Sarpreet Singh | FC Bayern München

Singh kehrt vorzeitig nach München zurück

29.01.2021 - 21:45 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Nachdem Sarpreet Singh im vergangenen Sommer mit der U23 des FC Bayern München Drittliga-Meister wurde, wollte er eigentlich den nächsten Schritt gehen: Er ließ sich für eine Saison an den 1. FC Nürnberg ausleihen. Doch bei dem Zweitligisten konnte sich der 21-Jährige nicht durchsetzen, sodass das Geschäft nun bereits im Winter vorzeitig beendet wurde.


"Zusammen mit den Bayern und Sarpreet sind wir übereingekommen, dass dieser Schritt für alle Seiten der richtige ist. Wir wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute", erklärte FCN-Sportvorstand Dieter Hecking am Freitag die Entscheidung.

Wie die "Bild" berichtet, soll der Spieler selbst um die vorzeitige Rückkehr zu seinem Stammverein gebeten haben. Demnach habe er abseits des Platzes keinen Anschluss zum neuen Team gefunden und zudem große Probleme mit der Körperlichkeit der zweiten Liga gehabt. Deshalb geht er nun einen Schritt zurück in die dritte Liga, wo er in der Rückrunde für die Zweitvertretung des FC Bayern zum Einsatz kommen wird.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,50 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
2
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
32% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
47% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 29.01.21

    Chapeau,dass er sich nicht zu schade für Liga 3 ist... hat Potential der Junge! Kämpfen und an Musiala orientieren :)

    • 29.01.21

      Der hat beim Club bewiesen, dass mehr als 3. Liga nicht drin ist

    • 29.01.21

      Das liegt nicht nur am Spieler! In München hat er sein Potential schon mehrfach unter Beweis gestellt!

    • 29.01.21

      beim Club inkl. 2. BL ist auch nicht einfach - gut selbst reflektiert auf jeden Fall. Und so gehen beide Seiten hoffentlich einen erfolgreichen Weg

    • 29.01.21

      ist halt ein unterschied zwischen liga 2 und liga 3

    • 30.01.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 30.01.21

      Cool bleiben Leute! Jeong hat genau das selbe letzte Saison gemacht (Leihe zurueck vom SC Freiburg zu FCB II) und ist jetzt Stammspieler in der 1. Liga.

      Was viele gerne uebersehen ist, dass der Sprung von 3. zu 2. (siehe Wuerzburger Kickers) oder gar 1. Liga nicht nur fussballerisch gross ist: Neues Umfeld, und raus aus der Wohlfuehlzone FCB (in der den jungen Spielern tatsaechlich sehr viel "Alltag" abgenommen wird) - das ist fuer junge Menschen durchaus eine Herausforderung.

      Singh kann kicken, und wird seinen Weg machen - abwarten ;)

    • 30.01.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 30.01.21

      Es gibt durchaus viele Spieler die sich in Liga 2 nicht zurecht finden einfach weil es nicht ihre Liga ist und in der Bundesliga dann top sind. Z.B. auch Wamangituka

  • 29.01.21

    Kannst ja auch keine Kabinenpartys machen, wie willst da die Jungs abseits vom Spielfeld kennen lernen..

  • 29.01.21

    Mal wieder ein Riesentalent...

  • 29.01.21

    Stammelf ab nächster woche ?

  • 29.01.21

    Lewy s11???

  • 29.01.21

    Der FCB ist auch ein schönes Grab für angebliche Top-Talente.

    • 30.01.21

      Wtf😅😂

    • 30.01.21

      Stimmt...bspw. Müller, Alaba, Kimmich und Davies wurden die Karrieren komplett verbaut :/
      Dass es nicht jeder mit dem grundsätzlichen Potential ganz nach oben schafft ist auch klar, bloßes fussballerisches Talent ist da maximal die halbe Miete.

    • 30.01.21

      du belegst mit deiner aufzählung sehr schön, dass da seit jahren nix mehr bei rumgekommen ist.

    • 30.01.21

      Meister09, ich schätze mal ein Dortmundfan. Wen hat denn der BVB in den letzten jahren aus der eigenen jugend hoch gebracht abgesehen von moukoko jetzt? Da hat der fcb als pendant musiala aktuell.

    • 30.01.21

      Meister 09 was bist du bitte für ein 🐦

    • 30.01.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 30.01.21

      was hat das mit dem bvb zu tun? hier geht es um keinen vergleich, sondern das war eine einfache feststellung.
      wieso ist man denn hier nicht in der lage, sachlich beim thema zu bleiben? hier jaulen die getroffenen hunde aber ganz besonders laut..

