Philippe Coutinho | 1. Bundesliga

Transfer bestätigt – Kaufoption 120 Mio

17.08.2019 - 09:18 Uhr Gemeldet von: Jan | Autor: Bennet Stark

Der FC Bayern München steht wohl kurz vor einer Verpflichtung von Barcelonas Philippe Coutinho. Nachdem heute zunächst die ersten Meldungen aus Spanien herüberschwabbten, können auch "Sky" und "Bild" dies bestätigen. Wie ein Sprecher von Barca den Medien erklärt haben soll, bestehe zwischen den Vereinen Einigkeit.


Bei dem Deal soll es sich aber nicht um einen Kauf, sondern um eine Leihe handeln. Es ist dabei davon auszugehen, dass sich die Münchner im Falle einer Verpflichtung – wie schon damals bei James (von Real Madrid) – eine Kaufoption sichern.

Schenkt man den Meldungen aus Spanien Glauben, so werde Coutinho sogar noch heute in der bayrischen Hauptstadt erwartet, um dann in Kürze sein neues Arbeitspapier zu unterzeichnen. Auch mit dem Spieler sei sich Bayern einig.

Update: Salihamidzic bestätigt Wechsel

Nach dem Heimspiel gegen Hertha BSC (2:2) hat auch Sportchef Hasan Salihamidzic bestätigt, dass Coutinho künftig im Bayern-Trikot auflaufen wird: "Ja, er wird kommen. Wir haben uns geeinigt", erklärte der 42-Jährige.

2. Update: Offizielle Pressemitteilung

Kurz vor Mitternacht hat der FC Bayern dann auch die offizielle Pressemitteilung herausgegeben. In der wird bestätigt, dass es sich bei dem Deal um eine Leihe handelt und in Anschluss die Möglichkeit besteht, Coutinho fest zu verpflichten. In den kommenden Tagen werde der Spieler zum Medizincheck erwartet.

"Ich kann bestätigen, dass ich mit Hasan am Mittwoch in Barcelona war, und dass wir sowohl mit dem Klub, als auch mit dem Spieler eine Einigung erzielt haben. Wir haben uns schon länger mit Coutinho beschäftigt. Der Name spielte keine Rolle, sondern exklusiv seine Qualität", so Karl-Heinz Rummenigge.

Auch Cheftrainer Niko Kovac zeigte sich nach der Begegnung mit Hertha BSC erfreut: "Ich bin der Meinung, dass sich nicht nur der FC Bayern München, sondern die komplette Bundesliga und auch komplett Deutschland darüber freuen können, solch einen Topspieler hier in dieser Liga begrüßen zu können."

3. Update: Kaufoption bei 120 Millionen Euro

Laut "Sky"-Informationen beläuft sich die Leihgebühr auf 20 Millionen Euro. Eine im Vertragswerk verankerte Klausel, würde es dem FC Bayern zudem erlauben, den Brasilianer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 120 Millionen Euro zu verpflichten. Als Frist wird der 30. Juni 2020 genannt.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,32 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
23
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
79% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
7% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 16.08.19

    Schon geil

  • 16.08.19

    Sehr angenehme Lösung für den FCB!

  • 16.08.19

    Glückwunsch an Bayern!! Super für die Liga!!

  • 16.08.19

    Bombe ?!

  • 16.08.19

    Das wäre eine top Verpflichtung der Bayern!

  • 16.08.19

    Also so langsam glaub ich es. Was ne Bombe

  • 16.08.19

    jetzt noch den Sane Deal fix machen + Mandzi als BackUp für Lewa.

  • 16.08.19

    Müller Besitzer fleißig am Disliken haha

    • 16.08.19

      Alle missgünstigen die jetzt mit Blabla schlechte Saison... bla... überbewertet... usw kommen ❤️

    • 16.08.19

      Ich halte weder was von Müller noch bin ich besonders von coutinho angetan :D wobei ich das abhängig machen würde von der ko.
      Fürs OM möchte ich aber Havertz nächstes Jahr!

    • 17.08.19

      Verstehe den Hype auch nicht.es gibt 2 Szenarien. Entweder Coutinho überzeugt nicht wie gewünscht und man hat 20 Mio + Gehalt für eine Saison gezahlt, was doch sehr teuer ist. Oder Coutinho überzeugt die Bayern und hat eine Kaufoption von 120 Mio + 20 mio Leihgebühr. Und 140 Mio ist Coutinho bei seinem Alter alles andere als ein schnäppchen und ähnlich wie bei Hernandez ein viel zu hoher Preis. Klar auf den Spieler selbst kann man sich sehr freuen, aber der Deal ist alles andere als gut. Hätte man 20 Mio Leihgebühr + 70-90 Ablöse meinetwegen, aber es darf für den FCB eigentlich gar nicht die eventualität bestehen diese absurde Summe zu zahlen. Barcelona hat damals klar zu viel gezahlt, Coutinho ist ein Jahr älter und mit schwachem letzten Jahr. Sportlich eine gute Verstärkung, auch wenn er kein klarer Flügelspieler ist, aber die finanziellen Rahmenbedingungen sind mMn absolut schlecht ausgehandelt.

    • 19.08.19

      Also selbst an diesem Deal etwas auszusetzen... Die 20 Mio Leihgebühr scheinen dabei nicht mal sicher zu sein, denn es gibt auch Medien, die von 8 Mio sprechen.

      Bayern hat hier doch kaum ein Risiko. Wenn Coutinho zünden sollte, dann wird man auch einen dreistelligen Mio-Betrag liebend gerne hinlegen, denn dann kann er einer der besten Spieler der Welt sein. Zündet er nicht, dann gibt man ihm die Hand und er geht zurück nach Barcelona.

      Wie hätte man diesen Transfer denn bitte besser aushandeln können? So kann man nächstes Jahr noch immer schauen, was vielleicht mit Sané oder Havertz ist und eben auch, wie gut Coutinho einschlagen wird. Verstehe echt überhaupt nicht, was hier die "schlechten finanziellen Rahmenbedingungen" sein sollten.

    • 19.08.19

      Ich glaube Coutinho ist schon ein bisschen overrated, er hatte eine gute Saison bei Liverpool. Danach hat er sich nach Barcelona gestreikt. Ich hoffe er zündet in der Bundesliga

    • 19.08.19

      Die 8.5 Mio machen das erste Szenario aufjedenfall deutlich besser. Für 8.5 Mio ein Jahr Coutinho zu leihen, ist zweifelsohne in Ordnung. 20 Mio leihe + 20 Mio Gehalt für ein Jahr, ist dann schon was anderes. Das zweite Szenario sehe ich nach wie vor kritisch, Coutinho ist nächstes Jahr 28 und weit davon entfernt einer der besten der Welt zu sein. Mir würden auf Anhieb 20-30 Spieler einfallen, die besser sind. 120 Mio sind vollkommen überzogen, dafür müsste er schon 30+ scorer machen diese Saison. Für 120 Mio wäre ein havertz schon deutlich vielversprechender. Fabto stellt es etwas drastisch Jahr, aber grandiose Saisons hatte er tatsächlich nur eine bei Liverpool, wobei er die Jahre davor auch schon echt gut war, aber kein ligaprimus. Bei seinen Stationen in Spanien und Italien war Coutinho davor und danach stets gefährlich, aber weit von Weltklasse entfernt.

    • 20.08.19

      Da muss ich dir zustimmen Fattony, denke man kann mit einer Leihe nichts falsch machen. Man wird sehen wie er sich in die Mannschaft einbringen kann und ob er abliefern kann.
      Und in der darauffolgenden Saison die Kaufoption zu ziehen halte ich bei nicht komplett überragenden Leistung für gewagt. Er wäre dann 28 Jahre und dafür dann noch 120 Mio. Ich weiß ja nicht...

    • 20.08.19

      Über was ihr da wieder redet. Ihr macht so als wäre es schon sicher, dass Coutinho flopen wird und die Bayern die Summe trotzdem bezahlen werden. Das bleibt alles mal abzuwarten, wie Coutinho in München performen wird, weshalb die aktuelle Beurteilung der Kaufoption noch nicht viel Sinn ergibt.

      Es ist völlig egal wie viele gute Saisons Coutinho davor hatte oder nicht. Jeder der ihn in Liverpool verfolgte, kennt sein enormes Potenzial. Wenn er dieses ansatzweise abrufen wird, dann werden die Bayern die 120 Mio liebend gerne bezahlen - auch für einen dann 28-jährigen. Wenn er das Potenzial nicht abruft, dann halt nicht.

      Der Deal hat kaum Risiko und das Gehalt wird die Bayern für eine Saison nicht in die Insolvenz treiben. Verstehe ehrlich gesagt überhaupt nicht, was es daran wieder zu nörgeln gibt. Der Deal ist für die Bayern zu den kolportierten Rahmenbedingungen einfach nur ziemlich stark und vor allem recht risikoarm. Was daraus wird bleibt abzuwarten, aber Bayern kann hier eben auch abwarten und noch immer später entscheiden, wie sie sich bezüglich der Kaufoption verhalten werden.

  • 16.08.19

    Coutinho ist ne Verstärkung für jede Mannschaft der Welt.

  • 16.08.19

    Als Zehner, Achter und auf beiden Flügeln einsetzbar. Ein echter Toptransfer der viel Sinn macht.

    • 16.08.19

      Kann aber keine Position richtig gut. Auf der 8 und 10 gibts jede Menge bessere als ihn und ein richtiger außen ist er sowieso nicht.

    • 16.08.19

      Auf RA hat er mMn nie gespielt.

    • 16.08.19

      @SerioeserUser:
      Keine Position richtig gut... schon mal ein Spiel von ihm gesehen? Vorzugsweise bei Liverpool? Ok er ist halt kein Thorgan Hazard der natürlich absolute Weltklasse ist!
      Aber was soll's... bin ja schon froh das wir überhaupt noch wen verpflichten können... jetzt noch Cuisance holen damit der Mythos des "Liga kaputtkaufens" wieder aufleben kann ;)

    • 16.08.19

      Du meinst schon Eden Hazard oder?

    • 16.08.19

      Viele bessere 10er? Also der Junge gehört zu den besten 10...

    • 16.08.19

      @HamString: Ne, Dukes of Hazard! ?‍♂️?‍♂️?‍♂️

    • 16.08.19

      In welchem Verein hat der denn mal auf der 10 gespielt? Vllt damals bei Inter noch aber nicht bei Liverpool oder Barca. Dort war er eine Mischung aus 10 und LA aber wie man sieht ist er bei beiden Vereinen verzichtber.

    • 17.08.19

      @SerioeserUser Coutinho ist im offensiven Mittelfeld (egal welche Position) vermutlich der beste Spieler der Bundesliga.
      Bis vor wenigen Wochen, als es um Kandidaten für Bayern ging und Griezmann noch nicht bei Barcelona unter Vertrag stand, war er noch in der Kategorie "Wäre ein Weltklassetransfer, aber ist leider schon bei einem Topverein für viel Geld untergebracht -> unerreichbar für Bayern" (war bei mir, was die Kaufchancen angeht knapp unter der Stufe mit Mbappe und Sterling, die nach Messi vermutlich die Unverkäuflichsten im Weltfußball sind)

    • 17.08.19

      Ich glaube du hast ihn bei Liverpool nicht spielen sehen.
      Kloppo hat absolut alles versucht um ihn zu halten. Aus gutem Grund. Bei LFC war er der wichtigste Spieler, der Denker und Lenker der Reds, aber Barca war schon immer sein Wunschverein. Nichtsdestotrotz gabs dann noch mal eben 160 Millionen Ablöse für ihn. Damit ist er der teuerste Neuzugang Spaniens aller Zeiten. Kein Wunder, in seiner letzten Saison hat er noch 13 Tore und 7 Vorlagen gemacht. Nicht schlecht fürn OM/LA oder? Ersetzen konnte man ihn nicht, dafür aber Van Dijk+Allison holen.
      Sein Problem bei Barca war einfach, dass Valverde 4-3-3 spielen lässt und er dort nicht offensiv im MF spielen kann. Dadurch kam er nur in der Rotation auf den Außen in Frage, wobei die eine Seite schon Messi gehört und Dembele auf der anderen das Vertrauen von Valverde bekam.

    • 17.08.19

      1. Wenn man ihn nicht ersetzen konnte, warum hat Liverpool dann die CL gewonnen und eine Rekordsaison gespielt?

      2. Valverde spielt gar nicht so oft mit einem 4-3-3, eher ein 4-4-2.

      3. Dembele hat in der letzten Saison nicht mal die Hälfte der möglichen Minuten gespielt. Coutinho hatte mehr Spielanteile als er.

    • 17.08.19

      @HamString:
      Nee ich meinte schon Thorgan. War auf schwarz-gelb bezogen ;)

    • 17.08.19

      Coutinho eine Stufe unter Mbappe und messi anzuordnen, was die Erreichbarkeit eines Transfers angeht, ist schon ziemlicher BS. Barca wollte Coutinho unbedingt noch abgeben. Coutinho ist sicherlich kein schlechter, aber der Preis Barca’s resultierte damals aus der kniffligen Situation das Barca nunmal 222 für Neymar bekommen hat und alle Welt das mitbekommen hat. Jetzt ein Jahr später als größte Enttäuschung bei Barca in der vergangenen Saison, war man sehr daran interessiert ihn abzugeben, nur waren die Interessenten eher rar. Tottenham und arsenal waren interessiert, haben aber auch erkannt wie absurd die Forderung von Barcelona sind/waren. Wenn man zum Vergleich griezmann und hazard im ähnlichen alter, als absolute Leistungsträger bei ihrem Verein nimmt und sieht dass die günstiger sind als ein Coutinho, schreit das schon nach Panikkauf ( bei ziehen der KO). Grade in der Situation in der sich Barcelona befunden hat, dass man noch Geld einnehmen musste und Coutinho ganz klar auf dem Abstellgleis stand, muss man einfach sagen, dass brazzo das verdammt schlecht ausgehandelt hat. Das Coutinho sportlich auf Anhieb mit Lewa und Reus der beste Spieler der Buli sein sollte, zweifeln denke ich nur die wenigsten an. Nichtsdestotrotz ist eine sportliche Verbesserung nicht um jeden Preis auch eine Verbesserung für den Verein. PSG hat Sich mit Neymar damals einen der besten Spieler der Welt holen können, dennoch sieht man wie sehr die 222 Mio Euro psg im weiteren agieren eingeschnürt hat. Jetzt will man Neymar wieder los werden und merkt, dass niemand auch nur ansatzweise bereit ist, diese 222 Euro zu zahlen. Bei Coutinho sehe ich einen Deal, der sich nur lohnen würde, wenn Coutinho auf Anhieb die Bayern wieder zu einen der besten Clubs in Europa macht und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Dann lieber die 140 mio in die Hand nehmen und nen talentierten 6er holen ( evtl. Roca), nen talentierten aussenspieler ( bergwjin oder hätte man nicht alles auf Sane gesetzt ziyech oder Pepe) und einen stürmerback-up. Denn auf der 6er Positionen muss nah wie vor noch was machen. Und im Sturm am besten auch noch, wobei ich glaube das Lewa auch dieses Jahr Verletzungsfrei Die Saison überstehen kann.

    • 18.08.19

      @FatTony0:
      1. Der Transfer ist einzig und allein Rummenigge zu verdanken, Brazzo hatte damit nicht viel zu tun. Insofern bist du da falsch informiert.

      2. Was glaubst du welche Kaufoption realistisch gewesen wäre für einen Spieler der letztes Jahr noch 145 Mio gekostet hat? Es ist ja jetzt auch nicht so das Bayern nach dem geplatzten Sané-Transfer und den vielen anderen Pannen noch unendlich viele Möglichkeiten hatte. Und genau das wusste Barca auch. Trotzdem denke ich nicht das Bayern viel falsch gemacht hat. Er wird für eine Saison ausgeliehen und dann kann man sich überlegen ob man ihn fest verpflichtet oder nicht. Das ist doch das Gute an einem Leihgeschäft.

      3. Talente sind genug vorhanden im Kader, jetzt hat man mit Perisic und Coutinho noch zwei gestandene Spieler dazugeholt und ist noch an Mandzukic dran.
      Viel besser geht's doch kaum.

