Niklas Dorsch | FC Augsburg

FCA soll Angebot für Dorsch nachge­bes­sert haben

28.06.2021 - 15:00 Uhr Gemeldet von: 05kigge | Autor: Fabian Kirschbaum

U21-Europameister Niklas Dorsch hat bereits seinen Wunsch geschildert, wieder nach Deutschland und in die Bundesliga zu kommen. Eine heiße Spur führt dabei aktuell zum FC Augsburg, der am 23-Jährigen dran sein soll. Die Fuggerstädter scheinen nun in die Vollen zu gehen.


Der kicker berichtet, dass der FCA mit der KAA Gent, wo Dorsch noch einen Vertrag bis 2024 besitzt, in Kontakt steht. Außerdem sollen die Chancen der Augsburger gut sein, Dorsch zu bekommen. Trotz der zahlreichen Konkurrenz aus der Bundesliga und dem Ausland. Im Moment gehe es um die Ablöse beim Mittefeldakteur.

Mit Blick auf die Vertragslaufzeit geht das Fachmagazin davon aus, dass Dorsch nicht für weniger als rund acht Millionen Euro zu bekommen sein dürfte. Nach Angaben von Fußball Transfers hat die KAA sogar schon ein erstes Angebot für den Rechtsfuß in Höhe von sechs Millionen Euro abgelehnt.

Es wurde nun nachgebessert und darüber hinaus Bonuszahlungen in Aussicht gestellt, heißt es weiter. Laut kicker ist diese Summe (rund acht Millionen) für Augsburger Verhältnisse zwar hoch, aber sie dürfte zu stemmen sein. Besonders, wenn noch Verkäufe realisiert werden könnten. Ein Kandidat, der Augsburg möglicherweise für gutes Geld verlässt: Abwehrmann Felix Uduokhai.

Dorsch passt ins gesuchte Profil

Ins gewünschte Profil würde Dorsch auf jeden Fall passen. FCA-Manager Stefan Reuter zu den gesuchten Attributen für eine Verstärkung fürs Mittelfeld: „Er muss zum FC Augsburg passen. Wir werden auch in der neuen Saison keine Mannschaft sein, die sich über Ballbesitz definiert. Wir brauchen Kompaktheit und Zweikampfstärke, wollen aber fußballerisch stark genug sein, um schnell umschalten zu können.“

Und weiter: „Wir suchen einen Spieler, der technisch gut ist, aber auch keinen Zweikampf scheut.“ Finden Dorsch und die Augsburger jetzt zusammen? Und spielt auch der Jupiler-Pro-League-Vertreter mit? Das Werben läuft.

Quelle: fussballtransfers.com | kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,30 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
-
-
5
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 28.06.21

    Guter Move von Reuter, wenn's klappt!

  • 28.06.21

    Hätte zu Bock auf den bei KICKBASE

  • 28.06.21

    Woher hat Augsburg 8 Millionen?

    • 28.06.21

      Augsburg wirtschaftet seit Jahren vernünftig. Einer der wenigen Vereinen die aus Corona im Jahr 2019/2020 kein Minusjahr hatten

    • 28.06.21

      Augsburg hat außerdem einen potenten US Investor, der Anteile der Fußballabteilung gekauft hat.

    • 28.06.21

      Ist im Prinzip der "reichste" kleine Club. Die haben mehr Kohle zur Verfügung als viele denken.

    • 28.06.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 28.06.21

      Falsch. Auch Windhorst hat nur Anteile gekauft. Wo ist im Vertragsmodell hier bitte der Unterschied?
      Aber Hauptsache auf den Big City Club draufhauen, wo keiner aktuellen Mitarbeiter diesen Begriff je benutzt hat.

    • 28.06.21

      @Manu K:

      Wenn es dir um ein solches Niveau geht und du Bock auf eine solche Diskussionskultur hast:

      Wie schafft man es eigentlich 99,4% seiner Fußballabteilung zu verkaufen ohne „300mio“ dafür zu bekommen?! (Keine Ahnung wo du diesen „ausgegebenen“ Betrag herhast)

      Kaff bleibt Kaff :D

    • Dr. med den Rasen
      1 Frage 1 Follower
      Dr. med den Rasen
      28.06.21

      Aber Hertha hat doch genauso wie der FCA nur seine Anteile verkauft. Die daraus resultierenden Anteilseigner sind dann "Investoren". Beim FCA sind das dann die Bolt Holding und Hoffmann und bei Hertha Tennor und Windhorst.
      Der FCA und Hertha haben sogar die selbe Rechtsform: eine GmbH & Co. KGaA.

      Der einzige Unterschied: Augsburg hat bereits 99,4% seiner Kommanditanteile verkauft, Hertha stand jetzt erst 60%.

      Also gerne mit Fakten argumentieren und nicht mit blinder Polemik. LG

    • 28.06.21

      Hertha hat sich leider in den letzten Jahre selbst zum Affen gemacht... denke aber die werden die nächsten Jahre wirklich international spielen

  • 28.06.21

    Sehe ihn echt nicht bei Augsburg, sorry

    • 28.06.21

      Sehe ich anders. Ich sähe ihn zwar auch lieber in FFM, aber bei Augsburg hat er ideale Bedingungen:
      - geringerer medialer Fokus
      - geringere Erwartungshaltung
      - ruhiges Umfeld
      - weniger Konkurrenz durch Routiniers auf der 6

      Hier kann er sich zwei Jahre entwickeln, kann eine mögliche Leistungsdelle eher "kaschieren", und dann immer noch locker in Richtung Top Teams blicken..

    • 28.06.21

      Dorsch macht in seiner Karriere offensichtlich lieber kleinere Schritte als zu große, um seine Ziele zu erreichen. Das zeigte schon sein Wechsel zu Heidenheim. Nachdem Gent eine Weiterentwicklung zu Heidenheim war, wäre Augsburg diese auch zu Gent.

      Bessere Liga, bessere Mitspieler usw. Wäre natürlich kein riesen Schritt wie wenn er zu Wolfsburg, Leverkusen usw wechseln würde. Aber würde er da einen Stammplatz sicher haben? Nein. Bei Augsburg ist er absolut gesetzt, wenn er fit ist. Da würde ihn ein schlechtes Spiel auch nicht aus der S11 rotieren lassen.

  • 28.06.21

    Würde ihn auch lieber eine Etage weiter oben sehen (nichts gegen Augsburg). Frankfurt könnte ich mir eigentlich ganz gut vorstellen, dann könnte er international spielen und Frankfurt bekommt einen spielstarken Sechser.

  • 29.06.21

    Das ist noch nicht durch für den FCA. Denke, da bietet noch jemand anderes mit.

  • 29.06.21

    Dann doch lieber nach Freiburg.

  • 28.06.21

    Bitte tu es nicht 😩