Reece Oxford | FC Augsburg

Oxford vor Wechsel zu RB Leipzig?

28.12.2017 - 16:02 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Ein Verbleib von Reece Oxford in der 1. Bundesliga zeichnet sich weiterhin ab. Möglicherweise kommt es allerdings zu einem überraschenden Coup: So vermeldet die "BBC", dass sich RB Leipzig im Januar die Dienste des Verteidigers sichern könnte, der vergangenen Sommer als Leihgabe von West Ham United (Vertrag bis 2021) zu Borussia Mönchengladbach gewechselt war.


Dabei berichtete die "Bild" erst am heutigen Morgen, die Fohlen hätten in den Gesprächen mit den Hammers über einen festen Transfer des 19-Jährigen große Fortschritte gemacht, man stünde sogar schon kurz vorm Abschluss.

Der "BBC" zufolge zeige sich jetzt Leipzig optimistisch, mit den Briten einen Deal über eine Basisablösesumme in Höhe von neun Millionen Euro abzuschließen. Durch mögliche Bonuszahlungen könne der Betrag auf bis zu 19 Millionen Euro ansteigen.

Der Premier-League-Klub müsste Oxford dazu im Wintertransferfenster am Niederrhein abziehen, um ihn sodann direkt weiterzuverkaufen. Leipzig soll schon 2016 um den talentierten Engländer gebuhlt haben, der bei West Ham im Alter von 16 Jahren zum jüngsten Profidebütanten in der Vereinsgeschichte avancierte.

Eigentlich ist Oxfords Leihe bei der Borussia auf ein Jahr bis kommenden Sommer angelegt. Da er in Gladbach jedoch eine bestimmte Einsatzquote – angeblich hätten es ein Drittel der Pflichtspiele sein müssen – nicht erreicht hat, greift eine Rückholklausel im Vertrag, die West Ham nun ein Geschäft mit den Sachsen ermöglicht.

Quelle: bbc.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,58 Note
4,64 Note
4,61 Note
4,07 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
7
8
12
20
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
70% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 28.12.17

    Geiler Spieler. Großes Talent. Das BMG den verlieren könnte, haben sie sich selber zuzuschreiben. So einen MUSS man halten und geduldig aufbauen. Die verdammten Leipziger Füchse, die scheinen weiterhin ihre Arbeit sehr sorgfältig zu machen.

    • 28.12.17

      Wieso selber zuzuschreiben?
      Man setzt eben die bestmöglichen Spieler ein und Oxford war noch nicht soweit.
      Und dass man bei BMG nicht über gewisse Schmerzgrenzen gehen will was die Ablöse angeht ist auch total sinnvoll. Die wissen auch, wo sie vor ein paar Jahren noch waren und werden jetzt nicht anfangen bestimmte Spieler auf biegen und brechen zu kaufen - vor allem wenn es eher Potenzialspieler sind.

  • BavariaFantastica
    3 Fragen 6 Follower
    BavariaFantastica
    28.12.17

    Mal sehen was die ersten Hasskommentare gg Leipzig kommen...meinerseits sind diese dann mehr als unverständlich. Denn wenn er bei Gladbach nicht spielt sind diese selber Schuld ihn zu verlieren und RB schlägt gut zu!

  • 28.12.17

    Nach kicker-Informationen gibt es derzeit keinen Kontakt zwischen RB-Verantwortlichen und dem Spieler, geschweige denn eine bevorstehende Ablöse-Vereinbarung mit West Ham. Richtig allerdings ist, dass sich Sportdirektor Ralf Rangnick bereits vor eineinhalb Jahren mit der Verpflichtung des Abwehrtalents beschäftigte, und dass Oxford mit seinen Entwicklungsmöglichkeiten ins Beuteschema der Sachsen passen würde.