Markus Schubert | Eintracht Frankfurt

Schubert bis Sommer die Schalker Nummer eins?

03.03.2020 - 09:30 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Kristian Dordevic

Die Zeichen stehen auf Wachablösung im Tor des FC Schalke 04. Wie "Bild" und "Sky" übereinstimmend vermelden, wird Trainer David Wagner am Dienstagabend im Pokalheimspiel gegen den FC Bayern auf Markus Schubert setzen. Und nicht nur das: Laut Informationen des Boulevardblatts soll der 21-Jährige bis Saisonende die Nummer eins bleiben, sofern die Gesundheit mitspielt.


Trifft das zu, könnte Konkurrent Alexander Nübel mit dem verpatzten Auftritt beim 1. FC Köln (0:3) seinen letzten Einsatz im S04-Trikot absolviert haben. Bekanntlich verlässt er Gelsenkirchen im Sommer ablösefrei, um sich dem kommenden Gegner aus München anzuschließen.

Erfahrungen mit Schubert im Gehäuse haben die Schalker in dieser Saison bereits nach Nübels Platzverweis gegen Frankfurt (15. Spieltag) gesammelt. Bis zum Rückrundenduell mit den Bayern hinterließ der Sommerzugang einen starken Eindruck, die Partie in München ging für Schalke (0:5-Niederlage), aber auch für ihn selbst (LigaInsider-Note 6,0) in die Hose. Nun also offenbar die zweite Chance.

Schalkes Programm in den nächsten drei Spielen

  • Viertelfinale DFB-Pokal – FC Bayern (Heim, heute, 20:45 Uhr)
  • 25. Spieltag – TSG Hoffenheim (Heim, 7. März, 15:30 Uhr)
  • 26. Spieltag – Borussia Dortmund (Auswärts, 14. März, 15:30 Uhr)

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,00 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
9
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
90% KAUFEN!
2% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 03.03.20

    Richtig so!

  • 03.03.20

    SCHUBIDU

  • 03.03.20

    Finde die Entscheidung unabhängig von Nübel sinnvoll, da man sich in Ruhe ein Bild machen kann, ob man mit Schubert als Nummer 1 in die neue Saison gehen möchte.

    • 03.03.20

      Glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass er nächste Saison die Nummer 1 sein wird..

    • 03.03.20

      Warum denn nicht? Seine bisherigen Leistungen waren ausgezeichnet

    • 03.03.20

      Fährmann kommt zurück

    • 03.03.20

      Genau, Fährmann kommt zurück und wenn ich mich nicht irre beobachten sie einen Torhüter aus der spanischen Liga oder so, der ziemlich gut sein soll und den sie im Sommer womöglich als Nummer 1 verpflichten wollen. Hatte da mal was gelesen, kann mich leider nur nicht mehr an die Details erinnern.

    • 03.03.20

      Ich habe es auch nicht mehr so ganz auf dem Schirm aber bei dem Torhüter aus Spanien hat es sich glaube ich auch um ein Talent gehandelt.
      Ich vermute man hat da einfach noch keinen richtigen Plan. Weil man nicht weiß wie Schubert sich entwickelt und ob man Fährmann noch mal zu seiner alten Form bringen kann will man sich eine weitere günstige Alternative schaffen.

  • 03.03.20

    ..und jetzt ist der Druck so gross, dass er garantiert einen Patzer einbaut.

  • 03.03.20

    Ärgerlich. Hatte fest damit gerechnet, dass Nübel heute Abend gegen Bayern den entscheidenden Elfmeter hält und anschließend den Kahn/Neuer Eckfahnen-Jubel macht.

  • 03.03.20

    Schubert is sowieso besser als Nübel

    • 03.03.20

      Kann die dislikes nicht verstehen. Vielleicht wird Nübel mal stärker, davon ist er aber weit entfernt. Hat immerhin mehr Tore als mancher Stürmer🤣

    • 03.03.20

      Wer ernsthaft sagt das Schubert besser ist als Nübel... puhhhh!
      Sind wir doch mal ehrlich, wenn Nübel verlängert hätte wäre er doch von allen als zukünftige Nr. 1 beim DFB gesehen worden

    • 03.03.20

      Muss mich "Die_Bayern" anschließen gegen Wolfsburg und Bayern wirkte Schubert überfordert. Und sein Wechsel zu Schalke war auch Ausdruck der Überheblichkeit. Er hat es sich auch mit den SG Dynamo Fans versichert.
      Als mittelmäßiger 2. Ligakeeper so eine Welle zu machen... 1-2 Jahre länger in DD hätten ihm sicherlich nicht geschadet. Sportlich scheinen seine Ansprüche auch hinter dem Geld anzustehen.

