Martin Hinteregger | Eintracht Frankfurt

Hinteregger gibt Update zu seiner Verletzung

18.09.2021 - 15:59 Uhr Gemeldet von: Bonn17_ | Autor: Fabian Kirschbaum

Auf der Pressekonferenz am Freitagnachmittag hatte sich Oliver Glasner relativ entspannt gegeben, was die Schulterverletzung von Martin Hinteregger angeht. Der Innenverteidiger sei hart im Nehmen und ein Einsatz gegen den VfL Wolfsburg (Sonntag, 19:30 Uhr) hinge nur vom Schmerzempfinden ab, so der SGE-Coach.


Am Abend meldete sich dann der Spieler selbst via Instagram zu Wort. Hinteregger bedankte sich bei seinen Fans für die Besserungswünsche und gab ein Update zu seiner Verletzung: Zwei Bänderrisse und eine Schulterläsion habe er sich zugezogen.

Trotz dieser Diagnose gab sich der Österreicher gewohnt kämpferisch: Die Schulter „wird eh wieder“, der Blick richtet sich bereits auf das Spiel in Wolfsburg. Ob der 29-Jährige dabei mitwirken kann, bleibt aber weiter abzuwarten.

Zur letzten Meldung vom 17. September 2021:

Fragezeichen bei Hinteregger: Einsatz von Schmerzgrad abhängig

Trainer Oliver Glasner hat im Fall von Martin Hinteregger zwar nicht vollständig Entwarnung geben können, aber zumindest ein wenig: Demnach macht es nicht den Anschein, dass sich der Innenverteidiger im Europa-League-Spiel gegen Fenerbahçe SK eine strukturelle Verletzung an der Schulter zugezogen hat.

Was den 5. Spieltag in der Bundesliga betrifft, an dem Eintracht Frankfurt beim VfL Wolfsburg antritt (Sonntag, 19:30 Uhr), steht hinter dem Einsatz ein kleineres bis mittelgroßes Fragezeichen. Hinteregger habe Schmerzen an der Schulter, berichtete Glasner, „es ist aber auch durchaus möglich, dass er am Sonntag einsatzfähig ist“.

Im Abschlusstraining am Tag vor der Partie werde sich zeigen, wie es dem 29-Jährigen geht. Nach Überzeugung des Cheftrainers müsste es sich schon um viel mehr als eine Lappalie handeln, damit Hinteregger das Handtuch wirft. „Da muss schon ein Bein schief wegstehen“, so Glasner überspitzt.

Von einer Schulterverletzung hingegen lasse sich der Abwehrmann „nicht beirren“, zumindest bis zu einem gewissen Schmerzgrad: „Er ist da ein Vorzeigeprofi, der auch mal die Schmerzen runterschluckt.“ Sofern die Beschwerden zu bewältigen sein sollten, „wird er spielen“, anderenfalls werde Hinteregger „halt ein Spiel pausieren“.

Zur ursprünglichen Meldung vom 17. September 2021:

Verletzungssorgen bei Hinteregger

Martin Hinteregger hat den zurückliegenden Europa-League-Abend nicht ganz unbeschadet überstanden. Der Abwehrmann von Eintracht Frankfurt ist aus dem 1:1-Remis gegen den türkischen Vertreter Fenerbahçe SK mit Schulterproblemen herausgegangen.

Das teilte SGE-Chefcoach Oliver Glasner auf der Pressekonferenz nach dem Match mit: „Ich mache das ungern, dass ich einen Spieler nach der Partie heraushebe, weil für mich ist Fußball ein Mannschaftssport. Und auch heute haben sich alle gegenseitig hochgepusht. Martin als Beispiel. Er kann die Schulter kaum noch bewegen und hat dann noch reingebissen am Ende.“

Auf Nachfrage, ob ein Ausfall des 29-Jährigen hinsichtlich der anstehenden Bundesligabegegnung mit dem VfL Wolfsburg (Sonntag , 19:30 Uhr) drohe, entgegnete der österreichische Übungsleiter: „Ich würde jetzt weder sagen, es ist kein Problem, noch es droht ein Ausfall. Mir haben die Ärzte jetzt kurz gesagt, dass er Schmerzen in der Schulter hat. Und jetzt auch keine so kleinen. Wir werden morgen schauen, also ich weiß es noch nicht.“

Die Eintracht trainiert am Freitagmittag wieder. Mit seinen Schulterproblemen muss hinter die Einsatzfähigkeit von Hinteregger aber auf jeden Fall erst einmal ein Fragezeichen gesetzt werden.

Quelle: Pressekonferenz | Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,56 Note
3,45 Note
3,47 Note
3,56 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
32
31
29
8
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
39% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!