    • 30.01.21

      Meister, was ist mit dir?

      Es gibt 3 deutsche Profiligen mit jeweils 18 Teams = 54 Teams + eventuell 6 die permanent potentielle Aufsteiger sind. Macht 60 Teams. Jeweilige Kadergröße ca. 25 Spieler + erweiterter Profikreis eventuell 40 - 50 "Arbeitsplätze".
      Macht 3.000 potentielle Arbeitsplätze als Profispieler in Deutschland.

      Wieviele A-Jugend Mannschaften gibt es? Ein vielfaches... nehmen wir mal an 300, gleiche Kadergröße macht 7.500 Spieler, die hälfte scheidet wegen des Alters jedes Jahr aus: 3.250... Jedes Jahr...

      Jedes Jahr....

      Jedes Jahr...

      Was glaubst Du warum die heute schon mit 14,15,16,17 Berater haben? Weil man bei der Masse an Spielern nur das absolute Top-Niveau braucht, das überhaupt Profi wird.
      Als 3. Liga Stamm-Spieler hat Singh es also schon geschafft und gehört zu einem Elitären Kreis von gerade mal 3.000 Bundesligaspielern in unserem Land.

      Und von diesen hat Bayern die bestmöglichen Spieler (Meister 1. und 3. Liga)...

      Ich denke Du verkennst, was Bayern da leistet..

    • 30.01.21

      zirkzee, dantas, benko, nianzou, f. götze, richards, mai, cuisance, sanches, dorsch, fein, arp, kurt..

      die waren nicht da, um 2. oder 3. liga oder noch tiefer oder sonstwo zu kicken.

      Und in der 3. Liga darf Singh nun um den Klassenerhalt kämpfen.

      Was "leistet" der FCB denn so tolles?

    • 30.01.21

      Nur weil jeder junge spieler den bayern holt direkt als neuer Nationalspieler gesehen wird muss das ja noch lange nicht immer genau so funktionieren. Aber ist ja auch egal, hate du mal weiter aus neid und werd glücklich

    • 30.01.21

      @ Meister09:
      Eine Leistung ist es als einzige Zweitvertretung in der 3. Liga zu sein.
      Dort den Meistertitel zu holen - auch eine Leistung.
      Um den "Klassenerhalt" hat Bayern bis zum selben Spieltag letzte Saison auch gespielt - sogar mit 2 Punkten weniger nach 19 Spielen - und dann ging es aufwaerts...

      Du darfst nicht vergessen, dass es nicht ganz so einfach ist als FCB II Trainer konstante Leistungen einzufordern:
      Im Gegensatz zu "normalen" Erstvertretungen in der 3. Liga muss hier nicht nur mit COVID und Spielerverletzungen umgegangen werden. Zusaetzlich hast du
      - Spieler die kaum mit der 2. (sondern hauptsaechlich der 1.) Mannschaft trainieren (Zirkzee), aber Spielpraxis in der 3. Liga bekommen sollen (Musiala zu Beginn der Saison)
      - Spieler die zwischen 1. und 2. Mannschaft rotieren - mal als Ersatz fuer verletzte Profis die Bank in der 1. Mannschaft waermen muessen und in Drittligaspielen fehlen
      - Profis die neu an den Verein gewoehnt werden sollen (Davies, Dantas)
      - Profis die Spielpraxis nach Verletzung sammeln sollen (Nianzou, Roca), etc.
      Diesen Spagat nicht als "Leistung" anzuerkennen ist sehr kurzsichtig in meinen Augen (wenn es so einfach waere muessten das ja auch andere 2. Vertretungen, wie VfB II, BVB II, etc. schaffen).