      Er würde meiner Meinung nach die gleiche Entscheidung fällen wie Nübel...

    • 03.03.20

      Schubert ist nicht besser als Nübel aber momentan einfach tragbarer..

    • 03.03.20

      @Die_Bayern sorry, aber wer hat denn bitte Nübel als Nr. für den DFB gesehen.
      Auch vor der Bayern-Unterschrift hatte Nübel schon seine wackler und grade mitm Ball am Fuß ist Nübel einfach sehr schwach. Da fallen mir wenige Stammtorhüter der Bundesliga ein, die fussballerisch so beschränkt sind.

      Zum Thema: Nübel ist verunsichert und Schalke ist ihm nichts mehr schuldig, es wäre sportlich gesehen einfach dumm ihn weiterhin aufzustellen. Wenn man einem Schubert anstachelt, hat dieser eine eventuelle Chance Stammtorwart zu werden. Sollte man sich für Nübel entscheiden, hat man einen kriselnden Torwart, der von den Fans verhöhnt wird und im Sommer ohnehin weg ist. Welcher der beiden hat wohl den größeren Anreiz seine Chance bis zum Ende der Saison nutzen zu wollen ? Für mich ganz klar Schubert. Oder man gibt Langer ne Chance, der hat ja als einziger Torwart bei Schalke diese Saison noch gar kein Tor verschuldet ....

    • 03.03.20

      steile these von die bayern:D

      Nur weil Schubert nicht besser ist ist Nübel nicht automatisch ein super Torwart.

      Ist und bleibt einfach ein solider Torwart mit riesen Anlagen auf der Linie, dafür aber kaum Anlagen in Strafraumbeherrschung und anderen Aspekten des Torwartspiels. Deshalb wird für mich auch kein ganz großer aus ihm werden (auch wenn er noch jung ist und Zeit hat)

      Also als zukünftige Nr.1 der Nationalmannschaft würde ich ihn im Leben nicht sehen:D

      Der hatte halt glück der nächste junge TW nach neuer zu sein, der das Potential zu überdurchschnitttlich hatte(wobei ich noch nicht dran glaube, dass er dauerhaft besser wird als Fährmann) und zufällig auch noch bei Schalke spielt. Anders ist der Hype um ihn als Torwart für mich nicht zu erklären.

    • 03.03.20

      Das war überspitzt gesagt und auf die Schalke Fans bezogen die jetzt erzählen das Nübel ne Wurst ist und Schubert viel besser.....

  • 03.03.20

    Krass wie die jemanden Mental so zerstören können. Sollte ein Zeichen für sämtliche Nachwuchsspieler bei Schalke sein..

    • 03.03.20

      [Kommentar gelöscht]

    • Jayo
      1 Frage 7 Follower
      Jayo
      03.03.20

      Mal ganz im Ernst. Der Junge ist selbst dran schuld. Hatte bei Schalke alles was er bräuchte um groß raus zu kommen. Dass er bei Bayern keine Rolle spielt war abzusehen. Trotzdem dachte er weil er paar gute Spiele gemacht hat er könne in Bayern einen Neuer verdrängen, mit ihm die Spiele teilen. Bei Schalke war er unangefochten, Kapitän, wurde wertgeschätzt. Dass Bayern ne Nummer zu groß ist sieht er vor lauter Geld nicht. Was er jetzt davon hat sieht man ja. Macht sich zu viel Druck, hält nichts mehr. Jetzt ist er 2. Torwart bei Schalke. Herzlichen Glückwunsch Herr Nübel :)

    • 03.03.20

      Echt Schade das man das so sieht. Man könnte auch behaupten er setzt sich selbst so unter Druck weil die ,,Fans'' ihn ausbuhen und beleidigen. Ein Leistungstechnischer wechsel ist jederzeit im Leistungssport nachvollziehbar, aber mit den ganzen Begleitumständen auf Schalke ist das einfach nur zerstörerisch. Das geht garnicht.

