Philipp Lahm | 1. Bundesliga

Bestätigt: Karriereende im Sommer

07.02.2017 - 21:16 Uhr Gemeldet von: lυĸe | Autor: Kristian Dordevic

Angedeutet hat sich ein vorzeitiges Karriereende von Philipp Lahm schon im Laufe der vergangenen zwölf Monate – der Entschluss beim Spieler ist inzwischen endgültig gefallen. Der 33-Jährige hat die Entscheidung getroffen, seine Karriere als aktiver Fußballer im kommenden Sommer zu beenden, wie er nach dem Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg bestätigt.


Lahm wird vorerst auch keinen Posten beim deutschen Rekordmeister übernehmen. Zuvor wurde dem eigentlich noch bis 2018 gebundenen Kapitän laut Informationen der "Sport Bild" das Amt des Sportdirektors angeboten. Nach mehreren Gesprächen habe Lahm erklärt, zunächst nicht zur Verfügung zu stehen.

Ein entsprechendes Engagement will Lahm angeblich erst mit zeitlichem Abstand eingehen, um sich auf die mögliche Zukunft an der Säbener Straße vorzubereiten, und außerdem zu anderen Bedingungen: Er will den übrigen Verantwortungsträgern auf Augenhöhe begegnen und eigene Ideen im Verein umsetzen können. Dies wäre als Sportvorstand – diesen Posten hatte Matthias Sammer inne – wohl eher möglich als in einer Sportdirektorenfunktion.

Quelle: Sportschau

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 07.02.17

    Der junge weiß was er tut und hat bei seinen Entscheidungen auch das nötige Timing!

  • 07.02.17

    Ein sehr vernünftiger Schritt wie ich finde. Sein Niveau, auf dem er aktuell spielt, ist immer noch exzellent, wenn auch nicht mehr so wie zur seiner N11-Zeit. Bevor er jetzt in den kommenden Jahren mehr von Verletzungen geplagt wird, lieber jetzt abtreten und eine administrative Rolle beim FCB übernehmen. Es sei ihm einfach nur gegönnt.

  • 07.02.17

    Die administrative Rolle könnte aber zu früh kommen und schnell hat man ein schlechtes Image als Funktionär - ich denke er sollte seine freie Zeit nutzen den einen oder anderen Lehrgang zu besuchen und paar Jahre Praktikum um Erfahrugen zu sammeln um sich an den Bürostuhl zu gewöhnen..

  • 07.02.17

    Mir schwant Böses... noch einen Bayern-Spieler, der fälschlicherweise annimmt, er wäre für das Fernsehen geeignet, erträgt dieses Land nicht.

    • 07.02.17

      Meinste er geht gleich ins Dschungelcamp? :D

    • 07.02.17

      Solange er nicht zu Sky geht, ist mir das egal.

    • 07.02.17

      Schwall schwall gummiball.. ich glaube deine nase würde auch nicht der ganzen Nation schmecken! Solange man Meinungen öffentlich kundtut wird es immer ein Widersacher eben und das ist auch gut so. Aber von der Couch nur reden schwingen und kritisieren ist dann doch sehr einfach..!

      PS: Der mit Dschungelcamp war zumindest witzig ;-)

    • 07.02.17

      Was ich geschrieben habe sollte nicht lustig sein. Ganz im Gegenteil es ist traurig...

      Es haben so einige Spieler nach ihrer aktiven Karriere durch Selbstüberschätzung, Blauäugigkeit, mangelnde Deutsch- und Sachkenntnis ihren guten Ruf sowie das Bild, das die Fans von ihnen hatten, zerstört.

    • 07.02.17

      und warum denkst du bei lahm wird das auch so sein?

    • 07.02.17

      Schon mal ein Interview von ihm gesehen/gehört?

    • 08.02.17

      Also bitte! Ein Thorsten Legat war zu seiner aktiven Zeit nicht nur einer der herausragendsten und erfolgreichsten Spieler seiner Generation, nein auch noch heute, Jahre nachdem er uns mit seiner Fussballkunst verzückte, sticht er in den Massenmedien mit seinem kompetenten Auftreten und seiner Expertise aus der breiten Masse heraus!

      Klar, Lahm ist kein Thorsten Legat. Aber vielleicht kann letzterer ja ein gutes Wort für ihn bei RTL einlegen.