      Deine Beispiele:
      - Zirkzee: Hat sich in Liga 3 empfohlen, konnte in der BuLi reinschnuppern, muss weiter an sich arbeiten - Leihe in Aussicht
      - Dantas: Wird an den Verein gewoehnt. Wenn er sich in der 3. Liga empfiehlt, wird die KO gezogen, wenn nicht gehts zurueck nach Portugal.
      - Benko kam aus der FCB U16. Der kennt den Verein (und wie der Hase laeuft) besser als Du und ich. Ich glaube nicht, dass der in irgendeiner Art und Weise desillusioniert war.
      - Nianzou: Hatte Verletzungspech!
      - F. Goetze (Kam zu Bayern in der U17) und ist jetzt BuLi Spieler
      - Richards: Ist zwischen 1. und 2. Mannschaft. Verletzungspech, sonst wahrscheinlich vor Sarr. Kann sich mit zukuenftigen BuLi Minuten fuer eine Leihe (oder mehr beim FCB) empfehlen
      - Mai: War bei Bayern seit der U16. Aehnlich Benko, mit dem Unterschied dass er in der 2. Liga auf sich aufmerksam macht (und bei Erstligavereinen in D und IT im Blick ist)
      - Fein: Bei Bayern seit der Jugend (2006!) und hat sich durch Leihen ins Blickfeld gespielt. Pech, dass seine Position bei Bayern Weltklasse besetzt ist (u. a. Kimmich, Goretzka). Dennoch jetzt beim PSV!
      - Dorsch: Bei Bayern seit der Jugend (2012), und kann sich jetzt bei Gent beweisen.
      - Cuisance, Sanches, Arp, Kurt: Hatten alle die gleiche Chance wie ein Richards, oder Zirkzee. Wurden teilweise verliehen, hat aber nicht fuer die derzeit weltbeste Vereinsmannschaft reicht - keine Schande.

      Ich frag Dich mal umgekehrt: Welche BuLi Zweitvertretungen bringen hier denn mehr "Talente" raus? Ausser VfB, und SCF (ich zaehle RB Salzburg mal nicht als Zweitvertretung von RB Leipzig) kommen mir hier nicht viele in Betracht...
      Fakten sind halt einfach super ;)

    • 30.01.21

      alle gescheitert beim fcb, damit ist doch alles gesagt. als talent ist der weg zum fcb daher nicht zu empfehlen.

    • 31.01.21

      Meister09: 1.694 Kommentare.
      Happy trolling - aber bei mir kommst du auf die Ignorierliste. Mein Ding ist mehr Qualitaet statt Quantitaet ;)

    • 31.01.21

      Wie kann man nur so fanatisch sein, dass man die Realität nicht wahr haben will? Es ist einfach so, dass man als Talent beim FCB schlecht aufgehoben ist.

    • 31.01.21

      Fanatisch 😂 sagt der richtige .🤦‍♂

  • 29.01.21

    MaScHiNe

  • 30.01.21

    Ohne böse sein zu wollen, aber in den 2010er Jahren bist Du mit 21 in der Situation vom Singh quasi schon gescheitert als "Talent".

  • 30.01.21

    Als erstes muss man meiner Meinung nach differenzieren in "VOR" und "SEIT" Oeffnung des NLZ in Muenchen.

    "SEIT" der Oeffnung des NLZ (Oeffnung 2017) kamen aus der Muenchner "Talentschmiede" z. B.:

    1.Liga
    Davies (FCB; nur 1 Saison bei FCB II zur Eingewoehnung)
    Friedl (jetzt SV Werder),
    Jeong (jetzt SC Freiburg),
    Mai (derzeit Darmstadt mit Geruechten zur 1. Liga in D und IT),
    Fruechtl (derzeit 1. FCN; kein Stammspieler, bin mir aber nicht sicher ob das am Spieler liegt),
    Musiala (FCB),
    Richards (FCB; Erweiterter Kader),
    Stiller (TSG Hoffenheim ab 21/22),
    Awoudja (VfB),
    Goetze (FCA),
    Dajaku (Union)

    2. Liga
    Singh (1. FCN)
    Wintzheimer (HSV)
    Tillman (Greuther Fuerth)
    Pantovic (VfL Bochum)
    Evina, Tarnat (H96; Erweiterter Kader)

    International:
    Batista Meier (Heerenveen)
    Koehn (Willem II)
    Wriedt (Willem II)
    Fein (PSV)
    Dorsch (Gent)
    Daniliuc (Nizza)
    Cuisance (Marseille)
    Zylla (Wroclaw)

    Ein paar wenige der aufgefuehrten waren nicht lange (ca. 1 Saison, Bsp: Cuisance) in Muenchen. Dennoch konnten sie hier den "naechsten Schritt" mit Spielpraxis in der 3. Liga und Training bei den Profis gehen.

    Die Meinung, der FCB wuerde keine Talente, oder guten Fussballspieler hervorbringen ist eine Maer, die lediglich die Unwissenheit oder Ignoranz der "Hater" aufzeigt, und das fehlende "Fussballwissen" (ueber die Grenzen von Bundesliga und Champions League hinaus) sichtbar macht ;)

  • 30.01.21

    Singh ein Lied für mich.. freut mich