Mats Hummels | Borussia Dortmund

Keine Eile bei Hummels: Vertragsgespräche erst im neuen Jahr

30.11.2022 - 16:38 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Das Arbeitspapier von Mats Hummels bei Borussia Dortmund läuft im kommenden Sommer aus. Nachdem die Sport Bild im Oktober berichtete, dass alle Beteiligten eine Verlängerung forcieren wollen, trat der Innenverteidiger nun etwas auf die Bremse. In diesem Kalenderjahr wird es demnach keine Unterschrift mehr zu vermelden geben.


„Ich bin mit der Situation gerade sehr happy. Ich bin fit und habe keine Schmerzen. Ich kann mich auf Fußball konzentrieren und habe sehr, sehr, sehr viel Freude daran“, gab Hummels zu Protokoll. Seine weitere Zukunft werde „nicht jetzt oder in den nächsten Wochen entschieden, sondern im nächsten Jahr“, erklärte der 33-Jährige, der mit der BVB-Führung noch keinen genauen Zeitpunkt für die Klärung seiner Zukunft abgemacht habe.

In dieser Saison zeigte sich Hummels in einer guten Verfassung, was auch mit seiner Ernährungsumstellung zu tun hat. Von einem Abgesang des Routiniers, wie er nach den Transfers von Nico Schlotterbeck und Niklas Süle teils angestimmt wurde, kann sportlich jedenfalls keine Rede sein. In dieser Hinsicht spricht also erst mal wenig gegen einen neuen Kontrakt.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,16 Note
3,18 Note
3,55 Note
3,32 Note
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
31
33
23
16
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
81% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 30.11.22

    * Dortmunder Selbstverständnis

  • 30.11.22

    Hummels wäre die einzige Chance mal etwas zu gewinnen, aber bei Dortmund bleibt man lieber in der Komfortzone und daher ist Hummels unbeliebt.
    Hummels spricht Missstände an, aber laut dem Dortmunderselbstverständnis macht man nichts falsch, daher ist es für die Dortmunder die einzig logische Entscheidung nicht mit ihm zu verlängern

  • 30.11.22

    Der BVB sollte endlich alte Zöpfe abschneiden und sich von ihm trennen. Mit Hummels holt man gar nix.

    • 30.11.22

      Absoluter Quatsch..

    • 30.11.22

      Fanboy Gerede. Sieh der Realität ins Auge.

    • 30.11.22

      🤣🤣🤡🤡

    • 30.11.22

      Die Abwehr wäre dieses Jahr ohne ihn noch mehr Katastrophe als sie jetzt schon ist

    • 30.11.22

      Es muss ein Umdenken her. Nun wieder auf den lahmen Traber zu setzen, womit man sich der eigenen Stärken (Tempo) beraubt, ist kontraproduktiv.

    • 30.11.22

      Man hat versucht im Sommer umzudenken aber wenn man sieht was sich Süle und Schlotterbeck da teilweise zusammenspielen ist grauenvoll. Es führt kein Weg an Hummels vorbei diese Saison, ist leider so. Ist nicht so als hätte Dortmund es nicht versucht.

    • 30.11.22

      @Realo
      Solche Stinkstiefel wie Dich will hier keiner. Hummels scheint Dich zu triggern, ansonsten ist dieser völlig absurde Hate den Du gegen ihn fährst nicht zu erklären.
      Ich denke deine eigen Truppe ist so Kacke, dass Du Dir Hummels wünschst, aber ihn nicht bekommen hast. Alter, bleib einfach weg von LI

    • 30.11.22

      Ohne Hummels holt man sicher in den nächsten 2 Jahren auch nix.

    • 30.11.22

      Diese Saison ist er auch noch da, aber nächste Saison sollte man ohne den Traber planen.

      @dukannstmichmal:
      Ich habe mit diesen Kinderspielen nix am Hut, also nerv nicht rum. Hummels ist über den Zenit und eine Belastung für jede aktive Mannschaft, die hoch pressen und mit Tempo anlaufen will.

    • 01.12.22

      Hummels hat Dortmund in dieser Saison bisher oft den Arsch gerettet - Change my mind 🤷🏻‍♂ einen Routinier wie ihn kann man immer im Kader haben, auch wenn man ab einen gewissen Punkt die Bezüge reduzieren sollte. Wie wichtig war z.b. für Werder ein Toprak, der nun auch nicht gerade schnell ist. Beim Hummels können die Jungen Spieler noch was lernen.

    • 01.12.22

      Verstehe auch nicht, woher die Einschätzungen kommen. Für mich ist Hummels diese Saison stabilster IV in Dortmund und wenn ich mir die anderen beiden bisher bei der WM betrachte, dann würde ich Hummels lieber früh als spät nochmal einen (leistungsbedingten?) Vertrag vor die Nase legen.

    • 01.12.22

      @amused: dein Beitrag ist ein typischer FCB-Fanboy-Reflex, nun andere hochzujazzen, um Süle zu diskreditieren, weil der Schmerz immer noch tief sitzt, dass ein Nationalspieler im besten Alter ablösefrei gegangen ist. Süle ist natürlich mit Abstand der beste IV beim BVB.

    • 01.12.22

      Wenn Süle der mit Abstand beste IV beim BVB ist, dann ist es ja beim BVB schlimmer bestellt, als ich bisher angenommen habe. Mir erschließt sich auch nicht ganz, weshalb mir als Bayernfan der Abgang von Süle mehr weh tun sollte, als der von Hummels. Ist genau umgekehrt der Fall. Nach deiner Logik, müsste ich ja nun auch Hummels diskreditieren.

      Da ist aber keine Diskredition nötig, ich muss mir nur anschauen, wie Süle bei einem ruhenden Ball aus der gegnerischen Hälfte gegen Japan das Abseits als ballentfernter Außenverteidiger aufgehoben hat. Da ist für mich relativ viel gesagt, wie es um seine Konzentrationsfähigkeit steht, ein Fußballspiel 90 Minuten topkonzentriert durchzuziehen. Und diesen Konzentrationsschlaf hatte er dann wenige Tage gegen Spanien erneut, als er es verschlafen hat, die ersten Meter mit Morata Richtung kurzer Pfosten zu gehen.

      Und das ist jetzt keine Phase, das zieht sich bei Süle allmählich auch wie ein Faden. Bin ich deutlich anderer Meinung, dass das der mit Abstand beste IV in Dortmund sein soll.

    • 01.12.22

      Weil er kein AV ist, weiß jeder.

    • 01.12.22

      Na dann, als IV ist es ja ein ganz anderes Thema, bei einem ruhenden Ball aus 60 Metern versehentlich das Abseits aufzuheben. Und dann auch noch um ganze 5 Meter.

      Wie gesagt, will mich auf die WM nicht einschießen, sind ja jetzt auch "nur" zwei Spiele, aber aus meiner Sicht zieht sich das bei einem Süle durchaus länger, auch in der Hinrunde beim BVB. Auf dem Level von Hummels sah ich ihn da nicht.

    • 01.12.22

      und warum das so ist, habe ich dir ja schon geschrieben.. der ablösefreie Verlust eines deutschen Nationalspielers tut halt weh.