    • Jayo
      1 Frage 7 Follower
      Jayo
      03.03.20

      Das habe ich ja auch nicht gemeint. Ob das sein muss dass man ausgebuht und beleidigt wird steht außer Frage. Das muss nicht sein. Aber so ist das nun mal. Das war bei Götze nicht anders und war auch abzusehen. Mir geht es um diese Selbstüberschätzung. Zu meinen man hätte ne Chance bei Bayern wenn Neuer noch so im Saft steht und zu meinen man könnte sich mit ihm dann die Spiele teilen. Und das alles wenn man noch am Anfang der Karriere steht, so eine Wertschätzung genießt und Kapitän ist. Zu den Bayern kann man ja immer noch gehen, aber dann wenn man sich noch etwas entwickelt hat und weiß dass man dort die Nummer eins sein wird. So wie es bei Neuer der Fall war.
      Durch die jüngsten Spiele betreibt er jedenfalls keine Eigenwerbung, ist zweiter Torwart bei Schalke, der Buhmann und sehe ihn bei den Bayern höchstens an Stelle Nummer 3, aber ganz klar hinter Ulreich.

    • 03.03.20

      Naja, anfangs wurde er von den Fans nicht ausgebuht oder sogar eher noch unterstützt. Das wurde erst mit seinen wiederholenden Fehlern eingeleitet und somit war er von Anfang an mental einfach zu schwach, was auch verständlich ist, insbesondere in dem Alter. Das Hauptproblem ist aber, dass das kein leistungstechnischer Wechsel ist. Eine halbe gute Saison ist noch kein Leistungsnachweis dafür, sich selbst, im jungen und sehr unerfahrenen Alter, bei Bayern zu sehen, dort einen Stammplatz zu fordern und ernsthaft einen wieder sehr starken Neuer verdrängen zu wollen. Das war und ist einfach eine dumme, verfrühte und alles andere als hilfreiche Entscheidung, weswegen er definitiv eine große Teilschuld an alle dem trägt.
      Er muss fast schon hoffen, dass er entgegen der Aussagen doch verliehen wird, sonst war es das mit seiner Karriere a la Neuer etc., sondern wird er eher der nächste Rensing, Kraft oder wie sie alle hießen.

    • 03.03.20

      man sollte einem so jungen kerl solche (fehl-)entscheidungen bzw. sein verhalten einfach zugestehen.. nicht jeder kriegt das in so jungen jahren so gut verpackt wie ein haaland bspw. (nicht, dass ich ihre leistungen vergleichen würde).

      ich sehe hier die hauptaufgabe eines beraters, dem jungen zur seite zu stehen und dies tat er offenkundig wiederholt nicht (handschuhstreit, wechsel). na ja, auf diese weise lernt nübel es dann einfach selbst, was auch ok ist. ich höre aber aus schalke, dass sich die fans teilweise für ihr verhalten nach dem köln-spiel geschämt haben. wengistens ist das doch mal was positives..

    • 03.03.20

      @CloudStrife: Können wir bitte mal endlich von diesem Quatsch weg kommen Fans in Anführungszeichen zu setzen sobald sie irgendwas machen mit dem man nicht ganz einverstanden ist?

      Nübel meint er sei zu gut für Schalke und müsse unbedingt zu Bayern, nur um dann die letzte Grütze zu spielen. Und das seit Wochen. Dass sich da der ein oder andere Zuschauer etwas verarscht fühlt und irgendwann anfängt zu pfeifen finde ich durchaus nachvollziehbar. Und den Leuten dann mal einfach das Fan-sein abzusprechen ist ganz schön dreist.

  • 03.03.20

    Schalke ist so ein Witzverein...

  • 03.03.20

    Ich finde es richtig auf Schubert zu setzen.

    Er hat Talent und ist nach dem nubel Abgang die Zukunft. Schalke hatte sich m. E. schon früher zu Schubert als Nr. 1 bekennen müssen.

    Der Rückgriff zu nübel als vermeintliche Nr. 1 bis saisonende hat ab dem Zeitpunkt, zu dem der wechsel klar war keinen Sinn mehr gemacht.

