Chancen wahrnehmen. Von einem ablösefreien Wechsel profitieren. Fußballer sein ist sein Beruf.

    Stuttgart krebst irgendwo trotz dem ganzen Chaos bei uns hinter uns in der Tabelle herum und man muss sich hier anhören, was er bei uns soll 😂

    Stuttgart ist weder von der Stadt her, noch von der Tradition, finanziell oder perspektivisch irgendwo besser für einen Fußballer der Kategorie Kempf als Hertha BSC.

    Kommt mal wieder runter. Auch wenn bei uns zzt. Chaos ist, werkelt der neue Sportvorstand gerade erst seit einem knappen halben Jahr an einer Neuausrichtung nach der Ära Preetz / Klinsmann etc.

    Wenn Stark uns verlässt macht Kempf total Sinn. Für den Spieler als auch für den Club.

    Was soll Hertha jetzt tun? Spieler verpflichten, die uns weiterbringen oder in Gottes Gnaden eurer Kommentare dauerhaft irgendwelche Leute der Kategorie Belfodil verpflichten, wo dann die umgekehrten Kommmentare kommen: „was will Hertha mit dem?! 😂“

    Ich frag mich echt, ob die breite Masse hier nur von der Couch bis zum Kühlschrank denkt. Katastrophe.

    • 03.12.21

      Ich persönlich, als Hertha Fan, sehe Stuttgart derzeit schon noch vor uns. Trotzdem hast du mit deinem letzten Satz recht. Es ist einfach En Vogue über die Hertha zu lästern, schließlich wurde hier ja soviel Geld verbrannt bla bla bla…

    • 03.12.21

      Sportlich ist zzt vieles über uns.

      Aber es sind doch keine Welten die einen trennen.

      Da wechselt doch potentiell kein Akanjii, Süle oder Orban zu uns.

      Haltet doch mal den Ball flach.

    • 03.12.21

      Willst du hier gerade wirklich behaupten, dass wäre sportlich kein Rückschritt für Kempf zur Hertha zu wechseln?😂natürlich sind da keine Welten Unterschied, aber ein Rückschritt ist es definitiv

    • 03.12.21

      Habt ihr euch eigtl auch alle so geäußert, als Kempf 18/19 vom SC Freiburg (13.) ablösefrei zum VFB Stuttgart (16.) gewechselt ist?!

      Gibt’s den Beitrag hier noch?!

      „Rückschritt“
      „Karriere ruinieren“
      „Was soll er beim VFB“

      Nochmal. Ihr denkt alle viel zu kurz.

      Wenn Kempf wechselt, wechselt er nicht für ein Jahr zu uns. Hertha ist durchaus im der Lage in absehbarer Zeit bei geglücktem Umbruch vor dem VFB in der Tabelle zu stehen.

    • 03.12.21

      Der geglückte Umbruch kommt aber seit Jahren nicht und wird auch nicht kommen - aber lasst es euch ruhig einreden 😂 Wobei ich beim Vfb eine gute Entwicklung sehe auch wenn es grade nicht so gut aussieht aufgrund aller Ausfälle. Und ich bin kein VfB Fan und stehe neutral dazu.

    • 03.12.21

      Wird nicht kommen? Woher weist du das? Oder willst du nicht, dass er kommt?

      Wie sind denn die Lottozahlen fürs Wochenende?

      Das schöne am Fußball ist, dass sich das Rad immer weiter dreht. Underdogs tauchen auf einmal unter den Top 4 auf, Vereine müssen absteigen um wieder zu sich zu finden, graue Mäuse begeistern plötzlich als stolze Adler Europa…

      Aber hey Hertha? Nein. Die nicht. Unmöglich.

    • 03.12.21

      Okay das war vielleicht bisschen zu viel gebe ich dir recht. Aber die Hertha verpasst diesen Umbruch seit Jahren und aktuell sieht man da absolut keine positive Entwicklung. Aber als Spieler von einer Mannschaft wegzugehen die auf einem guten Weg ist zu einer Mannschaft die eventuell irgendwann einen guten Weg gehen wird ( oder auch nicht ) erschließt sich mir nicht.. außer finanziell eventuell was vollkommen legitim ist

    • 03.12.21

      Dann kannst du sicher 3/4 aller Transfers im Weltfussball in Frage stellen.

