01.01.2019 - 10:00 Uhr Autor: azfrankie

"Wir werden im Winter keinen wichtigen Spieler abgeben, der für das Erreichen unserer sportlichen Ziele unverzichtbar ist", ließ BVB-Sportdirektor Michael Zorc hinsichtlich der Gerüchte um Christian Pulisic und den FC Chelsea wissen. Während in Bezug auf einen Abgang die Tür beim US-Amerikaner verschlossen ist, soll sie bei Maximilian Philipp offen sein.


Dem "kicker" zufolge wären die Verantwortlichen von Borussia Dortmund bereit, den im Sommer 2017 für kolportierte 20 Millionen Euro aus Freiburg verpflichteten Angreifer ziehen zu lassen. Wie bereits vor dessen Wechsel ins Ruhrgebiet soll der VfB Stuttgart den 24-Jährigen im Blick haben. Vor Monatsfrist hatten schon die "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, der abstiegsbedrohte Klub aus Bad Cannstatt prüfe ein Leihgeschäft.

Für Dortmund, wo er noch bis 2022 unter Vertrag steht, weist Philipp seit Ende Oktober gerade einmal 20 Minuten Einsatzzeit auf. Zuerst unter Lucien Favre als Stoßstürmer eingesetzt, wurde ihm von Mario Götze und Paco Alcácer der Rang abgelaufen.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,48 Note
3,26 Note
4,04 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
25
20
18
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

57% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
23% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 01.01.19

    Ausgezeichnet für den VFB und den BVB .

    BEITRAG MELDEN

  • 01.01.19

    Also ich würde mir das an Zorc seiner Stelle noch Mal gründlich überlegen. Götze macht auch nicht nur gute Spiele und was passiert wenn Paco nicht mehr so gut trifft und sich Mario doch noch verletzen sollte ? Wie sähe es dann mit den Saisonzielen aus ?
    Stuttgart wird auch ohne Philipp nicht absteigen, so schlecht wie Hannover und Nürnberg sind !

    BEITRAG MELDEN

  • 01.01.19

    Ich bin bekennendermaßen ein großer Maxi Philipp-Fan. Ein Wechsel nach Stuttgart würde seinen Marktwert arg verschlechtern. Dort würde er nicht um die Meisterschaft, sondern gegen den Abstieg spielen. Bayern, Leipzig oder Hoffenheim sollten nicht schlafen und ihn für (vergleichsweise) kleines Geld holen.

    BEITRAG MELDEN

    • 01.01.19

      Warum sollte sich der BVB um den Marktwert eines Spielers sorgen, der dann womöglich gegen den Abstieg spielt, wenn sie ihn nicht mehr brauchen. Übrigens auch ein komischer Standpunkt: Man ist Fan von einem Spieler und sorgt sich um dessen Marktwert und nicht etwa um seine Fitness und Spielkünste...

      BEITRAG MELDEN

    • 01.01.19

      Bei 20min Einsatzzeit seit Oktober hatte wohl das Maskottchen im Stadion mehr Anteil an einer möglichen Meisterschaft.

      BEITRAG MELDEN

    • 01.01.19

      Wo schrieb ich denn, dass sich der BVB um den Marktwert des Spielers kümmern solle? Philipp selber sollte das tun. Es gab Threads zu ihm, die seine Rolle unter Favre als unglücklich bezeichneten.

      BEITRAG MELDEN

  • 01.01.19

    Wie sieht das eigentlich bei einer möglichen Leihe aus, darf er sich dann trotzdem (wenn es denn der BVB wird) Meister nennen und auch an der Meisterfeier teilnehmen? Wäre ich Spieler, würde ich zumindest einmal im Leben lieber als Ersatzspieler Meister werden, als einfach irgendwo anders zu spielen.

    BEITRAG MELDEN

    • 01.01.19

      Gnabry letztes Jahr ist kein Meister mit den Bayern geworden... Da Philipp aber Spielminuten für den BVB in dieser Saison hatte, wäre er mM konsequenterweise auch mit dem BVB Meister (sofern die Schale nach Dortmund kommt). Würde ein Spieler zur Rückrunde zum kommenden Meister leihweise wechseln, wäre er ja auch Meister. Wäre deshalb unlogisch, wenn die Hilfe des Spielersaus der Hinrunde dann nicht zählen würde. Vielleicht kennt zum Philipp-Fall jmd ein konkretes Fallbeispiel?

      BEITRAG MELDEN

    • 01.01.19

      Coman wurde im gleichen Jahr mit Juventus und mit Bayern Meister. Ausgeliehen zu den Bayern wurde er am 30. August

      https://www.transfermarkt.de/kingsley-coman/erfolge/spieler/243714

      BEITRAG MELDEN

  • 01.01.19

    Ich finde die Situation um Philipp sehr schade. In der letzten Saison hat er bis zu seiner Verletzung auf dem linken Flügel für mächtig Wirbel gesorgt. War stark im Kombinationsspiel und im Abschluss.
    Das er derzeit nicht in der ersten 11 steht ist nachvollziehbar aber ich halte ihn für einen souveränen Backup auf Linksaußen.
    Die Testversuche im Sturmzentrum haben ihn schlecht aussehen lassen, sodass er leider seine Chancen mittelfristig eine Rolle zu spielen vergeben hat.

    BEITRAG MELDEN

  • 01.01.19

    meiner meinung ein super spieler. Auch wenn ich ein götze liebhaber bin, wäre es sinnvoller, auf max philipp zu setzen, als auf götze.

    Für stuttgart bestimmt eine gute verstärkung! und der richtige schritt, falls philipp wirklich nur die #3 sein sollte.
    Sollte es zu einem Transfer kommen, könnte der BVB es evtl noch bereuen.

    Andererseits wird der bvb nochmal stark einkaufen kommenden sommer.. (Weigl, kagawa, puli, schmelle, pisse könnten schließlich gehen)

    BEITRAG MELDEN

  • 01.01.19

    Also das macht doch keinen Sinn irgendwie.

    BEITRAG MELDEN

  • 01.01.19

    Ich find für Stuttgart macht das total Sinn. Philipp kann seine top Position als hängende Spitze ausfüllen und Gomez bekommt dadurch die hilfe und Entlastung die er braucht.
    Den Abstieg so vermeiden und sich dann im Sommer wieder neu aufstellen. Entweder indem man Philipp irgendwie dich kauft, oder indem man ganz neu würfelt und auch Gomez ersetzt.
    Fakt ist: wenn Gomez mit einem wie Philipp neben sich nicht funktioniert, dann funktioniert er halt gar nicht mehr in der Bundesliga... :/

    Für Dortmund eigentlich auch nicht schlecht. Aktuell brauchen sie ihn nicht und er bringt sie nicht voran. Beim vfb könnte er seinen Marktwert wieder rechtfertigen und sich entweder für nen teuren Abgang im Sommer oder nen neuen Angriff beim bvb positionieren...

    Sehe hier nur Gewinner.... vor allem weil ich an das Duo Gomez/ Phillipp total glaube. ;)

    BEITRAG MELDEN