Matthijs de Ligt | FC Bayern München

Nagelsmann über de Ligts Star­telfchan­ce und die Ab­wehrbe­set­zung

05.08.2022 - 12:43 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

„Er ist ein unglaublich wichtiger und interessanter Spieler“ – das sagt Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München, über seinen 67 Millionen Euro teuren Neuzugang Matthijs de Ligt. Es besteht kein Zweifel, dass der Niederländer der neue Abwehrchef werden soll, was sich auch in unserem Kickbase-Saisonranking widerspiegelt, in dem er auf Platz 7 liegt. Die Frage ist: Ab wann?


De Ligt, vor knapp drei Wochen verpflichtet, hatte körperlich jedenfalls einiges nachzuholen. Und es kommt hinzu, dass er sich natürlich auch erst an die Mannschaft und die Spielweise gewöhnen muss. Nagelsmann will seine Neuzugänge grundsätzlich erst reinwerfen, wenn sie in der Lage sind, ihr Potenzial auch richtig abrufen zu können.

Dabei geht es auch darum, den Spielern gegenüber fair zu bleiben, „damit sie nicht in die Pfanne gehauen werden“, wenn voreilig auf sie gesetzt wird und dann die Leistung nicht stimmt. Besonders bei einer Personalie wie de Ligt, auf den sich die Augen besonders richten.

Ohnehin sieht sich der Bayern-Coach hinsichtlich seiner Abwehrbesetzung nicht unter Druck. Denn die Kette bestehend aus Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Lucas Hernández und Alphonso Davies habe es im Supercup gegen Leipzig „sehr gut gemacht“, besonders im ersten Durchgang. „Da gibt es nicht zwingend den Grund, etwas ändern zu müssen“, so Nagelsmann am Donnerstag mit Blick auf den Saisonauftakt gegen Eintracht Frankfurt.

Dessen ungeachtet will er de Ligt nicht abschreiben für die Anfangsformation am 1. Spieltag. „Er ist auch ein Startelfkandidat.“

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,62 Note
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
-
-
-
6
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
51% KAUFEN!
29% BEOBACHTEN!
19% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • RoyMakaay187
    4 Fragen 0 Follower
    RoyMakaay187
    05.08.22 Bearbeitet am 05.08.22 13:05

    Hernandez und Davies werden die meisten Einsätze erstmal generieren, keine wirkliche Konkurrenz für die beiden Linksbeiner. Auf der anderen Seite sieht das schon anders aus. Pavard, Upa, De Ligt, Mazraoui. De Ligt wird jedoch nach etwas eingewöhnungszeit den Abwehrboss zusammen mit Hernandez bilden.

    • 05.08.22

      Link‘s Beiner, rly?

    • 05.08.22

      Was für ein Blödsinn, wenn plötzlich Upa und/oder Pavard in der IV überzeugen, sitzt „Linksbein“ Hernandez eben auf der Bank. Das Leistungsprinzip gilt auch beim FC Bayern. Wenn man schon solche Pauschalisierungen trifft, dann ist in der Verteidigung neben Davies mittelfristig ja wohl am ehesten De Ligt gesetzt. Um das zu wissen, muss man nur diesen Artikel gelesen haben

    • RoyMakaay187
      4 Fragen 0 Follower
      RoyMakaay187
      05.08.22

      Steht ja auch da, dass De Ligt früher oder später gesetzt ist. Aber zwischen Davies und De Ligt ist ja noch eine IV Position offen, die stand jetzt offensichtlich Hernandez bekleistern wird.

    • 05.08.22

      Zwischen „offensichtlich beklei[den]“ und der ersten Aussage, wonach Hernandez konkurrenzlos gesetzt ist, liegen wiederum einige Eskalationsstufen. Die Hierarchie in der Abwehr wird sich zeitnah so herausstellen, dass Davies und De Ligt gesetzt sind. Auch meiner Einschätzung nach (so wie auch du nur persönliche Meinungen wiedergibst und ich hier grad wahrscheinlich nicht dem Jule persönlich antworte) wird Hernandez in der IV potenziell vor Upa und Pavard (hier sicherlich in Abhängigkeit davon, wie sich Mazraoui auf rechts präsentiert) stehen, aber da spielen sicherlich viele weitere Faktoren (Form, Verletzungsanfälligkeit Hernandez‘, anstehende Vertragsgepräche Hernandez, bei Davies Ausfall (Gott bewahre) Verschiebung Hernandez auf links außen) mit rein. Die Relativierung zur Absolutheit in der Aussage, dass Hernandez konkurrenzlos gesetzt ist und De Ligt dann irgendwann den Platz neben ihm einnimmt, bestätigt inhaltlich meinen Beitrag

    • RoyMakaay187
      4 Fragen 0 Follower
      RoyMakaay187
      05.08.22

      Marv, entspann dich.