    • 18.08.19

      @FatTony
      Nein, das ist kein Bullshit. Außerdem stelle ich Coutinho 2 Stufen unter Messi. Zumal meine Wahrnehmung vor einigen Monaten so war und nicht aktuell. Damals war weder Griezmann bei Barca, noch Neymar im Gespräch.

      Wie du darauf kommst, dass Barcelona einen ihrer Stammspieler (ja, Coutinho war letzte Saison eindeutig Stammspieler) unbedingt verkaufen wollte, macht keinen Sinn.

    • 19.08.19

      @Sigarettenfrosch "Sein Problem bei Barca war einfach, dass Valverde 4-3-3 spielen lässt und er dort nicht offensiv im MF spielen kann. " - Du schaust Barca wohl noch nicht sehr lange. Barca spielt seit Jahren wenn nicht gar Jahrzehnten hauptsächlich im 433. Das System ist Teil der Klubphilospie. Außerdem hat er unter Klopp hauptsächlich im 433 gespielt, warum sollte er damit auf einmal Probleme haben? Ist ziemlich Käse was du sagst, merkste selber.

    • 19.08.19

      SerioeserUser Käse hast du bisher nur selbst verbreitet. Wer schreibt, dass Coutinho bei Liverpool verzichtbar war, hat nicht ein Spiel gesehen. Ich habe hingegen als Fan kein einziges verpasst und auch keine PK. Für ihn konnte man lediglich Spieler auf anderen Positionen verpflichten. Jürgen Klopp hats in den PKs nach den Wechseln doch immer wieder betont. Der Plan war Coutinho in jeden Falle zu halten und trozdem VVD+Allison zu holen, aber man kann letztlich nichts machen, wenn ein Spieler gehen will. Er war 17/18 Liverpools wertvollster Spieler. Aber auch so hat LFC ne starke Mannschaft zusammen bekommen.
      4-3-3 ist nicht gleich 4-3-3! Das System von Barca unterscheidet sich von Klopps System. Das merkste offenbar nicht selber. Im offensiven Mf braucht Barca keinen. Wäre Coutinho zentraler oder defensiver ausgerichtet, wäre es was anderes. Als LA hat er laut Valverde gegen Dembele das nachsehen und selbst jetzt wo Messi ausfällt kann man auf ihn verzichten. Trotzdem ist Coutinho ein exzellenter Spieler, der sich in Bayerns Startelf dauerhaft etablieren könnte.

      €dit: Sehe gerade die 51 Dislikes für deinen ersten Kommentar. Bitte denk einfach erstmal selbst darüber nach, anstatt auf User loszugehen, die deine Meinung nicht teilen.

    • 19.08.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 19.08.19

      Klopp hat nicht mal einen Nachfolger für Couthino geholt, daran sieht man schon dass er definitv verzichtbar ist. Ohne ihn lässt Klopp anders spielen und wie man sieht extrem erfolgreich. Du kannst es drehen und wenden wie du willst aber Liverpools erfolgreichste Zeit in der jüngeren Vergangenheit hatten sie ohne Coutinho und das ist ja wohl nicht reiner Zufall.

    • 19.08.19

      Du suggerierst, Liverpool hätte die CL nicht gewonnen, wenn Coutinho geblieben wäre. Das ist eine mehr als vage Theorie. Demnach wäre Lewandoski auch ein schlechter Spieler. 2013 hat FCB zuletzt die CL gewonnen. Da standen er, Hummels und Co. auf der gegnerischen Seite des Feldes. Wenn du so denkst ist jeder Spieler für dich verzichtbar.
      Fakt hingegen ist, dass Coutinho ohne Frage einer der besten Spieler bei Liverpool war. Barca wollte ihn aufgrund seiner Qualitäten.
      Nach Coutinhos Abgang hat Liverpool viel investiert. Man hätte garnicht noch einen wie ihn holen können. Schon garnicht in dieser Größenordnung. Liverpool investiert diese Saison nicht so viel. Deswegen sagte Kloppo vor 4 Wochen in Bezug auf eine mögliche Rückkehr: „Es ist einfach nicht möglich. Wie ich gesagt habe, ihn zu haben, würde jede Mannschaft besser machen - auch uns - aber ich hoffe, er findet sein Glück[...]"

    • 19.08.19

      Und du suggerierst dass sie mit Coutinho die Championsleague defintiv auch gewonnen hätten, ist eine genauso gewagte Theorie, außer du hast ne zuverlässige Glaskugel, dann nehme ich alles zurück.

      "2013 hat FCB zuletzt die CL gewonnen. Da standen er, Hummels und Co. auf der gegnerischen Seite des Feldes. Wenn du so denkst ist jeder Spieler für dich verzichtbar." Was genau hat das mit dem Fall Coutinho zu tun? Der Vergleich ergibt für mich keinen Sinn, bitte um Erklärung.

      "Fakt hingegen ist, dass Coutinho ohne Frage einer der besten Spieler bei Liverpool war." - Ich gehe sogar soweit und sage dass er der beste Offensivspieler bei Liverpool war und fast jede Offensivaktion über ihn lief, siehe Chelsea und Hazard mit der Ausnahme dass Hazard für mich tatsächlich ein Weltklassespieler ist und dies über Jahre gezeigt hat, für Chelsea und Belgien. Dem Vergleich hinkt ein Coutinho definiv hinterher.

      "Nach Coutinhos Abgang hat Liverpool viel investiert. Man hätte garnicht noch einen wie ihn holen können. Schon garnicht in dieser Größenordnung."

      Naja Klopp sah das anders, schließlich war man um Haaresbreite davor Fekir als seinen Nachfolger zu präsentieren, der in Frankreich über Jahre beeindruckenste Statistiken geliefert hat. Letztensendes ist der Transfer aber an Zweifeln über seine langfristige Gesundheit gescheitert.

      „Es ist einfach nicht möglich. Wie ich gesagt habe, ihn zu haben, würde jede Mannschaft besser machen - auch uns - aber ich hoffe, er findet sein Glück[...]" - Du kommst mir doch nicht ernsthaft mit so einer bescheuerten PR Aussage. Als ob Klopp über einen ehemaligen Schützling etwas Schlechtes in der Öffentlichkeit sagt. Mit Sicherheit hat Liverpool die Möglichkeit bekommen ihn zurückzuholen, aber anscheinend wollte man ihn nicht. Nicht umsonst hat der Berater mehrmals in den Medien gesagt, dass Coutinho sich nicht bei einem anderen Verein als Liverpool sieht und genau deswegen wurde Klopp von Reportern mit den Aussagen konfrontiert und hat eben mit der von dir zitierten Aussage geantwortet. Warum haben sie ihn denn dann nicht zurückgenommen? Das Geld für eine Leihe hätten sie locker gehabt und er wäre eine Verstärkung für die schwache Breite im Kader gewesen aber Klopp sah anscheinend den Bedarf für ihn nicht.

    • 19.08.19

      "Und du suggerierst dass sie mit Coutinho die Championsleague defintiv auch gewonnen hätten, ist eine genauso gewagte Theorie, außer du hast ne zuverlässige Glaskugel, dann nehme ich alles zurück."
      Nein, das habe ich an keiner Stelle behauptet. Coutinho wäre lediglich auch weiterhin Bestandteil der Mannschaft gewesen. Was ihn sicher nicht verzichtbar macht.

      "Was genau hat das mit dem Fall Coutinho zu tun? Der Vergleich ergibt für mich keinen Sinn, bitte um Erklärung."
      LFC hat ohne ihn die CL gewonnen. Sie haben ihn sogar als Gegner besiegt. Deswegen soll er verzichtbar sein? Bei Bayern war es das gleiche. Man hat gegen Lewa gespielt und die CL gewonnen. Na und? Das ist doch kein Argument gegen den Spieler. Was genau wirfst du Coutinho denn vor? Das sein Exklub die CL gewonnen hat? Das ist doch nichts Schlechtes auf seinem Lebenslauf. Das macht ihn noch lange nicht zu einem Spieler auf den man verzichten kann. Man muss die Zeit nehmen in der er beim Klub gespielt hat, und wie du selbst sagtest war er überragend. So wie du es sagst, klingt es als hätte man ihn abgeschoben, weil er nicht gut genug ist. Das ist so nicht richtig.
      Du wirst ihm vor:
      - Kann keine Position richtig gut
      - Ein richtiger außen ist er sowieso nicht. Schon garnicht bei LFC oder Barca
      - Er war überall verzichtbar
      Kannst du deine Aussagen auch belegen? Dein Argument war, dass er noch nicht die CL gewonnen hat. Was hat das damit zu tun?
      Schaut man sich hingegen die Heatmap der letzten Jahre an, bewegt sich Coutinho sogar überwiegend als LA, gelegentlich als OM und RA. Er wurde sowohl bei Liverpool als auch bei Barca außen eingesetzt. Und er war keineswegs ein Spieler auf den man bei Liverpool verzichten wollte.

      "Warum haben sie ihn denn dann nicht zurückgenommen? Das Geld für eine Leihe hätten sie locker gehabt"
      Eben nicht. In der letzten Saison hat Liverpool bereits sehr viel investiert. Der Gewinn der CL fällt erst ins nächste Geschäftsjahr. Diese Saison investiert man daher weniger. Eine Leihe hätte nur Sinn gemacht, wenn man ihn hätte verpflichten wollen. Zudem ist es ungewiss, wie die Fans ihn aufgenommen hätten.
      Nur weil die spanischen Medien Coutinho als mental schwach dargestellt haben, der deprimiert ist, wenn er auf der Bank sitzt, bedeutet es nicht, dass Barca nicht von seinen Qualitäten überzeugt ist. Spieler sind heutzutage aber nunmal Investitionen und diese müssen sich auch lohnen. Ein Coutinho mit wenig Einsatzzeit ist schlichtweg zu teuer. Daher macht eine Leihe zu den Bayern Sinn.

    • 19.08.19

      "LFC hat ohne ihn die CL gewonnen. Sie haben ihn sogar als Gegner besiegt. Deswegen soll er verzichtbar sein? Bei Bayern war es das gleiche. Man hat gegen Lewa gespielt und die CL gewonnen. Na und? Das ist doch kein Argument gegen den Spieler. "

      ??? Von welchem Argument sprichst du? Wo habe ich darüber gesprochen?

      "Kannst du deine Aussagen auch belegen? Dein Argument war, dass er noch nicht die CL gewonnen hat. Was hat das damit zu tun? "

      Wieder falsch... Wo habe ich das als Argument vorgebracht? Aber lesen kannste oder?

      "Schaut man sich hingegen die Heatmap der letzten Jahre an, bewegt sich Coutinho sogar überwiegend als LA, gelegentlich als OM und RA. Er wurde sowohl bei Liverpool als auch bei Barca außen eingesetzt. Und er war keineswegs ein Spieler auf den man bei Liverpool verzichten wollte."

      Er ist ja auch immer als LA aufgestellt, nur hat er seine ganz eigene Interpretation dieser Rolle, er ist quasi ein 10 auf Außen, er rackert nicht den Flügel ab wie es für gewöhnlich ein Außen sondern zieht regelmäßig nach innen und zieht im Zentrum seine Fäden oder sucht den Abschluss.
      Natürlich wollte Liverpool nicht auf ihn verzichten solange er da war, weil das Offensivspiel auf ihn ausgerichtet war, aber das Geld was man für ihn gekriegt hat war einfach zu viel um nein zu sagen. Und meiner Meinung nach sollte ein Weltklassespieler nicht nur bei einer Mannschaft seine Leistung zeigen um als Weltklasse zu gelten. Ok Barca war vllt ne Nummer zu schwer für ihn, jetzt muss er sein Können bei Bayern neu beweisen um wieder zweifellos geachtet zu werden.

      "Eben nicht. In der letzten Saison hat Liverpool bereits sehr viel investiert. Der Gewinn der CL fällt erst ins nächste Geschäftsjahr. Diese Saison investiert man daher weniger. Eine Leihe hätte nur Sinn gemacht, wenn man ihn hätte verpflichten wollen. Zudem ist es ungewiss, wie die Fans ihn aufgenommen hätten."

      Nächster Schwachsinn. Bayern hat nach ihrem CL Sieg ganze 70 Mio ausgegeben, das war wohlgemerkt vor der Inflation und dem Neymartransfer, also richtig Asche auch für einen Topklub und wir wissen dass der FC Bayern vielleicht der finanziell bestgeführteste Klub ist.
      Auch generell klingt diese Aussage komplett ausgedacht, aber für den BWL Teil ist mein BWL Wissen zu eingerostet, deswegen kann ich das schwer argumentativ widerlegen, aber vielleicht findet sich jemand schlaueres der mitliest und mir dazu was sagen kann.

      Das mit der Absicht ihn zu verpflichten, Schwachsinn Nummer so und so weil ich gar nicht mehr mitzählen kann. Bayerns KO liegt bei stolzen 120 Mio für einen Spieler der von Barca total überteuert eingekauft wurde und in 1,5 Jahren nichts geliefert. Um Bayern dazu zu bewegen die Option zu ziehen müsste er eine 11/10 Saison spielen und eine Verpflichtung würde bedeuten, dass man sich endgültig von Sane verabschiedet. Wage ich ganz stark zu bezweifeln zumal Sane Kalles und Brazzos klarer Favorit ist mit der man sich im nächsten Sommer wieder beschäftigen wird. Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wieder herzustellen: Du siehst man kann auch Leihen ohne die Absicht zu haben zu verpflichten im Anschluss. Gleiches gilt ja für Perisic bei Bayern, wobei da der Ausgang sicher etwas offener ist. Für die wie gesagt super dünne Kaderbreite von Liverpool wäre auch eine Übergangslösung Coutinho sehr sinnvoll gewesen, aber man wollte ihn schlicht und ergreifend nicht.

      "Nur weil die spanischen Medien Coutinho als mental schwach dargestellt haben, der deprimiert ist, wenn er auf der Bank sitzt, bedeutet es nicht, dass Barca nicht von seinen Qualitäten überzeugt ist. Spieler sind heutzutage aber nunmal Investitionen und diese müssen sich auch lohnen. Ein Coutinho mit wenig Einsatzzeit ist schlichtweg zu teuer. Daher macht eine Leihe zu den Bayern Sinn."

      Es ist eigentlich viel simpler. Coutinho passt nicht ins System von Valverde. Er kann nichts mit ihm anfangen weil er nicht gut bei Barca funktioniert, andere tun es besser und als Bankspieler ist er zu teuer und auch er will das auf Dauer nicht mitmachen. Man könnte ihm in Barca theoretisch noch eine weitere Chance geben, aber er muss eben weg um die Rückkehr Neymars zu finanzieren, deshalb zahlen die Bayern auch sein hohes Gehalt.

    • 19.08.19

      "??? Von welchem Argument sprichst du? Wo habe ich darüber gesprochen?"
      Das frage ich mich auch. Bisher haste nichts wirklich vorgebracht außer Sterotypen wie "1,5 Jahre nichts geliefert" Genau, Bayern leiht ihn und zahlt sein Gehalt, weil er 1,5 Jahre nichts geliefert hat. Hast den totalen Durchblick. Vorher haste noch behauptet, er war bei allen Vereinen ein Spieler auf den man verzichten kann: "Dort war er eine Mischung aus 10 und LA aber wie man sieht ist er bei beiden Vereinen verzichtber."

      "Nächster Schwachsinn. Bayern hat nach ihrem CL Sieg ganze 70 Mio ausgegeben, das war wohlgemerkt vor der Inflation und dem Neymartransfer, also richtig Asche auch für einen Topklub und wir wissen dass der FC Bayern vielleicht der finanziell bestgeführteste Klub ist."
      Was hat das mit Liverpool zu tun? Für Liverpool ist es völlig egal, wieviel Bayern in der Vergangenheit ausgegeben hat.

      "Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wieder herzustellen"
      Was für ein Unsinn... Die Verbindung zu Liverpool wieder herstellen? Was sollten die Bayern davon haben. Sicher aus Nettigkeit ;) Das erklär doch mal.

      "Für die wie gesagt super dünne Kaderbreite von Liverpool wäre auch eine Übergangslösung Coutinho sehr sinnvoll gewesen, aber man wollte ihn schlicht und ergreifend nicht."
      Auch das kannst du bitte mal belegen. Du schreibst was dir gerade in den Sinn kommt und kassierst sehr viele dislikes dafür. Vielleicht denkst du mal zuerst nach und schreibst dann.