      Die gehen meist seitwärts oder abwärts. Wenn in 90% der Transfers die Spieler immer zu „besser stehenden“ Clubs Wechseln würden, würde das ganze System irgendwann kollabieren.

      Natürlich verpasst Hertha einiges seit Jahren.

      Aber der mit der Verpflichtung Bobics eingeleitete Umbruch ist das maximale was du tun kannst. Bis auf unseren aktuellen Präsidenten sind alle weg, die die gefühlten letzten ~10 Jahre Stagnation ausgelöst haben.

      Daran ändert auch nichts die ersten 6 Monate Bobics Amtszeit. Das kannste alles gar nicht in der Zeit korrigieren, dass wird frühestens in einem
      Jahr erste Früchte tragen.

      Bis dahin heißt es klasse halten, ausmisten, Perspektive Verpflichten (zb Kempf).

    • 03.12.21

      Immerhin eine realistische Einschätzung. Leider ist mein Bild durch Größenwahn und unrealistischen Ansichten von diesem Klub und dessen Zukunft vorbelastet

    • 03.12.21

      Es entwickelt sich leider zum Trend, auf Hertha pauschal einzudreschen.

      Keiner setzt sich mit uns auseinander aber alle haben eine Meinung.

      Mehr, als sich hinzustellen und offiziell als Club zu verkünden, dass man mit der Träumerei aufhören muss und erstmal wieder zu den basics zurückkehren soll (aka „Visionen gab es genug, wo haben sie denn hingeführt“ - Zitat Bobic-) kannst du nicht bringen.

      Aber die Leute haben gerne ein Feindbild und etwas, worüber sie sich erheben und herabsehen können. da Ist doch Hertha perfekt für.

    • 04.12.21

      Also vorne weg einmal, falls der Deal an die Hertha geht Glückwunsch! Wäre in meinen Augen auf jeden Fall ein guter Transfer. Sowohl finanziell, da ablösefrei (die meisten Windhorst-Millionen hat man ja schon sehr sinnlos verbraten) als auch sportlich. Ein super solider und gestandene Bundesligaspieler.

      Jetzt mal meine Meinung zum Rest des Kommentars.
      Das die Hertha aktuell in der Tabelle vor dem VFB steht ist in meinen Augen sehr schmeichelhaft für Berlin. Während der VfB in vielen Spielen sehr unglücklich Punkte hat liegen lassen wissen die Berliner glaube ich manchmal selber nicht wo sie ihre 14 Punkte her haben. Soll heißen der VfB hat bisher, auch aufgrund wahnsinnig vieler Ausfälle und Verletzungen, eher underperformed. Während Hertha viele Punkte in meinen Augen sher glücklich geholt hat und momentan, auch wenn das eher traurig ist, überperformed hat.
      Das Thema Stadt wird sowieso komplett subjektiv von Mensch zu Mensch anders bewertet. Klar Berlin ist wesentlich größer und und und aber in meinen Augen auch wesentlich hässlicher. Wie kempf das sieht wissen wir alle nicht.
      Was die Hertha dem VFB großartig an Tradition voraus hat weiß ich auch nicht unbedingt. Der Punkt Finanzen geht ganz klar nach Berlin während der Punkt Perspektive für mich ganz klar nach Stuttgart geht. Hier wird seit knapp 3 Jahren super konstant eine spielphilosophie verfolgt und man lässt sich auch von großen Abgängen und Rückschlägen nicht sofort verunsichern. Da hat sich sowohl in großen Teilen der vereinsfuhrung als auch auf dem Platz ein bisher super funktionierendes Team gefunden. Hier werden Spieler entwickelt und besser gemacht während in Berlin gefühlt jeder Spieler n ticken schlechter wird.
      Und genau da sehe ich bei Hertha keinen Fortschritt. Bobic ist ja mitlerweile der Heilsbringer Nr. 6 mit dem natürlich aaaalles besser wird. Aber da kam bisher ja leider auch einfach nichts. Alle neuverpflichtungen bisher flops (uberraschender weise bis auf Richter und dem hätte ich das am wenigsten zugetraut). Boateng der Schelm lässt sich auf seine alten tage fürs angeschlagen sein in seiner alten hood nochmal gut bezahlen. Jovetic ist kurz mal aufgeflackert aber ansonsten genausowenig ein Faktor wie belfodil. Ekkrlenkamp mit guten Ansätzen aber bringt seine PS auch nicht wirklich auf den Rasen. Und Christensen bisher einfach noch kein Faktor (war denke ich auch eher ein perspektivischer Transfer). Was Bobic da intern treibt kann ich nicht beurteilen und natürlich muss man dem ganzen auch noch ne Ecke Zeit geben keine Frage. Aber für mich als Außenstehende Null komma null Verbesserung bisher und jetzt holt man mit korkut den nächten Trainer der unattraktiv mauerfusball spielt und nach dardai im Endeffekt die nächste ubergangslosung ist. Also bei aller Liebe für seinen eigenen herzensverein oneberlin. Der seit 2,3 Jahren von dir angekündigte große Umbruch dafur sehe ich noch nicht mal den Hauch einer Spur. Von Saison zu Saison tröstet man sich mit dem Spruch "jaaa nächstes Jahr da wirds dann besser, so ein Umbruch brauch halt seine Zeit". Klasse halten, ausmisten, Perspektiven verpflichten genau das hieß es letztes Jahr auch schon. Aber getan hat sich in meine Augen nichts...

