DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

12.06.2018 - 18:42 Uhr Autor: Finn Wagner

Nachdem Nicolai Müller seinen Abschied vom Hamburger SV nach dem Abstieg bekannt gegeben hat, steht der neue Arbeitgeber des 30-Jährigen fest: Bei Pokalsieger Eintracht Frankfurt erhält der Flügelspieler einen Vertrag bis 2020 mit der Option auf ein weiteres Jahr.

"Nicolai ist ein gestandener Bundesliga- Profi, der perfekt zu uns passt", kommentiert Sportvorstand Fredi Bobic auf der Internetseite der SGE den Transfer. "Er ist schnell und vielseitig in der Offensive einsetzbar, dazu charakterlich ein Supertyp."

Bereits in der Jugend spielte Müller fünf Jahre lang für die Hessen, ehe er sich der SpVgg Greuther Fürth, dem SV Sandhausen, dem 1. FSV Mainz 05 und schließlich dem Hamburger SV anschloss. Dort erzielte in insgesamt 88 Partien 17 Tore sowie 16 Vorlagen. Darunter das entscheidende 2:1 im Relegationsrückspiel 2014/15 gegen den Karlsruher SC.

Die letzte Spielzeit verpasste der Flügelspieler fast ausschließlich aufgrund eines Kreuzbandrisses, den er sich am 1. Spieltag beim Jubeln zuzog.

Quelle: eintracht.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

4,02 Note
3,50 Note
3,67 Note
-
Saison
2014/15
2015/16
2016/17
2017/18
Einsätze
27
29
25
2

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 12.06.18

    Gefällt! Für den Tanz auf drei Hochzeiten genau die richtige Verpflichtung!

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Könnte sehr gut für beide Parteien passen.

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    2 Jahre Vertrag mit hoffentlich wesentlich schlechteren Bezügen als beim HSV ist okay, da man nicht so genau weiss wie er die schwere Verletzung überstanden hat. Sollte ein solider Ergänzungsspieler für den Flügel sein.

    BEITRAG MELDEN

    • 13.06.18

      Ergänzungsspieler? Sicher nicht, ein klarer S11 Kandidat wenn er fit ist.

      BEITRAG MELDEN

    • 14.06.18

      Müller ist 31 und hatte letztes Jahr eine schwere Knieverletzung. Für die erste Elf ist er sicher nicht eingeplant.

      BEITRAG MELDEN

    • 15.06.18

      Schau ma mal , da die Aussenbahn durch den Abgang von Wolf frei ist.

      BEITRAG MELDEN

    • 18.06.18

      Müller wird nicht der einzige Transfer für die Offensive bleiben...

      BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Hoffentlich unterlässt er in Zukunft solches Gejubel. ;-)

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Mehr als Einwechselsspieler wird er nicht sein, ein guter solider Spieler aber meiner Meinung auch nicht mehr.

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Mach den Hub, Hub, Hub, mach den Schrauber, Schrauber, Schrauber, mach den Helikopter 117 !

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Müller ist wien Wiener Schnitzel. Nicht spektakulär, aber ohne viel Risiko. Die Rahmenbedingungen werden schon stimmen und mit einer hoffentlich lang andauernden 3-fach Belastung ein Spieler der den Kader gut verbreitert. Und wenn er nochmal Gas entwickelt, wer weis ob da nicht ne zweite Aigner Saison (15+ Scorer Punkte, so 7 Tore, 8 Vorlagen oder so) drin sein „KÖNNTE“.

    Solange dies nicht die 1a Lösung für die Wolf Position ist, gibts kein Grund zu meckern. Und, da hier oben in Hamburg das Talent ja zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung abgegeben wird und erst nach Vertragsauflösung wiedergegeben wird, bin ich guter Dinge. Hier oben war er, vorallem in der vorletzen Saison, einer der wenigen Einäugigen unter all den Blinden…

    BEITRAG MELDEN

    • 13.06.18

      Unterschätze mir das Wiener Schnitzel nicht. Es gibt schon Spieler, die sind das feine Stück Kalbsfleisch und perfekt gegart und es gibt 'Wiener Art' mit 1 cm Panade und totfrittiert in altem Pommesfett...

      BEITRAG MELDEN