29.05.2019 - 10:02 Uhr Autor: Bennet Stark

Die sportliche Zukunft des aktuell noch von Liverpool an Hertha BSC verliehenen zentralen Mittelfeldmanns Marko Grujic steht Stand jetzt noch in den Sternen. Lazio Rom, Galatasaray Istanbul und Atlético Madrid wurden zuletzt als mögliche Abnehmer genannt. Grujic selbst sagte vor rund zwei Monaten, dass er am liebsten in der deutschen Hauptstadt bei der Hertha bleiben würde.


Fest steht: Der noch bis 2023 an Liverpool gebundene 23-Jährige dürfte auf der Insel momentan kaum eine Perspektive unter Cheftrainer Jürgen Klopp haben – zu groß ist die Konkurrenz für den Serben. Daher scheint es wahrscheinlich, dass Grujic noch ein weiteres Mal verliehen wird – zum viertem Mal.

Der "Weser-Kurier" bringt nun einen neuen Kandidaten ins Spiel, welcher sogar gar nicht so schlechte Chancen habe: Werder Bremen. Die Grün-Weißen sollen sich bereits seit Wochen in Gesprächen über ein zweijähriges Leihgeschäft befinden. Der defensive Mittelfeldmann mit Offensivqualitäten würde demnach eine zentrale Rolle in den Planungen der Werderaner spielen.

Schon im letzten Jahr habe Bremen mit Liverpool über eine Leihe verhandelt, am Ende hätten die Norddeutschen jedoch abgewunken. Zum einen, weil Liverpool Grujic nur für ein Jahr abgeben wollten, zum anderen, da im System des SVW am Ende nur Platz für einen klassischen Sechser war, der Grujic bekanntlich nicht ist.

Das Blatt rechnet allerdings mit keiner schnellen Entscheidung im Fall Grujic. Die Verhandlungen könnten sich noch bis in den August hinziehen, mutmaßt die Zeitung. Profitieren könnte Werder aber von der sogenannten "Klopp-Kohfeldt-Connection". Klopp äußerte sich kürzlich sehr positiv über die Spielweise von Kohfeldt, unter dem sich Grujic womöglich bestens entwickeln könnte. Auch die Bereitschaft, den Spieler für zwei Spielzeiten zu verleihen, sei nun vorhanden.

Update: Konkretes Interesse eines italienischen Topklubs?

Am Mittwochmorgen bestätigt auch "Transfermarkt" die Darstellung des "Weser-Kurier". Darüber hinaus liegen dem Portal Informationen vor, wonach ein Topverein aus dem italienischen Oberhaus konkretes Interesse an Grujic hat. Namentlich genannt wird der Anwärter nicht.

Quelle: meinwerder.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,36 Note
3,50 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
22
5

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

60% KAUFEN!
20% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 28.05.19

    Bumms...das wäre ein Hammer Transfer für Bremen! Grujic meinte doch zuletzt, dass er von Covis mega begeistert ist. Mal sehen wie dieses Gerücht aus gehen wird.

    BEITRAG MELDEN

  • 28.05.19

    Eine 2-jährige Grujic-Leihe klingt zumindest erstmal nach einem typischen cleveren Baumann-Transfer... Wenn Werder einen solchen Spieler bekommt aufgrund des am Ende vielleicht ausschlaggebenden Arguments: Weiterentwicklung mit Perspektive - was wäre das für eine Bestätigung für den Weg, den Werder seit Baumann/Kohfeldt eingeschlagen hat. Aber klar, erstmal abwarten und Tee trinken. Aber wenn ich eins nicht hab, dann Bammel dass Baumann nicht wieder irgendwas Geiles aus dem Hut zaubern wird. 🍻

    BEITRAG MELDEN

  • 28.05.19

    Eggestein Grujic Klaassen - hört sich gut an

    BEITRAG MELDEN

    • 29.05.19

      Das wäre aus meiner Sicht viel zu offensiv. Dann würde eher Klaassen nach vorne Rücken und Grujic mit Eggestein auf der 8 spielen und dahinter noch ein 6er.

      Das gibt ja auch der Text wieder: "...da im System des SVW am Ende nur Platz für einen klassischen Sechser war, der Grujic bekanntlich nicht ist."

      BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Würde ich nicht wirklich verstehen. Wenn noch eine Leihe, dann Hertha oder ein größerer Verein. In Bremen hätte er auf der Position mehr Konkurrenz, er kennt die Leute nicht und er hätte auch keinen größeren sportlichen Anreiz dort als in Berlin. Aber vielleicht hat Hertha ja auch andere Pläne.

    BEITRAG MELDEN

    • 29.05.19

      Naja, also den Stammplatz hat er gegen einen verletzen Bargfrede und einen alten Sahin auch sicher..

      BEITRAG MELDEN

    • 29.05.19

      Ich denke der Faktor Kohfeldt darf auch nicht unterschätzt werden. Der Fußball, den er spielen lässt ist tendenziell offensiv ausgerichtet, funktioniert nachweislich und Kohfeldt hat auch einfach eine persönliche Aura und Strahlkraft, die man als Spieler sicher gerne dankend annimmt. Dazu potentieller Teil einer möglichen Mittelfeld-Stammachse mit Klaasen und Eggestein. Wie das alles bei Ante Covic läuft lässt sich jetzt noch nicht absehen, aber ich denke, das sind Soft-Facts, die in der Summe vielleicht schon den Unterschied ausmachen und so einen Transfer auch aus Spielersicht nachvollziehbar machen würden. Wie gesagt, er IST bereits beim großen FC Liverpool angestellt, von daher gehts für ihn nicht wie bei vielen anderen in 1. Linie darum, wie groß der Verein ist, bei dem er spielt, sondern wo er ganz persönlich die beste Entwicklung nehmen könnte. Da könnte man schon davon reden, dass aktuell einige Aspekte mehr für Werder als für Hertha sprechen.

      BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Dann kann er auch in Berlin bleiben.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Also Werder Bremen ist jetzt keine sportliche Verbesserung im Vergleich zu der Hertha. Wäre meiner Meinung nach kein sinnvoller Wechsel für ihn.

    BEITRAG MELDEN

    • 29.05.19

      Spielerisch ganz klar. Für Hertha sprechen das gewohnte Umfeld und die bereits bestehenden Beziehungen zu Liverpool, für Bremen die Spielweise, der Trainer und das Klopp-Kohfeldt-Verhältnis.

      BEITRAG MELDEN

    • 29.05.19

      Mal sehen wie gut Bremen ohne Kruse ist.

      BEITRAG MELDEN

    • 29.05.19

      Sollte Werder Grujic bekommen, dann sicherlich nicht arg viel schlechter. Wie gut ist denn Hertha ohne Grujic? ;-)

      BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Unersetzlich der Gute.. Bitte halten!!

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Ein Traum, wenn man einen wie den als Ersatz für Gbamin bekommen könnte. Wäre natürlich eine Leihe, aber immerhin.
    Wenn man sich nach Berlin ausleihen lässt, dann kann man sich auch nach Mainz ausleihen lassen. Ein bisschen träumen darf man ja.
    Mit Kloppo hätte man da eventuell den entscheidenden Faktor zu eigenen Gunsten. Ich bezweifle aber, dass man im Verein auf diese Idee kommt, denn da ist man für die Mittelfeldposition auch eher auf einen festen Transfer aus. Mal sehen was da an dem Gerücht mit Edimilson Fernandes dran ist.

    BEITRAG MELDEN