      Um am Ende des Romans mal auf den Punkt zu kommen. Fusballerische und perspektivisch ein klarer Rückschritt für kempf. Wie er das ganze persönlich sieht auch in Verbindung mit monetären Aspekten ist nochmal ne ganz andere sache.

    • 04.12.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 04.12.21

      Kleine Verbesserung @oneberlin: Marc-Oliver Kempf wechselte nach der Saison 2017/18 und zur Saison 2018/19 vom SC Freiburg zum VfB Stuttgart. Freiburg belegte vorher den 15. Rang und entkam knapp dem Abstieg, während der VfB als Neuling - wie auch letzte Saison - gewisserweise die Liga aufmischte und fast Europa erreichte; die Spielzeit endete auf Platz 7.
      Dass der SC fortan die bessere Entwicklung nehmen und Stuttgart im nächsten Jahr über die Relegation gegen Union Berlin den Abstieg in Liga 2 hinnehmen würde, konnten er bzw. sein Berater damals wohl kaum absehen. Zum Zeitpunkt seines Transfers war es eindeutig eine vermeintliche Verbesserung, sowohl finanziell als auch perspektivisch.
      Der Fußball ist schnelllebig und teilweise unvorhersehbar, Vereine wie der SC Freiburg (Union Berlin, vor knapp zehn Jahren auch Borussia M'gladbach, ...) managen trotz eines vergleichsweise niedrigen Etats nahezu tadellos und dürfen mittlerweile die Früchte der guten Arbeit ernten - eine Belohnung, die sich die Hertha aus Berlin allerdings erst noch verdienen muss; obwohl sie die finanziellen Mittel hätten!
      Sich allerdings auf Fakten zu berufen, die nach kurzer Recherche simpel zu widerlegen sind, lässt den Rest der Argumentation im Nachgang deutlich schwächer wirken.
      Um im Bild zu bleiben: Du hast dir ein klassisches Eigentor geleistet.

    • 04.12.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 04.12.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 04.12.21

      Der hat sicher mal Lust auf Stadtleben - dazu gutes Handgeld - fertig.

    • 04.12.21

      @argusauge:

      Ich hab grundsätzlich auf Transfermarkt.de nachgeguckt und dort ist der Wechsel vom SCF zum VFB für 18/19 vermerkt.

      Was ist daran falsch?

    • 04.12.21

      @kickair: natürlich waren katastrophale Spiele der Hertha in dieser Saison dabei, wo man verdient auf die Mütze bekommen hat (Bayern, Leipzig, Köpenick). Da waren sicher auch mal glückliche 3 Punkte gegen Gladbach drin, aber in Spielen gegen Wolfsburg, Freiburg, Leverkusen, Augsburg spät den Gegentreffer bekommen nach Spielen über weite Strecken auf Augenhöhe auch einige liegen gelassen. Zudem einige "Schnürsenkel im Abseits"-Tore wieder aberkannt bekommen.

