Nicolás González | VfB Stuttgart

Dortmund und Hertha als In­te­ressen­ten im Gespräch?

30.07.2020 - 19:10 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Dass Nicolás González auch Interesse in der Bundesliga geweckt hat, wurde von Sven Mislintat, seines Zeichens Sportdirektor beim VfB Stuttgart, bereits bestätigt. Laut "Bild"-Angaben gehören offenbar Borussia Dortmund und Hertha BSC zum Kreis der möglichen Abnehmer für den Offensivmann.


Bei den Westfalen wäre ein Transfer aber wohl nur dann eine Option, wenn Jadon Sancho demnächst für die vom BVB aufgerufenen 120 Millionen Euro nach England wechselt. Anders sieht es da bei den Hauptstädtern aus.

Die Alte Dame bekam durch Investor Lars Windhorst eine Finanzspritze von kolportierten 150 Millionen Euro für Neuzugänge zugesichert, weshalb die von den Schwaben geforderten 20 Millionen Euro wohl keine größere Hürde darstellen würden.

Bevorzugt González einen Wechsel in das Ausland?

Unklar ist aktuell zudem, ob sich González einen Tapetenwechsel innerhalb der Bundesliga vorstellen könnte. "Ich will gehen, ich will eine Luftveränderung. Ich will Stuttgart verlassen", gab der Argentinier zuletzt in einem Statement über seine Wechselabsichten zu Protokoll.

An Möglichkeiten scheint es dem 22-Jährigen zumindest nicht zu mangeln. Denn Klubs aus halb Europa sollen den Stürmer im Blick haben. Unter anderem wurde die AC und Inter Mailand aus Italien oder auch Leeds United aus England genannt.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,92 Note
-
3,83 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
30
-
3
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
52% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!