Nico Schulz | Borussia Dortmund

Schulz ist zurück auf dem Trai­ningsplatz

03.06.2020 - 15:45 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Robin Meise

Seit rund fünf Wochen laboriert Nico Schulz nun an muskulären Problemen. Wie die "Ruhr Nachrichten" berichten, befindet sich der Linksverteidiger von Borussia Dortmund aber bereits seit dem Ende der letzten Woche wieder auf dem Trainingsplatz.


Ob es bereits für einen Kaderplatz im kommenden Aufeinandertreffen mit Hertha BSC (Samstag, 18:30 Uhr) reichen könnte, ist allerdings noch offen. Sein letztes Pflichtspiel absolvierte der 27-Jährige Anfang Februar, als sich die Schwarz-Gelben dem SV Werder Bremen im DFB-Pokal mit 2:3 geschlagen geben mussten.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,52 Note
3,23 Note
4,00 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
27
30
11
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
27% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
45% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 03.06.20

    Wechselt nach der Saison

    • 03.06.20

      Ich glaub eher, dass man ihm noch ne Chance gibt, als ihn jetzt schon mit ordentlich Verlust zu verkaufen. Weil mehr als die Hälfte des Kaufpreises bekommt man aktuell bestimmt nicht für ihn.

    • 03.06.20

      Für deutschen Nationalspieler???

    • 03.06.20

      Wer würde denn in der aktuellen Situation mehr als 15 Mio. für ihn bezahlen?

    • 03.06.20

      Er ist lv in der Nationalmannschaft wenn er fit ist.
      Dortmund spielt mit 5 er Kette
      Offensiven aussen da passt er halt nicht rein so richtig und wie gesagt immer verletzt diese Saison.

    • 03.06.20

      Ich versteh nicht so ganz was du mit Dortmund 5er-Kette sagen willst.

      Das ist für mich eher ein Argument dafür, dass er bleibt und nächstes Jahr nochmal die Chance bekommt. Weil auf der linken Position in der 5er-Kette hat er sowohl in Hoffenheim als auch für die Nationalmannschaft die besten Leistungen gezeigt.

      EDIT: Ich glaube übrigens, dass wir hier gar nicht so weit auseinander liegen. Ich glaube ja auch, dass bei Schulz noch nicht alles verloren ist. Hat halt Pech gehabt mit Verletzungen und dass Guerreiro in der starken Form kaum zu verdrängen ist. Nächste Saison könnte er durchaus nochmal angreifen - deswegen sag ich ja, Dortmund gibt ihn noch nicht auf und verscherbelt ihn nicht. Und das Mega Angebot wird im Moment halt keiner abgeben, da alle Klubs aktuell stark aufs Geld achten müssen. Sehe ich nicht, dass ein Verein diesen Sommer mehr als 15 Mio. für nen Außenverteidiger wie Schulz bezahlt.

    • 04.06.20

      Wofür willst du ihm denn noch eine Chance geben? Dass er noch ein zweites Jahr auf Dortmunds Niveau völlig überfordert ist? Das hat doch wenig mit Pech zu tun, in der Zeit, in der er spielte, waren regelmäßig krasse Defizite zu sehen. Technische und taktische.

      Die 5er Kette des BVBs kannst du auch kaum mit der 5er Kette der Nationalmannschaft und noch viel weniger mit der 5er Kette in Hoffenheim vergleichen. Der BVB agiert viel höher, viel dominanter und auf technisch viel höherem Niveau. Stell dir mal Schulz auf dem Topniveau in dem Spiel gegen Bayern vor. Puh.

      Das reicht für so einen Verein einfach nicht, umso früher man zu der Erkenntnis kommt, desto geringer fällt das Transferminus aus.

      Bin mir dabei recht sicher, dass der BVB und vor allem Favre längst bei dieser Erkenntnis angelangt sind und es lediglich die Frage ist, was der Markt durch Corona hergibt.

  • 03.06.20

    Ist die meisterschaft nun doch noch möglich?

  • 03.06.20

    https://www.ligainsider.de/mobile/nico-schulz_675/schulz-wechsel-zum-bvb-ist-offiziell-270175/