Thomas Meunier | Borussia Dortmund

Meunier wird in der Königsklas­se nicht für Paris antreten

16.07.2020 - 14:37 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Thomas Meunier wird beim noch ausstehenden Champions-League-Miniturnier im August in Lissabon nicht mehr für Paris Saint-Germain auflaufen. Borussia Dortmund und sein Ex-Verein aus der französischen Haupstadt haben sich nicht auf eine Abstellung des Belgiers einigen können. Grundsätzlich war Meunier bereit, noch einmal für PSG aufzulaufen. Dazu wird es jetzt nicht mehr kommen.


Der in diesem Sommer ablösefrei verpflichtete Rechtsverteidiger übte in dem Kontext dann auch scharfe Kritik an den Verantwortlichen in Frankreich: "Paris nahm den Kontakt zum BVB auf, doch: Sie wollten nichts für mich bezahlen. Komplett unmöglich natürlich, wenn man sich vor Augen hält, dass ich inzwischen offiziell Spieler von Borussia Dortmund bin und das natürlich neben einer Leihgebühr mindestens auch versicherungstechnische Aspekte beinhaltet."

Und weiter: "Um es klar zu sagen: Leonardo, der Sportdirektor von PSG, hat sich zu keinem Zeitpunkt um ein Agreement mit dem BVB, geschweige denn mit mir bemüht. Er wollte, dass ich praktisch gratis für PSG auflaufe."

In Zuge dessen kam es sogar zu einer hitzigen Kontroverse, wie Meunier ebenso schilderte. "Schriftlich teilte er mir via Anwalt Ende Juni mit, dass ich bei PSG nicht mehr willkommen sei. Glauben Sie, dass davon zuvor in irgendeiner Weise die Rede gewesen war? Natürlich nicht", so Meunier, "stattdessen wurde mir nun mitgeteilt, bis zu meinem Vertragsende dem Klubgelände doch bitte fernzubleiben."

Kapitel PSG dürfte für Meunier nun abgeschlossen sein

Daraufhin soll es dann zur folgender Reaktion von PSG gekommen sein, nachdem Meunier ebenfalls per anwaltlichem Schreiben zuvor noch auf sein Recht auf Training hingewiesen hatte:

"Daraufhin wurde mir telefonisch mitgeteilt, ich solle bloß nicht den Weg von wem auch immer kreuzen, weil ich verstörende Geschichten erzählen könnte. Typischer Fall von Realitätsverlust."

Sein Fazit: "Ich war der Erste, der um eine Verlängerung für Juli und August bitten wollte. Leonardo war dazu nicht bereit und hat der Presse in Frankreich erzählt, dass ich eine Vertragsverlängerung abgelehnt hätte. Das stimmt so aber nicht, das will ich ganz deutlich sagen."

Für den 1,90 Meter großen Abwehrmann dürfte das Kapitel PSG damit nun endgültig abgeschlossen sein.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,72 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
9
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
81% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 16.07.20

    Endlich jemand, der klar und deutlich seine Stellung dazu bezieht und die Fakten auf den Tisch legt.

  • 16.07.20

    PSG hat wohl ein paar menschliche Probleme in der Führungsetage...

  • 16.07.20

    Gabs nicht damals schon Seitenhiebe von Bayern Richtung PSG Management weil da auch irgendwas dubioses vorgefallen ist?
    Einfach ein Clown-Verein mit Neymar als Anführer

  • 16.07.20

    Meunier S11?

  • 16.07.20

    Wundert mich keineswegs. Franzosen sind ja bekannt dafür nicht besonders freundlich oder zuvorkommend zu sein.. voreingenommenes und zu sehr von sich überzeugtes Volk.

  • 16.07.20

    Ehrenthomas

  • DerVolli
    1 Frage 0 Follower
    DerVolli
    16.07.20

    Der Artikel beschreibt seine Sicht der Dinge und wie er die Haltung und Reaktion von PSG beschreibt. Ein neutraleres Bild hätte man, wenn man auch die Beweggründe und Fakten der PSG-Seite kennen würde. Zu einem Zoff gehören immer zwei. Von daher könnte es auch sein, dass er auch nicht 100% unschuldig und unproblematisch ist.

    • 16.07.20

      Toll wird es Dortmund auch nicht unbedingt gefunden haben, wenn er noch für PSG spielen würde. Sollte er sich dabei verletzen (was PSG ja wurst sein kann), wäre das mehr als mies für den BvB.

  • 16.07.20

    Meunier ist mir sehr sympathisch, scheint ein guter Typ zu sein und freue mich für Dortmund, dass man den Hakimi Abgang in der Coronazeit mit einem gestandenen CL Spieler auffangen kann, der ablösefrei kommt. (Sag ich als Bayernfan)

    PSG bestätigt mal wieder das Image der absoluten Unsympathen, wenn ich schon sehe, wie überheblich die über den Platz schleichen bei so einem krassen Kader, kriege ich schlechte Laune. Scheinen sich alle ein Beispiel an Neymar zu nehmen. Ich weiß auch nicht, was das mit Meunier soll. Hätte nicht gedacht, dass sich ein Management auf so einem Topniveau noch mal an das rankommt, was Hoeneß mit Bernat abgezogen hat... Peinlich

  • 17.07.20

    So viel zum Thema, dass es sich Werner einfach so aussuchen hätte können, um für RB Leipzig weiter in der CL spielen zu dürfen. Fakt ist, ohne eine Übereinkunft beider Vereine geht da gar nichts, aber Werner war natürlich wieder die perfekte mediale Zielscheibe der Bild, um die Söldnermentalitätskeule zu schwingen. Und die Öffentlichkeit sprang natürlich drauf an.

    (Übrigens ähnlich, wie man nun auch hier wieder darauf anspringt, nur eine Seite der Medaille zu hören - Meunier ist ja bestimmt auch überhaupt nicht angefressen auf seinen Exklub zu sprechen und sollte er nicht verzichtbar sein, dann hätte sich PSG vielleicht früher/intensiver um eine Vertragsverlängerung bemüht - also wofür genau sollen sie jetzt noch für eine Übereinkunft mit Dortmund bezahlen? Und für Luft und Liebe hätte Meunier seine Vertrag recht sicher auch nicht um zwei Monate verlängert)

  • 17.07.20

    Glaubt ihr, dass Piszcek dann noch spielen wird?

  • 10.08.20

    Bei kickbase fällt Meunier seit Beginn an (31 -->26 mille). Ich verstehe das nicht. Kann mir niemand sagen,dass er nicht getradet wird.?! Was ist da los?