      Ich will hier Hertha auch nicht aus der Krise sprechen, aber man könnte mit dem angesprochenen Glück auch weitaus höher in der Tabelle stehen.
      Zum Verletzungspech kann der BSC auch ein Liedchen singen. Die 4er Kette hat bei keinem anderen Bundesligisten diese Saison häufiger in anderer Konstellation gespielt und die Mittelstürmer wechseln sich gefühlt auch ständig ab wegen Corona und Verletzungen.

    • 04.12.21

      ich stimme KickAir vollumfänglich zu.

      @oneberlin: Daran, dass Berlin die Hauptstadt ist, geilen sich ja alle Berliner auf. Dass die Stadt aber an vielen Ecken und Enden asozial ist und hässlich wie die Nacht, darüber reden die wenigsten. Sowieso ist das eine völlig subjektive Frage und nicht zu beurteilen, was die Beweggründe für MOK wären, nach Berlin zu wechseln.

      Ebenfalls frage ich mich, inwieweit Berlin traditionsreicher sein soll, als der VfB. Wo sind eure Meisterschaften?
      Im Übrigen hat Eure Vereinsführung seit Lars Windthorst ohnehin die Seele des Clubs verkauft.

      Aber eine Sache belegt für mich zweifelsfrei, dass du nur deinen eigenen Verein kennst und absolut kein Plan von der Rest-Bundesliga hast:

      Du vergleichst die Hertha und den VfB und sagst, dass trotz des (selbstkreierten!!!!!) Chaoses in Berlin die Hertha vor dem VfB steht. Ist dir in der Zeit mal aufgefallen wer beim VfB alles verletzungsbedingt gefehlt hat und immer noch fehlt? Beim VfB wird abgesehen von der Führungsetage im sportlichen Bereich sehr ruhig, fokussiert und sachlich gearbeitet. Solange Mislintat in Stuttgart ist, ist Stuttgart im Übrigen auch perspektivisch eine um Lichtjahre bessere Adresse als der Big City Club. Bevor du über andere Vereine dein Maul zerreißt, versuch mal bisschen zu reflektieren ob du überhaupt ne Ahnung hast in Angelegenheiten die über West-Berlin hinausgehen.

    • 04.12.21

      KBJ8:

      Ich habe mit keiner Silbe gesagt, dass Hertha BSC traditionsreicher etc. ist als der VFB.

      Ich habe gesagt, dass der VFB weder finanziell, noch von der Stadt her, noch von der Tradition o.ä. Hertha vorraus ist.

      Das war es. Ich habe nirgends Hertha über den VFB gestellt.

      Ich wehre mich lediglich dagegen, Hertha so schlecht im Vergleich darzustellen, wie es hier getan wird.

      Stuttgart hat sich mit Abstieg innerhalb 2-3 Jahren konsolidiert und findet wieder in die Spur.

      Wenn jetzt ein Kempf zur Hertha geht um eben genau diese gewünschte Entwicklung voranzutreiben, ist das für euch nicht verständlich.

      DAS ist meine Aussage. Das es momentan. ~14 Mannschaften in der Bundesliga gibt, die stabiler und „besser“ sind als Hertha BSC steht außer Frage.

      Das wird aber nicht immer so sein. Fußball ist manchmal sehr schnelllebig.

    • 04.12.21

      @KBJ8: der Einzige, der sich das Maul über einen anderen Verein und die Stadt zerreißt, bist du hier mit deinem ersten Absatz.
      Und wenn Hertha 66,6% seiner Anteile der KGaA verkauft, ist das in der Bundesliga nichts außergewöhnliches. Dortmund hält noch ca. 5%, Augsburg 1% dieser Anteile. Andere Vereine gehören ganzheitlich einem Konzern, wo jahrelang Geld nachkommt.

      Also von Seele verkauft sind wir noch weit weg.

    • 04.12.21

      @zidane:

      Das Thema Windhorst kapieren eh die wenigsten bzw. wollen es gar nicht verstehen.