    Zumal man ohnehin die Frage stellen kann, ob er denn wirklich soooooo gut ist. Ja er hat Talent und ja er erinnert schon stark an neuer. Von dessen Qualität ist er aber unfassbar weit entfernt. Natürlich liegt das an seinem Alter... Keine Frage.

    Aber den hype, den die Medien ausgelöst haben, um nübel als neuen neuer konnte ja wohl niemand ernst nehmen.

    Jetzt zeigt sich zu allem Übel auch noch was das mit so jungen Menschen macht.

    Übrigens erinnert sich noch einer an pollersbeck? Das torwartjuwel des deutschen Fußball??? Nee...? Genau. So läuft das halt und einmal gut gut ist halt nicht immer gut.

    Hoffen wir mal das nübel nicht untergeht bevor er richtig loslegen konnte.

  • 03.03.20

    Richtig peinlich. Sehr sehr typisch s04 finde ich. War sowieso ein riesiger Fehler schubi wieder rauszuholen nach der Nübel Rückkehr (mal ganz davon abgesehen dass mich das locker 2,5 Mio und wohl ca 20 bei comunio gekostet hat 😒). Schalke wird bis Saisonende massiv Probleme entwickeln

    • 03.03.20

      Immer wieder frech, dass Vereine die Verluste bei Hobbymanagern einfach nicht einkalkulieren 😒

    • 03.03.20

      Der Rückgriff zu Nübel war unter anderem durch die Verletzung von Schubert gegeben. Schade Bleibt aber dass er dieses Wochenende nicht ran durfte.
      Ich finde Schubert hat die Stellvertretung - bis auf das Bayernspiel - ganz in Ordnung gemacht.
      Nübel steht enorm unter Druck und ich glaube an seiner Stelle würde ich mich nicht wohl fühlen im Tor des S04.
      Trotz allem muss sich Schalke generell wieder zusammenrappeln. In den letzten Spielen fehlte mir das Feuer und der Wille zu gewinnen.

  • 03.03.20

    Mal sehen, wie es aussieht, wenn der arme Schubert in den nächsten 3 Spielen die Hütte voll bekommt.

  • 03.03.20

    Nübel ist für mich persönlich sowieso viel zu überhyped. Durchschnittlicher Keeper. Aber kann sich bei Bayern dann auf der Bank auszeichnen.😄👍🏽

  • 03.03.20

    Schubert hat in beinahe jedem Spiel gepatzt. Eine Entscheidung die man nicht verstehen muss. Schalke (vor allem Wagner) hat sich mit der gesamten Torwart Thematik , angefangen damit nübel in Frage zu stellen keinen Gefallen getan.

    • 03.03.20

      Er hat 4,5 Spiele gemacht. In 2 davon hat er gepatzt.

      Nübel hatte diese Saison schon etliche Patzer. Die blieben nur zum Glück sehr oft unbestraft.

      Aber ich stimme dir auch zu. Diese gesamte Situation wäre vermeidbar gewesen. Wagner & Co. haben von Beginn an völlig falsch gehandelt.

    • 03.03.20

      In Wolfsburg gepatzt in München 2 Patzer. 3 Patzer aus 5 spielen. Wenn ich richtig informiert bin steht nübel bei 4 Patzern und hatte dann doch einige spiele mehr. 2 Patzer passierten ihm in der Rückrunde. Da liegt der Verdacht nahe, dass die Situation und die eigenen Fans eine Rolle spielen. Ich denke im Endeffekt gibt es bei dem nübel Wechsel nur Verlierer außer nübel wird von Bayern direkt verliehen .

    • 03.03.20

      Es gab bis zum letzten Spieltag nicht einen Pfiff gegen Nübel. Die Fans sind mit Sicherheit nicht Mitschuld.

    • 03.03.20

      Wie dem auch sei, als bayernfan darf man sich heute auf Schubert freuen :D insbesondere in der Lufthoheit hat er wirklich kein Bundesliga Niveau

    • 03.03.20

      Schön, dass du noch auf das Stichwort Lufthoheit eingehst, der gegen Leipzig unter den Flanken hergesegelt ist und dies auch schon vorher immer wieder mal vor kam.

