Sebastian Rudy | TSG 1899 Hoffenheim

Neu-Coach Baum: "Ein über­ra­gen­der Spieler in der Zentrale"

02.10.2020 - 17:46 Uhr Gemeldet von: Cluesi | Autor: Dennis Winterhagen

Kurz vor dem 1. Spieltag gab Ex-Coach David Wagner beim FC Schalke 04 bekannt, dass er – mangels Alternativen – Sebastian Rudy als Rechtsverteidiger aufstellen wird. Der neue Übungsleiter bei den Blau-Weißen, Manuel Baum, sieht Rudy hingegen auf seiner starken Position im Mittelfeld.


"Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als Sebastian in Hoffenheim gespielt hat auf der Sechserposition. Wo er wirklich ein überragender Spieler war in der Zentralen. Also, ich sehe den Sebastian in der zentralen Rolle", äußerte Baum.

Nichtsdestotrotz weiß er auch um eine der großen Stärken des Ex-Nationalspielers: seine Vielseitigkeit. "Klar, und das spricht auch irgendwo für ihn, ist er ein sehr flexibler Spieler. Man kann ihn überall einsetzen", erklärte der neue Übungsleiter der Königsblauen vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig auf der Pressekonferenz.

Er betonte aber noch mal, dass Rudy bei ihm in der Zentrale agieren wird: "Am Ende des Tages habe ich das beste Gefühl, Sebastian Rudy im Zentrum zu sehen." Wenn nicht Rudy, wer könnte dann als Rechtsverteidiger agieren? Alessandro Schöpf, ebenso ein Allrounder, hat als Außenspieler schon Erfahrungen gesammelt, auch die "Bild" sieht ihn gegen Leipzig rechts hinten. Alternative: der recht unerfahrene Timo Becker.

Quelle: Pressekonferenz | bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,12 Note
3,75 Note
3,98 Note
3,75 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
21
32
27
6
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
55% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 02.10.20

    Wenn er Rudy als überragenden Spieler sieht, dann weiß ich doch gleich das es bei Schalke so weiter geht. :P

  • 02.10.20

    Junge, lauf so lange du noch kannst!

  • 02.10.20

    Rudy und Mascarell regeln im MF

  • 02.10.20

    Als überragend würde ich ihn jetzt zwar nicht bezeichnen, aber dass Baum ihn in der Zentrale sieht, zeigt schon mal, dass er kompetenter als Wagner zu sein scheint.

    • 02.10.20

      Musst bedenken dass er natürlich etwas übertreibt, um Rudy ein gutes Gefühl zu geben und ihn zu Höchstleistungen zu pushen.

    • 02.10.20

      Ja, schon klar. Pep wollte ja auch 1000 Dantes. Angeblich.
      Meine Wortwahl wäre trotzdem eine andere :) mehr wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen.

    • 02.10.20

      Deswegen bist du auch kein Buli-Trainer :)

    • 02.10.20

      Genau :) Sehr scharfsinnig.

    • 02.10.20

      Rudy spielt auch nicht als RAV weil er dort so geil ist, sondern weil niemand anderes im Kader diese Position (bundesligatauglich) spielen kann. Für das ZM/ZDM hat man aber einige im Kader...

    • 03.10.20

      Leute, ihr versteht nur die Hälfte und das merkt man euren Aussagen auch an: 1) Rudy war zu Hoffenheimer Zeiten überragend. Und das ist Fakt! 2) Wagner hat ihn mangels Alternativen auf RV gebracht. Das ist ein Versagen der sportlichen Leitung - insbesondere des Kaderplaners und nicht die Inkompetenz von Wagner in diesem speziellen Fall.

  • 02.10.20

    Manuel, für solche Aussagen liebe ich - ein Comunio Manager mit Rudy im Team - dich jetzt schon.

  • 02.10.20

    richtig, überragender Spieler in der „ZENTRALE“

  • 02.10.20

    +++

  • 02.10.20

    Wer soll dann RV machen? Wenn Rudy richtig gut wäre könnte er wie Kimmich beides spielen. Oder wie Lahm. Aber Rudy bleibt ein uneingelöstes Versprechen. In seiner ersten Zeit bei Hoffenheim war er einer meiner Lieblingsspieler der Liga, dann ist er zu Bayern und seine Karriere hat sich von dem Knick nie erholt.

    Wünsche aber alle Beteiligten alles Gute.

    • 02.10.20

      Was ist das bitte für ein Argument? Ist RV und ZM spielen können jetzt der Maßstab eines guten Mittelfeldspielers?

    • 02.10.20

      Merkwürdiger Vergleich.