      Über Augsburg meckerst keiner. Die haben sogar 99% an einen US Investor verkauft. Gleiches Modell wie Hertha BSC. Trotzdem sind wir die bösen 😂

  • 03.12.21

    Denk mal dann wird niklas stark gehen und Hertha zukünftig 3er Kette spielen (mit drei linksfüßigen IVs)

  • 03.12.21

    Money, money, money…

    • 03.12.21

      Ja die meisten Fußballer üben ihren Beruf ehrenamtlich aus. Dafür haben sie Berater, die ihnen aus einer Liste des Bezirksamts die Ehrenämter heraussuchen, mit denen sie sich am besten in die Gesellschaft einbringen können. Auch für mich ist die Bezahlung im Berufsleben irrelevant.

    • 04.12.21

      Ist doch völlig ok. Aber nach berlin wechselt halt keiner wegen sportlicher aussichten. Der big city club spielt finanziell in einer anderen liga.

    • 04.12.21

      Ja und nach Köln wechselt man weder aus finanziellen noch aus sportlichen Gründen.
      Lebensqualität ist beispielsweise in Berlin noch um einiges höher als in der konservativen Autoabgasstadt Stuttgart und was Kempf für sportliche Perspektiven und Erfolgsklauseln in seinem Arbeitsvertrag verankert hat, werden wir wohl nie erfahren. Von daher ist das immer ein bisschen billig es allein auf das Gehalt zu schieben. Kann man vielleicht auch mal aus der eigenen Berufsperspektive betrachten, wenn man ein Arbeitsangebot aus einer anderen Stadt, oder dem Ausland erhält.

    • 04.12.21

      Jo, als hertha fan würde ich auch über köln lästern😂👏

    • 04.12.21

      @Gegengerade: Wo wird denn hier über Köln gelästert?

    • 04.12.21

      Liest halt den ersten satz vor meinem letzten post.

    • 04.12.21

      Ach das ist Lästern. Genau das Gleiche hast du doch im Vorherigen Post gemacht. Köln spielt seit Jahren mal wieder einen attraktiveren Fußball und meinst, dass Hertha dieser Schritt niemals gelingen wird? Zweifelhaft.

    • 04.12.21

      Widde widde witt.

  • 03.12.21

    Stuttgarter ziehen gern nach Berlin, das hat abseits des Fußballs eine lange Tradition.

  • LEO_
    4 Fragen 0 Follower
    LEO_
    03.12.21

    Schritt zurück

  • 03.12.21

    Fänd ich schade

  • 03.12.21

    What

  • 03.12.21

    So eine „Neuigkeit“ direkt vor dem direkten Duell!? Ein Schelm der Böses denkt…

  • 03.12.21 Bearbeitet am 03.12.21 22:58

    Wenn er unbedingt mit Korkut in die zweite Liga will,.... Nun, Reisende soll man nicht aufhalten.

  • 03.12.21

    Wenn er Berlin Frankfurt vorzieht, dann kann’s nur wegen der Kohle sein.

  • 03.12.21

    Seit Bobic in Berlin ist gibt es wirklich die gleichen Gerüchte die vorher um die sge gingen 😂

  • 04.12.21

    Hertha Transferbalken somit auf 26%?

  • 04.12.21

    Boah die meisten hier sind solche Nichtgönner. Dauernd wird Hertha angeschissen ,jetzt kommen mal positive Nachrichten für den Club und schon gehts weiter.
    Ich hoffe euer Ärmel rutscht beim Händewaschen ins Waschbecken.

  • 04.12.21

    Was muss man denn geraucht haben, um von Stuttgart nach Berlin zu wechseln ???

  • 04.12.21

    Guter Ersatz für Stark entweder schon im Winter oder erst im Sommer.

  • 04.12.21

    Der will schon lange weg. Schöpft sein Potenzial eh nicht aus. Macht auch viele Fehler, die zu Großchancen führen. Ich weine ihm nicht nach. Platz für Ito und gute Einnahmen.

    • 10.12.21

      Das denke ich auch, bestimmt auch nicht besonders günstig im Unterhalt.
      Oberstes Vorbild muss für jeden BLVerein (außer FCB+BVB )immernoch der SC Freiburg sein.

  • 04.12.21

    Wäre 1zu1 Ersatz für Nik Stark. Beide ungefähr selbes Kaliber. Man muss bei Hertha halt auch grad nehmen was man kriegen kann. Wieder langfristig stabilisieren und irgendwann kommen auch wieder bessere Spieler.