    • 05.08.22

      Ich mag Roy und ich mag deinen Musikgeschmack. In Sachen Fußballkompetenz finden wir leider keinen Nenner

    • 05.08.22

      RoyMakaay187 hat doch Recht.
      In der Regel wird für die linke IV Position ein Linksfuß bevorzugt. Bei den Bayern gibt es nur einen Linksfuß in der Innenverteidigung und das ist Hernandez. Abgesehen von Ausfällen wegen Verletzungen und Sperren, hat er daher letzte Saison auch so gut wie jedes Spiel auf dieser Position gespielt.
      Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass ein anderer Innenverteidiger ihn von der Position verdrängt, aber dafür müssten mindestens zwei Innenverteidiger konstant deutlich bessere Leistung als er zeigen und das scheint aktuell eher unwahrscheinlich.

    • 05.08.22

      In welcher Regel wird ein Linksfuß als LIV bevorzugt? Sicherlich gibt es Trainer (fallbezogen vornehmlich van Gaal), die darauf wert legen. In der sportlichen Realität ist es jedoch so, dass fast kein Top Team wert auf diese „Füßigkeit“ legt. So steht bei vielen nicht mal ein Linksfuß im Kader, mit van Dijk und Ramos (und falls hier jemand Nationalmannschaft schaut, da gab’s einen gewissen Mats Hummels der dort jahrelang gespielt hat und es hat sogar zur Weltmeisterschaft gereicht) gab‘s in den vergangenen Jahren gar zwei rechtsfüßige LIVs, die das in meiner (und der öffentlichen) Wahrnehmung (gerade in Hinblick auf diverse Auszeichnungen, Preise und Erfolge) nicht so schlecht gemacht haben, Chelsea wurde gar mit dem Rechtsfuß Rüdiger als LIV in einer 3er Kette vor nicht allzu langer Zeit Champions League Sieger. Richtig ist, dass diese Geschichte mit dem „richtigen“ Fuß gerade den deutschen Fußballfans durch van Gaal eingeimpft wurden. Dafür gibts taktische Gründe, die ihre Berechtigung haben. Es fing mit Badstuber an und endete über Alaba bei dem 80mio Hernandez Transfer. Das hat aber, wie ausführlich dargestellt, überhaupt nichts damit zutun, dass Hernandez nun aufgrund seines linken Fußes konkurrenzlos bei Bayern als LIV gesetzt ist. Bei den Außenverteidigern mag das zugegebenermaßen eine größere Rolle spielen, da bleibt Lahm bis heute ein Unikat. Aber mit dieser Aussage hier kann man so gar nix anfangen, zumal ausgerechnet Hernandez ja noch der spielschwächste Bayern IV ist und den hier propagierten Vorteil (Spielaufbau mit links) gar nicht effizient einsetzen kann, weil dir ein Upa als LIV die Dinger hinten trotzdem sicherer rausgespielt. Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass Lucas in Summe trotzdem ein Top IV ist und wie bereits (auch von mir) erwähnt auf seine Einsätze kommen wird

    • 05.08.22

      Sorry für OT, aber leben amused, cesc und die anderen Experten aus den Anfangstagen der Website noch? Gerade in der Einschätzung des FCB habe ich die Beiträge von amused geschätzt.

    • 16.08.22

      also ich weiß ja nicht ob Upamecano der bessere im Spielaufbau ist im Vergleich zu Hernandez… Upa ist ja letztes jahr vor allem durch seine fehleranfällig- und leichtsinnigkeit im Spielaufbau negativ aufgefallen

  • 26.08.22

    Hernandez am WE safe S11 👍? Oder lieber verkaufen ?👎

  • 22.08.22

    Hernandez halten👍oder verkaufen um Musiala halten zu können? 👎

  • 18.08.22

    Upa kaufen für 33M ca und dafür Guerrerio für 33M abgeben ?

