Max Kruse | 1. FC Union Berlin

Abschluss-MRT, Krafttest, "und dann steht dem Ganzen nichts im Wege"

09.02.2021 - 16:45 Uhr Gemeldet von: Bejutzer124 | Autor: Kristian Dordevic

Max Kruse will endlich wieder ins Geschehen eingreifen. Das brachte er am Dienstag via Instagram unmissverständlich zum Ausdruck. Die schlechte Nachricht: Am Samstag im Heimspiel gegen Schalke wird er dem 1. FC Union Berlin noch nicht zur Verfügung stehen. Anschließend könnte das aber schon anders aussehen.


Der 32-Jährige, den ein Muskelbündelriss im Oberschenkel seit über neun Wochen ausbremst, berichtete über das Ergebnis der zu Wochenbeginn erfolgten MRT-Untersuchung. "Die Strukturen sind fast zusammen", so Kruse, aber leider nicht ganz. Es sei noch ein wenig Flüssigkeit aus dem rechten Oberschenkel gezogen worden.

Auch wenn er auf einem "sehr, sehr guten Weg" sei, reiche es noch nicht für das kommende Wochenende. Der Angreifer räumte ein: "Ich hatte ja ein bisschen spekuliert, da bin ich ehrlich."

Kruse ungeduldig: "Es hat lange genug gedauert"

Die Hoffnung hat sich nicht erfüllt, weshalb Kruse nun die kommende Woche abwarten muss. Am Montag ist ein abschließendes MRT anberaumt. Sollte das zufriedenstellend ausfallen, wird tags darauf voraussichtlich ein Krafttest stattfinden, um zu überprüfen, ob der lädierte Oberschenkel ungefähr die gleiche Muskelkraft hat wie der linke.

"Und dann steht dem Ganzen nichts mehr im Wege, es hat auch lange genug gedauert", blickte der ungeduldige Union-Profi voraus, "ich bin heiß, ich habe richtig Bock, wieder zu spielen." Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich in Freiburg, wo Berlin am 20. Februar zu Gast sein wird.

Quelle: instagram.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,20 Note
2,95 Note
-
3,41 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
29
32
-
22
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
90% KAUFEN!
5% BEOBACHTEN!
4% VERKAUFEN!