25.02.2020 - 11:55 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Auch am letzten Wochenende hat der FC Augsburg Angstgegner Bayer Leverkusen nicht bezwingen können, es setzte ein 0:2 in der BayArena. Die Fuggerstädter versuchten es mit einer variablen Fünferkette in der Abwehr, die offensiv zu einem 3-4-3 wurde. Doch erst, als in den letzten 20 Minuten mit einer Doppelspitze aus Ruben Vargas und Florian Niederlechner agiert wurde, kam man zu Torabschlüssen.


"Ab da hatten wir im Mittelfeld mehr Sicherheit", konstatierte Augsburg-Trainer Martin Schmidt laut "Augsburger Allgemeine". Vargas machte hierbei für den 52-Jährigen einen so guten Eindruck beziehungsweise brachte so viel neuen Schwung, dass er dem Schweizer auch gleich eine Aussicht auf die erste Elf bezüglich der nächsten Spiele einräumte.

"Er hat sich empfohlen, demnächst wieder in der Startelf zu stehen", so Schmidt abschließend. Der 21-Jährige hatte zuletzt zwei Spiele in Folge (gegen Freiburg und den Werksklub) zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen, wurde jedoch in beiden Begegnungen jeweils eingewechselt.

In der Saison gehört der Neuzugang aus dem letzten Sommer eigentlich auch zum Stammpersonal. So stehen für ihn nach 23 Spieltagen in der Bundesliga bislang 19 Einsätze von Beginn an auf dem Konto – er konnte dabei vier Tore und zwei Vorlagen beisteuern.

Am Samstagnachmittag empfangen die Augsburger Borussia Mönchengladbach

Die nächste Chance für Schmidt, den flexibel einsetzbaren Flügelspieler in die Anfangsformation zu befördern, besteht am 24. Spieltag, wenn die Augsburger die Borussia aus Mönchengladbach empfangen. Für beide Mannschaften geht es dann am Samstag um 15:30 Uhr los.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,92 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
24

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

84% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
15% VERKAUFEN!