  • Leo Ulay
    1 Frage 0 Follower
    Leo Ulay
    14.08.22

    upamecano (+5mio mehr zahlen)👍 oder mavropanos👎

  • 13.08.22

    Wenn De Ligt bereit ist für die Startelf: Upamecano oder De Ligt👍👎?

  • 10.08.22

    Upamecano holen für Süle oder noch warten? Mein Ersatz aktuell ist Sildillia

  • 05.08.22

    Mazraoui bekommt seine Minuten?

  • 05.08.22

    [Kommentar gelöscht]

  • 05.08.22

    Also schaue ich mir an wie Upa heute spielt und verkaufe ihn zeitnah? Irgendwer der vermutet dass Upamecano auch langfristig eine Rolle spielt?

    • 05.08.22

      Sie haben 80 mio für de light bezahlt… denk mal scharf nach

    • 05.08.22

      Oh geht mir diese unfreundlich, besserwisserische Attitüde auf den Senkel. Upa war ja nu auch kein Schnapper und der Preis rechtfertigt nicht zwingend das Aufstellen.
      Danke für deinen äußerst sinnlosen Kommentar.

    • 05.08.22

      Tatsächlich glaube ich, dass Upa diese Saison die meisten Leute überraschen wird und die meiste Zeit Stamm spielt

    • 05.08.22

      Danke Jimbo. Irgendwie hab ich das auch im Gefühl und deshalb halte ich ihn gerade. Aber es ist eben auch nur ein Gefühl. Hast du Gründe für deine Vermutung?

    • 05.08.22

      Ich seh halt scheinbar viel was andere nicht sehen, mmn hat er mit das beste Aufbauspiel der Abwehr bei Bayern, ist super schnell und kann sich noch verbessern. Er hat sich auch, finde ich, zur Rückrunde sehr stark verbessert und viel mehr Selbstbewusstsein ausgestrahlt.
      Was dazu kommt ist, dass das 2. Jahr meistens sowieso nochmal besser läuft

    • 05.08.22

      Dein Wort in Gottes Ohr. Hab ne gute Saison 😊

    • 05.08.22

      Dito 🫡

    • 05.08.22

      Upa wird auch eine gute Rolle spielen. Der wird nicht auf der Bank vergammeln, da bin ich mir ziemlich sicher

    • 05.08.22

      Nur weil einer 67 Mio kostet heißt das nicht, dass er leistungsunabhängig immer in der S11 steht. Upa abzuschreiben wäre Quatsch.

  • 05.08.22

    Hat wer eine LigaInsider Dauerkarte ?
    Würde mich mal interessieren

  • 05.08.22

    Pavard hat zwar ne Bude gemacht gegen Leipzig, aber auch 2 Tore verschuldet...

  • 05.08.22

    Mazraoui und mir blutet das Herz

  • 05.08.22

    Gefühlt hat jeder Spieler der den Verein wechselt - unabhängig vom Zeitpunkt - körperlich einiges aufzuholen. Alle anderen Vereine jonglieren also in der Vorbereitung nur ein bisschen und zocken Fußballtennis.

    • 05.08.22

      Ist mir auch aufgefallen

    • 05.08.22

      Ohne Witz.
      Überall und ständig so. Frage mich, wieso man so etwas sagt?

      Trainieren die anderen Teams so grotten schlecht oder ist es eher eine Ausrede/Schutzbehauptung?
      Und wenn letzteres, wieso und warum macht man sowas?

    • 05.08.22

      Könnte es mir höchstens mit den unterschiedlichen Saison Starts herleiten?

    • 05.08.22

      Das ist sicher auch eine diplomatische Formulierung für: "Er muss die Taktik und die Abläufe noch besser verinnerlichen." Bei der Bemerkung zum körperlichen Zustand kommt der Spieler tendenziell besser weg.

    • 05.08.22

      Ich denke es wird an den fehlenden automatismen liegen und ggf will man den Spieler nicht direkt verbrennen im Fall einen fehlers

    • 05.08.22

      Entweder durch die verschieden Wochen der Saison-Starts, da die Ligen ja unterschiedliche Auftakte haben oder mit Aufholen wird dann eher das taktische gemeint.

    • 05.08.22

      Mane nicht wirklich

    • 05.08.22

      Könnte tatsächlich auch an den unterschiedlichen Spielweisen in den jeweiligen Ligen liegen.