      Zu deiner Aufzählung kommen dann noch die Fehler gegen Köln, Leipzig & Co. hinzu. Sowie seine mangelnden fussballerischen Fähigkeiten, bei denen Schubert etwas mehr zu bieten hat, wenn auch nicht sonderlich viel.

      Nübel hat seine Stärken grundsätzlich auf der Linie ( theoretisch). Wenn er also ausgerechnet damit derzeit seine Probleme hat, frage ich mich worin seine Stärken dann noch beruhen ???

    • 03.03.20

      Ja fattony0 ich gebe dir ja Recht. Zur Zeit hat Schalke 2 schlechte Torhüter

  • 03.03.20

    Als Gladbach-Fan haben Pokal-Einsätze von Spielern, die in der Folge-Saison nach München wechseln (Matthäus, Dante) immer schon ein seltsames Gefühl hinterlassen... insofern vollstes Verständnis für Wagner unabhängig von Nübels Patzern der letzten Wochen...

  • 03.03.20

    Was sollen eigentlich solche langfristigen Aussagen wie "bis zum Saisonende Stammtorhüter!" bewirken? Dadurch bringt sich Schalke nur selber in Gefahr, nicht handlungsfähig zu sein, sollte Schubert ähnliche Patzer einbauen, wie Nübel aktuell. Eine Aussage wie: "Schubert ist zunächst die Nr. 1" würde da deutlich seriöser wirken und man nagelt sich nicht so fest...

    • 03.03.20

      Wobei aber eben eine solche Aussage umso mehr Druck auf Schubert lädt und genau solche Fehler provoziert

    • 03.03.20

      Gebe Dir Recht, dass die Formulierung schlecht gewählt ist aber denke Wagner wird auch mit seinen Torhütern gesprochen haben und Nübel scheint aktuell so neben der Rolle zu sein, dass Ich mir nicht vorstellen kann, dass er da aktuell großes Interesse an dieser Belastung hat. Man darf net vergessen der Junge ist vom Alter fast noch ein Kind und ob jeder mit Häme, Pfiffen, Beleidigungen und dem Leistungsdruck keine Fehler mehr machen zu dürfen umgehen kann ist in dem Alter mehr als fraglich. Vielleicht also auch ein wenig zum Selbstschutz, dass er in seiner aktuellen Verfassung gerade nicht mehr spielen möchte... man bedenke er hat geheult letzten Spieltag, denke dass setzt dem Jungen schon mächtig zu, egal ob er Profi ist oder nicht, denke ihn nimmt das schon mit.

      Daher vielleicht diese "endgültige" Formulierung, um auch den Druck von Ihm zu nehmen... Denke hilft Nübel durchaus auch wenn ich seinen Wechsel aus sportlicher Sicht nicht nachvollziehen kann aber das muss nicht ständig diskutiert werden.

  • 03.03.20

    Die nächste Etappe einer über Jahre hinweg destruktiven Personalpolitik auf Schalke. Der Nübel Transfer zeigt nur eins beim S04, ein Spieler landet auf den Bank wenn er sich während der laufenden Saison für einen Wechsel entscheidet.

    Edit: Schubert ist zZ leider noch nicht Bundesliga Niveau.

    • 03.03.20

      Nübel wäre, meiner Meinung nach, auch bis zum Ende der Saison gesetzt gewesen, hätte er die letzten Spiele nicht so arg gepatzt.

      Von daher kann ich deinen Kommentar nicht ganz nachvollziehen. Zumal Goretzka auch durchgespielt hat, wenn es ihm möglich war, obwohl sein Bayern-Wechsel schon feststand.

    • 03.03.20

      reiner Blödsinn, sowohl Neuer als auch Goretzka haben problemlos durchgespielt, aber auch einfach weil Sie sportlich geliefert haben. Mit den Leistungen der letzten Spiele hätte man Nübel selbst in Wattenscheid auf die Bank gesetzt weil es sportlich begründbar gewesen ist. Kann mir als Borusse auch gut über Schalke das Maul zerreissen aber das ist Blödsinn!

    • 03.03.20

      Neuer, Draxler und Sane sind wenigstens nicht kostenlos gewechselt, im Gegensatz zu den Top Talenten Meyer, Matip und Goretzka die ablösefrei gegangen sind und jetzt Nübel. Trotzdem, man hat es auf Schalke noch nicht mal geschafft, in dieser Zeit mit diesen Jungs um den Titel mitzuspielen (Pokal 2011). Wie steht es um die Zukunft von S04 sollten auch Kabak, Serdar und Harit den Verein vorzeitig verlassen? Wie viele Trainer hatte Schalke in den letzten 10 Saisons? Das alles meine ich mit destruktiver Personalpolitik.

