03.01.2019 - 17:02 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Seit gestern hat sich abgezeichnet, dass Naldo den FC Schalke 04 zeitnah verlassen wird – schon heute gibt es endgültige Gewissheit: Der Abwehrroutinier schließt sich mit sofortiger Wirkung AS Monaco an, wo er einen bis 2020 datierten Vertrag erhält. So lange lief auch sein zuletzt im Oktober erneuertes Arbeitspapier in Gelsenkirchen. Als Ablöse für Schalke steht eine Summe von rund einer Million Euro im Raum.


"Die Zustimmung zu diesem Transfer ist uns nicht leichtgefallen, denn Naldo hatte mit seinen Leistungen großen Anteil an den Erfolgen des FC Schalke 04, insbesondere an denen in der vergangenen Saison", als der Revierklub Vizemeister wurde, kommentiert Sportvorstand Christian Heidel den Verkauf des 36-Jährigen, "aufgrund dieser Verdienste haben wir seinem Wunsch entsprochen, sich in seiner aktiven Laufbahn noch einmal verändern zu wollen."

Naldo ist die Entscheidung "sehr schwergefallen", wie er betont, "aber ich bin so ehrgeizig und fühle mich noch so fit, um noch einmal eine neue große Herausforderung in einer großen Liga anzunehmen." Bei den Königsblauen setzte man in den zurückliegenden Wochen und Monaten nur noch selten auf seine Dienste: Nach dem achten Spieltag kam der Innenverteidiger in der Bundesliga nur noch einmal zum Einsatz.

"Meine zweieinhalb Jahre auf Schalke mit vielen großen Momenten werde ich immer in bester Erinnerung bewahren. Ich habe den Klub und die Fans für immer in mein Herz geschlossen", so Naldo, der seit 2016 wettbewerbsübergreifend 80 Partien für Schalke machte (9 Treffer – 4 Vorlagen). Unvergessen dürfte sein Last-minute-Tor zum gefühlten Sieg im Revierderby gegen Borussia Dortmund (4:4) bleiben.

Quelle: schalke04.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,92 Note
3,06 Note
3,57 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
19
34
7
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

40% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
46% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 03.01.19

    Wirklich schwierige Zeiten als Schalke-Fan 😭

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    "Unvergessen dürfte sein Last-minute-Tor zum gefühlten Sieg im Revierderby gegen Borussia Dortmund (4:4) bleiben." In der Tat, für mich als neutralen Fan eines der grössten Gänsehautmomente der letzten BuLi-Jahre. Mach es gut, Naldo!

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Mit 36 Jahren nochmal einen schönen hochdotierten Millionenvertrag unterzeichnen. Wer will es ihm verdenken!?

    BEITRAG MELDEN

    • BavariaFantastica 1 Frage 603 x gevotet
      BavariaFantastica
      03.01.19

      Hätte er sicher nicht gemacht wenn er bei Schalke regelmäßig gespielt hätte.

      BEITRAG MELDEN

    • 03.01.19

      Glaube ich nicht. In dem Alter wärst du schön blöd solch ein lukratives Angebot auszuschlagen. Davon mal abgesehen, dass ich die Lebensqualität in Monaco, um einiges höher bewerten würde als jene in Gelsenkirchen bzw. Nordrhein Westfalen, was jetzt nicht despektiertlich gemeint ist.

      BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Schalke verabschiedet sich Also freiwillig von einem einstelligen Tabellenplatz

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    wow. läuft ja bei S04. naja, wer hätte es nicht so gemacht?

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Und das knapp 2 Monate nach seiner Vertragsverlängerung. Vorhin hab ich auch gelesen, dass Harit und Konoplyanka auch die Freigabe erhalten sollen. Hat sich Großkreutz als Heidel verkleidet und fährt Schalke jetzt total an die Wand oder was ist da los? :D

    BEITRAG MELDEN

    • BavariaFantastica 1 Frage 603 x gevotet
      BavariaFantastica
      03.01.19

      Bei Sky SportNews HD wurde deine Aussage bestätigt. Harit/Kono dürfen gehen, nur will die keiner bisher! Angeblich steht es wohl schon länger fest, dass die beiden in der Winterpause gehen dürfen dennoch kam kein Verein auf S04 zu.

      BEITRAG MELDEN

    • 03.01.19

      @Udo: wenn das stimmt, dann würden die wenigen kreativen Kicker vom Hof gejagt... Tedesco will wohl sein 10-Mann-Defensivkonzept forcieren?!