      In Deutschland wird viel mehr Wert auf Physis und läuferische Arbeit gegen den Ball, sprich Gegenpressing, schnelles Kontern etc. gelegt.

      Italien hingegen ist sehr taktisch geprägt und Spanien legt extrem Wert auf die technische Komponente. Die französische Liga ist so ein Mittelding zwischen Italien und Spanien. England spielt Physis auch eine enorme Rolle.
      Ohne jetzt in jeder Liga zu sehr ins Detail zu gehen. Sonst schreibe ich morgen noch...

      Daher kann ich mir schon vorstellen, dass bei der Analyse der Leistungstests und Untersuchungen der neuen Spieler hier und da ein paar Prozentpunkte an körperlicher Fitness fehlen.
      Umgekehrt fehlt Spielern aus der Buli, die ins Ausland gehen vielleicht paar Prozent an taktischen oder technischen Fähigkeiten...

    • 05.08.22

      Könnte evtl. auch an verpaßten Traininngseinheiten wegen Treffen mit ihren Beratern und interessierten Klubs liegen. Oder sie werden im Training geschont, um sich ja nicht zu verletzen bevor die Ablösesumme eingeht....

    • 05.08.22

      Verpasste Trainingseinheiten oder weniger intensive um den Wechsel durch potentielle Verletzungen nicht zu gefährden

    • 05.08.22

      Nagelsmann hat auf der PK ausgeführt, dass Bayern schon etliche Trainingseinheiten mehr in den Beinen hatte, während De Ligt bei Juve gerade mal 5 Einheiten hatte (Intensität sei dabei auch in Frage gestellt). Und De Ligt selbst bläst ins gleiche Horn und hat gesagt, dass er noch nicht fit genug ist, weil einerseits die italienische Liga nicht diese Fitness erfordert und er andererseits eben weniger Einheiten hatte.
      Grundsätzlich glaube ich, dass solche Aussagen mehr im Gedächtnis bleiben, weswegen man denkt, das wäre bei fast jedem Spieler so. Im Fall von De Ligt kann ich mir aber sehr gut vorstellen, dass man in der Serie A nicht so hart trainiert. Bis auf Conte fällt mir kein italienischer Trainer ein, der besonders für Fitness steht und wenn ich an Ancelottis Zeit bei Bayern denke, erinnere ich mich daran, dass die Spieler sich beschwert haben, zu wenig zu machen und teils heimlich noch trainiert zu haben. Davon ab, dass mehrfach gesagt wurde, dass die Defensive in Italien tiefer steht, ergo weniger laufen muss (sinngemäßes Zitat von De Ligt selbst).

    • 05.08.22

      @ Scheich Monsur:
      D.h. in Barcelona lassen sie Lewa jetzt erst einmal draußen und begründen das ganz diplomatisch damit, dass er technisch noch einiges aufzuholen hat? ;)

    • 05.08.22

      @serginho nein, ganz sicher nicht.
      Das lässt sich doch nicht pauschalisieren und auf jeden einzelnen Spieler beziehen.
      Ausnahmen bestätigen nun einmal die Regel 😉

  • 05.08.22

    Niemals S11 am ersten Spieltag

  • 05.08.22

    Die werden exakt so spielen wie im Supercup

  • 05.08.22

    Mazraoui chancen?

    • 05.08.22

      Für den ersten Spieltag sieht es nicht gut aus, danach aber definitiv.

    • 05.08.22

      Was danach definitiv? Solange pavard bei Bayern spielt wird er auch immer spielen... ich kann mir nicht vorstellen das Pavard auf die Bank geht und mazraoui spielt

    • 05.08.22

      Hey Trabzon, schon mal daran gedacht, dass bei Dreierkette beide spielen könnten? Dieses WE definitiv nicht, aber im Laufe der Saison sicher.

    • 05.08.22

      Hast mazraoui schonmal spielen sehen ? Er ist genau der Spielertyp, den Nagelsmann will. Sehr viel Tempo und offensivdrang. In einer dreierkette kann ich mit sehr gut Pavard auf RIV und Mazraoui auf RAV vorstellen.

    • 05.08.22

      Pavard dürfte die ersten Spiele gesetzt sein damit Mazraoui aufholen kann aber dann dürfte es relativ offen sein - bei offensiv stärkeren Gegnern denke ich das ein defensiver denkender Pavard aber immer den Vorzug bekommt.