      "Es ist eigentlich viel simpler. Coutinho passt nicht ins System von Valverde. Er kann nichts mit ihm anfangen weil er nicht gut bei Barca funktioniert, andere tun es besser und als Bankspieler ist er zu teuer und auch er will das auf Dauer nicht mitmachen."
      Genau das! Wie ich bereits in einigen Beiträgen geschrieben habe, passt er nicht in das System von Valverde. Vorher hast du noch behauptet er passt ins 433 System:
      "Barca spielt seit Jahren wenn nicht gar Jahrzehnten hauptsächlich im 433. Das System ist Teil der Klubphilospie. Außerdem hat er unter Klopp hauptsächlich im 433 gespielt, warum sollte er damit auf einmal Probleme haben? Ist ziemlich Käse was du sagst, merkste selber."

      Du widersprichst dir ganz schön oft. Merkste selber :)

    • 19.08.19

      @ghettogerd. Wie ich darauf komme ? Coutinho hatte zwar viel Spielzeit, blieb aber absolut unter den Erwartungen. Barcelona hat sich de Jong und griezmann für fast 200 mio geholt und war daran interessiert zumindest einen Topverdiener von der gehaltsliste zu streichen. Coutinho war da natürlich der topkandidat für. Das ist ja auch der Grund warum Coutinho bereits vorher arsenal und Tottenham angeboten worden ist. Denke also, dass Barca grundsätzlich bereit war Coutinho ohne Gewissensbisse Abzugeben.

      @holzi . Eine leihe wie du sie dar stellst, hat natürlich immer den Vorteil erstmal den Spieler zu testen. Aber 120 Mio Kaufoption ist mMn einfach nicht marktgerecht. Und selbst wenn Coutinho ne grandiose Saison bei den Bayern Spielt, bin ich mir ziemlich sicher, dass Barca ( bei nicht-ziehen der k.o.) Coutinho nächsten Sommer niemals für 120 an den Mann bringen würde. Coutinho schätze ich schon wert, aber der Zweck heiligt nicht die Mittel und ein Kauf für 120 Mio wäre mMn absurd.

    • 19.08.19

      " "??? Von welchem Argument sprichst du? Wo habe ich darüber gesprochen?"
      Das frage ich mich auch. Bisher haste nichts wirklich vorgebracht außer Sterotypen wie "1,5 Jahre nichts geliefert" Genau, Bayern leiht ihn und zahlt sein Gehalt, weil er 1,5 Jahre nichts geliefert hat. Hast den totalen Durchblick. Vorher haste noch behauptet, er war bei allen Vereinen ein Spieler auf den man verzichten kann: "Dort war er eine Mischung aus 10 und LA aber wie man sieht ist er bei beiden Vereinen verzichtber." "

      Du versuchst dich hier ganz "clever" aus der Affäre zu ziehen, indem du auf meine Aussagen praktisch nicht eingehst. Ich habe hier von dir verlangt, dass du mir aufzeigst wo ich von dem rede wozu du mich bezichtigst, also liefere und lenk nicht vom Thema ab.
      Um trotzdem auf einen Satz davon einzugehen, weil ich diese grandiose Vorlage nicht ignorieren kann: "Genau, Bayern leiht ihn und zahlt sein Gehalt, weil er 1,5 Jahre nichts geliefert hat."

      Genau, Brazzo hat ja bisher höchst eindrucksvoll bewiesen wie viel Plan er hat ?

      -------------

      " "Nächster Schwachsinn. Bayern hat nach ihrem CL Sieg ganze 70 Mio ausgegeben, das war wohlgemerkt vor der Inflation und dem Neymartransfer, also richtig Asche auch für einen Topklub und wir wissen dass der FC Bayern vielleicht der finanziell bestgeführteste Klub ist."
      Was hat das mit Liverpool zu tun? Für Liverpool ist es völlig egal, wieviel Bayern in der Vergangenheit ausgegeben hat."

      Für dich mag es völlig egal sein, weil du auf die Scheisse, die du behauptet hast nun nicht mehr eingehen willst, nachdem ich dein Argument auseinander genommen habe. Also für dich noch einmal hoffentlich etwas einfacher formuliert:
      Du hast behauptet "Eben nicht. In der letzten Saison hat Liverpool bereits sehr viel investiert. Der Gewinn der CL fällt erst ins nächste Geschäftsjahr. Diese Saison investiert man daher weniger. "
      Mein Gegenargument ist Bayern München. Die haben im Sommer 2012 (ein Jahr vor CL Gewinn) 70 Mio investiert in Mandzukic, Shaqiri, Martinez und Dante. Im Sommer 2013 haben sie wieder 70 Mio ausgegeben. Warum handelt Bayern anders (nochmal: Einer der besten Klubs was Finanzen angeht)? Schließlich kann das nach deiner Meinung gar nicht sein, denn bei Liverpool sagst das geht nicht.

      ----------

      " "Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wieder herzustellen"
      Was für ein Unsinn... Die Verbindung zu Liverpool wieder herstellen? Was sollten die Bayern davon haben. Sicher aus Nettigkeit ;) Das erklär doch mal."

      Du machst mich fertig Junge. Kann ich bitte mit jemandem reden der der deutschen Sprache mächtig ist und nicht nur die Hälfte versteht (naja oder du stellst dich einfach dumm) und demenstsprechend nur Schwachsinn redet?!?!
      Bayern hat nicht die Absicht Coutinho zu verpflichten mMn, da man im nächsten Sommer Sane holen will für einen Betrag von um die 100 Mio vermutlich. Sane wird immer noch Option Nummer 1 für die Bayern bleiben, ergo Coutinho wird nicht verpflichtet. ....Man das war sogar noch die einfachste Erläutertung von allen und selbst die raffst du nicht....

      ----------

      " "Für die wie gesagt super dünne Kaderbreite von Liverpool wäre auch eine Übergangslösung Coutinho sehr sinnvoll gewesen, aber man wollte ihn schlicht und ergreifend nicht."
      Auch das kannst du bitte mal belegen. Du schreibst was dir gerade in den Sinn kommt und kassierst sehr viele dislikes dafür. Vielleicht denkst du mal zuerst nach und schreibst dann."

      Erstens: Dislikes sind mir herzlich egal, das zeigt mir nur, dass es anscheinend viele gibt die keinen Plan haben. Willst du mir etwa erzählen, dass du dir mit deinen Likes auf die Schulter klopfst? Man bist du erwachsen.

      Zweitens: Es kommt wieder kein Gegenargument von dir, du sagst nur ich laber Müll. Ist okay, kannste machen, aber ziehe bitte mit einem Gegenargument von dir nach, damit wir weiter konstruktiv diskutieren können. So muss ich glauben, dass du nichts mehr entgegenzubringen hast. Ich hoffe ich täusche mich.

      Drittens: Schmaler Kader Liverpool = Fakt. Klopps Aussage, dass er Coutinho nicht zurücknimmt = Fakt.
      Also was willst du von mir?

      ---------------

      " "Es ist eigentlich viel simpler. Coutinho passt nicht ins System von Valverde. Er kann nichts mit ihm anfangen weil er nicht gut bei Barca funktioniert, andere tun es besser und als Bankspieler ist er zu teuer und auch er will das auf Dauer nicht mitmachen."
      Genau das! Wie ich bereits in einigen Beiträgen geschrieben habe, passt er nicht in das System von Valverde. Vorher hast du noch behauptet er passt ins 433 System:
      "Barca spielt seit Jahren wenn nicht gar Jahrzehnten hauptsächlich im 433. Das System ist Teil der Klubphilospie. Außerdem hat er unter Klopp hauptsächlich im 433 gespielt, warum sollte er damit auf einmal Probleme haben? Ist ziemlich Käse was du sagst, merkste selber."

      Du widersprichst dir ganz schön oft. Merkste selber :) "

      Ich sehe schon, ich hätte es für dich noch weiter runterbrechen müssen, aber okay, habs auch zu verallgemeinert, naja nächster Versuch: Startaufstellung und Position ist die gleiche, ja, Liverpool und Barca spielen im 433, ABER Valverdes Taktik und eigene Trainerphilosopie ist eine komplett andere als die von Klopp. Welche Vorgaben er von Klopp bekam sind offensichtlich ganz andere als die die er von EV bekam, sonst hätte er sich besser bei Barca eingefunden.

      --------------------------------------------------------

      Zu guter Letzt bitte ich dich konstruktiv auf meine Aussagen zu antworten, denn ich habe keine Lust wieder zu lesen dass du inhaltlich überhaupt nicht auf meinen Kram eingehst. Wenn du das nicht willst, lassen wir das. Dann ist die Unterhaltung für mich an dieser Stelle beendet.

    • 19.08.19

      Was für ein Eigentor!
      Du hast jetzt immer noch kein einziges Argument hervorgebracht. Stattdessen hast du völlig den Faden verloren und widersprichst dir ständig selbst. Lies dir unsere Beiträge bitte nochmal durch.
      Des Weiteren bist du noch ziemlich grün hinter den Ohren und deine Ausdrucksweise ist höchst bedenklich. Ich bin weder dein Alter, Junge oder sonst noch etwas. Interpunktion ist für dich ein Fremdwort. Versuch doch einfach mal sachlich zu bleiben und dich wie ein Erwachsener auszudrücken. Dann bekommst du vielleicht auch mehr Wertschätzung.
      Und nun gehe ich gern auf deine Punkte ein.

      1. "Dislikes sind mir herzlich egal, das zeigt mir nur, dass es anscheinend viele gibt die keinen Plan haben. Willst du mir etwa erzählen, dass du dir mit deinen Likes auf die Schulter klopfst? Man bist du erwachsen."
      Das kann ich gut nachvollziehen. Jedoch gehst du noch einen Schritt weiter und akzeptierst keine Meinung außer deiner eigenen. Es ist einfacher einen Aborigine VDSL zu erklären, als mit dir eine sachliche Diskussion zu führen. Immer wenn du denkst, dass alle anderen total dumm sind, solltest du dich mal fragen, ob du nicht vielleicht selbst der Dumme bist.

      2. "Es kommt wieder kein Gegenargument von dir, du sagst nur ich laber Müll. Ist okay, kannste machen, aber ziehe bitte mit einem Gegenargument von dir nach, damit wir weiter konstruktiv diskutieren können. So muss ich glauben, dass du nichts mehr entgegenzubringen hast. Ich hoffe ich täusche mich."
      Erstens sage ich nicht "du laberst Müll". So würde ich mich auch nicht ausdrücken. Zweitens erkläre doch mal vernünftig warum Coutinho ein Spieler ist, auf den man verzichten sollte und bleib beim Thema. Das Klopp ihn diese Saison nicht wollte hatte andere Gründe. Es ist eine bloße Unterstellung und kein Argument. Alles was du bisher so unstrukturiert hervor gebracht hast ließ sich leicht entkräften. Ich habe bisher versucht auf den ganzen Unsinn einzugehen, den du schreibst, aber es langweilt mich, mich ständig wiederholen zu müssen.
      - Du schreibst Coutinho war noch nie ein wichtiger Spieler. Bei jedem Verein war er absolut verzichtbar. Dann stimmst du mir zu, dass er einer der wichtigsten Spieler bei LFC war. Dabei könnten wir es belassen, aber nun kreidest du ihm die Zeit an, in der er nicht beim FC Liverpool war. Ja was kann er denn dafür, frage ich dich :D
      - Dann behauptest du er wäre kein richtiger außen. Er kann keine Position richtig gut. Gleichzeitig siehst du inzwischen ein, dass er erfolgreich viel als LA und gelegentlich als RA und OM gespielt hat. Wunderbar :)
      -"Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wieder herzustellen" Abgesehen davon, dass dein Gebrauch der Interpunktion äußerst fragwürdig ist, ist das auch wieder so eine Aussage, welche ich nicht nachvollziehen kann.
      - Du meinst er muss eigentlich ins System passen, weil Barca genauso spielt wie Liverpool. Nachdem ich dich eines Besseren belehrt habe siehst du ein, dass er nicht so gut ins System passt, weil Valverde anders spielen lässt. Schön, aber dann beleidigst du halt xD
      Was soll ich dazu sagen. Man widerspricht dir besser nicht, sondern wartet bis du das selbst übernimmst ;)

      3. "Schmaler Kader Liverpool = Fakt. Klopps Aussage, dass er Coutinho nicht zurücknimmt = Fakt."
      Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Du reimst dir da etwas zusammen. Klopps Kader ist genauso dünn, wie der von Man City, Tottenham, West Ham oder der FC Burnley. Ja nicht mal Burnley will ihn. Coutinho muss ja furchtbar schlecht sein xD
      Ich habe dir bereits erklärt, dass eine Leihe wenig Sinn macht, wenn man nicht die Möglichkeit hat ihn fest zu verpflichten. Eine Leihe für 20 Millionen, sein Gehalt und 120 Millionen Ablöse sind gewiss kein Pappenstiel. Des Weiteren weiß man nicht wie die Fans den Transfer aufnehmen würden. Aber niemand hat Coutinho die Qualität eines guten Fußballers abgesprochen. Kloppo hat sich bisher nur positiv über ihn geäußert.
      Es wäre schön, wenn du mal alle deine großartigen Argumente gegen Coutinho in einem Satz nennen oder in wenigen Sätzen erklären könntest. Deine Beiträge sind ziemlich inhaltslos und nicht konstruktiv. Bitte sortiere deine Gedanken zuerst.

    • 20.08.19

      Ich bin der einzige, der zu jedem Punkt Argumente vorgebracht hat. Du bist ständig vom Thema abgewichen oder hast versucht aufgrund von Nichtigkeiten meine Beiträge schlecht zu reden (Dislikes.............. dein Ernst? Oh Gott oh Gott, der Herr profiliert sich tatsächlich über Likes. Bist so ein richtiger Internetheld, ne?)

      Nach so langem Paragraphenschreiben interessiert mich Interpunktion herzlich wenig, mache ich irgendwann nur noch halbherzig, aber wen kümmerts schon? Wir sind hier bei nem Fußballforum, das ist kein Bewerbungsanschreiben. Grammer-Nazis sind überall ungerne gesehen und das bringen auch nur diejenigen vor, denen keine echten Argumente mehr einfallen. Man mag in dieser Diskussion auf meiner Seiter sein oder nicht, aber in diesem Punkt dürften sich nahezu 100% aller Leute hier einig sein. Apropos Deutschunterricht; ganz schön lächerlich mir damit zu kommen, wenn du nicht mal in der Lage bist "dass" und "das" auseinander zu halten, aber gut, auf dein Niveau begebe ich mich nicht, da würde ich mir ja selbst widersprechen wie du so schön sagst. Achja, noch was, du hast auch Fehler bei der Interpunktion gemacht wie ich gerade sehe. Wer im Glashaus sitzt usw..... Aaaaber, damit wir uns nicht falsch verstehen, das bringe ich nur an, weil du diese Lächerlichkeit zum Thema gemacht hast. Also heul gleich nicht rum und zeig mit dem Finger auf mich.


      "Alles was du bisher so unstrukturiert hervor gebracht hast ließ sich leicht entkräften." Du hast bisher nicht einen Punkt entkräftet, was redest du für einen Mist? Gib mir Belege dafür, wo du das getan hast? Bei allem was du sagst habe ich gegenargumentiert, und nein, nicht weil ich gerne querschieße, sondern weil sich deine "Argumente" so einfach aushebeln lassen. Du bringst absolut nichts mit Substanz.
      Nochmal, bevor dein Frühalzheimer wieder einsetzt, bring Beispiele, dann reden wir weiter!


      So, ich gehe jetzt mit besserem Beispiel voran und gehe auf jeden deiner Punkte ein und lasse nicht zwischendurch was weg, weil ich nichts entgegen zu bringen habe.