      BEITRAG MELDEN

    • 03.01.19

      Harit will keiner? Ich würde eher sagen, der wäre, sofern er wirklich auf dem Markt wäre (ich tippe eher auf wilde Spekulationen der Medien), sofort weg. In der Hinrunde 2017 hat er gezeigt, wozu er im Stande ist. Bis auf die letzte Effektivität hat er alles. Errinnert mich ein wenig an Hazards Situation die Jahre zuvor. Wenn er die noch findet ist so ein Spieler eine sehr hohe 8-stellige Summe wert.
      Kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass Heidel/Teddy ihn abgeben wollen.

      BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber ich finde es schon befremdlich, dass in der Ära Heidel/Tedesco einige verdiente Spieler sang- und klanglos "ausscheiden. Max Meyer war schon ein übles Kapitel. Naldo hat gerade erst verlängert und ist meines Erachtens eigentlich unersetzlich in den Abwehrreihen schalkes. Seine Leistungen waren immer recht ordentlich.
    Mir kommt der Heidel schon von Beginn an recht überheblich rüber und ich vermute, dass er so auch mit den Spielern umgeht.
    Natürlich werde ich einige dislikes dafür nun bekommen, aber mir lag es auf der Seele zu sagen, wie ich über Schalke und Heidel denke.
    Der 2. Platz letzter Saison, der sicherlich ein Produkt aus Unfähigkeit der anderen und eigenem Glück entstand, läuft den Schalkern nun hinterher. Ich sehe mit Heidel und Co kein gutes Ende für Schalke...........

    BEITRAG MELDEN

    • 04.01.19

      Da du selbst sagst, du möchtest berichtigt werden, wenn du falsch liegst:
      Max Meyer ist in dem Zusammenhang kein passendes Beispiel. Er hat lange gebraucht, bis er konstant gut gespielt hat. Das hat erst geklappt, als Tedesco ihn zum 6er gemacht hat. Dann hat er ca. ein Jahr Leistung gebracht und dann ist es leider nicht gelungen, sich auf eine Verlängerung zu einigen. Schalke hat ihm ein sehr gutes Angebot gemacht. Dass er das ausgeschlagen hat, ist natürlich sein gutes Recht. Aber wie er gemeinsam mit seinem Berater sich anschließend verhalten hat, versteh ich bis heute nicht. Ich weiß auch nicht, was Schalke damals anders hätte machen sollen. Wenn S04 eine bestimmte finanzielle Schmerzensgrenze nicht überschreiten will, ist das doch ebenfalls das gute Recht des Vereins. Er ist jedenfalls nicht sang und klanglos ausgeschieden, sondern wollte gehen.
      Und zu den anderen, wirklich verdienten Spielern, die Schalke verlassen haben:
      Da sehe ich nur Höwedes und jetzt eben Naldo. Beide haben gute Angebote gekriegt und haben daraufhin Schalke gebeten, gehen zu dürfen. Schalke hat mit diesen Spielern eigentlich geplant. Aktuell hat S04 gar nur 2 richtige IV. Naldo gehen zu lassen, ist extrem entgegenkommend vom Verein. Die Freigabe gibt es ist daher gerade weil sie verdiente Spieler sind, denen man keine Steine in den Weg legen will.
      Wieso man das Schalke jetzt zum Vorwurf macht versteh ich nicht so richtig. Eine Stammplatzgarantie kann man eben auch den verdienten Spielern nicht geben.
      Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass Heidel mit Spielern, erst Recht nicht Naldo, überheblich umgeht. Er hat mit ihm schließlich mindestens dreimal erfolgreich einen Vertrag ausgehandelt.

      BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    verstehe den Stellenwert von Tedesco nicht... der Kerl muss zu Beginn der Rückrunde ziemlich schnell Punkte einfahren (Siegesserie) ansonsten fällt dem Verein der Treueschwur auf die Füsse. Sein Fussball hat mich dazu inspiriert nur noch Spiele ohne Schalker Beteiligung anzusehen. Ich hoffe nach wie vor, dass er sich neu erfindet und mit dem Team einen attraktiveren / erfolgreicheren Stil entwickelt. Keiner hat gesagt dass es einfach ist - besonders nicht auf Schalke ;-)

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Heidel und Tedesco = das unterhaltsamste Tagteam seit Ben & Jerry ^^ :D

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Unglaublich... letzte Saison war er noch der gefeierte Derbyheld und jetzt ist er innerhalb eines Tages in Monaco. Und das obwohl er vor zwei Monaten noch seinen Vertrag verlängert hat, ich dachte er würde seine Karriere auf Schalke beenden...