    • 08.02.17

      Mal abgesehen davon, dass ich noch an keiner Stelle gehört habe, dass er überhaupt an einen Job als TV-Experte denkt: eine Spielanalyse von ihm wäre sich nicht weniger wert als die der Herren Matthäus, Helmers, Thon, Kahn, Scholl, Lehmann, Freund,... und all die vielen anderen.

    • 08.02.17

      Ich sehe da kein Problem. Wenn er nicht zum Fernsehen will - OK. Wenn doch - er ist auch nicht schlechter als die anderen bzw. vermutlich wäre er besser als die meisten (schonmal Freund/Kafka gesehen? Hölzerner geht´s nicht...)

    • 09.02.17

      Ich verstehe nicht ganz, wie ihr Interviews (Emotionen, etc.) mit TV Tätigkeiten (ohne Emotionen) vergleichen könnt. Verstehe auch nicht ganz, welches Gestammle du meinst. Ich bin der Meinung, dass so gut wie jeder aktuelle Profi besser wäre als bspw. Olaf Thon, der sich Woche für Woche entblößt taktisch in den 90er Jahren bei der Manndeckung stehen geblieben zu sein. Lahm ist neben den Vieras, Busquets, Alonsos und Co. einer der spielintelligentesten Spieler unserer Zeit, wenn der ähnliches reden würde wie Freund und Co., dann würde mich das deutlich überraschen. Aber genau das ist wohl der Unterschied zu Lahm, Thon wird halt TV Experte, weil es nicht bei einem Landesligisten auf der Trainerbank reicht. Da sollte Lahm andere Optionen haben.

  • 07.02.17

    Bitte nicht als Moderator . Mit seinen 1,58m und seiner komischen Stimme nee . Er soll schön bei Bayern im Hintergrund bleiben . Zieh aber mein Hut , tolle Fußballlaufbahn. Respekt

  • 07.02.17

    Am besten erstmal ein bisschen dieses lächerliche BWL studieren, damit er darauf richtig vorbereitet ist...

  • 07.02.17

    Für mich geht damit der mit Abstand beste RV der letzten Jahre. Selten so ein konstant defensiv starken und spielintelligenten Spieler gesehen. Schade das er offensiv nie stattfand.. deshalb wurde dani alves öfter in die weltelf gewählt..

    • 08.02.17

      Dani Alves wurde öfter in die Weltelf gewählt, weil dieser in der Primera Division spielt. Lahm hat durchaus eine sehr starke Offensive Qualität, was halt auch vom Spielsystem abhängig ist. Schau ihn dir mal unter Heynckes an als er noch einen klassischen RV spielte, der Robben hinterlief, die Murmel bekam und in den Rückraum legte. Die Bayern haben in der Triple-Saison gefühlt 50% ihrer Tore durch solche "Zick-Zack" Vorlagen gemacht. Also "nie stattgefunden" finde ich schon stark übertrieben.

      Aber prinzipiell hast du schon recht, im Vergleich zu einem total offensiv ausgerichteten AV war Lahm eher Mr. Sicherheit, was aber nicht unbedingt negativ ist, da er in seiner Karriere gefühlt 3 Tore verschuldete.

  • 07.02.17

    Uli Hoeneß wollte sich ja nach dem Spiel nicht zu dem Thema äußern, aber was er dann gesagt hat, war doch vielsagend: Ob es Sportdirektor oder Sportvorstand heißt, sei völlig egal, ein guter Mann müsse es halt sein. Und dass er eher Eberl favorisiert, während Rummenigge auf Lahm gesetzt hat, war ja auch schon recht deutlich geworden während und nach der letzten Mitgliederversammlung. Meine Lesart der ganzen Geschichte: Hoeneß hat sich gegen Rummenigge durchgesetzt, Lahm zumindest nicht als Vorstand zu implementieren. Und Lahm macht alles richtig, wenn er nicht gegen Hoeneß' Willen auf Rummenigges Ticket den Job als Direktor antritt. Eine Kurzkarriere wie Nerlinger will er nicht riskieren. Kluges Kerlchen.