      2. Du schreibst Coutinho war noch nie ein wichtiger Spieler. Bei jedem Verein war er absolut verzichtbar.
      - Du kannst nicht lesen, Freundchen. Ganz ganz oben schreibe ich "In welchem Verein hat der denn mal auf der 10 gespielt? Vllt damals bei Inter noch aber nicht bei Liverpool oder Barca. Dort war er eine Mischung aus 10 und LA aber wie man sieht ist er bei beiden Vereinen verzichtber." Zu allererst, verzeihe den Schreibfehler. Ich weiß ja wie sehr dich das triggert. Habe ich behauptet, er war bei Inter verzichtbar? Hmm ich glaube nicht. Da ist auch schon der Beweis, dass du Mist geredet hast, von wegen ich hätte gesagt er war bei jedem Verein verzichtbar. So jetzt differenzieren wir noch. In der aktuellen Mannschaft hat Klopp keine Verwendung für ihn. Ist das nicht eine andere Formulierung für "er ist verzichtbar aus heutiger Sicht"? Liverpool hat nach ihm so viel Erfolg wie die letzten 10 Jahre nicht mehr. Das sagt doch schon alles. Ich sage nicht, dass Coutinho ein schlechter Spieler ist - bekomme langsam den Eindruch, du denkst ich würde das behaupten - aber er zählt mMn auch nicht zu den besten der Welt, vor allem auf welcher Position denn überhaupt? Auf LA zählt er nicht zur absoluten Weltklasse, da sind ihm Neymar, Hazard, Ronaldo und Ribery zu besten Zeiten um Längen voraus. Er sagt auch selbst von sich er sieht sich als 10er, aber 10er haben in heutigen Spielsystemen bei Topteams fast keine Verwendung für ihn. Die 10 ist eine aussterbende Position. Sie wird vielleicht ein großes Revival irgendwann haben, aber heute spielt kaum ein großer Klup mit einer wahren 10. Ein Eriksen, James, Coutinho, Özil können nicht mehr auf ihrer besten Position spielen. Damals unter Rodgers war Coutinho wichtig fürs Team, unter Klopp hat er auch gut gespielt, aber du hast Klopp gehört. Er möchte ihn nicht zurück haben und wie gesagt, über Geld braucht man bei Liverpool oder sonst einem englischen Verein nicht reden, das kannste mir nicht erzählen. Wenn Liverpool wollte, könnte sie ihn holen. Deswegen hat sein Berater ihn in dem Zusammenhang auch immer wieder ins Gespräch gebracht.

      - "Du meinst er muss eigentlich ins System passen, weil Barca genauso spielt wie Liverpool. Nachdem ich dich eines Besseren belehrt habe siehst du ein, dass er nicht so gut ins System passt, weil Valverde anders spielen lässt. Schön, aber dann beleidigst du halt xD" Wie du mir die Worte verdrehst, damit du deine Argrumente stützen kannst ist lächerlich. Wo sage ich das so?

      3. Gleiche Anzahl von Kaderspielern heißt nicht gleiche Qualität. Citys Kader ist um 200 Mio Euro mehr Wert als der von Liverpool. Jeder Fan der PL ist sich einig, das City eine bomben A-Elf und eine starke B-Elf hat. Das ist bei Liverpool nicht der Fall. " Ja nicht mal Burnley will ihn. Coutinho muss ja furchtbar schlecht sein xD" Wie kommst du auf diesen Rotz? Warum bringst du Burnley und all die anderen Vereine ins Gespräch. Auf die Erklärung bin ich gespannt.
      "Ich habe dir bereits erklärt, dass eine Leihe wenig Sinn macht, wenn man nicht die Möglichkeit hat ihn fest zu verpflichten. Eine Leihe für 20 Millionen, sein Gehalt und 120 Millionen Ablöse sind gewiss kein Pappenstiel." Ich wette mit dir Bayern wird ihn nicht verpflichten, denn sie haben, da bin ich mir sicher, die Absicht Sane im nächsten Jahr zu holen. Dieser hat dann nur noch ein Jahr Vertrag. Unter den Umständen mit seiner Verletzung, die ihn (fast) die ganze Saison kosten wird, kriegt Bayern ihn für einen wesentlich günstigeren Preis als Coutinho. Desweiteren will Bayern wieder mehr Spieler in der Nationalmannschaft haben, nachdem 3 ihrer dekoriertesten und populärstenvon heut auf morgen von Löw abgesägt wurden. Da heißt die logische Wahl Sane. Außerdem muss Bayern noch ein genug Geld für nächstes jahr über haben, wenn sie sich Havertz schnappen wollen und das wollen sie, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, das wirst du auch nicht anzweifeln. Und der wird nicht für weniger als 120 Mio Leverkusen verlassen, Völler wird Bayern den letzten Cent ausquetschen und er wird es lieben. Du weißt ja noch wie er damals um jeden Preis verhindert hat, Vidal an Bayern zu verlieren. Dafür hat er sogar weniger Geld von Juve als Bayern genommen. Aber auch mal ganz objektiv, Havertz ist das Geld wert.
      "Kloppo hat sich bisher nur positiv über ihn geäußert." Natürlich tut er das. Hast du Klopp jemals schlecht über einen seiner Spieler oder Ex-Spieler reden hören? Wobei ich mir ganz sicher bin, dass er es damals nicht gefeiert hat, wie Coutinho eine Verletzung vorgetäuscht hat, um den Wechsel nach Barca zu forcieren. Das legen ihm Liverpoolfans heute noch zur Last. Deswegen gehe ich mit dir konform, dass es evtl. nicht so einfach wäre, den Fans eine Rückkehr zu verklickern, was aber auch fußberallerisch logisch ist, denn Liverpool spielt grandios seit er weg ist, wofür sollten sie ihn brauchen? Doch selbst wenn sie die Rückholaktion planten, würden sie es durchziehen. Liverpool ist ein Millionen- oder gar Milliardenschweres Unternehmen, wenn sie den Nutzen von Coutinho sehen würden, würden sie es machen. Die Fans kriegt man nach einer Zeit schon besänftigt. Siehste ja beim BVB mit Götze und Hummels, wobei sein Laster natürlich nicht so schwer war.

    • 20.08.19

      „Ich bin der einzige, der zu jedem Punkt Argumente vorgebracht hat"
      Das schreibst du gerne. Argumente bringst du trotzdem keine. Du weißt nicht mal, was du da schreibst. Selbst dein Bayern Liverpool Ausgaben Vergleich ist totaler Nonsens. Bayern hat in der Saison 12/13 die CL gewonnen. In der Saison darauf 13/14 haben sie eine Transferbilanz von -22 Millionen und in der Saison 14/15 eine Transferbilanz von -4 Millionen. Das macht von 2012 bis 2015 -96 Millionen. Liverpool hatte hingegen allein letzte Saison eine Transferbilanz von -141 Millionen. (Quelle Transfermarkt.de) Das lässt sich so überhaupt nicht vergleichen. Alles was du schreibst ist total konfus.

      "Du machst mich fertig Junge. Kann ich bitte mit jemandem reden der der deutschen Sprache mächtig ist und nicht nur die Hälfte versteht"
      Damit bist du doch selbst angefangen. Deine Worte "Junge" :)
      "Wer im Glashaus sitzt..." :D Du schaffst es nicht einen fehlerfreien Satz zu schreiben und deine Ausdrucksweise ist für die Klospühlung. :D
      Und du traust dich einen Rechtschreibfehler von mir zu erwähnen? Auch in einem Fußball-Forum, solltest du auf deine Sprache achten und niemanden beleidigen!

      "Dislikes.............. dein Ernst? " Deine Dislikes machen dir anscheinend schwer zu schaffen, dabei kümmerts dich ja nicht was andere denken oder sagen.

      "Man mag in dieser Diskussion auf meiner Seiter sein oder nicht, aber in diesem Punkt dürften sich nahezu 100% aller Leute hier einig sein."
      Stimmt genau. Absolut niemand gibt dir recht. Du realisierst es nur nicht.
      Ich habe dir zu all deinen "tollen" Argumenten sogar in mehreren Beiträgen Stichpunkte gemacht und du überliest sie trotzdem noch.

      "Kann aber keine Position richtig gut [...] und ein richtiger außen ist er sowieso nicht."
      Unsinn. Belege das doch mal!
      "aber nicht bei Liverpool oder Barca. Dort war er eine Mischung aus 10 und LA aber wie man sieht ist er bei beiden Vereinen verzichtber."
      Noch so ein Quatsch von dir. Wie kommst du da drauf?! "wie man sieht" (ich sehe es nicht!). Ja, Liverpool hat ohne ihn die CL gewonnen. Sie haben sich aber auch auf anderen Positionen verstärkt. (VVD, Allison) Bei Karius hätte ich das aufgrund seiner Patzer im Finale noch verstanden, aber bei Coutinho? Ist jeder Spieler, der nicht gleich die CL gewinnt nun verzichtbar? Als er noch bei LFC war, war er unverzichtbar. Hätte Liverpool nicht nachgerüstet, wäre es vermutlich nichts mit dem Sieg geworden.

      "Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wiederherzustellen"
      Welche Verbindung? Wie soll das über Bayern funktionieren? Frage ich dich zum dritten Mal.

      "Barca spielt seit Jahren wenn nicht gar Jahrzehnten hauptsächlich im 433. Das System ist Teil der Klubphilospie. Außerdem hat er unter Klopp hauptsächlich im 433 gespielt, warum sollte er damit auf einmal Probleme haben? Ist ziemlich Käse was du sagst, merkste selber.“
      Ist ebenfalls Unsinn. Die Spielweise unterscheidet sich. Genau hier behauptest du er dürfte eigentlich kein Problem mit Barcas System haben. Was totaler Nonsens ist. Vielleicht drückst du dich auch unglücklich aus. Es fällt schwer das bei dir zu unterscheiden.

      Was sollen das bitte für Argumente sein? Ich bin weiter oben auf alle Punkte eingegangen und habe sie, wie du sagst "auseinandergenommen"
      "Also heul gleich nicht rum und zeig mit dem Finger auf mich" :D

      "Liverpool hat nach ihm so viel Erfolg wie die letzten 10 Jahre nicht mehr. Das sagt doch schon alles."
      Nein! Das sagt eben nicht alles. Genau genommen sagt es nichts über Coutinho aus. Liverpools Erfolg resultiert nicht aus Coutinhos Spielweise bei Barca " Freundchen". (Ich habe einiges aus deinem Duktus übernommen. Wie gefällt dir das?)

      „Warum bringst du Burnley und all die anderen Vereine ins Gespräch. Auf die Erklärung bin ich gespannt.“ Du meinst doch Liverpools Kader wäre zu dünn. Der Kader der genannten Vereine ist genauso dünn. Das ist überhaupt keine Begründung, warum man Coutinho verpflichten muss. Was soll das bitte für ein Argument sein.

      Mir geht es nicht darum, ob du Coutinho toll findest. Als Liverpool Fan möchte ich ihn auch nicht zurück. Es geht nur um deine nicht korrekten Aussagen über ihn und deine Versuche sie zu begründen. Niemand kann vorhersehen, ob er bei Bayern einschlägt oder eben nicht.
      Vielleicht kannst du uns ja aus deinem Fundus an reichhaltigem Wissen belehren und genau sagen, was Coutinho positionstechnisch so verkehrt macht. Uns konkret mitteilen warum er ein Spieler ist, auf den man verzichten sollte. Welche spieltechnischen Fehler er in der Vergangenheit gemacht hat oder wo genau seine Schwächen liegen. Das sind alles Dinge, die du in all deinen Beiträgen vermissen lässt. Dann könnten wir deine Meinung auch nachvollziehen.
      Und behalte dein „Junge“ „Alter“ und „Freundchen“ für dich. Damit überzeugst du niemanden.



    • 20.08.19

      "Du schaffst es nicht einen fehlerfreien Satz zu schreiben und deine Ausdrucksweise ist für die Klospühlung. :D"
      Ach komm, jetzt hör doch endlich mit deinen polemischen Aussagen auf. Daran merkt man wie du versuchst du provozieren und ich glaube du merkst gar nicht wie du damit das Niveau unten hälst. Ich sagte dir, ich favorisiere eine sachliche Diskussion. Ich bin zwar auch etwas ausfallend geworden, aber das war immer nur eine Reaktion auf deine Aktion.

      "Und du traust dich einen Rechtschreibfehler von mir zu erwähnen? Auch in einem Fußball-Forum, solltest du auf deine Sprache achten und niemanden beleidigen!"
      Wer hat denn mit der Thematik angefangen? Da brauchste dich nicht beschweren, wenn der gleiche Vorwurf zurückkommt oder kannst du das nicht ab, wenn man deine Ausdrucksweise kritisiert? Scheinst mir bei dem Thema extrem empfindlich zu sein, so oft wie du das erwähnst. Nur nebenbei, wir reden hier nicht von einem Fehler, aber so pedantisch will ich nicht sein ;)

      ""Dislikes.............. dein Ernst? " Deine Dislikes machen dir anscheinend schwer zu schaffen, dabei kümmerts dich ja nicht was andere denken oder sagen."
      Dafür dich umso mehr. Wieder ein Thema welches zu einem gemacht hast. Mit Sachlichkeit und Niveau hatte das auch nichts zu tun.

      "Als er noch bei LFC war, war er unverzichtbar. Hätte Liverpool nicht nachgerüstet, wäre es vermutlich nichts mit dem Sieg geworden."
      Du kannst doch Liverpool nicht vorwerfen, nachgerüstet zu haben und sich verstärkt zu haben, das aber gleichzeit als Argument nehmen und zu sagen, dass der Vergleich dieser Teams unfair ist. Coutinho hat ihnen viel Geld beschert, ist doch logisch, dass man das Geld wieder in Beine investiert. Das gleiche hat Dortmund gemacht. Als Hummels, Gündogan und Mhki gegangen sind dachten auch alle der BVB erholt sich davon nicht. Dasselbe mit Götze, Dasselbe mit Lewy. Und? Jede Saison hat man gezeigt, dass die Spieler zu ersetzen waren und wenn das erfolgreich geschieht heißt das für mich, dass die Spieler verzichtbar sind, den man gleichwertigen oder gar besseren Ersatz gefunden.

      ""Kann aber keine Position richtig gut [...] und ein richtiger außen ist er sowieso nicht."
      Unsinn. Belege das doch mal!"
      Er ist keiner, der den Flügel hoch und runter läuft wie Sane beispielsweise. Coutinhos Lieblingsmove ist von Außen nach innen zu gehen und entweder nen gefährlichen Pass zu spielen oder selbst den Abschluss zu suchen. Das ist für mich ein 10er, der Außen aufgestellt ist und so sieht er sich scheinbar auch wenn er sagt die 10 ist seine Lieblingsposition und er kommt nunmal meistens als LA zu Einsatz. Für mich ist das halt kein natürlicher Außenspieler. Das gleiche sage ich über Ronaldo. Der steht zwar auf LA, aber läuft nicht bis zur Grundlinie und füttert die Mitspieler mit Pässen oder Flanken. Er sucht meistens den Weg in die Mitte und zieht ab oder spielt den letzten oder vorletzen Pass. Ronaldo bezeichneten die meisten Realfans auch mehr als zweiten zentralen Stürmer.

      Wenn du mich zitierst, mach es bitte richtig und reiss nicht irgendwelche Sätze aus dem Zusammenhang, denn so wie du zitiert hast ergibt der Satz logischerweise keinen Sinn, aber da will ich dir mal keine böse Absicht unterstellen... /s "Um Bayern dazu zu bewegen die Option zu ziehen müsste er eine 11/10 Saison spielen und eine Verpflichtung würde bedeuten, dass man sich endgültig von Sane verabschiedet. Wage ich ganz stark zu bezweifeln zumal Sane Kalles und Brazzos klarer Favorit ist mit der man sich im nächsten Sommer wieder beschäftigen wird. Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wieder herzustellen: Du siehst man kann auch Leihen ohne die Absicht zu haben zu verpflichten im Anschluss. Gleiches gilt ja für Perisic bei Bayern, wobei da der Ausgang sicher etwas offener ist. " Hättest du dir das, was ich schrieb genau durchgelesen und verstanden wüsstest du, dass sich der Satz mit der Verbindung hierauf bezieht: "Für die wie gesagt super dünne Kaderbreite von Liverpool wäre auch eine Übergangslösung Coutinho sehr sinnvoll gewesen" Ich hatte davor ja weit ausgeholt über Bayern geredet und damit wollte ich den Fokus wieder auf Liverpools Situation lenken. Die Verbindung ist, dass Bayern was für den Übergang verpflichtet und das hätte das Liverpool auch tun können mit Coutinho, denn ihre zweite Reihe ist nunmal nicht gut aufgestellt, vor allem an Alternativen für die vorderen drei fehlts. Aber das muss ich einem Liverpoolfan nicht erklären, dachte ich zumindest... Wie man das so missverstehen kann ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.

