Serge Gnabry | FC Bayern München

Nagelsmann gibt Auskunft über Ein­satzchan­cen von Gnabry

23.09.2021 - 16:00 Uhr Gemeldet von: hadi313 | Autor: Robin Meise

Serge Gnabry konnte bekanntermaßen am Donnerstag wieder ins Teamtraining des FC Bayern zurückkehren. Ob der Offensivakteur gegen Greuther Fürth am Freitag direkt in der Startelf zu finden sein wird, ist aktuell aber noch offen. Neben Gnabry drängen zudem auch Jamal Musiala und Marcel Sabitzer auf einen Platz in der ersten Elf.


„Bei Serge und Jamal ist es so, dass sie sehr gut trainiert haben, wenn ich das Training heute sehe. Sie könnten spielen“, hielt Coach Julian Nagelsmann am Donnerstag fest. Während bei Gnabry zuletzt die Rede von einer krankheitsbedingten Pause war, setzte Musiala mit einer leichten Kapselverletzung im Sprunggelenk aus.

„Wir müssen natürlich den morgigen Tag abwarten, weil beide Thematiken auch ein paar Stunden nach dem Training eine Reaktion nach sich ziehen können. Da müssen wir schauen, inwieweit Sinn dahintersteckt, sie morgen von Beginn an spielen zu lassen oder einfach den Spielverlauf zu beobachten“, bilanzierte der Coach.

Im Fall von Gnabry könnten wohl auch Rückenbeschwerden den Ausschlag für die Trainingspause gegeben haben. „Bei Serge ist es oft ein bisschen konfus mit dem Rücken, das kannst du schwer planen oder ausschließen. Wenn er irgendeine Drehbewegung macht, kann es sein, dass es wieder zugeht.“ Grundsätzlich sei der Nationalspieler jemand, „den ich eigentlich nicht gerne ohne Rhythmus in das nächste Spiel lassen will.“

Nach dem Fürth-Spiel treffen die Bayern in der Champions League auf Dynamo Kiew

Der FC Bayern hat eine englische Woche vor der Brust. Nach dem Duell mit Greuther Fürth geht es für die Süddeutschen am nächsten Mittwoch in der Champions League gegen Dynamo Kiew weiter.

„Wir haben nächste Woche ein Champions-League-Spiel, bei dem wir beide gerne mit 100 Prozent Fitness dabeihätten“, erklärte Nagelsmann, der zudem durchblicken ließ, Gnabry und Musiala gegen Fürth nicht gemeinsam starten zu lassen.

„Die Wahrscheinlichkeit, dass beide von Beginn an spielen, ist sehr gering, auch wenn beide können. Da müssen wir schon ein bisschen splitten. Die Entscheidung fällt erst morgen nach der Aktivierung.“

Zur letzten Meldung vom 23. September 2021:

Gnabry meldet sich im Teamtraining zurück

Gute Nachrichten vom FC Bayern München: Offensivmann Serge Gnabry hat seinen Infekt überstanden und steht am Donnerstag wieder für das Teamtraining der Süddeutschen zur Verfügung.

Neben Gnabry konnte auch Jamal Musiala nach seiner kleineren Kapselverletzung wieder in den Kreis der Mannschaft zurückkehren. Beide könnten somit auch für das Duell mit Greuther Fürth am Freitagabend (20:30 Uhr) bereitstehen.

Quelle: Pressekonferenz | bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,98 Note
2,90 Note
3,28 Note
2,86 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
30
31
27
8
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
77% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!