14.01.2020 - 20:56 Uhr Autor: Bennet Stark

Sven Bender befindet sich nach seiner Oberschenkelprellung im Aufbautraining und hat am Dienstag ein individuelles Programm mit Athletiktrainer Daniel Jouvin absolviert. Vonseiten Leverkusens heißt es, dass der Innenverteidiger aller Voraussicht nach zum Ende der Woche wieder mit seinen Kollegen trainieren kann.


Noch unklar ist, was das im Hinblick auf das bevorstehende Auswärtsspiel beim SC Paderborn (Sonntag, 18:00 Uhr) bedeutet. Cheftrainer Peter Bosz zeigte sich jüngst noch optimistisch, was einen Einsatz des 30-Jährigen anbelangt: "Für das Spiel nächste Woche in Paderborn wird das kein Problem", hatte der Niederländer gesagt.

Update: "Von meiner Seite aus müsste es gehen"

Auch Bender selbst geht von einem Einsatz gegen Paderborn aus, wie er laut dem "kicker" kundtut: "Von meiner Seite aus müsste es gehen", so der 30-Jährige. Am Mittwoch möchte Bender seine Belastung weiter steigern und zumindest zum Teil am Fußball-Konditions-Training, einer hochintensiven Spielform, teilnehmen.

Quelle: bayer04.de | kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,62 Note
3,43 Note
3,54 Note
3,53 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
6
29
27
19

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

64% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!