      "Vielleicht drückst du dich auch unglücklich aus." Das will ich gar nicht ausschließen. Habe ein paar dieser Kommentare an unvorteilhaften Uhrzeiten verfasst.

      " (Ich habe einiges aus deinem Duktus übernommen. Wie gefällt dir das?)" Ehrlich gesagt freut es mich, dass ich der Jugend etwas beibringen kann :)

      "„Warum bringst du Burnley und all die anderen Vereine ins Gespräch. Auf die Erklärung bin ich gespannt.“ Du meinst doch Liverpools Kader wäre zu dünn. Der Kader der genannten Vereine ist genauso dünn. Das ist überhaupt keine Begründung, warum man Coutinho verpflichten muss. Was soll das bitte für ein Argument sein."
      Ach Mensch, immer diese Zitate aus dem Zusammenhang gerissen. Ein Außenstehender, der nicht alles verfolgt hat und mittendrin angefangen hat mitzulesen muss da natürlich denken ich hätte einen an der Waffel. Ich bin mir bei deiner Zitierweise allerdings nicht sicher, ob du verstehst was ich meine oder nicht. Man könnte meine du pickst dir einzelne teils zusammenhangslose Sätze meiner Argumentation und fokussierst dich bei der Bildung deiner Meinung nur darauf. Dann ist klar, dass du vieles nicht verstehst. Ist doch einfach was ich sage. Die Zahl der Spieler eines Kader zu nennen ist nicht der Sinn. Ja, die von dir genannten Vereine haben die gleiche Anzahl, trotzdem kannst du die zweite Reihe von City nicht mehr der von Liverpool vergleichen. Das ist ein Unterschied von 200 Mio. Interessant sind die Aussagen von Mourinho dazu. Der ist der festen Überzeugung, dass Citys B Team um den Titel mitspielen könnte und wenn man sie die Namen mal anguckt hat er absolut recht, das ist brutal wen City alles von der Bank bringen kann. Bei denen ist einer von D. Silva, B Silva und De Bruyne oft auf der Bank! Um mit denen mithalten zu können muss einfach mehr von der zweiten Reihe kommen, mit Coutinho wäre das einfacher.

      Und da siehst du es, ich weiß ihn doch zu schätzen, nur nicht in dem Maße in dem du es tust. Er ist ein Spieler auf den das Spiel der Mannschaft schon sehr zugeschnitten sein muss, er muss die zentrale Figur sein, auch weil er ein wenig Ballverliebt ist, gerne ins Dribbling geht, obwohl er nicht der schnellste ist. Sein Zug zum Tor und sein Abschluss sind natürlich ganz geil, aber das weiß er auch zu gut und verrennt sich nicht selten in solchen Aktion und verliert den Ball, wenn er lieber passen sollte. Außerdem bin ich kein Fan seiner Defensivarbeit. Was das angeht ist er ein bisschen wie Özil. Sehr motiviert was Offensivspiel angeht, für die Arbeit nach hinten braucht er jedoch oft ne Extraeinladung.

    • 20.08.19

      Ok.
      Ich habe nur deine Rechtschreibung und Ausdrucksweise erwähnt, da du zuerst behauptet hast, ich wäre der deutschen Sprache nicht mächtig. Das sollte deine Frage beantworten, wer zuerst damit angefangen hat. Mein Germanistik Studium mag zwar schon einige Jahre zurück liegen, aber ich kann dir Brief und Siegel darauf geben, der deutschen Sprache mächtig, bin ich in jedem Fall.

      Das mit den Dislikes habe ich zwar zuerst erwähnt, aber da du es in jedem deiner folgenden Beiträge erwähnt hast und mich dazu beschimpfst, musste ich erneut darauf eingehen.

      "Man könnte meine du pickst dir einzelne teils zusammenhangslose Sätze meiner Argumentation und fokussierst dich bei der Bildung deiner Meinung nur darauf"
      Das machst du selbst seit Beginn der Diskussion und es hat mich sehr gestört. In Sachen Zitierweise warst du ebenfalls der Erste, der anfing meine Aussagen aus dem Zusammenhang zu reißen. Das war auch an keiner Stelle meine Absicht! Es geht eben auch mit Paraphrasen, anstatt zusammenhanglosen Zitaten. Polemisch wird an einem gewissen Punkt jeder irgendwann. Freisprechen kann ich mich davon nicht.

      Was deine Definition von einem Flügelspieler anbelangt, bin ich anderer Meinung. Vor mehr als einem halben Jahrhundert nannte man die Position noch einen rechten oder linken Läufer. Natürlich gibt es heute viele Spieler, die von außen nach innen einen Zug zum Tor haben. Aber genauso unterschiedlich sind ja auch die Definitionen von Trainer, was diese Position anbelangt. Zumindest kann ich mir jetzt besser darunter vorstellen, was du persönlich darunter verstehst. Beim Passverhalten gibts meiner Ansicht nach - abgesehen von der Saison 18/19 - wenig zu kritisieren. Auch bei Bayern könnte er ein grandioser Vorbereiter sein. Für Barcelona war er ja zu defensiv. Bei Bayern macht man ihm hingegen den Hof. Er soll dreh und Angelpunkt des Offensivspiels werden, als neuer 10ner und seine Rückennummer wird ebenso die Nr. 10 (laut TM). Als BVB Fan hoffe ich es wird nicht funktionieren, damit wir diese Saison Meister werden.

      In Bezug auf die Kaderbreite von Liverpool, meintest du Man City hätte genauso viele Spieler, aber die bessere B-Mannschaft. Ich habe dir hingegen eine Reihe an Klubs aus der PL genannt, die die gleiche Anzahl von Spielern haben und eine schlechtere B-Mannschaft. De facto ist das kein Argument einen neuen Spieler zu verpflichten. Liverpool hat was das anbelangt überhaupt keinen Druck. Anders ausgedrückt: Liverpools Kader mag zwar dünn sein, aber immer noch breit genug, um bspw. mit Tottenham auf Augenhöhe zu spielen.

      "Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wiederherzustellen: Du siehst man kann auch Leihen ohne die Absicht zu haben zu verpflichten im Anschluss."
      Diesen Punkt verstehe ich noch immer nicht. Manche Spieler sind zu ihren alten Vereinen zurückgekehrt. Doch noch immer ist das eher die Ausnahme. Ich glaube nicht, dass Liverpool Coutinho jemals wieder zurücknehmen wird. Coutinho mag zwar nur eine Übergangslösung für Bayern sein, aber immer noch eine Teure. Über 8 Millionen Ablöse, eine Beraterkommission und dann noch 13 Millionen Nettogehalt. Selbst Lewa bekommt geschätzt ´nur´15 Millionen Brutto. Für die zweite Reihe ist er definitiv zu teuer. Außerdem verträgt er es ja angeblich nicht auf der Bank zu sitzen. Bin gespannt wie er sich bei Bayern macht.

      "Jede Saison hat man gezeigt, dass die Spieler zu ersetzen waren und wenn das erfolgreich geschieht heißt das für mich, dass die Spieler verzichtbar sind, den man gleichwertigen oder gar besseren Ersatz gefunden."
      Das kann ich schon viel eher nachvollziehen. Allerdings sagte Klopp auch, ein Coutinho ist nicht zu ersetzen. Dafür konnte man sich auf anderen Positionen verstärken. Betrachten wir mal nicht Coutinho selbst, sondern vergleichen die Mannschaften aus 16/17 und 18/19, dann stimme ich dir zu. Liverpools Team ist deutlich stärker geworden.

      "Ehrlich gesagt freut es mich, dass ich der Jugend etwas beibringen kann :)"
      Solche Komplimente höre ich natürlich gerne, auch wenn es sicher nicht so gemeint war. Ich wusste nicht, dass ich es mit einem noch älteren Sack, als diesem alten Sack hier zu tun habe. Ich bin mir aber sehr sicher, das dem nicht so ist. Mein Rhythmus ist der Elternzeit geschuldet.

      Es geht auch ganz ohne Necken. Mit mir kann man auch ganz normal kommunizieren. Mit der Freundlichkeit halte ich es eigentlich, wie mit dem kategorischen Imperativ.

    • 20.08.19

      Auf alles werde ich nicht eingehen, da wir anscheinend nicht mehr so aneinander vorbei reden und besser verstehen, was unser Gegenüber meint. Man hat vieles sowieso mittlerweile ein wenig totdiskutiert und man muss auch einsehen, dass man in verschiedenen Punkten eine unterschiedliche Meinung hat und den anderen nicht zwingen kann, es genauso zu sehen. Aber diese respektvollere Art der Unterhaltung gefällt mir viel besser und da wir schon mal dabei sind muss ich zugeben, dass ich mich zu sehr zu reisserischen Anfeindungen provozieren lassen habe :)


      "In Bezug auf die Kaderbreite von Liverpool, meintest du Man City hätte genauso viele Spieler, aber die bessere B-Mannschaft. Ich habe dir hingegen eine Reihe an Klubs aus der PL genannt, die die gleiche Anzahl von Spielern haben und eine schlechtere B-Mannschaft. De facto ist das kein Argument einen neuen Spieler zu verpflichten. Liverpool hat was das anbelangt überhaupt keinen Druck. Anders ausgedrückt: Liverpools Kader mag zwar dünn sein, aber immer noch breit genug, um bspw. mit Tottenham auf Augenhöhe zu spielen."

      Okay, aber Liverpool muss sich doch nicht nur mit Tottenham messen. Letztere werden diese Saison auch eine lange Zeit um die Meisterschaft mitspielen und mindestens Platz 3 ist ihnen sicher mMn, da sie sich nett im Mittelfeld verstärkt haben und wenn man zusätzlich noch Eriksen hält wüsste ich niemanden, der sie aus der Top 3 verdrängt. Arsenal bietet vielleicht eine kleine Gefahr für den dritten Platz, da sie jetzt mit Pepe ne klasse Offensivpower haben zusätzlich zu Laca, Auba und vielleicht kann Özil nochmal ne starke Saison spielen. Defensiv und im Mittelfeld ist es zwar immer noch nicht ganz auf Topniveau durch den Abgang von Ramsey und in der IV konnte man auch "nur" mit Luiz aufrüsten, dazu Tierney, der aber noch jung ist und sich in der PL klimatisieren muss, ist schließlich kein kleiner Sprung von der schottischen zur englischen Liga.
      Zurück zu Liverpool: Deren Anspruch ist es doch hauptsächlich sich mit City zu messen um die Meisterschaft, nach fast 30 Jahren und mit dieser Mannschaft und diesem Trainer soll es doch mal endlich hinhauen. Wer weiß wie lange das Team noch auf dieser hohen Welle schwimmt, wobei ich ihnen jetzt auch nicht den raschen Abstieg unterstellen will. City hat nunmal einen Monsterkader. Klar, kann Liverpools A-Elf mit Citys mithalten aber was danach kommt ist einfach ein wesentlicher Unterschied. Die PL ist schließlich die Liga mit den meisten Spielen für Profis. Wenn man in allen Wettbewerben bis zum Ende dabei sein will, geht das nunmal nicht ohne Rotation, da ist City aufgestellt wie kein anderes Team auf der Welt. Höchstens Juve kann da mithalten, die haben ja auch einen brechend vollen Kader mit guten Spielern.


      ""Es ist quasi allen Beteiligten klar, dass Coutinho nur eine Übergangslösung ist. Um die Verbindung zu Liverpool wiederherzustellen: Du siehst man kann auch Leihen ohne die Absicht zu haben zu verpflichten im Anschluss."
      Diesen Punkt verstehe ich noch immer nicht. Manche Spieler sind zu ihren alten Vereinen zurückgekehrt. Doch noch immer ist das eher die Ausnahme. Ich glaube nicht, dass Liverpool Coutinho jemals wieder zurücknehmen wird. Coutinho mag zwar nur eine Übergangslösung für Bayern sein, aber immer noch eine Teure. Über 8 Millionen Ablöse, eine Beraterkommission und dann noch 13 Millionen Nettogehalt. Selbst Lewa bekommt geschätzt ´nur´15 Millionen Brutto. Für die zweite Reihe ist er definitiv zu teuer. Außerdem verträgt er es ja angeblich nicht auf der Bank zu sitzen. Bin gespannt wie er sich bei Bayern macht."

      "Diesen Punkt verstehe ich noch immer nicht." Ich glaube, du hälst dich immer noch an diesem Verbindung zu L'pool Satz auf :D Wir hatten ja drüber gesprochen bzw. ich hatte infrage gestellt, warum Klopp Coutinho nicht wegen der Kaderbreite zurückholt. Einfach ein Jahr ausleihen und dann wieder zurück, so wie Bayern wahrscheinlich. Das wäre ja nicht so teuer. Die 13 Mio Gehalt + 8 Mio Leihgebühr könnten sie ja wohl locker stemmen. Und du sagst ja selbst er hat bei Liverpool funktioniert. Klopp ist bekanntermaßen ein Trainer, der Spieler aufbaut, aus ihrem Loch holt, das beste aus ihnen rausholt. Er kennt Coutinho, das sind doch beste Voraussetzungen. Natürlich wäre er kein dauerhafter Stammspieler, aber wäre es nicht trotzdem besser als die giftige Situation bei Barca. Die Barcabosse haben ihn in der Sommerpause ja echt schäbig behandelt, deshalb kann sich auch keine Partei vorstellen, dass er wieder zurückkommt. Nimmt ihn Bayern nicht, wird man alles versuchen, ihn woanders unterzubringen.
      "Über 8 Millionen Ablöse, eine Beraterkommission und dann noch 13 Millionen Nettogehalt." Meinst du Leihgebühr? Denn die Kaufoption liegt ja zwischen 110 und 120 Mio.


      ""Ehrlich gesagt freut es mich, dass ich der Jugend etwas beibringen kann :)"
      Solche Komplimente höre ich natürlich gerne, auch wenn es sicher nicht so gemeint war. Ich wusste nicht, dass ich es mit einem noch älteren Sack, als diesem alten Sack hier zu tun habe. Ich bin mir aber sehr sicher, das dem nicht so ist. Mein Rhythmus ist der Elternzeit geschuldet." Okay, dann nehme ich das mit der Jugend zurück, auch wenn dir das vielleicht geschmeichelt hat :D Elternzeit hmm, das kann alles zwischen 20 und 35 sein. Ich bin jedenfalls auch in nem Alter, wo man Vater sein könnte :)


      Ohne Necken macht es fast schon Spaß mit dir zu diskutieren. Scheinst auf jeden Fall jemand zu sein, der etwas Ahnung von der Materie hat. Da bist du vielen hier um Längen voraus.

    • 20.08.19

      Danke. Ich fand das war ein sehr guter Beitrag, auch wenn vermutlich kaum noch einer mitliest. Man merkt auch deutlich, wie sehr du dich für Fussball begeisterst. Es war auch nicht meine Absicht einen Streit vom Zaun zu brechen. Ich bin übrigens noch etwas älter als du geschätzt hast, aber auf meine Frau trifft das mit 35 zu.

      Ja Man City ist unglaublich stark und an Geld scheint es dort auch nicht zu mangeln. Tottenham würde ich diese Saison allerdings auch zu den Favoriten zählen, obwohl alle Augen auf City und Liverpool gerichtet sind. Zumindest die Startelf ist enorm stark und das CL Finale hätte auch anders ausgehen können. Sicher wird das eine interessante Saison.

      Mit den 21+ Millionen meinte ich die Leihgebühr (wenn man alles addiert). Klar ist er eine Art Notkauf gewesen. Sane und Havertz sind für Bayern die interessanteren Spieler. Zudem könnte Bayern statt 433 auf 4231 umstellen. Dabei konnte Coutinho nicht mal die Vorbereitung dort mitmachen. Klingt für mich nach ganz schön viel Aufwand für einen Spieler. Aus diesem Grund könnte ich mir sogar eine feste Verpflichtung seitens der Bayern vorstellen. Zumindest wenn er einschlägt und Barca den Bayern großzügig entgegen kommt. 120 Millionen Ablöse sind dann doch zuviel. Sollte er nicht so gut spielen, gibt es wohl wenig Vereine, die seine Gehaltsvorstellungen erfüllen könnten.

      Ansonsten wünsche ich dir noch einen schönen Tag.

    • 20.08.19

      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

      Danke, ebenfalls. Man wird sich hier sicher noch desöfteren begegnen :)

  • 16.08.19

    Verstehe ich nicht ... Cuisance war doch zuletzt im Gespräch!? ?