      Rudy fehlt es mMn an fast allem, um als Außenverteidiger eine gute Figur abzugeben. Vor allem an Speed.

    • 02.10.20 Bearbeitet am 02.10.20 18:20

      Vor allem fehlt es ihm an Mentalität.. Der große Cafu zB war auch nicht der schnellste. Aber stimmt schon, Ridy mit Weltklassespielern vergleichen ist nicht fair. Ich mochte den früher wirklich sehr.


      Edit: aber zu cafus Zeiten waren die aussen auch noch nie so spritzig, geb ich zu. Ich sag nur wenn man will dann muss das eig auch gehen dass er dem Team als RV helfen kann, wenn er wirklich will ?

    • 02.10.20

      Weiters Indiz dafür, dass bentaleb keine Zukunft unter Baum hat?

    • 02.10.20

      Lahm und Kimmich sind eine Ausnahme. Dazu kommt dass Kimmich aktuell der flexibelste Spieler der Welt ist, gibt kaum eine Position die er nicht auf Top Niveau spielen kann. Bei der Mentalität stimme ich dir voll und ganz bei Rudy zu. Er mag zwar ein guter Kicker sein, aber auch nur wenn er sich richtig reinwirft. Bei ihm hat man immer das Gefühl er möchte einfach so schnell wie möglich die 90 Minuten rumbringen.

    • 02.10.20

      @Dog
      Eben. Du sagst es ja selbst. Der Fußball hat sich ja im Laufe der Zeit auch verändert, zumal Cafu noch deutlich zweikampfstärker war als Rudy.
      Ein Außenverteidiger muss ja nicht zwingend super schnell sein, aber eine gewisse Geschwindigkeit sollte er heutzutage schon mitbringen. Und Rudy ist wirklich langsam. Also richtig langsam. Fast auf Sahin-Niveau ?

      Nachtrag: ich weiß auch gar nicht mehr, wer diese Schnapsidee mit Rudy als RV hatte. War das Löw oder der damalige Hoffenheim-Trainer? Ich tippe aber auf Löw.

    • 02.10.20

      Das mit dem Knick seit seinem Wechsel von Hoffe zu den Bayern bewerte ich ähnlich.
      Er war in Hoffenheim der Unterschiedsspieler im Systemfussball.
      Ich denke, die Art wie Hoffenheim und auch Leipzig spielen, kommt ihm entgegen.
      Ob er sein Glück auf Schalke finden wird......abwarten.
      Schalke wirkt derzeit untrainierbar und planlos im Kader zusammengestellt.
      Ich freue mich darauf durch S04 widerlegt zu werden, auf dem Platz.
      Glück auf.

    • 02.10.20

      Bayern war für Rudy kein "Knick". Es war ein logischer Schritt und er hat dort ziemlich gut gespielt. Schätz mal wieviel er dort gespielt hat; dann macht mal Transfermarkt auf und ihr werdet überrascht sein...

  • 02.10.20

    Ist doch clever den nochmal öffentlich zu pushen.

  • 02.10.20

    Rudy war National Spieler, also der kann schon was, vielleicht bei Baum. Vielleicht aber wieder bei Hoffenheim!

    • 02.10.20

      Sicher nicht bei Hoffenheim. Wo soll der denn spielen? Der findet sich höchstens auf der Bank wieder. Jede Position, die Rudy theoretisch spielen könnte, ist besser besetzt. Dann lieber bei Schalke bleiben und auf bessere Zeiten hoffen.

  • 02.10.20

    hast schon recht, dass er anfangs sicher wenig Chancen auf S11 hätte, müsste quasi auf ne Verletzung oderso warten.
    Da ist es bei Baum sicher vorteilhafter für ihn !

  • 04.10.20

    Rudy WAR kein schlechter ZMF - von Grundsolide bis zu Lichtblick (in seiner besten Zeit). Mit seinen 30 Jahren, und der Entwicklung im deutschen Fussball der letzten Jahre (in meinen Augen ist das BuLi Niveau, genau wie die Geschwindigkeit im Spiel gestiegen) glaube ich jedoch, dass das Pendel nur noch selten in Richtung "ueberragend" ausschlaegt.
    Ich weiss nicht, ob er seine Sache besser machen wuerde als Mascarell. Vielleicht denkt Baum hier an eine Doppel-6? Bei der derzeitigen Gegentor-Flut waere dies vielleicht nicht die schlechteste Variante, um der verunsicherten Mannschaft wieder etwas Sicherheit zu geben.

    Was meint ihr?

  • 04.10.20

    Denke, da kannst du recht haben, um mehr Stabilität in der Mitte reinzubringen !

  • 02.10.20

    Zum Einstand gibts erstmal ein knappes 6:0 für Leipzig.