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Und wieder verlässt einer der Kapitäne das sinkende Schiff..

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Schalke ist ein Verein, der für Leidenschaft steht. Das verkörperte dieser 36 jährige Naldo immer noch in jedem seiner Spiele. Wenn Schalke in der RR nicht die Kurve bekommt ( und ich wüsste nicht, warum sie die bekommen sollten), dann ist das Duo Tedesco/Heidel schnell Geschichte. Ich glaube sogar noch,dass Tedesco ein ordentlicher Kerl ist, der ohne Heidel, aber mit einem weniger arrogantem Manager wesentlich besser funktionieren würde. Ich fürchte aber, dass am Ende beide Hand in Hand gehen werden.

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Auch als FC Fan: Was Tedesco und insbesondere der arrogante Fatzke namens Heidel aus Schalke 04 machen, ist eine Schande. Sie sollten sich schämen! Naldo einfach so loswerden, nach DER Saison 17/18? 2x Derbyheld und mit der beste Spieler der gesamten Bundesligasaison. Und Harit und Konoplyanka stehen wohl auch auf der Abschussliste! Diese beiden zerstören ALLES, was diesen Verein so sympathisch macht! #heidelraus #tedescoraus #heidelkanngarnichts

    Sorry! Das musste raus.

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Wieder alles im Griff,
    auf dem sinkendem Schiff.
    Keine Panik auf der Titanic.
    Land in Sicht, wir sterben nicht.

    (Bin gespannt ob man das auch auf Schalke singen wird in der Rückrunde. Derzeit sieht es einmal nicht so aus.)

    BEITRAG MELDEN

    • 03.01.19

      Wieder gar nichts im Griff,
      auf dem sinkenden Schiff.
      Große Panik auf der Titanic,
      Aue in Sicht, wir steigen ab.

      BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Naldo hätte nach seiner Karriere eine Brücke für brasilianische Spieler bei Schalke werden können. Er war ja sogar bereit sich in Wobu niederzulassen. So wird Schalke nur eine Station in seiner Karriere sein.

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Das ist absolut nicht nachvollziehbar. Naldo ist, auch wenn er uns das Derby 17/18 verhagelt hat, sehr sympatisch und ein richtiges Tier (positiv) auf dem Platz.
    Er verkörpert eigentlich alles, was Schalke momentan fehlt.
    Aber Heidel hat anscheinend einen Plan... #Dutch

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Nicht nur Schalke verliert einen sehr guten Verteidiger und ein einfach guten Typen, die Bundesliga verliert einen ihrer besten Brasilianer, der je in der Liga war. Ohne "Theater " verteidigt und Tore oben drauf. Danke sagen Werder, Wolfsburg, Schalke und der Rest.

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    „aber ich bin so ehrgeizig und fühle mich noch so fit, um noch einmal eine neue große Herausforderung in einer großen Liga anzunehmen."

    Große Liga.. Ligue 1 und Große Liga?
    Meiner Meinung nach sind die großen Ligen die Premier League, Serie A und die La Liga. Aber die Ligue 1 hat mMn gar nichts zu bieten neben PSG und Monaco (Vielleicht noch Lyon)

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Ich schätze mal das vor allem Naldo weg wollte, daher ist aus seiner Sicht ein Transfer nur logisch.
    Aus Sicht von Schalke leider umso weniger und man kann nur hoffen dass sich Salif Sané unter keinen Umständen verletzt.
    Denn was macht man dann, wenn es keinen gelernten 2m Innenverteidiger mehr im Kader gibt?

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Fantastisch, Naldo weg, Kono, Harit, Burgi sollen gehen...

    Geis S11? :-D

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Oh weh, was zeichnet das für ein Bild des FC Schalke... die haben nur 4 Innenverteidiger und selten 3 gesunde und nun das. Erst verlängert man mit Naldo weil man ja soviel vertrauen hat und dann wenige Monate später gibt man ihn ab... IHN, Naldo ist in der BuLi kein gewöhnlicher IV. Bei ihm war man sich immer sicher der kann noch ein weiteres gutes Jahr spielen, viele Vereine fürchten seine Standadgefahr und seine Kopfballspiel, aber nun ist man nicht mehr überzeugt... er ist immer noch ein verdienter Spieler und viele Vereine wären dankbar wenn sie Naldo nach seiner aktiven Zeit einen Job anbieten können denn er ist ein echter Sympathieträger, doch auch das war für Schalke keine Option... nun spielt Naldo lieber bei Monaco keine CL als mit Schalke CL, das zeigt auch was Naldo gerade denkt.