  • 16.08.19

    Wird die verkorkste Transferperiode doch noch gut. Ich glaub's erst, wenn er da ist.
    Achso und Tor Tor Tooooooor

  • 16.08.19

    Boah geil ey unnormal ey

  • 16.08.19

    Selbst als eingefleischter Borusse muss ich sagen, dieser Transfer wäre ein Pfund, auch für die Bundesliga insgesamt. ?
    Aber hatte Brazzo ne Woche Sommerferien oder wie kommt der Transfer sonst zustande? ?

    • 16.08.19

      Ja, die haben sicher erst gestern zu reden bekommen....

    • 16.08.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 17.08.19

      Es ist ja schon bestätigt das Kalle sich um den Transfer gekümmert hat. Sonst wäre es wohl wieder nix geworden

    • 19.08.19

      Wie hier alle Coutinho abfeiern als wenn er ein Weltklassespieler wäre. Er war bei Liverpool der Mann, klar, aber das ist auch schon 1,5 Jahre her und seitdem hat der Junge 2 Schritte zurück gemacht und das nicht nur bei Barca. Für die Brasilien gehört er auch nicht gerade zu den wichtigsten Spielern.

    • 19.08.19

      SerioeserUser, ich weiß ja, dass es hier Leute gibt, die selbst einen ablösefreien Transfer von Messi zu Bayern schlechtreden würden... Aber irgendwann ist dann auch mal der Punkt, an dem es peinlich wird.

      Coutinho ist für Bayern schon das oberste Regal. Dann auch noch per Kaufoption, mit der man sich ein Jahr betrachten kann, ob er in München sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Besser gehts für Bayern eigentlich kaum.

  • 16.08.19

    Wäre ein starker Transfer, auch da er sowohl außen als auch zentral spielen könnte.
    Frage mich allerdings, ob die Bayern gar keinen Sechser mehr holen wollen. Mit Thiago dort langfristig zu planen wäre mMn ziemlich gewagt, vor allem in Spielen gegen Topteams.

  • 16.08.19

    Weiter auf Thiago setzen oder stattdessen Coutinho in Kickbase holen?

  • 16.08.19

    Kovac und Brazzo raus!!!

  • 16.08.19

    An Müller wird er nicht vorbei kommen ?

    • 17.08.19

      Wären schön blöd, wenn sie kein 4-2-3-1 spielen mit dem Kader.

      Goretzka - Thiago
      Coman - Coutinho - Gnabry

      Das ist offensiv schon ein ganz schönes Brett, wenn die 3+Lewa miteinander klarkommen.

  • 16.08.19

    Endlich ist da mal ? drin ?

  • 16.08.19

    Na einen offensiven MF Spieler hatten sie auch dringend nötig. Man hat eh zu viele back ups für Alaba, Kinmich und Leeandowski. Hut ab für die 12 mio Gehalt.

  • 16.08.19

    Brazzo bestätigt LIVE ?
    Leihe mit KO

  • 16.08.19

    Brazzo bestätigt transfer mit 1 jahr leihe mit kaufoption

  • 16.08.19

    Brazzo sagt grad leihe mit Kaufoption. Sehr geil.

  • 16.08.19

    Gerade Brazzo im zdf: Transfer ist fix! Hammer!!

  • 16.08.19

    Hahaha, vier mal das gleiche Kommentar ?

  • 16.08.19

    Also Leute. Bayern kann es doch noch bisschen. Wenn jetzt noch ein klassischer DM kommt steht das Gerüst.
    Der Rest ist dann in Händen von Trainer und Team.

  • 16.08.19

    Erster große Karriereknick bei Coutinho, hat sich aber abgezeichnet.

  • 16.08.19

    Mit Auswirkungen auf Tolisso?
    Eher auf Müller, oder nicht?

  • 16.08.19

    Brazzo live bei ZDF: „Kalle und ich waren in Barcelona um Gespräch zu führen“
    Darf unser Hasan noch mal was lernen wie man richtige Top-Deals einfädelt.

    Unter diesen Umständen auf dem TM - alles richtig gemacht FCB!
    Zudem ist der Merchandising in Südamerika (nach James) weiterhin tip top *MoneyMoney**

  • 16.08.19

    COUTINHO S11?

  • 16.08.19

    Wird meiner in Kickbase. Chikapo

  • 16.08.19

    Respekt an Bayern dafür das sie den nach München gelotst haben. Ist ein Hammer-Transfer (und das sage ich als Nicht-Bayern-Fan)! Und sogar so das sie ihn erst ausprobieren dürfen bevor sie kaufen müssen. Ich bin beeindruckt.

    • 16.08.19

      Bin auch super froh, dass er erst geliehen wird, denn das Risiko bei einem Kauf wäre schon extrem hoch gewesen, grade weil Bayern es auch nie schafft Spieler wieder so teuer zu verkaufen wenn sie nicht funktionieren (und 100% sicher bin ich mir ehrlich gesagt nicht)...

      Wenn sie noch einen wirklich defensiven MF finden (Martinez ist leider so oft verletzt) wäre es tatsächlich eine richtig gute Transferperiode..

      Brazzo macht das schon :D

    • 16.08.19

      Anscheinend hat er auch Cuisance bestätigt. Von daher wäre das auch erledigt ✌?

    • 16.08.19

      Naja da muss ich leider sagen, dass mir der auch zu offensiv denkt und noch zu sehr Talent ist.. Wenn man bedenkt was wir mit Martinez und früher Vidal für Defensiv ackernde Jungs hatten ist heute mit Thiago, Tolisso, Sanches, Goretzka eben alles auch nach vorne orientiert.

      Bei Gegentor 1 war der abgefälschte Schuss zwar doof, aber Thiago steht 2 Meter zu weit weg, der kann auch ohne abfälschen einschlagen :(

  • 17.08.19

    Ist schon interessant, wie man sich jetzt einen Couthino schön redet! Auf einmal ist es wie Perisic auch der Top-Transfer, während man vor ein paar Tagen noch von 2. Wahl gesprochen hat. Nicht umsonst sollte der ja auch von Barca an PSG als Beigabe für einen Neymar verscherbelt werden. Und mal ehrlich, was der letze Saison bei Barca gezeigt hat, war unterirdisch! Aber in München wird inzwischen ja nach jedem Strohhalm gegriffen.

    • 17.08.19

      Klar, er steht im Schatten des unglaublichen Thorgan Hazard Transfers.... Wäre er zu Dortmund hätte ich hier mal gern die Kommentare gesehen. Naja du redest ja eh immer alles schlecht bei Bayern. Viel Spaß weiterhin damit. Zudem: Im Tausch gegen Neymar gehandelt zu werden, dem mit Messi wohl besten Spieler der Welt soll also gegen Coutinho spielen... Haha :D

    • 17.08.19

      Was hat T. Hazard mit Coutinho zu tun? Nicht alle Kritiker sind gleichzeitig Dortmundfans, das zeigt ja nur, wie begrenzt dein Denkhorizont ist. Aber Dortmund hätte einen solchen Transer sicher besser verkauft als Bayern. Und es ist schon bezeichnend, dass jetzt gerade die Bayernfanboys wieder aus den Löchern kommen, die noch vor wenigen Tagen Sane als den Heilsbringer gesehen haben und gerarde diesen Coutinho als Notlösung bezeichnet haben. Das ist echt armselig! Und dass Neymar sicher ein guter Fußballer ist, steht außer Frage. Aber dass er ein menschliches A...loch ist und PSG ihn deshalb loswerden will ebenfalls. Da ist sicher keiner stolz darauf, für ein solches "Kind" verschachert zu werden.

    • 17.08.19

      Kann man auch umdrehen: "Jetzt wieder die ganzen Bayernhater aus ihren Löchern gekrochen kommen, die sich vor wenigen Tagen noch über den geplatzten Sane Deal den Arsch abgefreut haben."

      Coutinho ist absolute Weltklasse, wer das bestreitet, hat keine Ahnung, sorry. Deal with it. Und da kannst du noch so sehr versuchen, den Transfer schlecht zu reden. Respekt an Brazzo, überragend gemacht.

    • 17.08.19

      Der "Notnagel Coutinho" kommt doch von der Bayernfanfraktion. Als angeblich mit Sane alles in trockenen Tüchern war, wurde der doch hier als unnötig und uberschätzt runtergeputzt. Aber nur von den Bayernfanboys. Gleiches gilt doch für Ziyech und Bergwijn. Auf einmal können die alle nix mehr! Nur weil sie nicht zu Bayern gegangen sind. Das sind doch die Facts!

    • 17.08.19

      Sorry, aber der war zuletzt in Liverpool absolute Weltklasse, was Barca ja auch zu dem Kauf veranlasst hat.
      Natürlich kann er das auch wieder sein, wenn zB vielleicht das Umfeld besser für ihn ist, was ich mir in München auch vorstellen kann.
      Was schätzt ihr denn aber, inwieweit er erste Wahl sein wird - gar nicht mal wegen irgendwelchen Managergames, sondern für die sportlichen Ziele? Er ist bekanntlich primär n Linksaußen aber kann natürlich auch rechts oder zentral spielen. Wird er eher vor Gnabry oder Coman sein oder der „Nobel BackUp“ was ich mir eher nicht vorstellen kann?

    • 17.08.19

      Wenn er an Liverpooler Zeiten anknüpfen kann, wird er bis auf Belastungssteuerung immer spielen.

    • 17.08.19

      Vinnie du hast Recht. Man hypt einen Spieler der das Potential „hatte“ Weltklasse zu sein. Bei Barca hat er das nie gezeigt. Erinnert sich irgendjemand noch an einen M. Götze? Jahrelang DER deutsche Fußballer, kam in ein Leistungstief und fand nie wieder zur alten Stärke zurück. Aber Coutinho ist natürlich ganz anders. Die Bayern „Fans“ auf LI sind doch eh zu 98% Hobby-Fans. Schön daheim Kickbase spielen und Bayern bisschen supporten. Redet mal mit echten Bayern Fans und dieser Coutinho-Hype-Train fährt plötzlich nur noch halb so schnell. International wird Bayern erneut spätestens im Viertelfinale die Segel streichen. Und nein, ich werde auch nicht mit diesen „Fans“ Disput führen, die die Erfolge ihrer Mannschaft noch schnell in Wikipedia nachschauen müssen.

    • 17.08.19

      Ach so, weil Götze es nicht mehr gepackt hat (auch aufgrund von Krankheit), muss es bei Coutinho also auch so laufen.... Ich würde mir deinen Namen noch einmal zu Herzen nehmen.

    • 17.08.19

      mal brasilianische nationalspiele gesehen?

    • 19.08.19

      "Als angeblich mit Sane alles in trockenen Tüchern war, wurde der doch hier als unnötig und uberschätzt runtergeputzt. Aber nur von den Bayernfanboys."

      Du redest hier manchmal Zeug daher. Der Sané Deal wäre nach wie vor der Königstransfer für Bayern gewesen. Aber was soll man denn jetzt machen? 120 Mio für einen Spieler bezahlen, der sich am Kreuzband operieren lassen muss? Dann wäre ich ja mal auf deinen Kommentar gespannt gewesen. Durch die Leihe bei Countinho kann man 1.) abwarten, wie sich dieser in München schlagen wird und 2.) noch immer schauen, wie Sanés Vertragssituation nächstes Jahr aussehen wird.

  • 17.08.19

    Habe gehört Coutinho soll vor der Abreise noch ein letztes Spiel für Barca machen!

  • 17.08.19

    Keine Ahnung was hier manche labern.

    Coutinho ist ein mega Fußballer. Die Bayern können froh sein so einen Spieler in ihren Reihen zu haben. James war auch so ein Beispiel... Wenn er das Vertrauen vom Trainer bekommen hatte hat er abgeliefert. Wartet mal noch ab... Coutinho wird abliefern! Und das sage ich als absoluter Nicht-Bayern Fan. Respekt für diesen Transfer.
    Ich bin froh so einen Spieler in der Bundesliga zu sehen!

    • 17.08.19

      Es geht ja auch nicht um den Spieler Coutinho. Es geht darum, dass die Bayernfanboybrigade noch letzte Woche groß getönt hat, was man mit einem solchen Notnagel wie Coutinho wolle, wenn man doch sowieso Sane holen würde. Wie schnell sich das Bild da doch ändert, ist ja das Interessante. Jetzt ist er auf einmal ein Toptransfer. Auch ein James wäre unter einem vernünftigen Trainer wie Jupp H. heute eine feste Größe. Aber auch der konnte ja nix und es war lt. Bayernfanboybrigade nur sinnvoll, ihn nicht zu verpflichten!

    • 17.08.19

      Hauptsache pauschalisieren. Ich zähle mich zur erwähnten 'Bayernfanboybrigade', halte viel von Sane wie auch von James, hätte gerne beide im Kader gehabt.

      Unabhängig davon ist Coutinho ein absoluter Toptransfer.

      Wie pass ich jetzt bloß in dein Bild? Vermutlich gar nicht.

    • 17.08.19

      Vinnie, liegt vllt auch daran, dass Coutinho 10er ist und Sané Linksaußen. Und klar hätte Sane besser gepasst, aber wenn er verletzt ist, ist das wohl eine absolut perfekte Alternative aber du hater checkst sowas halt nicht. Nächstes Jahr sind dann Sané und vllt Coutinho da und dann passt doch alles. Das ist so beschränkt. Es gibt einen Spieler, der zu 100% gepasst hätte. Der verletzt sich, also darf kein anderer Verpflichtet werden????
      Da kannst du noch so oft mit deinem Bayern fanboy Gelaber kommen, der "Notersatz" für den verletzten Sané heißt Perisic, der geliehen wurde und und nicht Coutinho, aber das verstehst du wohl nicht^^ Durch die leihe perisics wird man nächstes Jahr nochmal angreifen und das ist wirtschaftlich das einzig richtige. Man kann keine 100+ Millionen für einen Spieler rausblasen der ein halbes Jahr ausfällt. Mit Coutinho hat man jetzt die Möglichkeit zu schauen, ob er besser als Havertz ist, für den man wohl eine ähnliche Summe hinblättern müsste (sofern er natürlich will).

    • 17.08.19

      martinez: Wäre von Bayern Seite jetzt aber eine riesige Wertschätzung Richtung Sane, wenn man ihn jetzt verpflichtet, vielleicht durch die üble Verletzung knapp unter dreistellig (Wunschdenken), dazu vielleicht noch Roca. Dann kann man nächsten Sommer entscheiden, ob man Coutinho kauft, oder bei Havertz all in geht. Wobei ich eigentlich glaube, wenn der Havertz die Leistung bestätigen kann und auch in der UCL was zeigt, dann haben die Bayern keine Chance, dann wird sich den Real krallen...

  • 17.08.19

    In erster Linie hoffe ich, dass das bedeutet, Müller nicht mehr auf irgendwelchen Außenpositionen oder als 8er sehen zu müssen. Da bekomm ich echt langsam einen Vogel mit dem Kerl!

  • 17.08.19

    Petersen +dragovic und Davies ??Verkaufen
    Thuram+ dragovic und Davies ?? Verkaufen

    Möchte mir alcacer für das Geld holen

  • 17.08.19

    Der kann die Meisterschaft nun auch nicht mehr retten, die hat Bayern gestern schon verspielt...

  • 17.08.19

    Kommt jetzt mit ähnlichem oder sogar mehr Hype wir James damals...Hoffe, dass er mehr bringt als der. Abwarten. Ablösen sind nicht alles. Passen muss es! Aber wie ich sagte...da ist die Einjahres-Leihe von Coutinho wegen dem Angriff auf Havertz 2020...Perisic Überbrückung für Sané und Mandzukic wird noch Überbrückung für Werner. Gut gelöst auf jeden Fall!