    • 05.03.20

      Top Talent Meyer :D Ab dem Teil konnte ich denn Rest nicht mehr Ernst nehmen :D

      Aber klar ist, dass auf Schalke sicher viel schief gelaufen ist in den letzten Jahren und man Trainer fast wie der HSV gewechselt hat und jeder war die neue "Wunschlösung" und "jetzt wird alles besser" blabla, aber dies ist wohl Alltag in dem Business wenn es nicht läuft, aber ggf. sollte man sich dann einige Aussagen im Vorfeld sparen.

      Aktuell sehe ich Schalke in den Positionen der sportlichen Verantwortung eig. ziemlich gut besetzt mit Wagner und Schneider, die beide eher ruhig arbeiten und wenig mediales Fiasko verbreiten. Frage ist auf Schalke halt immer ob Fans/Verein genug Geduld beweisen die Jungs auch mal länger in Ruhe arbeiten zu lassen, selbst wenn es sportlich mal eher ein Auf und Ab ist.

      Blöder Vergleich für alle Blauen, aber der Neuaufbau beim BVB damals als man "am Boden lag" ging auch nicht innerhalb eines Jahres...da Bedarf es eben Zeit und Geduld.

      Größte Problem für Wagner könnte halt werden, dass sein Kader einfach für manche Erwartungen zu schlecht ist.... Harit spielt zwar gern mal zwischen Genie und Wahnsinn, aber im Sturm ist man eher unterdurchschnittlich besetzt und auch in den Defensive hapert es doch ziemlich. Auf den Außen halte ich Matondo und Greogritsch z.B. auch nicht für die "Superlösung"... finde im Vergleich zu anderen BL Teams, wäre es schon viel erreicht wenn man mit dem Kader in die EL kommt am Saisonende... CL tauglich ist der Kader bei Weitem nicht.

  • 03.03.20

    Ja stimmt, ein Spieler landet direkt auf der Bank wenn er sich während der Saison für einen Wechsel entscheidet. Goretzka gab seinen Wechsel Ende Jänner bekannt, spielte danach in jedem Match (bis auf einem wegen Hüftproblemen) von Anfang an, aber egal, Hauptsache mal irgendwas behaupten.

  • 03.03.20

    Seit Ewigkeiten ein absolutes Torwart Problem auf Schalke, Talent hat er auf der Linie ist er gut, aber kommt eine Flanke oder Eckball rein da wird mir schwindelig. 🥴

  • 03.03.20

    Unabhängig vom Torwart wird Schalke von Bayern wohl die Hucke voll bekommen, da neben denn Nübel-Patzern ja auch die restliche Mannschaft die letzten Wochen auf voller Linie versagt und Bayern trotz Lewa-Ausfall voll in der Spur ist und läuft wie ein Uhrwerk.

    Denke da wird Schalke sowohl mit Schubert als auch mit Nübel kein Licht sehen, daher wirds für den Pokal egal sein. Es erspart Nübel auf jeden Fall den Stress, dass die Fans wohl weniger verständnisvoll wären wenn er jetzt auch gegen Bayern gepatzt hätte, da er dort ja bekanntermaßen hinwechselt und dann die Verschwörungstheoretiker um die Ecke kämen und sagen würden es wäre alles Absicht und vorher gekauft gewesen.....

    So nimmt man Nübel bei Fans und Medien aus der Schusslinie und er kann dann im Hintergrund schauen, ob er seine Leistungen wieder auf die Rolle bekommt. Schubert muss halt jetzt liefern (denke das Bayernspiel wird da nicht der Gradmesser sein), aber sollte seine Rückrunde schlecht laufen und er ebenfalls weiter oft patzen wird Schalke im Sommer ggf. tatsächlich eine neue Nr.1 holen, denn das Thema Fährmann dürfte wohl auch eher entschieden sein, da man Ihn ja extra für Nübel und Schubert vom Hof gejagt hat und nun beide nicht geglänzt haben.