  • 08.02.17

    Die Meldung kommt mittlerweile alles andere als überraschend, man hätte nach den ersten Aussagen fast darauf wetten können. Ich persönlich finde es auch gut, dass er vorerst nicht in der sportlichen Leitung tätig ist. Kann alles zu seiner Zeit kommen. Man kann vor seinen sportlichen Leistungen nur den Hut ziehen und er geht ganz sicher als einer der größten deutschen Fußballer in die Geschichte ein, aber er wird mir als Fan nie derart in Erinnerung bleiben, wie das ein Schweinsteiger tun wird.

  • 08.02.17

    Sehr schade wenn man bedenkt auf was für einem Niveau unser Philipp noch spielt. Aber hat er sich reglich verdient! Er wird immer in unseren Herzen bleiben!
    Lass dir Zeit und komm sobald du dich bereit fühlst in der Sportlichen Leitung zurück :)

  • 08.02.17

    Mal davon abgesehen dass er wohl nicht TV Experte wird... man muss erstmal in der Lage sein, mit Puls und Adrenalin direkt nach dem Spiel eine so hochwertige und differenzierte Zusammenfassung zu geben. Da gibt es einige heutige Experten, die das nicht annähernd so hinbekommen wie Lahm

    • 08.02.17

      Philipp Lahm nach dem 2:5 im DFB-Pokalfinale 2012: „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft“

    • 08.02.17

      Ein Pokalfinale, in dem man selbst auf dem Platz steht, ist ja auch emotional noch mal ne andere Geschichte. Als TV Experte stehst du ja selbst nicht emotional auf dem Platz. Jürgen Klopp gab jetzt mit Liverpool gegen Wolverhampton (?) gefühlt das zwanzigste Mal in seiner Karriere äußeren Umsätnden (dieses Mal dem Wind) die Schuld für eine Niederlage. Trotzdem wäre Klopp einer der besten TV Experten überhaupt. Man muss nicht immer alles auf die Goldwaage legen, was direkt nach Abpfiff gesagt wird. Lahm wäre inhaltlich ebenfalls ein Top TV Experte, da habe ich gar keine Zweifel. Dagegen habe ich allerdings große Zweifel, dass das Lahm überhaupt machen würde.

    • 08.02.17

      Das kann man sehen, wie man mag. Ich halte Lahms Äußerungen seeeeeehr subjektiv und daher auch qualitativ nicht hochwertig. Ich wollte nur ein klares Gegenbeispiel zur vorherigen Aussage liefern, Lahm würde unter Adrenalin nach dem Spiel immer sehr hochwertige und differenzierte (genau das eben nicht!) Zusammenfassungen liefern. Ich kann verstehen, dass einem als Bayern-Fan seine Aussagen gefallen. Ich hab mich schon seit eh und je über seine Interviews geärgert, wie "undifferenziert" und beschönigend er alles gesprochen hat. Toller Fussballer natürlich etc, und ich glaube auch nicht dass es das ist, was er will. Aber wenn es so wäre, bin ich der Meinung, wäre er nicht der geeignete Typ dafür

    • 08.02.17

      [Kommentar gelöscht]

  • BavariaFantastica
    1 Frage 4 Follower
    BavariaFantastica
    08.02.17

    Also, ich habe mir schon sehr oft den Mund hinsichtlich Philipp verbrannt und mache es nochmals: Ich bin froh dass er geht. Ja, tolle Leistungen in der Vergangenheit, absolut! Nur sind seine Leistungen (unter anderem gestern) in meinen Augen nicht mehr auf einem hohen Niveau. In der Verteidigung ja (was auch wichtig ist), nur nach vorne geht gar nichts. Ständig dieses Themen Ballangenehme und warten und Geschwindigkeit rausnehmen. Es gilt nun diese Position neu und "JUNG" zu besetzen. Die Bayern benötigen auf den AV mehr Qualität als derzeit vorhanden ist bzw von den Leistungen her abgerufen wird.

  • 08.02.17

    Eine der besten fünf deutschen Spieler aller Zeiten! Danke Philipp Lahm!

  • 08.02.17

    Eines der sympathischeren Aushängeschilder aus München... muss immer schmunzeln, wenn ich mich an das gefakte Panini erinnere, bei dem lediglich seine Haare und Stirn zu sehen waren...

    der Kleene wird der Liga fehlen...

  • 08.02.17

    Danke für ALLES!