  • 17.08.19

    Max Bielefeld (Sky) über twitter:
    Hier die Zahlen zum Coutinho-Deal: Der FC Bayern zahlt rund 20 Millionen Euro Leihgebühr und kann den Brasilianer bis zum 30. Juni 2020 per Kaufoption über 120 Millionen Euro fest unter Vertrag nehmen #TransferUpdate
    https://twitter.com/Sky_MaxB/status/1162597894383386624

  • 17.08.19

    Das Problem an der Sache ist doch nicht, dass Coutinho kein Weltklasse-Spieler ist. Das Problem ist, dass hinter den Bayern-Transfers der letzten Jahre kein System, keine Idee, kein Herz steckt.
    Der FCB wird mit Sicherheit zum Ende der Transferperiode den besten BuLi-Kader und einen der besten Kader weltweit haben, aber ich habe Angst, dass er zu einem zusammengewürfelten Ensemble a la Milan/ ManU/ ... verkommt.
    Nennt mich Hater und ballert mir Dislikes um die Ohren, aber Bayern hat seit über 10 Jahren davon gelebt, transfertechnisch clever zu agieren plus das Glück zu haben, Ausnahmetalente zu besitzen, die sich 100%ig mit dem Verein identifizieren.
    Natürlich kann sich so etwas immer entwickeln und vielleicht ist Coutinho ja der Bayern-Spielmacher der nächsten 10 Jahre, aber ich glaube da nicht dran. Vielleicht spielt er ein Jahr gut, ist dann wieder bei einem anderen Topclub, vielleicht 3 Jahre, aber welche Bindung soll er denn bitte zu Bayern entwickeln?
    Diese Leihen-Transferpolitik ist für mich nichts Halbes und nichts Ganzes. Ich weiß, es ist von außen immer leicht zu meckern und Brazzo wird den Markt sicherlich besser kennen als jeder User hier, trotzdem. Für mich ernten die Bayern jetzt, was sie die letzten Jahre mit schlechten Entscheidungen gesät haben.

    • 17.08.19

      Dickes like!!!

    • 17.08.19

      Ich kann die Kritik an den Bayern nicht nachvollziehen...die Philosophie und der Anspruch in München ist immer die besten deutschen Spieler in den eigenen Reihen zu haben und national und international um die Titel mitzuspielen. Man hat bei Sane alles vorbereitet und exzellente Rahmenbedingungen geschaffen um ihn zu holen, was nun leider aufgrund der Verletzung (hoffentlich nur vorerst ) gescheitert ist. Weiterhin wird man im nächsten Jahr mit allen Mitteln versuchen, das deutsche Jahrhunderttalent aus Leverkusen zu verpflichten. Vor dem Hintergrund sind die Leihen von Perisic und vor allem Coutinho einfach überragend. Um Havertz zu überzeugen, muss man ihm schon die Perspektive aufzeigen, das man das Team um ihn herum aufbaut und er der unangefochtene Mann auf der 10 ist. Daher wurde auch btw James nicht gekauft. Wenn man also kommende Saison Sane und Havertz bekommt wird man Coutinho wieder ziehen lassen...sollte man Havertz oder Sane nicht bekommen hat man in Coutinho einen Weltklasse man, den man dann fest verpflichten könnte. Die Kritik am Bayern Management erschließt sich mir daher nicht

    • 17.08.19

      Elbuitre7: Perfekt analysiert, dem ist nix hinzuzufügen!

    • 17.08.19

      Sehe es genau wie Elbuitre7. Finde, dass man klar erkennt, dass Perisic und Coutinho Überbrückungen bis zu den Verpflichtungen von Sané (der sich halt verletzt hat, sonst sicherlich gekommen wäre) und möglichst auch Havertz (der nunmal noch ein Jahr in Leverkusen spielen wollte) sind.

      Lächerlich ist allerdings wieder, dass Rummenigge mal eben wieder sagt, dass er das geregelt hat. Brazzo ist so ein Dackel, es ist schon echt grotesk wie die den immer wieder bloßstellen bzw. er sich bloßstellen lässt ("Ich war mit Kalle in Barcelona" - Du DURFTEST mit, weil Rummenigge noch Meilen für die nächste Prämie und nen Kofferträger gebraucht hat, du Lappen!) ??

    • 19.08.19

      Finde ich ein wenig übertrieben dargestellt. Bayern München verfolgt noch immer seinen strategischen Weg. Kimmich, Süle, Pavard, Coman, Gnabry, Goretzka, Tolisso... Das sind noch immer alles junge Spieler, die bei Bayern den Schritt in die Weltklasse packten (Kimmich, Süle) oder packen können (Coman, Gnabry...). Dazu hat man mit Davies, Arp oder nun auch Cuisance wieder Talente, die ebenfalls einen tollen Weg gehen können. Sehe nun ehrlich gesagt nicht ganz, was sich da geändert haben soll. Auch Vergleiche zu Milan oder ManU kann ich da nicht ganz nachvollziehen.

      Auch früher mussten die Bayern Transfers tätigen, die die Mannschaft punktuell SOFORT verstärkten. Als ältestes Beispiel fällt mir da spontan ein Roy Makaay ein. Auch Arjen Robben wurde kurz vor Schließung des Transferfensters nach einer Niederlage in Mainz geholt. Xabi Alonso... Die Bayern hatten in der Offensive absolut Bedarf und haben diesen mit Coutinho meiner Einschätzung nach richtig gut geschlossen.

    • 19.08.19

      Nochmal: Ich bezweifel nicht die Qualität der Neuzugänge oder der elf Spieler, die Bayern Spiel für Spiel aufbieten wird.

      Mein Problem ist, dass ich seit Jahren ein System hinter den Neuverpflichtungen und der gesamten Vereinsausrichtung vermisse.

      Beispiel defensives Mittelfeld: Möchte Bayern mit einem defensiven 6er wie Martinez oder einen kreativen Spielmacher wie Thiago auf dieser Position spielen? Was ist die Spielidee des Vereins, was die des Trainers?
      Die gesamte taktische Ausrichtung ist von dieser Position abhängig. Für mich ist es extrem schwierig, zu akzeptieren, dass diese Ausrichtung allein an einer Personalentscheidung hängt. Ist Thiago fit? Hat er beim CL-Spiel unter der Woche schon 90 Min gespielt und muss jetzt in der BuLi geschont werden?
      Falls man die Idee eines Spielers wie Thiago auf der 6 als seine grundlegende Spielidee verfolgt: Wo ist dann sein Back-Up?
      Überspitzt gesagt: Für mich ist das in etwa so, als hätte man zwei verschiedene zentrale Abwehrspieler im Kader. Abhängig davon, wer gerade bei 100% ist, würde man von Wochenende zu Wochenende entweder mit Viererkette oder Libero spielen.
      Das soll keine Kritik an Martinez sein. Man könnte das gleiche auch andersrum aufziehen, aber auch dann fehlt der andere Part zum defensiven Martinez.

      Eure Argumente sprechen ja auch nicht wirklich gegen diese These, sondern gehen eher in die Richtung, dass die System-Transfers eben erst nächstes Jahr getätigt werden. Ich bin gespannt.

    • 19.08.19

      Also machst du das "seit Jahren" an einer einzigen Personalie fest, die sich erst vor zwei Jahren nach Alonsos Karriereende aufgetan hat? Würde irgendwo ein Xabi Alonso auf dem Baum wachsen, der gewillt wäre, zu Bayern München zu wechseln, hätten die Bayern vielleicht längst gehandelt. Da das aber wohl nur schwer der Fall ist, ist es eben schon so, dass die Bayern eben nicht wie Milan oder ManU "irgendwas" machen, damit halt was gemacht wurde.

      Ich denke schon, dass die Bayern sehr gerne einen 6er verpflichten würden. Es muss halt stimmig sein. Ich persönlich fände ja perspektivisch nach wie vor Roca interessant. Mal schauen, was aus der Geschichte noch wird.

    • 19.08.19

      Ich habe es zur Erklärung an einem Beispiel festgemacht. Hätte auch ein anderes wählen können.
      Wir werden hier nicht auf einen Nenner kommen, es gibt hier mittlerweile wirklich sehr verhärtete Fronten, habe ich das Gefühl.

    • 19.08.19

      Gerne würden mich an der Stelle dann auch mehr Beispiele interessieren.

      Süle zu Hummels, Kimmich zu Lahm, Coman zu Ribéry, Gnabry zu Robben... Das sind nach wie vor klassische und strategische Transfers der Bayern, mit Spielern, die den Schritt in München in die Weltklasse packten oder noch packen können. Genau das zeichnete die Bayern auch vor einigen Jahren bei den Transfers wie Neuer, Boateng oder Javi Martínez (wobei Martínez eigentlich auch eher eine punktuelle Verstärkung war) aus.

      Nun holt man mit Coutinho einen Spieler, der sofort weiterhelfen soll, weil man auf diesen Positionen ganz einfach mehr Qualität braucht und schon soll alles bereits seit Jahren falsch sein? Weil man Perisic für die Breite holte, ähnlich wie zuletzt auch schon Luiz Gusatvo, Dante bis Sandro Wagner?

      Der große Unterschied war halt in den letzten Jahren, dass das Mannschaftskonstrukt stand und man keinen großen Handlungsbedarf hatte, da Spieler wie Boateng, Alonso, Ribéry, Robben und andere in starkem Fußballeralter waren und die Bayern keinen Coutinho brauchten. Das ist in dieser Transferperiode eben anders und dann holen die Bayern eben auch einen Spieler, der punktuell sofort weiterhilft. Das war vor 16, 17 Jahren mit Roy Makaay schon so, war auch vor 10 Jahren mit Arjen Robben so oder auch mit Xabi Alonso...

      Also, wenn du noch mehr Beispiele hast, dann würden die mich wirklich gerne interessieren, wo Bayern München seinen Weg nun wirklich elementar verlassen haben soll und seit einigen Jahren wirklich so viele Dinge anders laufen, als sie das früher taten.

    • 19.08.19

      @amused: Ich bin ja oft bei dir und vielleicht vertue ich mich auch, aber findest du wirklich, dass Coutinho mit dem Hintergrund geholt wurde ihn tatsächlich zu verpflichten später? Für 120 Mios mit einem Alter von 28? Ich kann mir das nicht vorstellen und deswegen meine Meinung, dass es halt ein Lückenfüller ist, bis man hoffentlich Havertz bekommt (und die werden es versuchen). Natürlich ist das ein mega starker Lückenfüller. Aber sowohl hinter seiner Leihe als auch hinter der von Perisic erkenne ich langfristige Pläne. Im Gegenteil. Das bedeutet aber für mich nicht, dass man kein System hat. Die langfristigen Ziele sind halt einfach diesen Sommer erreichbar (Sané verletzt, Havertz will nicht weg, Werner ist nächstes Jahr gratis). Die Leihen finde ich unter dem Aspekt sehr gut gelöst.

    • 19.08.19

      Weiß ich nicht, mit welchem Hintergrund Coutinho verpflichtet wurde. Fakt ist, die Bayern wollten in der Offensive qualitativ noch was machen. Fakt ist, Sané hat sich ziemlich übel verletzt, weshalb der Transfer zu diesen Bedingungen vom Tisch ist. Und dann finde ich einen Coutinho in der Hinterhand halt auch nicht so schlecht. Mal im Ernst, im blödsten Fall steht man nun nach Sanés Verletzung mit komplett leeren Händen da, aber die Bayern leihen hier nun einen Spieler zu kolportieren 8,5 Mio, der vor zwei Jahren noch die Premier League schwindelig spielte und nun vielleicht nur zu den Bayern wechselt, weil eben in dieser Premier League das Transferfenster bereits geschlossen ist.

      Von daher finde ich den Transfer absolut top. Sollte Coutinho einschlagen, dann wird Bayern gerne 100+ Mio bezahlen. Sollte das nicht passieren, bleibt das Risiko überschaubar. Also ich kann da echt nicht wirklich erkennen, wie man an diesem Transfer nun jahrelange vermurkste Arbeit festmachen möchte.

    • 19.08.19

      Ja gut, da bin ich raus, das habe ich ja nicht gesagt. Aber die beiden Leihen jetzt waren so sicherlich nicht geplant vor ca. 2-3 Monaten. Und dafür sind die natürlich aller Achtung wert.

    • 20.08.19

      Ich sehe noch unzählige andere Beispiele. Abwehr:
      Außenverteidiger: Nach Rafinha-Abgang fehlt für mich genau so ein Spieler, der hohen Offensivdrang hat und beide AV-Positionen bekleiden kann. Einer, der bei Verletzung die AV ersetzen kann, aber auch in den letzten 20min nochmal Schwung nach vorne bringen kann.
      Innenverteidiger: Mit L. Hernandez und Pavard wurden zwei auf dem Markt verfügbare Spieler sehr schnell verpflichtet. Bei de Ligt hatte man so wohl nie eine realistische Chance (eh zu hohe Gehaltsforderungen, geschenkt). Boateng wird öffentlich diffamiert und soll abgegeben werden. Stattdessen kommt auf einmal Angebot für Hummels und dieser wird (an direkten nationalen Konkurrenten) abgegeben.
      Das alles ist für mich einfach kein systematisch kluges Verhalten. Mir geht es dabei nicht nur um die Transfers. Da spielt auch die Außendarstellung mit rein. Das wiederkehrende Bloßstellen von Brazzo. Kein Team-Work, anscheinend nichtmal eine gesunde, interne Konfliktkultur. Stattdessen mit Kovac, Brazzo, Hoeneß und Rummenigge vier Personen, die gefühlt mehr gegeneinander als zusammen arbeiten.
      Und was mich am meisten stört, dass ich keine grundlegende Spielidee erkennen kann. Wofür steht der FC Bayer? Auf welches Spielsystem ist der Kader ausgerichtet? Vertraut man Kovac und stellt ihm einen Kader nach seinen Wünschen zusammen? Sehe ich nicht. Ist Brazzo der Mann im Hintergrund, der für einen 5-Jahresplan die Fäden zieht? Sehe ich nicht. Über Hoeneß und Rummenige muss man wohl gar nichts sagen.

    • 20.08.19

      "Nach Rafinha-Abgang fehlt für mich genau so ein Spieler, der hohen Offensivdrang hat und beide AV-Positionen bekleiden kann"

      Auch wenn ich "hohen Offensivdrang" bei Rafinha relativieren würde, hat man hier Pavard verpflichtet, der mit Frankreich auf dieser Position Weltmeister wurde, dort sehr wohl als Backup fungiert und für mich sogar ein recht klares Upgrade zu Rafinha darstellt. Für LV führt man Davies heran, der das bislang richtig gut macht. Im Zentrum hat man dazu noch immer Martínez und Stand heute auch noch Boateng. Diesen "Kritikpunkt" kann ich nicht ganz nachvollziehen.

      "Stattdessen kommt auf einmal Angebot für Hummels und dieser wird (an direkten nationalen Konkurrenten) abgegeben."

      Wenn der Spieler mit über 30 Jahren auf die Vereinsführung zugeht und äußert, dass er sich diesem Konkurrenzkampf nicht stellen möchte und/oder mit anderen Dingen nicht zufrieden ist, dann wäre es aus meiner Sicht töricht ein Angebot in dieser Größenordnung auszuschlagen, zumal man die Optionen an Spielern hat. Das war bei Vidal, Götze, Schweinsteiger, Kroos, Gomez, van Bommel, Lucio (damals auch ganz großes Thema), Frings (da kann man noch ewig weiter zurück gehen) nicht sonderlich anders. Und auch wenn man hier vielleicht den ein oder anderen Fehler wie bei Kroos machte, sehe ich auch hier nicht, welchen Weg Bayern München da verlassen haben sollte.

      "Das alles ist für mich einfach kein systematisch kluges Verhalten."

      Einen unzufriedenen Hummels, der kolportiert 10+ Mio im Jahr verdient, zu halten, obwohl man hungrige Spieler wie Pavard oder auch wieder Martínez auf dieser Position hat, sehe ich nun auch nicht ganz so systematisch klug. Darüber lässt sich jedenfalls streiten. Wenn der Abgang nun so Gehaltsmöglichkeiten freispielte, die für Coutinho genutzt werden konnten, dann hatte er durchaus seine Begründung.

      "Stattdessen mit Kovac, Brazzo, Hoeneß und Rummenigge vier Personen, die gefühlt mehr gegeneinander als zusammen arbeiten."

      Auch das ist keine neue Meinung über den FC Hollywood, zumindest nicht von Außen. Van Gaal, Guardiola, Ancelotti... Immer hieß es, dass alle doch gar nicht richtig zusammenarbeiten.

