05.08.2016 - 15:24 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Der Hamburger SV hat in der letzten Zeit womöglich schon konkrete Verhandlungen über einen Verkauf von Pierre-Michel Lasogga geführt. Seit einiger Zeit wird der 24-Jährige als potenzieller Verkaufskandidat gehandelt; am Ende der abgelaufenen Saison vermeldete das "Hamburger Abendblatt" sodann, dass der Bundesligadino den Spieler vielerorts angepriesen habe und auch von Beraterseite diesbezügliche Gespräche anvisiert seien.


In Portugal berichtete nun unter der Woche die Zeitung "O Jogo", der HSV habe mit Sporting Lissabon über einen Transfer gesprochen. Der portugiesische Klub ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer, sieht sich dabei mutmaßlich auch anderweitig in der Bundesliga um.

Laut dem Bericht fordere Hamburg für Lasogga, dessen Vertrag bis 2019 datiert ist, eine Ablöse von fünf bis sechs Millionen Euro, die jedoch verhandelbar gewesen sei. Allerdings habe sich ein anderes finanzielles Motiv als Hindernis für den Deal erwiesen: So soll der HSV-Angreifer nicht gewillt sein, in puncto Gehalt Abstriche zu machen und dementsprechend einen Wechsel nach Portugal ablehnen.

Lasoggas Salär bei den Rothosen wird auf knapp vier Millionen Euro jährlich geschätzt – eine Summe, die Sporting nicht stemmen könne.

Quelle: ojogo.pt

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,81 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
20
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE