Timo Werner | 1. Bundesliga

Champions League für Leipzig ohne Werner?

16.06.2020 - 13:09 Uhr Gemeldet von: azfrankie | Autor: Fabian Kirschbaum

In den letzten Wochen ist über den bevorstehenden Wechsel von Timo Werner zum FC Chelsea ausgiebig berichtet worden. Beim Stürmer, der aktuell noch in Diensten von RB Leipzig steht, schlägt die "Bild" nun in die gleiche Kerbe, wartet aber mit neuen Details auf. Denn der 24-Jährige soll nach Informationen des Blatts beim Champions-League-Viertelfinale (im August) nicht mehr im Kader von RB stehen.


Demnach plant der deutsche Nationalspieler, für den in dieser Bundesligaspielzeit 25 Tore und acht Vorlagen bei bisher 31 Einsätzen zu Buche stehen, nur noch die nationale Runde "fertig zu spielen und danach zum FC Chelsea zu wechseln". Der Transfer nach London soll entsprechend dann in den nächsten Tagen vollzogen werden.

Dazu heißt es weiter, Werner verlasse Leipzig dank einer Ausstiegsklausel für 53 Millionen Euro Ablöse und kehre "möglicherweise für die Königsklasse nicht in den Kader zurück". Rechtlich wäre dies möglich, der Rechtsfuß habe aber einen anderen Plan. So soll er nach dem letzten Bundesligaspieltag (27. Juni) seine Koffer packen und in die englische Hauptstadt ziehen. Das Kapitel RB wäre damit komplett beendet.

Für Chelsea dürfte er im ausstehenden Achtelfinalrückspiel gegen den FC Bayern aber nicht eingreifen.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,39 Note
2,97 Note
2,88 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
32
30
34
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
32% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
56% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • Schlarri19
    1 Frage 0 Follower
    Schlarri19
    16.06.20

    Hart für RB

    • 16.06.20

      Wieso? Sie hätten ihn auch letztes Jahr für deutlich weniger Geld verlieren können. Jetzt machen sie nach 4 Jahren Werner immerhin noch ~40 Mio. Transfergewinn mit ihm - ohne dabei einen nationalen Konkurrenten zu stärken.

      Wenn man sieht was z.B. aus Lewandowski und Goretzka geworden ist, waren das jeweils "härtere" Fälle für Dortmund und Schalke.

    • Schlarri19
      1 Frage 0 Follower
      Schlarri19
      16.06.20

      Aber bis dahin ist noch kein Etatäßiger Ersatz gefunden

    • 16.06.20

      Ja, aber die Offensive von Leipzig ist nun auch nicht so dünn besetzt. Ich sage ja auch nicht, dass der Abgang an sich gut ist, nur hätte es den Klub deutlich schlimmer bzgl. eines Werner-Abgangs treffen können.

      Mit einem Verkauf über 50 Mio. ins Ausland können sie sich nicht beklagen.

    • Schlarri19
      1 Frage 0 Follower
      Schlarri19
      16.06.20

      Nein das können sie nicht aber der Abgang dann von ihm ist nicht schön also das er am 27 dann schon abhaut

    • 16.06.20

      @davidluiz diesen Umstand, dass es irgendwann einmal Vereine gab, die schon einmal härter getroffen wurden, bestreitet ja wohl auch niemand. Hier geht es nur darum, dass es natürlich hart ist für RB, wenn Werner vor Weiterführung der CL abspringt. Und in der CL gibt es soweit ich weiss auch ein hübsches Sümmchen fürs Weiterkommen...

    • 16.06.20

      Leipzig ist dennoch gut mit Schick und Poulsen im Sturm besetzt. Und wenns glücklich läuft kann auch wieder ein Kampl für die K. o. Phase eingesetzt werden. Von der Position zwar unterschiedlich jedoch ähnlich wichtig für die Mannschaft. Klar, der Verlust von Werner schadet Leipzig in sportlicher Hinsicht, jedoch ists nichts was nicht kompensiert werden kann.

    • 16.06.20

      @Jagiz Poulsen fällt wohl raus, aber denke auch, dass man mit Nkunku, Lookman, Schick, Sabitzer, Adams, Olmo usw. genug Möglichkeiten in der Offensive hat.

      Ob diese aktuell immer Gleichwertig sind bleibt natürlich die Frage, aber Ich denke schon, dass man zumindest Möglichkeiten hat. Zudem ist es bisher nur "Spekulation". Die Frage ist ja wieso Werner auf die Möglichkeit von CL Spielen verzichten sollte? Denke die Wohnungssuche wird es nicht sein und Vorbereitung für die kommende Saison fängt auch in der PL erst später an. Auflaufprämie dürfte nebensächlich sein, aber er ist ein Profisportler und die CL die ganz große Bühne wieso sollte er darauf verzichten? Es geht Sportlern doch vor allem ums spielen und gewinnen und nach außen wirkte es jetzt nicht so als würden Leipzig und Werner jetzt bösen Blutes auseinandergehen... natürlich mag Leipzig traurig sein Ihn abgeben zu müssen und vielleicht hätten Sie gerne mehr als die AK bekommen aber Ich denke schon das alle Beteiligten da bisher sehr fair miteinander umgegangen sind daher sehe Ich keinen Grund für böses Blut oder einen solchen Abgang.

      Man wird sehen wie es kommt, aber denke so lange er die Möglichkeit hat in der CL noch Spiele zu machen wird Werner diese vermutlich auch wahrnehmen, wäre so meine Einschätzung.

  • 16.06.20

    Spricht für eine Doppelspitze die letzten Spiele um Schick mehr Erfahrung zu gewährleisten.

  • 16.06.20

    Söldner

    • 16.06.20

      Ist das nicht jeder Profi? Oder kannst du mir mal den Spieler zeigen, der in einer erstklassigen Liga lediglich für eine handvoll warme Brötchen kickt?

    • 16.06.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 16.06.20

      pizarro

    • 16.06.20

      @david Der erneute Nachweis dafür, dass du nicht mehr als ein permanenter Advocatus Diaboli bist. Über Tousart bist du vor wenigen Tagen noch hergezogen, weil er nicht für Hertha in die 2. Liga wechseln wollte. Jetzt ist es plötzlich ganz offensichtlich, dass Profis irgendwie auch marktgerecht bezahlt werden wollen.

      Das Fähnchen schwingt hin und her.

    • 16.06.20

      @BuLiMa ja mit 41 😂

    • 16.06.20

      @Jerrinho

      Sag mal, sitzt der Stachel der Diskussion, in der ich dich zerlegt hab, immer noch so tief, dass du jetzt zu jedem meiner Kommentare irgendeinen Müll loswerden musst?

      Aber na gut, dann verschwende ich eben mal wieder wertvolle Minuten meines Lebens für eine deiner stupiden Behauptungen:
      Der Unterschied zwischen Werner und Tousart ist, dass Ersterer schon letztes Jahr zu - für Leipzig - deutlich schlechteren Konditionen zu einem Top-Klub hätte wechseln können, stattdessen aber verlängerte.
      Tousart hingegen unterschrieb langfristig bei der Hertha, ließ sich noch eine Saison lang zu Lyon verleihen und als Hertha dann plötzlich schlecht da stand/ein Abstieg theoretisch möglich war, fiel dem "Neuzugang" laut eigener Aussage ein, nicht zur Hertha zurück zu kehren - obwohl er dort eben langfristig (und mit Sicherheit nicht schlecht bezahlt) unterschrieben hat.

      Wenn du den Unterschied der beiden Personalien/Situationen nicht erkennst, dann tut es mir abermals für dich leid.

    • 16.06.20

      @BuLiMa

      Selbst der spielt bei Werder nicht umsonst.

    • 16.06.20

      Ich finde es immer toll, wenn du dich selbst einschätzt. Da muss ich sehr oft schmunzeln, heute sogar laut lachen. Danke dafür, auch wenn es keine Absicht war, schätze ich es, wie verbissen du dich an dieses Selbstbild klammerst, dass du das besondere, missverstandene Kind bist, welches den ganzen Trotteln hier meilenweit überlegen ist.

      Ich habe das an anderer Stelle schon erwähnt und mit dem Zusatz, dass auch ich für mich selbst in naher Zukunft eine Therapie zur besseren Selbstwahrnehmung anstrebe, rate ich dir, dass du dringend auch eine solche Therapie machen solltest, um dein Potenzial tatsächlich auch mal abzurufen und tatsächlich Menschen wie mich dann mal in einer Diskussion zu zerlegen. Glaube es mir oder lass es sein, aber darüber würde ich mich freuen. Ich lerne lieber etwas, als arme Wichte auszulachen.

      Genieß die Sonne!

    • 16.06.20

      @PhoenixSBM: Schon witzig wenn RB-Fans Werner als Söldner bezeichnen, das passt doch auf alle Individuen die irgendwie mit dem RB-Werbekonstrukt in Verbindung stehen.
      Im Übrigen passt die Definition tatsächlich auf eigentlich jeden Fußballspieler in der Bundesliga: "Ein Söldner ist ein gegen Bezahlung (Sold) angeworbener, zumeist zeitlich befristet dienender und durch Vertrag gebundener Soldat."

    • 16.06.20

      @Jerrinho

      Also wo genau ist in den 3 Metern Gesabber jetzt dein Beweis dafür, dass Werners Situation mit Tousarts gleichzusetzen ist?

      Wie immer bei dir: Große Fresse, null Argumente.

    • 17.06.20

      Komm David, hör doch bitte auf, dich ständig lächerlich zu machen. Es ist doch völlig offensichtlich sogar eine noch klarere Angelegenheit, als bei Werner. Auch du weißt doch ganz genau, dass die Verträge der Profis allesamt Klauseln für die 2. Liga haben, entweder für einen günstigen Ausstieg, wenn der Spieler gut verhandelt hat, oder für niedrigeres Gehalt, wenn der Verein gut verhandelt. Es ist dieselbe Logik, natürlich spielt ein Tousart nicht in der 2. Liga, natürlich sind da die Boni und die sportliche Perspektive nicht so hoch, genau wie Werner natürlich nicht den Rest seiner Karriere für niedrigeres Gehalt bei Leipzig spielt. Ihm kann man jedoch vorwerfen, dass er die Saison für den Verein, der ihn groß gemacht hat, nicht wenigstens zu Ende spielt. Tousart kann man überhaupt nichts vorwerfen - na gut, es sei denn man lebt in seiner eigenen Welt.

      Come on. Ein bisschen weniger erbärmlich darf es schon sein. Wenn du so oft betonst, wie unfassbar intelligent du bist, darfst du dich nicht ständig mit solchen angeblichen Kontern blamieren.

    • 17.06.20

      Der einzige, der sich hier lächerlich macht, ist derjenige, der einen Wechsel nach 4 Jahren zu Chelsea mit der Aussage "Ach, mein künftiger Arbeitgeber, bei dem ich unterschrieben hab, hat aktuell sportliche Probleme? Naja, dann geh ich eben nicht zu denen." gleichsetzt.

      Und jetzt nerv nicht.

    • 17.06.20

      Ach David, was du für ein selektives Verständnis hast, ist schon bewundernswert. Leider bist du so langweilig und vorhersehbar, dass ich dich jetzt blockieren muss. Schreib mir gerne eine PM, sobald du eine Therapie gemacht hast und bereit bist, dich für deinen nicht tolerierbaren Charakter zu entschuldigen.

      Bis dahin viel Erfolg im Leben! Bussi :*

  • 16.06.20

    Finde das schon ordentlich dreist von ihm. Klingt ja so als ob es seine Entscheidung ist die CL Saison für Leipzig nicht zuende bringen zu wollen.

    Da sieht man wieder wie viel die "Vereinsliebe" und der platonische Kuss aufs Trikotwappen bei manchen/vielen Spielern wert ist...

    • 16.06.20

      Man sollte auch mal einen Punkt machen. Werner kam RB enorm entgegen, indem er seinen Vertrag nochmals mit Klausel verlängerte. Er hätte den Vertrag auch genau so gut auslaufen lassen können und hätte sich die Taschen mit Handgeld in diesem Sommer vollgehauen. Tat er aber nicht.

      Man kennt doch die Vertragdetails gar nicht. Die Klausel wird zeitlich nicht unbegrenzt sein. Einen neuen Vertrag vereinbaren, der eine neue/verlängerte Klausel beinhaltet, weiß ich auch nicht, wie einfach das rechtlich so ist (darf er dann direkt danach überhaupt einen neuen Vertrag unterzeichnen?). Darauf zu hoffen, dass Leipzig das spätere Angebot von Chelsea akzeptiert, kann auch riskant sein. Entweder bietet Chelsea anschließend dann vielleicht weniger (durch eine in der CL zugezogene Verletzung oder aus sonstigen Gründen / siehe Sané letzten Sommer) oder hält sich RB vielleicht nicht an sein Wort.

      Kann ich nicht nachvollziehen, was man Werner hier schon wieder vorwirft.

    • 16.06.20

      Hier steht doch, dass es mit dem ausgehandelten Vertrag rechtlich möglich wäre die CL mit Leipzig zuende zu spielen? Oder hab ich das falsch interpretiert?

    • 16.06.20 Bearbeitet am 16.06.20 14:34

      Wie sollte dies möglich sein? Wenn, dann vielleicht höchstens mit einer expliziten Zustimmung Chelseas. Aber weshalb sollte Chelsea dem zustimmen, wenn sie die Klausel bis 15 Juli ziehen und Werner dann ein Spieler von Chelsea London ist?

      Dabei kann Chelsea ja nur verlieren (Verletzungen, kürzere Sommerpause für Werner...). Sehe keinen Grund, weshalb Chelsea dem zustimmen sollte, ähnlich wie Hertha bei Tousart.

    • 16.06.20

      Naja, vielleicht weil ihn Chelsea unbedingt will und sie das in Kauf nehmen würden.
      So wie es hier steht finde ich das keinen schönen Zug von Werner, falls das von der Bild aber falsch oder blöd formuliert wurde ändert das natürlich die Sache

    • 16.06.20

      Was in Kauf nehmen? Chelsea muss nur die Klausel ziehen, dann ist Timo Werner ab dem 30.06. ein Spieler von Chelsea London (vorausgesetzt Werner stimmt dem Wechsel natürlich zu, was Gerüchten zufolge wohl der Fall ist) und Chelsea hätte überhaupt keine Verpflichtungen mehr gegenüber RB Leipzig. Was soll Chelsea dabei dann in Kauf nehmen? Verstehe ich nicht, was du meinst. Die gewinnen dabei doch nichts, wenn sie Werner dann erst zwei Monate später bei sich haben.

  • Ochsenschwanzsuppe
    1 Frage 0 Follower
    Ochsenschwanzsuppe
    16.06.20

    Zwar nicht die feine Art aber ist vielleicht besser so wenn man bedenkt was der aktuell an Chancen verballert. Man merkt dass er mit dem Kopf schon längst in der Premier League ist.

  • 16.06.20

    mal vorab: unter dieser vertragsunsicherheit macht der sportliche wettbewerb doch gar keinen sinn mehr. aber klar, man will und muss es wahrscheinlich durchdrücken.

    mache da aber werner auch keinen vorwurf. ich denke, er würde nicht freiwillig auf ein cl-viertelfinale verzichten (selbst unter diesen bedingungen), wenn er sichs aussuchen könnte. klingt ja hier teilweise so, als könnte er nicht früh genug da wegkommen (quelle kurz gecheckt.. ah, bild. ok.). das wird schon andere gründe haben. aber wenn er sich nunmal für einen wechsel entschieden hat, dann nimmt ers halt in kauf. diese bild-mutmaßung kommt mir zumindest mal komisch vor, weil sie aus sicht eines fußballers keinen sinn ergibt. ich kann aber natürlich auch falsch liegen.

    • 16.06.20

      "Möglich" bedeutet hier wohl, wenn alle drei Parteien zustimmen würden, dass Werner die CL noch für Leipzig zuende spielen würde. Anders kann ich mir diese Möglichkeit nicht erklären, da die UEFA Chelsea nicht dazu zwingen könnte, ihren Spieler für einen anderen Verein abstellen zu müssen, ergo müsste Chelseas Zustimmung vorliegen. Jetzt kommt aber der springende Punkt: Weshalb sollte Chelsea dem zustimmen? Weshalb sollte dem Hertha bei Tousart zustimmen?

      Dass es die Bild in der Richtung darstellen möchte, dass der Söldner Werner alleinig gegen diese Möglichkeit wäre und nicht schnell genug zum größeren Vertrag nach London kommen könnte, völlig gleichgültig seinen aktuellen Teamkollegen gegenüber... Die Motive dieses Blattes kennen wir ja mittlerweile wohl alle.

  • Schlarri19
    1 Frage 0 Follower
    Schlarri19
    16.06.20

    Weiss jemand ne seite wo die heutigen pressekonferenzen der Vereine zu finden sind?

  • 16.06.20

    Der Mannschaft gegenüber schwach meiner Meinung nach. Hat was von „im Stich lassen“ wenn man was großes erreichen könnte - auch wenn’s RB ist, der aus bekannten Gründen nicht gerade beliebt ist.