      Ich kann dem nicht wirklich folgen, was nun alles so gravierend anders sein soll. Solche Kommentare waren auch dann zu lesen, wenn die Bayern mit Guardiola mit deutlichem Vorsprung Meister wurden ("wo ist die Identität des FC Espana München. Keine Struktur und Philosophie"). Das einzige was halt in dieser Transferperiode sonderlich anders ist, ist, dass die Bayern aufgrund des Umbruches "mehr" handeln mussten und nun eben vermeintlich mehr Angriffsfläche bieten. Aber die Bayern werden immer für irgendwas kritisiert, ich persönlich sehe das mittlerweile eher relativ.

    • 20.08.19

      Das hat hier doch gar nichts mehr mit dem ursprünglichen Post zu tun.
      Habe im Übrigen nie behauptet, meine Meinung sei exklusiv oder neu. Weiß aber auch nicht, was das mit der Sache zu tun hat. Nur weil eine ähnliche Meinung schon vorher existierte (nicht bei mir), macht es diese ja nicht weniger richtig/falsch.
      Als Bayern-Fan gebe ich mich halt nicht mit Übergangslösungen zufrieden. Die letzte Saison war die große Abschiedstournee von Ribery und Robben. In diesem Jahr stand man dann unter Zugzwang und hat in meinen Augen nicht geliefert, sondern alles wieder ein Jahr rausgezögert.

    • 20.08.19

      Natürlich hat das mit dem Ursprungskommentar zu tun. Du hast gesagt, dass Bayern nicht mehr so handelt wie sie das früher taten und du Gefahr siehst, dass sie sich zu einem Verein wie Milan oder ManU entwickeln. Ich habe daraufhin festgehalten, dass man eigentlich nicht sonderlich anders handelt als man das auch früher tat. Habe sogar jeweils Beispiele angefügt.

      Die Bayern haben ihren Weg nicht verlassen, sie haben sich auch früher immer mal wieder punktuell verstärkt. In dieser Transferperiode mussten sie das eben mehr tun als in den letzten, weil sie in den letzten Transferperioden bereits einen sehr guten Kader zusammen hatten.

      Ob Coutinho nun eine Übergangslösung ist... Wenn du das jetzt schon beurteilen kannst, von mir aus. Ob es jetzt wirklich sinnvoll gewesen wäre, Sané trotz Verletzung zu holen, habe ich auch eine andere Meinung. So hat man nun bei Coutinho die Möglichkeit abzuwarten. Sollte dieser einschlagen und an sein Liverpooler Niveau anknüpfen kann es in einem Jahr auch schnell heißen "ziemlich cooler Deal der Bayern". Und wenn nicht, wird man Sané, Havertz oder wen auch immer trotzdem noch auf dem Schirm haben, die man in diesem Sommer eben aus verschiedenen Gründen nicht holen konnte. Verstehe das Problem halt ehrlich gesagt irgendwie nicht.

    • 20.08.19

      Deine Beispiele waren Robben und Makaay. Beide hat Bayern fest verpflichtet und nicht ausgeliehen.
      Natürlich muss sich Bayern punktuell verstärken, etwas anderes würde ich nie behaupten. Ich erwarte dies sogar.
      Über Sané habe ich kein einziges Wort geschrieben. Du wirfst gerade alles in einen Topf.
      Für mich sind zwei Ein-Jahres-Leihen ganz klar Übergangslösungen. So wurde es ja auch oben unter meinem Ursprungsbeitrag angemerkt (von Elbuitre7 und bugs).
      Wie ich schon vor X Beiträgen schrieb: Diese Diskussion führt zu nichts & wurde auch schon an zig anderen Stellen geführt. Als Student hab ich allerdings leider die Zeit, zu antworten.



  • 17.08.19

    Wer würde für ihn raus rotieren?

    • 17.08.19

      Wahrscheinlich ein ZM, da Coutinho mehr Kreativität ins Offensivspiel bringen soll:

      -----------Lewandowski-------------
      --Coman---Coutinho---Gnabry--
      ---(Thiago, Sanches, Tolisso, Goretzka, Martinez)--

  • 17.08.19

    Freue mich auf Coutinho in der Liga und wenn er wieder rot trägt, funktioniert er hoffentlich wieder.

  • 17.08.19

    Schöne Zähne hat er auf jeden Fall ... so oder so!

  • 17.08.19

    Es ist alles gesagt, TOP!

  • 17.08.19

    Kaufpreis ist halt 140mio. Aber lieber 20mio versenken als 140mio auf einen Schlag zu versenken

  • 17.08.19

    Ich finde es auch viel zu teuer, dafür dass er halt eigentlich kein perfekter Fit für die Flügelposition ist. Man liegt dann wohl bei etwa 35 Mio., um einen Spieler ein Jahr auszuleihen. Riecht dann doch nach einer Panikaktion, damit man sich nicht zu sehr blamiert.

    • 17.08.19

      Barca zahlt wohl 100% des Gehalts und die Villa in München, weil sie ein super, super Verhältnis zum Bayernvorstand haben und sich wünschen, dass so ein Spieler die Bundesliga bereichert!

  • 17.08.19

    Niemals zieht Bayern die Option in der Höhe

  • 17.08.19

    Aber eins muss man den Bayern lassen, wenn sie sich einen Spieler wirklich leisten wollen, kriegen sie ihn auch. Sane hätten sie auch bekommen. Das Problem sehe ich eher intern, da man sich dort anscheinend selten einig ist...

  • 17.08.19

    Mal unabhängig von dem ganzen "hate" ich finde eine Leihe für 20 Mio + 120 Mio Ak schon sehr heftig. Die damals 140 Millionen waren schon ziemlich stark übertrieben trotz seiner Klasse. Kann mir also nur vorstellen, dass Bayern ihn verpflichtet, wenn er 120%ig überzeugt.
    Sind die Zahlen Valide? Fände ich schon der Hammer, genau so viel zu verlangen, wie er damals mit seiner Topleistjnv gekostet hatte.

    • 17.08.19

      Barca hat damals laut Medienberichten 160 Millionen gezahlt, nicht 140 Millionen. Von daher würde ich schon sagen, dass die Zahlen realistisch sind.

  • 17.08.19

    So so, gute Beziehungen ?..
    Gut übers Ohr gehauen..
    Ist gerade mal 90 Mio wert und Kaufoption liegt bei 120?.

    • 17.08.19

      Bin inhaltlich schon eher bei dir sollte es stimmen, nur dieses ist 90 Mio wert ist halt so ne Sache. Sowas schreiben gerne Sportseiten und beziehen sich dann auf Transfermarkt.de, bei denen der Coutinho ja auch auf 90 Mio gelistet ist nur ist das kein offizieller Marktwert sondern von einer Internetseite. Als Anhaltspunkt jedoch oftmals nicht falsch.

    • 17.08.19

      Die 120 sind eigentlich der genau richtige Aufschlag ggü den 90 von tm, die immer leicht drunter sind.
      Für mich passt das.

    • 17.08.19

      Eine Kaufoption liegt für gewöhnlich immer höher als der aktuelle Marktwert eines Spielers.

  • 17.08.19

    Wieso sollte Barca eine KO in Höhe von 120mio einbauen, wo sie ihn doch sehr gerne von der Gehaltsliste streichen möchten? Das ergibt für mich keinen Sinn.

    Warten wir doch einfach mal ab, bis der Deal offiziell ist. In dieser Transferperiode wurde so viel Mist spekuliert, dass man nicht alles sofort glauben sollte.

  • 17.08.19

    Wieso nächstes Jahr einen Coutinho kaufen wenn man Havertz für etwa das gleiche Geld bekommen könnte?
    Aber für diese eine Saison ein überragender Coup. Hoffe Coutinho findet zu seiner Stärke aus Liverpooler Zeiten zurück.

    • 17.08.19

      Im Kontext Havertz gilt jetzt: Hauptsache ihn überzeugen innerhalb der nächsten 8-9 Monate. Wenn er dann zu Bayern will, ist die Ablöse das kleinere Problem.

      Wie das zusammenspielt mit coutinho wird man dann sehen. Kann man in Ruhe überlegen. Ideal.

    • 17.08.19

      Natürlich ist das Ideal für Bayern. Meine Meinung ist nur, Bayern wird nächstes Jahr niemals 120 Mio für Coutinho und zusätzlich (ich sag jetzt auch einfach mal geschätzte 120 Mio) für Havertz hinlegen. Aber die Karten haben sie alle mal in der Hand. Und wenn Havertz will, wird dieser Transfer definitiv einem Coutinho Transfer vorgezogen.
      Aber wie schon gesagt. Für 1 Jahr zum überbrücken, die wohl beste Lösung

    • 17.08.19

      Vermutlich wird es so kommen. ??

      Nur falls Coutinho den Laden völlig auf den Kopf stellt (im positiven) wird er trotzdem geholt.

    • 17.08.19

      Die Sache ist, dass es bei Havertz so viele Interessenten gibt, dass ein Wechsel zu Bayern bei weitem noch nicht feststeht.

    • 17.08.19

      So sehe ich das auch. Uli steht wahrscheinlich 2x die Woche bei Havertz Familie auf der matte zum überzeugen. Kommt Havertz darf coutinho gehen und uli kann sagen: "Wir lassen coutinho, einen Weltklasse Spieler ziehen weil wir auf dich bauen wollen!" will Havertz nicht zu Bayern zieht man halt die ko bei coutinho. Oder eben nicht, wenn er nicht reinpasst

    • 17.08.19

      absolut. deshalb sag ich auch die sollen das ganz still und heimlich jetzt schon eintüten mit dem Spieler. (insgeheim glaub ich eh schon dass sie eine lose Übereinkunft haben. auf der baut man auf und macht dann einen knopf hin, irgendwann im Winter schon)

  • 17.08.19

    Dann wird er wohl nur 1 Jahr bleiben. Aber auch 20 Millionen + Gehalt finde ich unglaublich viel. Aber was sollen die Bayern machen? Sie haben sich total mit Sane verrannt, jetzt musste man nachlegen, um Teufel komm raus. Das wei´ß auch Barca und hat Brazzo und C. ausgenommen wie eine Weihnachtsgans!

  • 17.08.19

    Kommt Werner noch??

  • 17.08.19

    weiß doch jetzt schon jeder, dass die Kaufoption nicht gezogen wird

  • 17.08.19

    Da wäre James die deutlich billigere Variante gewesen :D

  • 17.08.19

    Bei Barca hat es nicht so geklappt. Aber Messi spielt da auf seiner Position. Ich frage mich eigentlich auch, warum sie ihn damals für so viel Geld gekauft haben? Das war doch vorher schon klar, dass das schwierig wird. Fakt ist aber ,dass jeder der den Fussball liebt Herzchen in den Augen hatte, als er Coutinho vor seiner Zeit bei Barca in Liverpool gesehen hat. Klopp wollte ihn unbedingt halten, hat ihn zum Captain gemacht, mehr Geld geboten, etc, etc. Das zeigt ja, wie viel er von ihm gehalten hat. Wir können uns auf einen absoluten Weltklassespieler freuen.

  • 17.08.19

    Huiuiui. 20 Mio Leihgebühr + 20 Mio Brutto-Gehalt.

    40 Mio für ein Jahr Coutinho.
    Heftig.

  • 17.08.19

    Puh das ist ne Hausnummer und Coutinho natürlich eine riesige Bereicherung für die Liga, auch wenn es bei Barca nicht unbedingt zu 100% geklappt hat.
    Bei den Summen frage ich mich allerdings, ob das wirklich die richtige Entscheidung war. Ich halte es für absolut unwahrscheinlich, dass Bayern eine KO für 120 Millionen zieht. Dafür ist Coutinho langfristig nicht der Richtige, da Marktwerttechnisch auch nicht mehr wirklich Potential vorhanden ist. Die KO würde dann auch ein Transfer von 140? Millionen bedeuten, sofern nicht vereinbart wurde, dass die Leihe verrechnet wird.

    Was ich aber nicht ganz verstehe: Sane war anscheinend der absolute Wunschsspieler. Für 120-140 Millionen hätte man den Deal sicherlich jetzt fix machen können. Natürlich, Sane ist verletzt. Aber braucht Bayern bis zu Winterpause unbedingt einen Spieler der Güte? Auch wenn das gestern nicht berauschend war, mit dem Stammkader wird die Bundesliga nicht bis zur Winterpause zugunsten eines anderen Vereins entschieden sein und auch die CL Gruppenphase sollte nicht das Problem darstellen.
    Wenn ein Sane im November oder Dezember wieder auf dem Trainingsplatz stehen kann, dann ist er zum Beginn der Rückrunde von der Fitness wieder bei 100% und auch die fehlende Spielpraxis sollte schnell aufgeholt sein.
    Meiner Meinung nach wäre ein Sane Deal, sofern für die bisher genannten Konditionen machbar, die bessere Lösung gewesen.

    Trotzdem kann man sich, egal ob man Bayern mag oder nicht, auf Coutinho in der BL freuen

  • 17.08.19

    Vielleicht ja so

    Neuer
    Kimmich Süle Hernandez Alaba
    Thiago
    Tolisso Coutinho
    Gnabry Lewandowski Coman

    • 17.08.19

      Wird interessant.. lt. TM hat Coutinho quasi alle Spiele auf LA / OM abgeliefert.

    • 17.08.19

      Ihr vergisst immer alle Goretzka.. ich bin zwar wirklich kein Fan von ihm, aber ich denke von den Spielern im MF neben Coutinho, (Tolisso und Sanchez) ist Goretzka definitiv die Nummer 1. Hatte eine überragende Vorbereitung, im Pokal nach seiner Einwechselung in der „kurzen“ Zeit 10 mal effektiver und besser als ein Tolisso und Sanchez zusammen. Und Kovac braucht für sein Spiel diese „Box to Box“ Spieler wie Goretzka, der obendrein noch torgefährlich ist.

    • 17.08.19

      Ohne z und mit s...is schon ein gewaltiger Unterschied

    • 17.08.19

      Ich vergesse Goretzka nicht.
      Ich persönlich sehe Tolisso einfach vor ihm.
      Für mich einfach der technisch versiertere, filigranere und variablere Spieler im Spiel selbst.
      Zudem sehe ich ihn auch kreativer und auch mit der höhren Quantität und Qualität bei tiefen Pässen in die Schnittstellen hinter die Abwehrketten.
      Wenn du schon die Vorbereitung ansprichst, dann wird dir bestimmt auch nicht entgangen, dass Tolisso jedes spiel dort von Anfang an bestritten hat und Goretzka sich mit Sanches abgewechselt hat. Muss nichts entscheidendes heißen, aber für mich ist das ein deutlicher Fingerzeig ??‍♂️

    • 17.08.19

      Könnte vlt auch einfach heißen das tolisso ein ganzes Jahr weg war und Praxis gesammelt hat.. Aber das denken wäre wieder zu viel verlangt ?

    • 17.08.19

      Der bessere und variablere Fußballer ist er auf jeden Fall, da hast du recht. Aber genau für diese Schnittstellenpässe spielt ja Thiago. Für mich bringt Gore einfach ein Element ins Bayern-Spiel was der Mannschaft fehlt und gut tut. Aber schön, dass im Fußball jeder seine Ansichten und Vorlieben hat und sich so schön darüber diskutieren lässt. :)
      So oder so bin ich gespannt wie das Bayern Spiel besonders im MF mit Coutinho aussehen wird!

    • 17.08.19

      Sei mal nicht so frech Kollege und denke das nächste mal ein bisschen mehr nach, bevor du wem unterstellst nicht zu denken oder bevor du urteilst, wer denkt und wer nicht ?

    • 17.08.19

      Ich kapier auch nicht, warum so viele immer Tolisso in der S11 sehen.
      Was hat der den vor seiner Verletzung groß gezeigt?

      Dagegen hat mich Gore bislang mehr, als überzeugt.
      Den Pass von rechts gestern in der 2. hätte er (Glaskugel an) sowas von reingeknallt. Aus der 2. Reihe mit Daynamik in 16er kann er wie kein anderer beim FCB.
      Coco schiebt ihn 3m links vorbei. Nur ein Bsp.

      Zu Cou:
      Hanno Balitsch hat's ganz gut formuliert, dass man Cobry fast ,als einen Spieler betrachten' muss (>Verletzungen).

      Von daher:

      ----------Thiago----------
      -----Müller---Gore-------
      Cobry---Lewa-----Cou--

      Oder:

      ----------Mr. X----------
      -Müller/Gore-Thiago-

      Ein junger, zweikampfstarker 6er mit etwas mehr spielerischer Finesse als Javi wäre top.
      Dann könnte auch Renato gern gehen.