03.04.2018 - 12:41 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Er wird derzeit als vielleicht heißester Anwärter auf die Nachfolge von Bayern-Coach Jupp Heynckes gehandelt: Niko Kovac, amtierender Cheftrainer von Eintracht Frankfurt. Der Rekordmeister aus dem Süden soll in Form einer Klausel sogar in seinem Vertrag Niederschlag gefunden haben.


Im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Werder-Spiel darauf angesprochen, warum er nie den Verbleib bis 2019 bestätigt hat, entgegnete der gebürtige Berliner Ende vergangener Woche:

"Ich hatte ja mal gesagt – und damit beende ich das auch – wir waren mal bei einer Marketingveranstaltung: 'Ich habe bis 2019 Vertrag', das habe ich gesagt. 'Und wenn nichts dazwischenkommt', habe ich auch gesagt, 'werde ich bis 2019 hier arbeiten'", so die Worte des Fußballlehrers.

"Ist das klar?", fragte Kovac anschließend und sagte zum Abschluss: "Das habe ich damals gesagt, habe ich jetzt auch gesagt – und jetzt können Sie weiterspekulieren. Am besten, Sie rufen jetzt mal die Bayern an und fragen bei den Bayern nach."

Ein Haken hinter die Angelegenheit wurde aber keineswegs gesetzt, vielmehr läuft die Gerüchteküche weiter heiß. Wie die "Sport Bild" nun vermeldet, beinhalte das Vertragswerk zwischen dem Kroaten und der Eintracht – das im Dezember 2016 abgeschlossen wurde – eine Ausstiegsklausel speziell für Bayern München.

Bobic ist es "Jacke wie Hose"

Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic reagiert inzwischen eher genervt auf das Thema. Das Ganze sei ihm "Jacke wie Hose", zitiert ihn die "Frankfurter Neue Presse". Der Funktionär weiter: "Ihr habt Eure Kanäle, ich habe meinen: Das ist der direkt zum Trainer. Wir haben unseren Trainer, mit dem wir klar und ehrlich kommunizieren."

Wer ab Sommer das Traineramt bei den Bayern übernimmt, soll bis Ende April bekannt gegeben werden. Passenderweise treffen München und Frankfurt dann auch in der Bundesliga aufeinander (28. April).

Quelle: twitter.com

AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 03.04.18

    Ohne zu klicken: Quelle ist die Bild Zeitung was ?

    BEITRAG MELDEN

  • 03.04.18

    Naja, er hat gesagt wenn nichts dazwischen kommt ;) Bayern könnte man schon als dazwischen kommen bezeichnen.

    BEITRAG MELDEN

  • 03.04.18

    Okay, nach den Aussagen ist es für mich damit fast sicher: \"Willkommen zurück, Niko!\"

    BEITRAG MELDEN

  • 03.04.18

    Gute Verhandlungsposition für ihn grad, sag ich mal!

    BEITRAG MELDEN

  • 03.04.18

    Ob Bild oder SportBild...die haben schon oft richtig gelegen. Ich finde es nur komisch, dass erst jetzt so ne angebliche Ausstiegsklausel bekannt wird. Schau ma Mal wie es weiter geht. Der April hat ja noch ein paar Tage..

    BEITRAG MELDEN

  • 03.04.18

    Das wär ja ne interessante Wendung, wenn er wirklich diese Klausel hätte. Also an Selbstvertrauen mangelt es ihm sicher nicht, wenn er sich so weit im Voraus so eine Klausel einbauen lässt :D

    BEITRAG MELDEN

  • 03.04.18

    Bestiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimmt, und deshalb hat Hübner auch beim Doppelpass gesagt Niko Kovac wird im Sommer 2018 nicht zu den Bayern wechseln?! Es wird meiner Meinung zwar dazu kommen dass er sein Wort bricht aber würde es diese Klausel wirklich geben hätte sich Hübner ja komplett unglaubwürdig gemacht..... QUALITÄTSJOURNALISMUS!!!!!

    BEITRAG MELDEN

    • 03.04.18

      Weisheit Nr.1 im Fussball: was man heute gesagt hat, muss bereits morgen nicht mehr zählen...
      Hübner und Frankfurt möchten halt zurecht auch um Kovac kämpfen und alles dafür tun, damit dieser bleibt

      BEITRAG MELDEN

    • 03.04.18

      Hab ja geschrieben dass er sein Wort meiner Meinung nach brechen wird. Es ging mir in meiner Aussage einzig und allein um die Ausstiegsklausel. Wäre die im Vertrag verankert hätte er die Aussage nicht gemacht!

      BEITRAG MELDEN

  • 04.04.18

    Denke ich auch.
    Also sollte da was dran sein, würde ich es natürlich irgendwo verstehen können. Auch da er als ehemaliger Spieler doch noch einen starken Bezug hat usw.
    Wäre natürlich sehr schade für uns, aber wer will sich da nicht bei Guardiola, Ancelotti und Heynckes einreihen...
    Wenn es dazu kommt glaube ich allerdings nicht, dass die Bayern mit dieser Lösung 100% zufrieden wären, was für ihn somit einen sehr schweren Start mit haushohen Erwartungen bedeuten würde.

    BEITRAG MELDEN

    • 04.04.18

      "Wäre natürlich sehr schade für uns, aber wer will sich da nicht bei Guardiola, Ancelotti und Heynckes einreihen..." - Ich glaube es gibt genug, die sich gerade vor diesen Namen scheuen und sagen: "Die Erfolge von Heynckes sind nicht zu übertreffen, sogar ein Ancelotti ist gescheitert - das Erbe ist zu schwer." Da muss man schon einen mit Eiern wie Zidane finden. Kovac hat sicher ein gesundes Selbst vertrauen aber ob er sich bereit für Bayern fühlt? Ich weiß nicht...

      BEITRAG MELDEN