Moussa Niakhaté | 1. FSV Mainz 05

Wolfsburg dran – Niakhaté wartet auf England-An­ge­bot

11.05.2022 - 12:06 Uhr Gemeldet von: 05kigge | Autor: Fabian Kirschbaum

Der 1. FSV Mainz 05 muss sich nach jeder Saison darauf einstellen, ein paar Spieler beziehungsweise Leistungsträger abzugeben. Das gehört zur Klubphilosophie, spült im besten Fall eine ordentliche Summe in die Kassen und könnte jetzt wieder eintreffen: Jedenfalls steht aktuell im Raum, dass die Rheinhessen neben Jeremiah St. Juste (zu Sporting CP) auch Kapitän Moussa Niakhaté verlieren könnten.


Wie die Bild berichtet, zieht es den Franzosen ebenfalls weg. Eine Anfrage vom VfL Wolfsburg hat es demnach auch schon gegeben. Dort wolle Niakhaté wohl aber nicht hin. Stattdessen warte der 26-jährige Abwehrspieler auf „ein interessantes Angebot aus England“.

Dem Boulevardblatt zufolge könnte das Ganze allerdings zu einer Hängepartie werden, da der Markt auf der Insel gewöhnlich erst spät ins Rollen kommt. Was natürlich wiederum bedeuten könnte, dass sich das Thema Niakhaté-Wechsel noch über den ganzen Sommer ziehen könnte.

Der Marktwert des Innenverteidigers wird laut dem Portal Transfermarkt derzeit auf 18 Millionen Euro geschätzt, bei einer Vertragslaufzeit bis 2023 in Mainz.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,75 Note
4,00 Note
3,91 Note
3,73 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
33
33
32
30
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
61% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
22% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 11.05.22

    Moussa gucken, wie er dann in England klar kommt…

  • 11.05.22

    Schlauer Moussa. Niemand geht wegen was anderem als Geld nach Wolfsburg

  • 11.05.22

    Diese News fasst perfekt die Probleme in Wolfsburg zusammen. Dort werden Spieler im mittleren Segment geholt, die den grossen Durchbruch nicht geschafft haben, aber grundsolide sind. Dennoch sind sie auch keine Talente mehr, sodass man sich nicht vollends reinhängen würde für einen Verein wie Wolfsburg. Lieber will man nach England. Ist die Nachfrage nicht da, dann nimmt man erst Wolfsburg als Alternative wahr und nimmt das Geld mit. Dadurch fehlt die Identifizierung, sodass viele Wolfsburgsaisons vor der Saison norminell ambitioniert starten und dann enttäuschend enden. Zwischen durch hast du mal ne Saison drin, wo die richtigen Spieler bei Wolfi sind mit ner anständigen Mentalität, aber die sind dann eben weg nach dem Durchbruch, sodass du danach wieder ne Söldnertruppe hast. Daher diese krassen Aufs und Abs. Pokalsieg und Vizemeister, dann 2x Relegation, dann wieder CL und jetzt wieder im Niemandsland.

  • 11.05.22

    Für mich ein nachvollziehbarer Wechselwunsch. Der Mann hat definitiv Klasse für internationale Wettbewerbe.

  • 11.05.22

    Kann man absolut verstehen, dass er nicht nach wolfsburg möchte😅😂

  • 11.05.22

    [Kommentar gelöscht]