Robin Koch | 1. Bundesliga

Verhandeln Leipzig und Freiburg einen Win­ter­wechsel?

30.01.2020 - 11:51 Uhr Gemeldet von: Navron | Autor: Kristian Dordevic

Die Verstärkung, die RB Leipzig gegenwärtig noch fürs Abwehrzentrum sucht, könnte aus der Bundesliga kommen. Nach einem Bericht des "kicker" (inzwischen bekräftigt das "Sport1") basteln die Sachsen an einer Verpflichtung von Robin Koch.


Nach Informationen des Blatts ist der Profi vom SC Freiburg wechselbereit. Und auch der Klub soll gewillt sein, den Spieler ziehen zu lassen. Vorausgesetzt, der Preis stimmt. Diesbezüglich wartet der Bericht mit einer Summe von etwa 20 Millionen Euro auf. Die Ablöseverhandlungen seien zurzeit im Gange – und der "Bild" zufolge sehr weit fortgeschritten.

Kochs Spielerprofil ist ganz nach dem Geschmack von Julian Nagelsmann

Für die Breisgauer ist jetzt vielleicht eine gute Gelegenheit, die Früchte für die Weiterbildung des früheren Lauterers zu ernten. Denn Kochs Vertrag an der Dreisam läuft 2021 aus, dem Vernehmen nach möchte er nicht verlängern.

Angesichts des Bedarfs in Leipzig ist die Verhandlungsposition jedenfalls aktuell nicht die schlechteste. Die Roten Bullen haben in Willi Orban und Ibrahima Konaté zwei langzeitverletzte Innenverteidiger im Aufgebot.

Das Profil des zweimaligen DFB-Nationalspielers, der sowohl in der Abwehr als auch im defensiven Mittelfeld agieren kann, dürfte ganz nach dem Geschmack von RB-Trainer Julian Nagelsmann sein. Er betonte in der Vergangenheit wiederholt, dass ihm sehr an vielseitig einsetzbaren Akteuren in der Mannschaft gelegen ist.

Kommt Koch, darf Stefan Ilsanker hoffen

Sollte der Deal durchgehen, besteht für den abwanderungswilligen Stefan Ilsanker wieder Hoffnung auf eine Freigabe. Er ist nach wie vor bei Eintracht Frankfurt im Gespräch. Auch hier sollen die Verhandlungen laufen.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,80 Note
4,00 Note
3,88 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
26
24
32
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
89% KAUFEN!
5% BEOBACHTEN!
5% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 30.01.20

    Das deutet dann wohl auf einen Abgang im Sommer von Upa hin... aber wenn Koch jetzt im Winter wechselt... hat er dann Chancen auf einen Stammplatz?

  • 30.01.20

    Der soll bloß noch bis Sommer bleiben.
    Bei Freiburg absolut gesetzt, bei RB wird es eng !

  • 30.01.20

    20 Millionen für Koch wäre schon ein klasse Transfer für Leipzig...
    Grad bei dem momentanen Engpass in der IV, dem Hang zur Dreierkette bei Nagelsmann und der AK von Upa im Sommer.... Wäre wieder gute Arbeit.

    • BavariaFantastica
      4 Fragen 7 Follower
      BavariaFantastica
      30.01.20

      Jiep, sehe ich genauso. Hoffe nur, dass wenn Koch im Winter noch geht, Freiburg es intern auffangen kann (Lienhart, Gulde, Heintz, Schlotterbeck und Itter sind die noch verfügbaren IV´s). Es sei denn Sie haben einen IV in der Hinterhand der noch kommen kann.

    • 30.01.20

      1zu1 wird Koch für uns Freiburger aktuell kaum zu ersetzen sein. Aber Not am Mann haben wir auf seinen Positionen nicht. Im Sommer kommt auch Keven schlotterbeck zurück.

    • 30.01.20

      Und außerdem muss man sagen, dass Freiburg das seit Jahren immer überragend gelöst bekommt, wenn ihnen Stammspieler abgekauft werden. Ich denke , dass auch das kein Problem wäre.