    Alles in allem unerklärlich für eine Millionen einen Publikumsliebling kurz vor Karriereende zu verkaufen bei dem Tabellenstand und der Kaderlage...

    BEITRAG MELDEN

  • 03.01.19

    Cooles Statement von seiner Frau finde ich. Dankt S04 trotdes abgangs für die Gute Zeit. Heidel muss jetzt nen Neuzugang präsentieren. Es lief bisher schon nicht und dann sind gleich 5-6 Spieler im gespräch den Verein zu verlassen, aber niemand neues ist in Sicht.

    BEITRAG MELDEN

    • 05.01.19

      Also ich fand ihr Aussagen nicht so besonders cool!
      In dem hat sie sich hauptsächlich über Schalke öffentlich beklagt, weil ihr Mann nicht immer gespielt hat. Die hinterhergeschobene Danksagung kam zumindest bei mir extrem alibimäßig an.
      Dabei hat auf Schalke nie jemand behauptet, dass er grundsätzlich zu alt oder zu langsam sei und ich bin mir auch nciht sicher, ober nicht doch noch zu mehr Einsätzen gekommen wäre. Denn wie man ja an der Gesamtzahl der IVs sehen kann, hat S04 ganz klar mit ihm geplant. Vor dem Hintergrund und bei den Negativschlagzeilen, die Schalke dafür einstecken muss, ist doch wohl klar, dass es sich um eine Riesengefälligkeit handelt, wenn man ihn dann trotzdem gehen lässt.
      Ich will gar nicht wissen, was diese Frau rausgehauen hätte, wenn Schalke ihm gesagt hätte "Sorry, aber wir können dir diesen Wunsch nicht erfüllen, wir brauchen dich zu sehr." Total stilloses Nachtreten, nachdem man ihm so entgegengekommen ist. Niemand profitiert von diesem Deal so sehr wie Naldos Familie.

      BEITRAG MELDEN

  • 04.01.19

    Ich verstehe die Welt nicht mehr! Was ist los mit s04? Einen gestandenen Spieler wie Naldo in der Winterpause abgeben bei dieser Kaderlage? Also entweder hat Heidel einen Masterplan in der Hinterhand oder es ist seine letzte Saison bei Schalke!

    BEITRAG MELDEN

  • 06.01.19

    „Mein erster Impuls war ‚Nein, auf keinen Fall!‘. Denn wir hatten nullkommanull die Ambition, ihn abzugeben. Und ich habe zu Naldo gesagt, dass wir als Verein, wenn wir ihn ziehen lassen, ordentlich auf die Fresse bekommen werden. Trotzdem haben wir uns schweren Herzens dafür entschieden, dem Wunsch des Spielers zu entsprechen. Das haben wir letztlich für Naldo gemacht“, sagte der 55-Jährige in einem offiziellen Statement des Klubs vom Sonntag.

    War der Verkauf richtig? Hier über Schalke & Naldo mitdiskutieren Zum Thema Naldo habe seinen Wechselwunsch erstmals in der Woche vor Weihnachten geäußert – und Heidel damit „völlig überrascht“, wie es von Vereinsseite heißt. Dass die Königsblauen den langjährigen Bundesliga-Profi dennoch ziehen ließen, erklärte Heidel so: „Wir wussten, dass es extern schwierig wird. Aber uns war auch bewusst, dass es intern schwieriger werden würde, wenn wir es nicht machen. Monacos Trainer Thierry Henry wird ihm gesagt haben: ‚Du spielst hier immer‘. Vor dieser Problematik standen wir.“

    https://www.transfermarkt.de/heidel-uber-naldo-verkauf-bdquo-habe-ihm-gesagt-dass-wir-auf-die-fresse-bekommen-ldquo-/view/news/326565

    BEITRAG MELDEN

    • 06.01.19

      Das war doch jedem klar. Da erzählt Heidel absolut nichts neues.
      Die Frage die sich er und Tedesco stellen müssen, wie kann es sein dass man eben einem Spieler der in der Vorsaison die Säule der Mannschaft war, dessen Vertrag man 2 Monate zuvor erst verlängert hat, auf einmal keine Einsatzgarantie mehr geben kann?
      Innerhalb von 2 Monaten?!
      Das ist das was die Meisten einfach nicht verstehen und warum der Großteil diesen Transfer für unmöglich hält, denn es gibt für 1,2 Mio € im Winter einfach keinen gleichwertigen Ersatz.

      BEITRAG MELDEN