    • BavariaFantastica
      4 Fragen 7 Follower
      BavariaFantastica
      30.01.20

      Stimmt Mango, oft waren die Wechsel im Sommer mit entsprechender Planungsdauer. Der Koch Deal kommt dann doch eher überraschend und plötzlich

    • 30.01.20

      Ich denke Lienhardt hat das in der Hinrunde gut gelöst. Und mit der aktuellen Punktausbeute braucht Freiburg auch keine Angst haben, das Polster spielt bei dem Verkauf im Winter sicher auch eine Rolle. Auf Platz 17 würden sie das wahrscheinlich eher nicht machen.

    • 30.01.20

      Aber wenn Konate, Orban alle wieder fit sind, sehe ich schwarz für Ihn.
      Koch muss spielen, da dieses Jahr die Europameisterschaft ist, muss sich Robin beweisen, Spiel für Spiel! Und das hast du in Freiburg auf jeden Fall!

      Natürlich wäre es für Leipzig ein super Deal, ein Jungnationalspieler für 20 Millionen, super.
      Ich würde Ihm raten, wie gesagt, ein Jahr noch in Breisgau zu bleiben und dann zu einem Verein wechseln, der CL spielt.

  • 30.01.20

    Gefällt mir gar nicht

  • 30.01.20

    Also ich muss ehrlich sagen, auch wenn Koch eine wirklich gute Entwicklung genommen hat und für Freiburg ein elementar wichtiger Spieler geworden ist, ist er in meinen Augen kein Spieler mit Niveau für die CL und ebenso auch kein Spieler für die Nationalmannschaft.
    Orban, Upa, Konate sind da schon ganz klar stärker, aber sicherlich ist Koch ein guter Mann für die Breite des Kaders, nur bleibt da halt die Frage, ob man dann 20mio in die Hand nehmen sollte.
    Also nicht falsch verstehe, ich sehe Koch schon mit gutem Bundesliganiveau, aber für mich macht er Leipzig halt nicht besser und das muss ja eigentlich der Anspruch sein bei einer solchen Ablösesumme.

    • 30.01.20

      Bruma 15 mio, Augustin 16 mio, Cunha 15 mio, Saracchi 12 mio, Lookman 18 mio.
      Ist jetzt nichts ungewöhnliches mehr in der Größenordnung Ergänzungsspieler zu holen. Koch hilft akut weiter und würde, das sehe ich ähnlich wie du, mittelfristig auf der Bank Platz nehmen und ggf. in 2-3 Jahren wieder wechseln. Ich denke, darüber sind sich alle im Klaren.

    • 30.01.20

      die Preise sind realistisch heutzutage. Leipzig will meister werden. Orban und Konate helfen dabei kaum. Wenn Koch kommen sollte noch im Winter, kann Klostermann wieder auf die Außenbahn.

    • 30.01.20

      Vor allem Konate kommt frühestens Mitte/Ende Februar zurück ins Mannschaftstraining und bis er dann wieder S11 und vor allem 3-Fach Belastung spielen kann, dauert es noch ein bisschen.

  • 30.01.20

    Für Leipzig sicher eine gute Möglichkeit die IV wieder etwas zu stabilisieren. Außerdem kann man so auf den drohenden Abgang von Upamecano im Sommer vorgreifen.

    Für Freiburg zwar ein qualitativer Verlust aber finanziell absolut sinnvoll den Gewinn mitzunehmen. Außerdem hat man mit Nico Schlotterbeck schon jemanden in den Startlöchern der schon durchaus Qualitäten angedeutet hat. Zusätzlich ist ab Sommer auch der Bruder Schlotterbeck aus Berlin wieder zurück, was die Freiburger Innenverteidigung in Summe wieder gut besetzt.

  • 30.01.20

    wäre ein Top Top Transfer für Leipzig! Im Umkehrschluss Upamecano für einen Haufen Geld verkaufen.

  • 30.01.20

    muss der transfer spätestens morgen stattfinden damit es noch in der wintertransferzeit klappt oder geht das auch nach dem 31. januar zwischen bundesliga clubs?

  • 31.01.20

    Auf Bild steht es findet nicht statt, Trainer Streich hätte sein Veto eingelegt.